Jump to content
  • advertisement_alt
  • advertisement_alt
  • advertisement_alt
Joar-is-so1987

Transport zum Rennen!!

Recommended Posts

Sind Mietwägen ;)

die nur eine Saison vermietet werden und dann rausgehauen werden.

MM nach zu teuer da kaufst lieber gleich einen neuen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Connader:

Hi Dani,

 

geile Kisten!! :top:

 

Nur kostet die Scheiße auch immer so viel Kohle...!?! :wacko:

 

Hatte ja angefangen mir gebrauchte Pössl's etc. anzuschauen aber da werden z.B. für die alten Ducato's (Modell bis 06') noch teilweise bis über 20tsd € aufgerufen.....hab'sch leider ned über und den alten wilitsch au ned!! :thumbdown:

Vom neueren Modell mal ganz zu schweigen....

 

Das zweite Prob. ist dann eben Platz: Nach dem wir letzte Woche gechattet hatten, habe ich mir einen L3 hier in Hamburg angeschaut und mir war sofort klar, dass ich den nirgends geparkt kriege. Einen festen Stellplatz habe ich (noch) nicht also muss ich den im Worst-Case an der Straße parken. Hinzu kommt, dass meine Garage in einer einspurigen Kopfsteinpflaster-Straße ist, wo Du nicht einfach stehen bleiben kannst zum Beladen, da geht sonst nix. Parkplätze eh Mangelware....da wird es manchmal mit dem Experten schon schwer!?! :ill:

Ich hatte schon einen wirklich schönen, fertig ausgebauten und bezahlbaren Iveco an der Hand, der mir wirklich gefiel aber 7m ist utopisch für meine Situation!! :cry:

 

Ich denke aber mit dem L2 ist das machbar, auch mit 'nem Umbau (dann aber mit viel "Peter Lustig Geplane"). :lol3:

 

Momenten ist alles was mit caravan zu tun hat Mega teuer....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Connader:

 

Was sollen die den schaffen, wenn sie nur im Urlaub bewegt werden? Otto-Normal-Rentner fährt damit einmal im Jahr für 2 Wochen zum Campingplatz am Hodensee und zurück, das sind max ~2Tkm im Jahr.

 

 

so in etwar waren auch meine gedanken... aber was macht das mit dem motor. Ganzes jahr stehen und dann nur ein/zwei tage hin fahren und dann nach zwei woche ein/zwei tage zurück :bag:

 

@Dani90 wenn ich was gefunden hab werde ich dich mal löchern :4: 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb Joar-is-so1987:

so in etwar waren auch meine gedanken... aber was macht das mit dem motor. Ganzes jahr stehen und dann nur ein/zwei tage hin fahren und dann nach zwei woche ein/zwei tage zurück :bag:

 

Joa, nöö.....k.P. aber die Diskussion ging ja um die KM-Leistung oder? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mann Thore: Du hast gesagt  "Blabla...warum wenig KM" und das war eben die Erklärung. Ob jetzt 'rumstehen gut ist oder nicht ist eben eine neue Diskussion!!

 

Musst gel. auch mal wieder "Luft holen", wennsse verstehst!?! :lol3:

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.9.2017 um 16:57 schrieb Connader:

Farbe gefällt mir auch ("Berg-Blau"!? ;) )

 

..generell einfach viel schöner als die ganzen weißen Kisten die ausschauen wie ein Baustellenfahrzeug¬¬

 

Da finde ich das Blau einfach recht angenehm, nimmt subjektiv diese große globige Optik das dass "weiß" mit sich bringt!

 

Viel Spoaß mit dem guten:boobies:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich bin mit meine boxer h3 l5 mehr als zufrieden und bei 3.0 und 180ps bei 130 zarte 10 l verbrauch bei einem strammen gewicht von min. 3.7t.

 

Also sehr gut kauf und wenn du willst kannst dir meinen umbau nochmal anschauen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt ist es endlich soweit und mein Projekt Supermoto geht in die nächste Runde,allerdings kann ich mich nicht entscheiden welchen Anhänger ich nehme, habe 2 in engerer Auswahl , entweder ein Humbaur Kastenanhänger mit Sondermaßen von 2,50x1,50x1,50m , den bekomm ich dann halt nur unters Carport und nicht in meine Garage oder ein Cheval Liberte Cargo 1300 mit den Maßen 3x1,50x1,70 wo der Vorteil wäre dass er eine Innenhöhe von ca 1,70m hat , allerdings durch das Fahrwerk , welches schon mit 100er Zulassung kommt sehr flach da steht und gesamt nur 203 cm hoch ist und somit auch in die Garage passen würde.

Meine Frage geht speziell an die Leute die Erfahrung haben mit Kastenanhängern und zu welchem sie greifen würden vom Preis mal abgesehen ? 

