Jump to content
  • advertisement_alt
  • advertisement_alt
  • advertisement_alt

Bastel

Members
  • Content count

    12,107
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    60

Bastel last won the day on August 15

Bastel had the most liked content!

Community Reputation

434 Excellent

About Bastel

  • Rank
    Senior Member

Converted

  • Motorrad
    NSU Agriette

Recent Profile Visitors

19,498 profile views
  1. Gestern mal ne Sitzprobe gemacht

    Sieht gut aus, kaufen Beim Andreas war ich nun auch schon ein Weilchen nicht mehr, wär auch mal wieder einen Besuch wert. Macht er auch noch Fahrrad?
  2. "DO(H)C" Edition, Klappe die Zweite... =)

    Ich lese auch wieder mit
  3. Wieder schön unterwegs zu sein, ohne Bremsen rubbeln. Etwas an Biss fehlt der kalten Bremse noch, kommt vielleicht noch. Kann man aber durchaus fahren, Preis/Leistung stimmt Die vordere Bremse ist eingefahren, der Kaltbiss ist noch etwas besser geworden. Damit bin ich soweit zufrieden, ist brauchbar, hab ich aber auch schon besser erlebt. Bisher war die Bremspumpenanlenkung auf 20mm eingestellt, hab nun mal auf 18mm umgestellt. Könnte im Gesamten nochmal, aufgrund der geänderten Hebelverhältnisse an der Geberpumpe, eine Verbesserung bringen. Auch der Short Lever liegt perfekt in den Fingern, die Umrüstung hat sich echt rentiert. Sodele, die 18mm Anlenkung haben den feinen Unterschied gemacht, so ist die Bremse nun amtlich. Mehr Biss und trotzdem sauber dosierbar, genau mein Ding. Kaum merklicher Hebelmehrweg durch die 2mm weniger Anlenkung, den Pumpendruckpunkt, den hab ich per Hebelversteller eine Raste weiter auf die alte Position verlegt. Ich bin ein Bremsen Prinzessin und muss mich innerhalb einiger Eckpunkte wohl fühlen, das hab ich nun erreicht. Das war dann auch meine vorerst letzte technisch noch offene Baustelle. Hier mal die Markierung der 18mm Anlenkung, die 20mm ist lediglich in schwarz gehalten. Bremsscheibenbild auch sehr gut, die Reibpaarung Bremsscheibe/Bremsbelage scheint zu passen. Da wird es im Straßenbetrieb keine Überhitzungsprobleme geben. Kein Vergleich zu den original Komponenten, da hat mir von der Pumpe bis zur Scheibe eigentlich nichts zugesagt. Auch die DLC+ beschichtete Gabel mit den reibungsminimierten SKF Dichtelementen, absolut dicht und spricht absolut seidig an. Macht genau was er soll und schön ist er sowieso. Auch die hydraulische Hymec Kupplungsbetätigung, schont echt meine Flossen. Mit der optimierten Fußrastenanlage komm ich ebenfalls super klar. Klein, stark, schwarz und tote Fliegen, so muss das! Putzen macht nur Kratzer
  4. Die originale vordere Bremse nervt mich schon von Anfang an, ein leichter Schlag ist auch in der Bremsscheibe. Als günstige Alternative kommt jetzt mal eine Braking Bremsscheibe mit ebenfalls Braking Belägen zum Einsatz. Gab es relativ günstig für 250€ inklusive der vier Einzelgeläge und dem Versand. Erst hab ich mir noch überlegt eine EBR Scheibe zu nehmen, für Straßen strullern sollte aber auch die Braking taugen. Ich fahr mittlerweile einige Braking Scheiben vorne, funktionieren alle bestens, nur eine hintere hat es mir mal in drei Teile zerrissen. Knapp 400 Gramm an rotierender ungefederter Masse spart die Braking auch noch ein, was will man mehr. Die originalen Bleche der Bremsbeläge, die passen auch an den Braking Belägen. Die Floater sind noch gut und werden weiter verwendet. Kurz einfahren die Bremse, mal sehen wie sich die Braking Bremse so gibt. Noch den Verbindungsschlauch von der RCS Pumpe zum Ausgleichsbehälter getauscht, hatte damals wohl kein EPDM erwischt. Der Schlauch nässte durch und färbt die Bremsflüssigkeit dunkel. Also auch gleich die Bremsflüssigkeit getauscht, ATE Typ200 und alles wieder entlüftet. Betonartiger Druckpunkt, so mag ich das. Noch Stahlbus fürs Getriebeöl, mal sehen obs passt und der Platz reicht.
  5. Ein Bordwerkzeug hab ich mir zusammengestellt, ich hoffe alles wichtige ist drin. Kommt aber wahrscheinlich noch in ein kleines Täschchen.
  6. Mal ein kleines unterwegs Bildle, macht Laune die Buell. Gehört mit zu den besten Charaktermotorrädern, welche ich je gefahren bin. Da ist nichts weich gespült, alles pur.
  7. Sodele, noch ein wenig Zeitraffer, was sich an der NoxB so alles getan hat. Nachdem nach dem deaktivieren des Auspuffklappenservos weiterhin die Motorkontrollleuchte ausgeblieben ist und auch kein Fehler im Fehlerspeicher des Motorsteuergerätes aufgelaufen sind, hatte ich heute ein halbes Stündchen zeit, um den Servo und das Kabel zu demontieren. In die Gewindebuchsen hab ich drei Schrauben zum Verschließen eingedreht. Den Buchsenstecker am Kabelbaum, da kam eine Gummikappe drüber. Für Buell "low carb" Fanatiker, Kabel und Servo wiegen knapp 400 Gramm. Den Gewichtsvorteil, den wird niemand beim Fahren bemerken aber weniger Gewicht schadet auch nicht. Auf dem Dachboden ist das nicht benötigte Material auch besser aufgehoben, wie verbaut am Motorrad.
  8. Bastels Straßenhobel SMS630

