• advertisement_alt
  • advertisement_alt
  • advertisement_alt
Ben

KTM 2 Takt Einspritzer enthüllt

62 posts in this topic

http://www.vitalmx.com/news/press-release/KTM-Announces-Groundbreaking-Two-Stroke-Fuel-Injection-Machines,20288?utm_source=twitter.com&utm_medium=referral&utm_campaign=spotlight#.WMlkriwAZTA.twitter

 

max_IMG_4842_296878.jpg?1489592494

 

KTM Announces Groundbreaking Two-Stroke Fuel Injection Enduro Machines

The Austrian manufacturer is well known for its revolutionary advancements in technology and now the game-changer is finally here, with 2-stroke fuel injection Enduro models being launched as part of the 2018 EXC range. With KTM’s unwavering commitment to being at the very forefront of offroad motorcycle sport, in which the orange brand has achieved many championship wins over the years, the latest, exciting development in technology has come to fruition.It has been no secret that KTM’s Research and Development department in Mattighofen, Austria has been developing this technology, which offers considerable benefits over carbureted models including drastically reduced fuel consumption while also no-longer having the need to pre-mix fuel or alter the machines’ jetting. Not only that, the new 2-stroke TPI models offer a completely new experience in terms of power delivery and rideability, which once again demonstrates KTM’s commitment to its offroad roots, following on from the all-new generation of Enduro machines released last year. As market leaders in this segment, KTM believes the new 2-stroke fuel injection technology, known as TPI (Transfer Port Injection), is revolutionary. More information will be available during the international media launch, which begins on May 15, 2017.“This is an incredibly exciting development for KTM. We have been developing 2-stroke fuel injection for some time, and our goal was to create competitive motorcycles with all the benefits of fuel injection, while fitting into our READY TO RACE mantra. There has been extensive testing and considerations for our Research and Development team to take into account during this process, so we are very motivated by this next step and world first in technology, as we take a major step forward in this segment. We are certainly looking forward to unveiling the new 2018 KTM 250 EXC TPI and KTM 300 EXC TPI machines in May. In Europe the bikes will arrive at the dealer floors in early summer. In the USA and Canada, the new 2018 KTM 250 XC-W TPI will be available in very limited quantities in late fall,” said Joachim Sauer, KTM Product Marketing Manager.

 

--- zu deutsch in Kurzfassung:

Die 2018er 250 und 300 Enduros werden FI haben.

TPI = Transferporteinspritzung

Medienvorstellung: 15.5.2017

Auslieferung im frühen Sommer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Schmierung der KW Lager wird interessant, ebenso ob das leistungsmässig so viel besser sein wird, als der Vergaser oder eine Saugrohreinspritzung.

Direkteinspritzung wäre wohl zu aufwändig für ein Geländegerät....?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Artikel hat KTM wohl selbst geschrieben?! :-P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie sprach ein Kumpel, "es riecht nach Rotax"

 

KLICK

 

Wenn der Kram halbwegs funktioniert und nicht nur so eine Deppeneinspritzung wird, wie bei den Viertaktern, dann könnte das Ganze seeeehr geil werden aber mal abwarten, wie viel Versuchsmäuschen die Erstkunden noch sein werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hauptsache es gibt nachher auch für jedermann die Möglichkeit das Gemisch anzupassen.

Wenn ja, dann bekommen sie meinen Segen

Share this post


Link to post
Share on other sites

macht die CDI vollautomatisch... Wenn das möglich wäre, wäre ja Euro4 nicht mehr drin !? und darum gehts doch, oder ? :denk1:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was für behindertes Video...

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Wat ein Müll.....wieder eine Erfindung die die Welt nicht braucht! Sry.....

Der Pierer sollte ma lieber in nachhaltige Projekte investieren....

Edited by ZiD!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähhh ja.... Weltweit fahren mehr Zwei- als Viertakter rum, wenn du bei den Zweiradvehikeln mal den Blick gen Indien und andere Schwellenländer schweifen lässt. Bringst du deren Low tech Stinker durch Retrofitkits ein wenig Sauberkeit bei, hast du wieder deine Weltverbesserungsrettung, du Öko

Irgendwo muss man ja mal anfangen mit der Technologie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Throttle_Jockey:

Irgendwo muss man ja mal anfangen mit der Technologie.

 

Die gibt es schon seit einiger Zeit. Die Bootsindustrie ist da schon ziemlich weit. Reine Luftansaugung und anschliessende, dosierte Direkteinspritzung, Öl je nach Belastung zwischen 20:1 bis runter auf 250:1 unter Hochdruck an die neuralgischen Punkte genebelt, Zylinderabschaltung etc.etc. Man hat festgestellt, dass der Ölverbrauch z.T. geringer ist als der Verlust über die Abstreifringe des 4T..!! Mit den weniger beweglichen Teilen und der Kraftabgabe bei jeder Umdrehung im Grunde genommen nur Vorteile.