Mein Auto müsste ich dann draußen auf der Straße parken falls ich mein Carport mit einem Hänger besetze , da die Garage wo auch mein Motorrad steht nicht direkt bei mir ist !

Anbei noch ein Bild vom Cheval Liberte Cargo 1300 

1337_9-2.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mich vor etwas über einem Jahr für einen Kastenanhänger von Unsinn entschieden. Meine Kriterien waren:

Stehhöhe innen (bin 185cm groß)

Rampe (da Supermoto nur mein Ausgleich ist und ich eigentlich im Dragracing zuhause bin)

Flexibel da am Haus auch ständig mal Arbeiten anfallen für die der Hänger auch genutzt werden soll.

 

In den Hänger habe ich eine Wohnwagentüre gebaut (ich arbeite in der Reisemobilbranche, daher war das sehr günstig) und ein Dachfenster. 

Ein Regal auf Rollen, welches an vier Punkten im Hänger verschraubt ist und der übliche Kram. So kann ich den Hänger innerhalb kurzer Zeit leeren und für sonstige Arbeiten nutzen.

 

Der Hänger hat ein zGg. von 2.000 Kg, ist natürlich überdimensioniert, aber der Aufpreis zwischen einer Achse und zwei Achsen war verschwindend gering. Ich glaube der Händler kauft die großen Hänger in größeren Stückzahlen und konnte so den Preis sehr nahe an den Einachser drücken.

 

Seit kurzem habe ich auch Strom in den Hänger gelegt, ich wollte aber kein Loch durch die Wand bohren (zwecks Dichtigkeit und evtl. Wiederverkauf) Also habe ich eine Munitionskiste (wasserdicht und robust) unter den Hänger geschraubt und das Kabel durch die Originale Kabelführung in den Innenraum gelegt. Das war eine elende sch... Arbeit, bis das Kabel durch den dünnen Kanal gefummelt war, aber ich musste eben nicht bohren.

 

Zum Schlafen nutze ich ein Feldbett, ein festes Bett möchte ich nicht einbauen, da ich den Hänger ab und an mal zweckentfremden muss um z.B.  Möbel umher zu fahren. 

 

So hat sich der Hänger für mich sehr gut bewährt, Die Höhe ist natürlich mächtig, 190cm Innenhöhe, 155cm Breite und 300cm Länge. Mein Unterstand war zum Glück hoch genug.

 

Mein Kollege war von dem Prinzip so überzeugt, dass er sich den selben Hänger zugelegt hat, somit gibt es zwei davon ;) Wir treiben aber auch die identischen Bikes über den Dragstrip, nur Supermoto will er nicht fahren (der Feigling) :)

 

 

IMG_20170521_170503.jpg

IMG_20170526_095900.jpg

IMG_20180328_221907.jpg

IMG_20180506_103639.jpg

IMG_20180506_103700.jpg

IMG_20180506_103713.jpg

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Mein Favorit ist die CATE-Plattform z.B. am VW-T4. 

Gibts für etwa 1000,- auch für andere Fahrzeuge und kann bis 250kg tragen.

Bei meinem T4 (kurzer Radstand) wurde die Vorderachse bei etwa 160kg Mopped (BMW Xmoto) aber schon spürbar leichter ;)

Montage/Demontage geht mit etwas Übung in ca. 15 min.

Link Fahrzeugübersicht und Preise:

http://www.cate-vertrieb.de/index2.htm

 

VW-BUS CATE.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann man einen 400kg oder 500kg Anhänger mal eben mit der Hand rangieren, weil einparken in mein Carport stell ich mich nicht so easy vor, deshalb würd ich ihn einfach abhängen und reinschieben und würde natürlich so Dinge wie Reifenwärmer und was man nur auf der Renne braucht gleich drin lassen .

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb Munchy_4:

Kann man einen 400kg oder 500kg Anhänger mal eben mit der Hand rangieren, weil einparken in mein Carport stell ich mich nicht so easy vor, deshalb würd ich ihn einfach abhängen und reinschieben und würde natürlich so Dinge wie Reifenwärmer und was man nur auf der Renne braucht gleich drin lassen .

kommt halt aufs Terrain an, wenn es eben ist und keine Kanten drin sich, ist das alles kein Problem.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb Blechbuexe:

kommt halt aufs Terrain an, wenn es eben ist und keine Kanten drin sich, ist das alles kein Problem.

 

Das ist dort kein Problem eben und asphaltiert , werd mich am Freitag mal beim Hänger Händler in meiner Nähe informieren 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Koffer hat leer ca. 600 Kg zzgl. den Kram den ich drin lasse. Ich kurbel das Stützrad recht weit raus um die vordere Achse vom Boden zu nehmen und dann lässt er sich rangieren. Allerdings ist der Hallenboden eben und ich muss ab und an meine 100 Kg Körpergewicht gut einsetzen. Es geht verhältnismäßig gut, aber auf schotter oder unebenen Gelände sicherlich nicht ideal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.