Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'dali'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeine Fragen und Antworten
    • Allgemeines
    • Termine, Renntrainings, Rennen
    • Einsteigerfragen
    • Shopping Verzeichnis
    • Supermoto auf der Straße
  • Motorradmarken
    • Aprilia
    • Honda
    • Husqvarna
    • Husaberg
    • Kawasaki
    • KTM
    • Suzuki
    • SWM
    • TM Racing
    • Yamaha
    • Andere Hersteller
    • Zweitakt Supermoto
    • Supermoto Projektbikes
  • Generelle Foren
    • Die Werkbank - Motorrad Technik
    • Fahrwerk und Reifen
    • Medien
    • Neuvorstellungen und Off Topic
    • Interne Angelegenheiten
  • Supermoto Teilemarkt
    • Biete
    • Suche
  • Supermoto Händler
    • Supermotostore - TM Supermoto Stützpunkt
    • Bergos
    • MRS Racing
  • Social Media
    • facebook
    • twitter @powerwheelie

Calendars

  • Supermoto Termine und Veranstaltungen

Found 1 result

  1. So Freunde des Quertreibens, lange habe ich mich geziert und nun, zum neuen Jahr endlich die Motivation gefunden Euch mein aktuelles Gefährt vorzustellen. Ich möchte dieses Mal keinen ausführlichen Aufbaufred machen wie bei der Alten, nur so ein wenig dokumentieren/teilen/angeben halt. Ein wenig "Vorgeplänkel": Wir schreiben den Sommer 2017, ich hatte gerade meine 16'er Husky FS verkauft (der fleißige Leser meines Blogs...ähhh: Freds weiß, dass ich versuchte auf KTHusky umzusteigen, dies aber aus lauter Honda-Sucht nicht schaffte und mich zurück auf den Sattel meiner ehrwürdigen 13'er CRF schwang) und freute mich des Lebens, wieder auf der gewohnten und geliebten Honda zu sitzen. Im Hinterkopf baute sich aber so ein Gefühl auf, dass irgendwann etwas Neues kommen müsste: Ich ging demnächst in meine 4. Saison mit dem Bike, sie hatte davor bereits 2 als Crosser in Kalifornien hinter sich und trotz erfolgter Motorrevision vor (zu dem Zeitpunkt) ca. 30 Betriebsstunden wüsste ich nicht ob ich noch in eine zweite investieren wollte. FastForward..... Meine 18'er Saison fing spät an, wurde dabei aber ungewohnt intensiv: Harzring, Ottobiano, Harzring FC-Lauf, Hiemer-Training Rathenow, nochmal Rathenow und Emmen innerhalb von knapp 3,5 Monaten.....ich weiss: für die "jeden Samstag Walle"-Jünger lächerlich aber für mich alterndes Nordlicht schon eine ungewohnte Häufigkeit. Ich steuerte dieses Jahr tatsächlich auf die Erfüllung meines jährlichen Saisonvorhabens von 20 Betriebsstunden zu. Nach dem Urlaub noch das DRZ-Training auf dem HR mitgenommen, rechnete ich hoch: "100 Meilen + Super 6....21-22BH's werden das!!" . Mit irgendwas zwischen 130-135 Betriebsstunden auf der Uhr KANN man auch schon über die nächste Revision nachdenken, vllt. gingen noch 10-20BH's aber was dann? Doch revidieren? Mit der neuen CRF hatte ich zu dem Zeitpunkt auch schon einige Berührungspunkte, nicht zuletzt am FC-Lauf im Juni, bei dem ich kurz mit MRS und Reiner Senior schnacken konnte und ein bisschen die L30 Kiste bewundern durfte. Nein: eigentlich war mir zu dem Zeitpunkt bereits klar, dass ich die Neue haben wollen würde. Zuerst noch der "vernünftige Plan": altes Bike verkaufen, neues her...ist dies dann schnell den Emo's zum Opfer gefallen und ich beschloss noch in dieser Saison eine zu kaufen um sie nach Möglichkeit bereits zu testen. Vllt. schockt mich das Ganze ja doch nicht und so könnte ich sie im Frühjahrsmarkt wieder verlustfrei (oder mit nur wenig) veräussern und hätte dann wieder die Alte als Notlösung (ja nee, is' klaar). Also durchstöberte ich den Markt der, wahrscheinlich aufgrund des überarbeiteten 19'er Modelles, überraschend "aufgelockert" schien. Dies kam mir entgegen, denn obwohl die 19'er doch gut aufgerüstet scheint, ist es mir zu wenig, als dass es mir den Aufpreis wert gewesen wäre. Eine gepflegte 17' oder besser: 18'er reicht mir. Wichtig war mir dieses Mal, dass es eine gepflegte Kiste ist, mit maximal ~40 Betriebsstunden, denn eine nah liegende Revision kostet mehr als die Mehrkosten beim Kauf einer Maschine mit wenig Stunden. Mitte September fiel mir diese Kiste dann vor die Füße: Modell 18', 15 Betriebsstunden auf der Uhr, Preis: im Rahmen, Standort: Plön (~70Km nördlich von HH)......."könnte man sich ja mal anschauen gehen" .....der Rest war Geschichte!! Am Sonntag angeschaut, mir 2 Tage Bedenkzeit genommen, Montagmorgen allerdings bereits zugesagt am Mittwoch abgeholt. Kurz zur Geschichte des Bikes: Von Papa für den Sohne im April 2018 vom Händler neu gekauft, vom Junior schon ordentlich 'rangenommen worden (fuhr Nordcup-Rennen, 10Km von der recht sandigen MX-Strecke Tensfeld, 20 nach Malente), hatte dieser nach der halben Saison keine Lust mehr auf 450'er und möchte eine Straßenkiste haben und lieber Papa's ältere 250'er zum Crossen nutzen. Der Vater ein netter Geselle mit Anfang 50, Häusschen und Hof, seine Mama wohnt ein Gehöft vorher...alles in allem kein Mensch der es aus irgendeinem Grund nötig hätte mit etwas zu beschei***. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es am wichtigsten ist sich den Verkäufer genau anzusehen (natürlich auch das Bike )und zu entscheiden ob's ein guter Kauf ist. Das Bike kann man "schön kaschieren", wenn der Verkäufer aber eine ehrliche Haut ist, dann wird er dies nicht nötig haben. So auch dieser Geselle: Keine Floskel von den berühmten Feldwegen auf denen 90% aller Crosser zu fahren scheinen Nein: Hier wurde ernsthaft gecrosst, auf Nordcup-Niveau, das wurde auch stolz so kommuniziert. Allerdings nur 15 Betriebsstunden lang (auf dem Zähler stehen 11 aber diesen hat er eben erst nach ca. 4 Std. montiert), regelmäßig nach 6 Stunden Öl gewechselt, nach jedem Fahren Lufi gereinigt. Das Bike machte auch, bis auf den zerkratzen Kupplungsdeckel und einen Mini-Riss in der Sitzbank einen absolut neuwertigen Eindruck. Ja so stand ich dann 3 Tage vor den 100 Meilen wieder mit 2 Bikes in der Garage, befingerte und maß an der Neuen umher, war noch gefangen zwischen "finde ich Porno" und "HILFE, wieder etwas Neues". Die 100 Meilen würde ich noch mit der alten Fahren aber die Super 6, 4 Wochen später, die wollte und HABE ich mit der neuen bestritten!! Wie ich den Umbau in so kurzer Zeit geschafft hatte und wie die ersten Erlebnisse mit der Kiste waren, das erzähle ich Euch dann im nächsten Abschnitt, liebe Kinder!!
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.