Jump to content
  • advertisement_alt
  • advertisement_alt
  • advertisement_alt
Bastel

Trotz Pille /-) BB Black Bastard

Recommended Posts

Bastel    569

Das geht mal gar nicht, also raus mit dem ollen LKL.

 

 

DSCN4213.thumb.JPG.645fca7e77114474c1fa61a7fe63c8ba.JPG

 

 

 

 

Ersatz fand sich im zunächst zur Verwendung angedachten TC Rahmen. Sauber und vorsichtig mit einem Innenauszieher demontieren und reinigen.

 

 

DSCN4209.thumb.JPG.4dfe9066fa0962f0b38e048aab8bf1ad.JPG

 

 

 

 

Die guten gebrauchten Lenkkopflagerschalen einfach wieder mit einer gedrehten Buchse einpressen.

 

 

DSCN4219.thumb.JPG.41866b66691b12a900e10797aa76b2b1.JPG

 

 

 

 

Leider hab ich für den SMR Rahmen nicht die Schlüssel für das Lenkschloss mit dazu bekommen :concern: Dafür wird etwas Budget notwendig werden.

 

 

DSCN4216.thumb.JPG.03ec3b2e3c6edca8f61679547b6b78e5.JPG

 

 

DSCN4220.thumb.JPG.d8c7527c1c8ae96f7a9f3f6d393ea4a7.JPG

 

 

 

 

Lenkschlossabdeckung, Feder und Niet, die bewahre ich mal auf, weil original und noch gut in Schuss.

 

 

DSCN4214.thumb.JPG.02349f1050111735a7996cc2efd19086.JPG

 

 

 

 

Wegen des relativ kleinen Gabelbrückenoffset von 18mm der TC Brücke für Marzocchi Shiver45, kommt diese zum Einsatz. Jedoch fehlte mir das obere TC Lager, die Dichtscheibe und die Nutmutter zur Lagervorspannung.

 

 

DSCN4226.thumb.JPG.091e1cf8dc78b4dd30a3ba9c0b82535c.JPG

 

 

 

Da war doch glatt aus dem SXV Gabelumbau ein komplettes Lenkrohr mit Lagern und Anbauteilen übrig :4: Und wie üblich beim Husqvarna Baukasten, da sind die TC Teile der verschiedenen Generationen baugleich/verwendbar.

 

 

DSCN4227.thumb.JPG.3c45182e5aee1fdc797336ac77d460ac.JPG

 

 

 

TC Alu Lenkrohr und Lenkschloss, das gibt es sinniger weise nicht, TC hat kein Lenkschloss im Gegensatz zu TE/SMR mit Stahllenkrohr. Zack die Bohne, Gabelbrücke montieren und auf Linksanschlag drehen, zehner Bohrer in den Akkubohrer und durch die Lenkschlossaufnahme das notwendige Verrieglungsloch ins Lenkrohr gebohrt. Ob man das an einem Alu Lenkrohr tun sollte oder darf  :bag: :4: Nein, natürlich nicht :dali:Ist mir aber egal, weil es trotzdem hält. Das Loch noch auf 11mm aufgebohrt, damit der Bolzen etwas Platz hat. 60° angesenkt, damit er besser den Weg findet.

 

 

DSCN4238.thumb.JPG.a2b1806713dbaecc6425c439f548ae73.JPG

 

 

 

 

Die Gabelbrücke hatte ich ja schon schön gefixt. Ich hoffe die lediglich 185mm breite Gabelbrücke, die holt mich später nicht beim Platz am Bremssattel zu den Speichen ein. Die Reifenbreite zwischen den Gabelbeinen, das sollte rechnerisch knapp, mit einem schmalen Reifen auf 3,5" Felge, sauber vermittelt und gespeicht noch reichen.

 

 

DSCN4241.thumb.JPG.826f97dfda51efc24f5e7c5bdd8a6888.JPG

 

 

 

 

Hier mal noch das fürs Öhlins umgearbeitete Heck. Da fehlt jedoch der Auspuffhalter, da kommt was geschraubtes hin.

 

 

DSCN4245.thumb.JPG.dd78e85619c645ee5009367a7f09f39d.JPG

 

 

 

 

Stand der Dinge, so weit so gut im Sinne low budget. Für diese Arbeiten liefen außer Zeit keine Kosten auf, das Budget bleibt bei 660€.