 

Aber der Ruf des Stinktakters wird vermutlich bis in alle Ewigkeit vorauseilen und dem Verkaufserfolg nachhaltig im Wege stehen. Einen Aussenborder oder Moped kannst du noch an den Mann bringen, weil das ein von früher vertrautes Bild ist. Aber ein PKW..?, ich denke, dass wird schwierig sein...   

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vergiss bitte nicht, die Industrie freut sich über jedes Verschleißteil. Wer will schon etwas verkaufen was ewig hält und nicht's verbraucht?

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vergiss bitte nicht, die Industrie freut sich über jedes Verschleißteil. Wer will schon etwas verkaufen was ewig hält und nicht's verbraucht?


Das ist der Punkt, wieso es den Viertakter gibt. Jeder hat den Zweitakter in der Garage? Ok, das Marketing muss dir jetzt sagen, dass das Ding schlimmer als Hitler ist und dir den Viertakter schön reden. Jetzt kommt KTM an und lobt dir den 2t wieder hoch.

Dasselbe bei den Autos; kauf dir nen Diesel, ist voll öko und hipp und toll, jetzt sagen alle "Benzin Direkteinspritzer, viel besser! Wegen deinem Diesel sterben irgendwo kleine Robbenbabies!" und in fünf bis acht Jahren sagen sie dir, dass diese Technologie urplötzlich noch beschissenere Stickoxidwerte hat - hat man ja nicht wissen können...

@Sespri: BRP E Tech 850, mein Traummotor :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sry aber ich bin der Meinung das der 2t schon vor 20 Jahren veraltet war. Ich bin nicht sicher aber ich glaube in Italien darf gar keiner mehr zugelassen werden weil die ganzen Vesps und Piaggios und was weis ich da alles zugenebelt haben. Ich denke elektro ist die Zukunft! Wenn die neuen Speicher ausreichend Energiedichte, Leistungsdichte UND Zyklenfestigkeit besitzen dann gibt es mmn keine Alternative.....

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Lithium für die Batterien zaubern wir uns dann aus dem Nichts hervor.... Strom ist eine Alternative, mehr aber auch nicht bzw nichts, was jemals als Hauptmedium genutzt wird, dafür gibt dir deine Batterie auch zukünftig nicht genug Kapazität her... Für Großstädte aber definitiv gut anwendbar.

Wenn du Technologien nicht weiterentwickelst, weil die Lobby die Cash cow woanders sieht, wird alles immer beschissen sein. Die alte Stinkevespa hat mit einem auf dem Bodensee zugelassenen Evinrude Zweitakt Direkteinspritzer genausowenig gemein, wie die aktuellen, rudimentären Einspritz Viertakter beim MX/Sumo mit den aktuellen Automotoren.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

vor 4 Stunden schrieb Throttle_Jockey:

Das Lithium für die Batterien zaubern wir uns dann aus dem Nichts hervor.... Strom ist eine Alternative, mehr aber auch nicht bzw nichts, was jemals als Hauptmedium genutzt wird, dafür gibt dir deine Batterie auch zukünftig nicht genug Kapazität her... Für Großstädte aber definitiv gut anwendbar.

Wenn du Technologien nicht weiterentwickelst, weil die Lobby die Cash cow woanders sieht, wird alles immer beschissen sein. Die alte Stinkevespa hat mit einem auf dem Bodensee zugelassenen Evinrude Zweitakt Direkteinspritzer genausowenig gemein, wie die aktuellen, rudimentären Einspritz Viertakter beim MX/Sumo mit den aktuellen Automotoren.

 

Ich verstehe dein Standpunkt Carlo nur denke ich das du da nich das "Große Ganze" siehst.

Das Problem is nich das Lithium! Sondern 1. die "seltenen Erden" in EMotoren welche 90% aus dem Chinesischen Raum kommen und somit einer Monopolstellung unterliegen und nicht rentabel recycelt werden können. Aber moderne Transversalflussmaschienen kommen auch ohne aus. Und so eine 36cm große Transversalflussmaschiene liefert bis zu 790 NM. Koenigsegg arbeitet bereits damit. Das ist doppelt soviel Drehmoment wie eine R1 bei 11,5k RPM macht.....oder anders, ein MB GModel AMG mit V8 hat 750 NM!

und 2. das Problem das die Energie- und Leistungsdichte zz. asynchron zur Zyklenfestigkeit sowie Kosten stehen. Somit haste zwar Batterien wie Li/O2 mit mit sehr hoher wh/Kg was etwa ner Reichweite von 400+ km darstellt aber eben die Kosten und Zyklenfestigkeit auf der anderen Seite. Bis 2020 soll das aber auch weitestgehend gelöst sein, denn die Batterietechnik wird ja erst seit den 2000ern intensiv erforscht. Vorher war das ja nur.....so lala weil man es nich brauchte. Ich beschäftige mich seit nunmehr 2 Jahren intensiv mit Elektromobilität und Litium/Ion ist bzw wird wie Blei/Säure von heute sein.....veraltet!