    Ja, sind nicht mehr viele Samstage bis Dezember Der Oldtimer ist auch schon eingewintert, bleibt die Buell zum rum düsen
  9. Bastels Straßenhobel SMS630

    Sodele, die Saison ist für die 630 bereits rum, sie ist geputzt und steht an ihrem Fleckchen zum Überwintern. Der Alu Kennzeichenhalter hat schlapp gemacht ist in den Ecken der Aussparungen eingerissen. Ich hab einen neuen gemacht, wieder aus Alu, 0,5mm stärker als zuvor. Diesmal alle Außenkonturen gefräst und in den Ecken mit Radius R4, mal sehen ob das hält. Etwa 10Tkm für den bisherigen aus 2mm Alu, das kann sich aber auch sehen lassen.
  10. Schaafheim 2017

    Nächsten Freitag, da bin ich schon Richtung Leipzig unterwegs. Wittgenborn, das ist mir zu weit mit dem Mopped Wird schon mal wieder passen, wenn nicht, dann halt mal wieder beim Engel und beim Strauss
  11. Schaafheim 2017

    ... ich hab meinen Namen rufen gehört Bis 150Km/h kann ich sogar während der Fahrt die Räder wuchten Ich trainier gerade für eine Motorüberholung während der Fahrt. Ich hoff man sieht sich mal wieder
  12. Nee, damit meinte ich, im Bereich Kugelrampen, das sind ja zwei sich gegeneinander axial bewegende Teile. Würden die sich entkuppelt verklemmen und erst beim Gas anlegen wieder trennen und einkuppeln, das wäre auch eine Möglichkeit, darauf wollte ich eher raus. Die Suter Kupplung hat ja auch schon jenseits der 200Bh, da hat man nun schon ein paar male von Problemen gehört. Eventuell noch was mit der Druckstange, dazu fällt mir jetzt aber nichts weiteres ein. Vielleicht Hand von er Kupplung im Schiebebetrieb
  13. ... das kann jeder behaupten
  14. Also deine "Rückenplatte" die würde ich mal als total verschlissen betrachten, hast du aber keine rutschende Kupplung, dann ist das ja eigentlich egal. Keine Motorbremse, das bedeutet ja schlussendlich, die Kupplung wäre im Schiebebetreib getrennt, im Schiebetrieb getrennt, das bedeutet, der Hopping Effekt hat über die Kugelrampen entkuppelnd eingesetzt. Setzt der Effekt ein, bevor du den Grip am verlieren bist, dann würde das sich in wenig bis keiner Motorbremse auswirken. Verantwortlich für die Steuerung und den Bereich wann per AHK entkoppelt wird, das wäre ja die Hopping Tellerfeder, also die kleine Tellerfeder. Wäre die Beispielsweise gebrochen oder ich sag mal ausgeleiert, dann könnte das schon deinen Effekt der fehlenden Motorbremse erklären, was am Schluss eigentlich ein viel zu früh einsetztendes entkuppeln bedeuten würde. Rattermarken in Nabe und Kupplungskorb hast ja wohl nicht, denn dadurch könnten sich die Reib-/Stahlscheiben eventuell im Schiebebetrieb ungünstig gegeneinander verschränken und die Kupplung trennen. Hast du dich schon mal zu den Kugeln vorgeschraubt?
  15. Huberta, beim dem Namen krieg ich böse Bilder im Kopf
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.