 

 

DSCN4243.thumb.JPG.b9bcdfe62d49d59922706c4f4420c8a9.JPG

 

 

DSCN4244.thumb.JPG.f610b6fa29de338c0a2bdbfc8bab2e83.JPG

Edited by Bastel
  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
kingz    48

Für low budget sieht das schon mal ganz gut aus. und n Ö Federbein ist nicht low budget :P

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bastel    569

Gabel für die BB :denk1:

 

Meine TE Gabel, die war mittlerweile nicht mehr komplett, das einstellbare Druckstufenventil, das brauchte ich mit geändertem Shim Stack für die Gabel der 630. Da kam der MarcusT zu besuch und hatte nicht nur seine neue erworbene 450RR im Transporter, sondern auch eine Gabelspende für die BB. Hierfür nochmals ein großes Dankeschön :daumenhoch:

 

 

DSCN4249.thumb.JPG.3e810718c065af3de039d43a4a6770b9.JPG

 

 

 

 

Er sponserte sogar eine Öhlins Gabel bei :naughty: Aufkleber lügen nicht :wacko: Perfekt für mein Vorhaben! Die Standrohre sind etwas angegangen, das wäre aber nicht schlimm gewesen, die anderen beiden sind aber optisch besser.

 

 

DSCN4250.thumb.JPG.fc31ce4bef5137afa4144f49f1bd6648.JPG

 

 

 

Die Gabelspende scheint eine Sumo Gabel zu sein, sie ist etwas kürzer und auch der Shim Stack ist anders als an der TE Gabel und gleicht augenscheinlich mal meinen bisherigen Sumo Shim Stacks.

 

 

DSCN4252.thumb.JPG.a1355a07c781fc2c1de4eb6d4f62986c.JPG

 

 

DSCN4254.thumb.JPG.9c4cab625c1496d053e9f4da0921ea47.JPG

 

 

 

 

Die Gleitrohre sind bei allen vier Gabelbeinen in sehr gutem Zustand.

 

 

DSCN4259.thumb.JPG.524f5804c14bb2985c8e8805938554d8.JPG

 

 

 

 

Hier mal das Öl der Spendergabel, echt übel, was sich da über Jahre in Gabeln so tut.

 

 

DSCN4264.thumb.JPG.5560fa4cc7a48be5442c9f255500a680.JPG

 

 

 

 

Hier mal vier Gabelbeine in Einzelteilen, daraus lässt sich mit Sicherheit was technisch gutes zusammen bauen.

 

 

DSCN4267.thumb.JPG.4b42dfcfcfc2968fb2f3874e6bbf0014.JPG

 

 

 

 

Diesen originalen Husqvarna/Marzocchi Gleitbuchsen/Dichtsatz, den hatte ich nur 2Bh in einer Gabel montiert, dann wich er SKF Dichtelementen. Es geht ja ums sparen und Reste verwerten, passt also genau ins Thema, den zu verwenden. Ich halte die Demontage und wieder Montage für unproblematisch, habs ja selbst vorsichtig demontiert, in der Voraussicht, die Teile wieder zu verwenden.

 

 

DSCN4256.thumb.JPG.914588a0c047d121ffde099fa97eaf6e.JPG

 

 

 

 

Nach etwa 500 Stunden Testfahrt, Nächte langes beraten mit mehreren meiner Fahrwerksspezialisten, Simulationen jeglicher Fahrsituationen, haben wir einen edlen Tropfen an Gabelöl  erfunden, die Enaddirex Plörre. Eine 50%ige Teilhaberschaft von 7,5W aus der Schweiz, die restlichen 50% zu gleichen Teilen 10W aus Italien und 5W aus der einzig wahren deutschen Produktion. Alles weitere ist ein Betriebsgeheimnis, welches komplett vermischt die notwendige Menge für zwei Gabelbeine ergibt :4: Geil, wieder drei Restekübelchen weg im Schrank und genau der Gedanke der Resteverwertung.

 

 

DSCN4266.thumb.JPG.2dc8f56ca2de242969df3ad524f5a96d.JPG

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ben    220

Mit 6,87W Öl fährt sich das am besten, sagte schön Eckerhaaaaart als er mit Wännääää die Satte-Liter-Schüssel zusammen baute.

 

Stabile Aktion vom MarcusT!

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
dr.-hasenbein    554

Magst du mal genauer ergründen, was der Genaue Unterschied zwischen enduro und SM Gabel ist ? (innen)

 

Ich hab Eine die ausgefedert zwischen Oberkante Gabelfuß und Unterkante Staubring = 25,5cm freien Federweg hat und eine die 30cm freien Federweg hat.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bastel    569

Ich hab jetzt leider keine weiteren Fotos dazu gemacht, hab ich ja schon oft genug gemacht zum Gabel Richten. Das Dämpfungsrohr hab ich nur gespült aber nicht zerlegt, deshalb kann ich nichts detailliertes zu den Innereien sagen. Die Dämpfungseinheiten der Sumo Gabel sind kürzer, deshalb sind eben auch die Gabelbeine der Sumo Gabel kürzer. Das Dämpfungsrohr ist augenscheinlich gleich lang, die Kolbenstange jedoch kürzer bzw. eventuell per Buchse am Ausfedern gehindert. Ich vermute, es handelt sich aber um eine originale Sumo Gabel, welche eine kurze Kolbenstange hat und nicht per Buchse eingekürzt ist. Druckstufe, da sind an der Sumo Gabel deutlich unterschiedliche Shim Stack im Verhältnis zur TE Gabel verbaut. Der Shim Stack Aufbau an der Sumo Gabel, der ähnelt gleicht dem mir bisher bekannten Shim Stack an anderen Sumo Gabeln. An der Sumo sind weniger und anders aufgebaute Plättchen drin, als an der TE Gabel. Ich hab jetzt auch keinerlei Dokumentation dazu betrieben oder etwas vermessen. Ich hab vor, die Gabel einfach mal so zu fahren, taugt es nicht bzw. findet sich keine geeignete Abstimmung, dann muss ich da eben nochmal ran.

 

Die Schmutzabstreifer kenne ich vom Schmökern, hab dazu selbst keinen Bedarf, hatte auch noch keine selbst in den Fingern. Ob es die auch für Shiver45 gibt? Wäre eigentlich nahe liegend, so oft wie die Gabel an verschieden Motorrädern und Motorradmarken im Einsatz "war". Ob sich SKF um die betagte Shiver 45 noch schert und dazu Abstreifer auflegt? Für aktuelles Gabelmaterial 47-50mm gibt es die Abstreifer jedenfalls.

 

Ansonsten ist die Gabel mittlerweile fertig und schon eingebaut. Das Dicht-/Buchsenmaterial der Sumo Gabel, das ist in sehr gutem Zustand, das hab ich einfach wieder verwendet und mein Dichtsatz kommt wieder auf den Dachboden. Die untere Buchse hätte eh nicht gepasst, da ist an beiden Gabeln die breite Buchse drin. Die finde ich deutlich besser, weil eben fast doppelt so breit, sollte besser führen und auch stabiler sein. Ansonsten hat die Sumo Gabel nur eine kurze Vorspannhülse für die Feder, die TE Gabel zwei lange Vorspannhülsen. Ansonsten hab ich die Z/D Versteller zerlegt und vom Schmutz befreit, alles abgeschmiert und schön gangbar gemacht, die Klicks sind wieder sauber fühlbar. Die schönsten, nicht für die Abstimmung relevanten Teile beider Gabeln, die fanden jeweils ihren Platz in den beiden Gabelbeinen. Etwa 1,3 Liter der neu entwickelten 6,87W Enaddirex Plörre, die fand sauber vermengt in einem Großen Messbecher, je zur Hälfte, ihren neuen Arbeitsplatz in den Gabelbeinen. Betätigt mit vollem Körpereinsatz von 74Kg, dämpfen die Beinchen sauber und fein ansprechend ein und aus. Sie reagieren auch merklich auf Z/D komplett auf/zu, was ich halt mal als fühlbar einschätzen kann. Zwischen Staubkappe und Wellendichtring, da kam auch wieder ein Spritzer Interflon Fin Super Teflonspray fürs bessere Ansprechverhalten/Losbrechmoment. Fühlt sich gut an, dicht ist sie, Aufgabe erfüllt :4: Hört sich vielleicht etwas legere an meine Vorgehensweise aber ich hatte nun schon so viel Marzocchi Shiver Krempel in den Händen, so grob kann ich da schon einiges vorab an Zustand und Aufbau abschätzen. Die Gabel fühlt sich gut an, die wird nach etwas Abstimmung auch gut laufen. Im Moment ist Z/D mal jeweils mittig im Verstellbereich eingestellt, von da aus wird dann optimiert.

 

 

Noch zwei Bildchen, etwas wenig für Bastel Verhältnisse aber Gabel richten, das ist immer ordentlich Geschmiere. Dazwischen immer Fotos machen, das ist echt lästig. Es geht hier schließlich ja auch ums Sparen, das darf an den Bildern nicht zu kurz kommen :bag: Benjamin, reicht das schon, um in den Forumskalender 2018 zu kommen :denk1:

 

 

DSCN4278.thumb.JPG.39aae1ba03845ea9169203496e0cb7a8.JPG

 

 

DSCN4280.thumb.JPG.7b4db50d664a944647d0c1857780c409.JPG

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bastel    569
vor 1 Stunde schrieb Marcus T.:

Sauber Junge! :4:

 

Ja, sauber ist sie jetzt auch :4:

 

 

Vorderreifen, das wird ja bekanntlich knapp mit dieser Gabelbrücke. Abstand zwischen den Gabelbeinen beträgt an der engsten Stelle an der Staubkappe 123mm. 123mm plus Durchmesser an der Staubkappe 62mm, macht zusammen die 185mm Gabelbeinabstand. Kommen noch negativ die an der Gabel montierten Gleitringe der Gabelschützer hinzu. Die Gleitringe kann der Reifen wegen mir ab und an mal angehen, an den Standrohren möchte ich das nicht unbedingt. Ein Conti Attack SM misst 119mm in der Breite, ein noch vorhandener Pipo 117mm. 2-3mm sind schon wenig, zumal die Gabel und das Rad sich ja auch noch etwas verwinden. 115mm breiter Reifen, 4mm Platz, da wäre besser und auch ausreichend. Eventuell hat ja jemand einen Tipp für einen schmalen Reifen auf einer 3,5" breiten Felge.

Edited by Bastel
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
dr.-hasenbein    554

 für den Reifen nicht. Aber mit der alten M6x6 Huskynabe vorn kannst bei der Brücke problemlos n fetten SuMo Radialsattel montieren :)  Die linken Speichen setzen viel weiter innen an der Nabe an. Die sind allerdings für 20mm Lager...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ben    220

Fürs Titelbild reichts wohl noch nicht, aber vielleicht woanders :P

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bastel    569
vor 2 Stunden schrieb dr.-hasenbein:

 für den Reifen nicht. Aber mit der alten M6x6 Huskynabe vorn kannst bei der Brücke problemlos n fetten SuMo Radialsattel montieren :)  Die linken Speichen setzen viel weiter innen an der Nabe an. Die sind allerdings für 20mm Lager...

 

 

Die alte Nabe, da hab ich auch noch eine aber keine große Bremsscheibe. Mit der schmalen Gabelbrücke und der vier Loch Nabe, da gehört normal auch eine gerade Bremsscheibe ohne Offset dazu, ich hab aber nur mit Offset. Ein fertiges Vorderrad hab ich ja, mit etwas hin und her gespeiche, da reicht das eventuell. Radiale Bremssättel hab ich auch zur Auswahl aber nur einen axialen HE70 Sattel mit Gabeladapter für 50 Magnum. Mal sehen, vielleicht investiere ich in eine breite Gabelbrücke, wer was liegen hat, der kann sich gerne melden. Ein radialer Shiver45 Gabelfuß, das wäre auch passend zu meinen Teilen. Mal sehen was über die Zeit so kommt.

 

 

Titelbild :denk1: vielleicht die Rückseite vom Kalender :4:

Edited by Bastel
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Connader    138
vor 1 Stunde schrieb Bastel:

Ein radialer Shiver45 Gabelfuß, das wäre auch passend zu meinen Teilen. Mal sehen was über die Zeit so kommt.

 

Sowas?

IMG_3247.thumb.JPG.86ae22710da0b89c0cdf98c48901ec71.JPG

 

Nein: kein 50'er Fuß (leider)....45'er für 20'er Achse. 

 

Hab 2 davon....bei Interesse-> PN ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bastel    569

Plan B für die Front, radiale Marzocchi Shiver 50 OC. Reste aus kompletter OC Dämpfereinheit mit Z/D Versteller von meiner SXV, dazu Standrohr, Gleitrohr und Gabelfüße von CC Gabel einer 530RR. Mit der hatte ich eigentlich nur Probleme mit der Dichtheit am Gleitrohrgewinde zum Gabelfuß. Felge, Brembo 320mm Bremsscheibe mit Offset, abgefräste Doppelbelag Bremssattel, alles wäre vorhanden, bis auf eine passende Gabelbrücke. Wahrscheinlich komm ich auf diesem Weg besser, schneller und günstiger weiter, wie mit der Shiver 45.

 

 

DSCN4286.thumb.JPG.64880ab6b9bb2f503bf062793af166c8.JPG

 

 

 

 

Lenkschloss bestellt, zuvor die Bartbreite angefragt und 6mm bestätigt bekommen, was wird geliefert, natürlich 4mm :wacko: Und noch schön angegeben, auch passend für KTM Modelle.

 

 

DSCN4298.thumb.JPG.38250b68a7e3390cadd357b7316630fe.JPG

 

 

DSCN4304.thumb.JPG.71889db6f6e83398c7e0396a05abd27c.JPG

 

 

 

 

Sieht schon gut aus :buttrock:

 

 

DSCN4294.thumb.JPG.1c839a10a03b1564764f1f9ad9f404a6.JPGDSCN4295.thumb.JPG.7933328bcaa678edcf8f670df7b636b5.JPG

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bastel    569

So, Plan B läuft. Die Gabel ist fertig, ich hoffe der radiale Gabelfuß ist nun dicht. Die Gabelfüße hab ich nochmals gestrahlt und mit Motip lackiert. Das Gabelfußgewinde ist diesmal mit Dichtmasse eingedichtet. Das Gabelöl, Wilbers und Eni, hat gerade noch so gereicht. Benötigt hab ich für die Shiver 50 OC knapp 1,5 Liter, mit einer Luftkammer von 100mm. Das Dichtmaterial und die Buchsen, die waren ja vom Gabelumbau der SXV übrig. Bis hier hin wieder alle für umme. Nur noch eine passende Gabelbrücke brauche ich, da rollt schon was gebrauchtes zu mir.

 

DSCN4308.thumb.JPG.1f51f5b784517bdd915a5aafd0075744.JPG

 

 

DSCN4309.thumb.JPG.25370288811ed3e2755d0bf07eff6f77.JPG

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bastel    569

Die Sachen haben schon ihre Gebrauchspuren aber irgendwie kann man aus vielem noch was schönes machen :4: Die Shiver 50 Gabelbrücke, die konnte ich über den Andreas alias kingz beschaffen, hierfür nochmals ein Dankeschön fürs vermitteln. Irgendwie fehlen aber immer wieder Teile fürs Puzzle, deshalb lagen die Sachen ja auch auf Halde, was sich nun ja in Form einer kompletten 570 ändern soll. Im Moment fehlen mir alle Speichen fürs Sumo Hinterrad, die Speichennippel hätte ich wiederum liegen. Dann wäre mal das Rolling Chassis soweit zusammen, was das Handling zum rum schieben einfacher machen würde.

 

Wer also also 36 original Husqvarna Speichen übrig hat, jemand kennt der welche hat oder eine günstige Bezugsquelle weis, da würd ich mich freuen, wenn da was zustande kommt.

 

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
kingz    48

Kein Ding, helfe immer gerne...wenn in meinem eigenen Messi Keller nicht noch was rumliegt kenn ich schon noch einen der es hat :D

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bastel    569

Nachdem mir trotz Anfrage ein falsches Lenkschloss geschickt wurde und der Shop sich lieber hinter ihren AGB`s versteckt, anstatt zu ihrem Fehler zu stehen, hab ich mir einfach ein weiteres Lenkschloss bestellt. Auf zwei mal Versandkosten wollen die mich sitzen lassen, dann behalte ich das falsche Lenkschloss lieber.

 

 

DSCN4311.thumb.JPG.cfefa47c08e7c4d8dc3fb65707260a20.JPG

 

 

DSCN4314.thumb.JPG.58f35d299fc3a8b6adf2a6fb871351c4.JPG

 

 

 

 

Die durch den Andreas vermittelte Gabelbrücke ist auch da. Alles wie versprochen und ausgemacht, die erfragten Angaben, wie auch der Zustand treffen zu. Ich denke, es war auch für beide preislich ein fairer Handel.

 

Das ist eine TC510 Gabelbrücke aus 2006. Der Gabelbeinabstand Gabelbein Mitte zu Gabelbein Mitte, die beträgt 200mm. Obere Klemmung 58mm, untere Klemmung 61mm und somit passend für Marzocchi Shiver 50 OC wie auch CC. Diese TC510 Alu Lenkrohr, das ist baugleich zum Alu Lenkrohr der TC570. Diese TC510 Gabelbrücke hat auch noch die Lenkanschläge, nicht wie die späteren, da wurden diese abgefräst und unten zum Rahmen hin per Stellschraube angeschlagen. Auch das Gabelbrücken Offset, das ist für mein Straßenvorhaben mit 18mm durchaus brauchbar. Ich hatte ja schon die Bohrung im Lenkrohr der TC570 Gabelbrücke gebohrt, das zweite Lenkrohr, das wollte ich nicht auch noch bohren. An der TC510 Gabelbrücke, da waren die Lager hinüber und verrostet, also musste da eh das Lenkrohr samt unterem Lager raus. Also kurzer Hand auch noch das Lenkrohr der TC570 Gabelbrücke ausgepresst, um dieses samt deren Lager in der TC510 Gabelbrücke zu montieren. Vorab an jeder unteren Gabelbrücke Fixpunkte zur Ausrichtung der Lenkschlossbohrung gesetzt, diese auch auf das Lenkrohr übertragen und in der TC510 Brücke ausgerichtet eingepresst. Anschließend Distanzring, Dichtring und Lager auf die untere Brücke gepresst, alles verbaut. Passt alles perfekt, die Lenkschlossbohrung sitz auch wieder passend. Alles in Allem, bis auf die fehlende Lenkschlossbohrung im Alu Lenkrohr, ist das eine perfekte und günstige Plug and Play Sumo Gabelbrücke, zur Umrüstung von axial Shiver 45 auf radial Shiver 50 für den Dino. Bis auf 3mm Gabelbrückenoffset und 5mm Gabelbeinabstand, entspricht diese TC510 Brücke den 450/530RR Dimensionen.

 

 

DSCN4315.thumb.JPG.58c93b9fb012c82644023e997dd10143.JPG

 

 

DSCN4330.thumb.JPG.c955c974e8ba6af2e219c91e7257fc19.JPG

 

 

DSCN4327.thumb.JPG.f2dcaf4be8299c836b316980e4112244.JPG

 

 

DSCN4333.thumb.JPG.d8b4f4cdba07f893c2af1d86c3e8f693.JPG

 

 

 

 

Einen Dellorto PHM Vergaser hatte ich ja schon aus dem Palettenkauf, leider ohne Beschleunigerpumpe. Dies liese sich zwar nachrüsten, aber um den Preis gab es schon fast einen PHM mit Beschleunigerpumpe. So hab ich nun zwei Vergaser, daraus wird das beste kombiniert, den Rest könnte man auch wieder verkaufen oder für Ersatz/Ersatzteile liegen lassen. Für einen Mikuni oder Keihin, da wäre das vierfache an Kohle notwendig gewesen, das war finanziell nicht drin. ich denke, mit dem Dollerto kann man auch leben.

 

 

DSCN4316.thumb.JPG.75e8f6082b18df3f68be07bb13a3453e.JPG

 

 

DSCN4317.thumb.JPG.8c7b7e250d1775e091e407f49bc3ba30.JPG

 

 

DSCN4322.thumb.JPG.7478120d3f969f21ec4334966871bbae.JPG

 

 

 

Abzüglich Lenkschloss, Gabelbrücke und Vergaser, da schrumpft mein Budget von 660€ auf 412€.

Edited by Bastel
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.