Klar hängt da ne Lobby dran, es gibt ein Forscher der ein Weg gefunden hat wie man Biologische Abfälle zu Kohle und weiter zu Öl rektifizieren kann. Die Patente hat sich aber die OPEC gesichert. ....   und klar hat Benzin zur Zeit etwa 85 mal mehr Energie gebunden als Li/Ion. Im Individualverkehr fährt jeder statistisch ca 16km pro Tag  das heist bei den aktuellen Reichweiten von etwa 200km müsste er alle 12 Tage das Auto/Motorrad/was auch immer aufladen! Das is für mich nur ein Gespenst was den Leuten erzählt wird.....Auch man muss auch sich auch mal anschauen seit wann wird daran geforscht und wie "intensiv"! Richtig seit etwa 10- 15 Jahren! Und wie lange wird am Verbrenner verbessert? Richtig seit Neunzehnhundert und...

Also weit über 100 Jahre Vorsprung. Und dennoch hat die die EMobilität in den letzten 5 Jahren so derbe Sprünge gemacht. Tesla mit dem Supercharger wo man in 30 Min laden kann usw....

 

Ich möchte aber jetzt hier nich meine Diplomarbeit rein kopieren daher beende ich es mit dem Satz! 2 T EFI is für mich völlig fehlinvestierter SCHROTT!

 

li akku diagramm.JPG

vergleich li akkus.JPG

 

 

 

Edit: Piagio und Ossa haben den 2t EFi ja schon etwas länger! Durchgesetzt hat der sich nich.....

Edited by ZiD!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder man sieht es einfach als Weg wie man die -nicht nur im Geländesport- beliebten 2 Takter vor der Euronorm retten kann :D
Die mir bekannten E-Bikes Freeride E und Alta Mx wären für mich persönlich weniger eine Alternative als zwanghaft "modernisierte" 2 Takter. Wobei es wie schon angesprochen ziemlich lange 2 Takter mit Einspritzung gibt, nur sind das halt Motoren die fast dauerhaft auf einer Nenndrehzahl laufen und sowohl Dosierbarkeit als auch Ansprechverhalten im Hintergrund standen, Jetskis, Schneemobile usw

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles eine Frage des Standpunktes und der Darstellung.
Tesla und ihre Supercharger - ist da nicht letztens erst einer bei abgebrannt?

Piaggio hat den Ditech Roller wohl zu genüge verkauft, Ossa als Maß zu nehmen, ist nicht adäquat, da dort genausowenig massenhaft Fahrzeuge gebaut werden/wurden, wie zB bei Koenigsegg Autos gebaut werden.

Jedem das seine, daher werden wir hier nie auf einen Nenner kommen bei solchen Themen, ähnlich wie "welche Ölsorte soll ich fahren...". Ich sehe die Batterie bzw den Akku in drei Jahren genau da, wo er jetzt auch ist - in einer gehypten Nische.

Alles weitere, wie es denn nun wirklich wird, werden wir wohl erst mit der Zeit sehen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessantes Thema,könnte ich mich auch unendlich zu auslassen. Kurzum, gut das ein Hersteller gibt der sich hier engagiert, egal wie es vermarktet wird.

 

Völlig egal ist mir auch wie andere Hersteller den E-mobility Kram hypen und vermarkten, denn die breite Masse wird nicht nur hier in diesem Themenbereich geblendet. Den Techniker können Sie jedoch nicht verarschen 😉

Die E-Antriebe sind für bestimmte Anwendungsbereiche bisher nur interessant und ggfs geeignet. Mehr nicht. Dann aber auch nur mit regenerativen Ernergien gefüttert... Hat ja nicht jeder wie ich ne pv Anlage zum Einspeisen wie ich auf dem Dach.

 

Wieso sollte z.b. ein 2 Zylinder Triebwerk, mit ordentlicher Aufladung und einen realistischen Nennverbrauch von unter 3 Litern Einzug in ein Familienauto erhalten....Interessiert doch keinen. Der Markt wäre höchstens für Idealisten interessant..Vermarkten kannste es auch nicht. Und wieso überhaupt, der 2.0 4 Zylinder mit miterweise über 300 PS Spitzenleistung kann doch,finanziert natürlich, total toll sein. Hausgemachte Probleme...

Komm hört mir auf. Der Staat wirds richten, bestimmt mit der Prämie 😞😁

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo hat die Elektromobilität denn derbe Sprünge gemacht? Wie viele sind mittlerweile auch nur ansatzweise im Alltagseinsatz mit Verbrennern vergleichbar?

Jedes Jahr brennen in der Formula Student einige E-Autos herunter, weil die Zellen eben nicht so ungefährlich sind wie man es gern hätte. Es war letztes Jahr sogar in der Zeitung, was ein FS Team aus China in einem Hotel in Hockenheim gemacht hat. Und wie gut Schnellladesysteme auf dauer funktionieren, kann jeder selbst herausfinden. Einfach das Neue Handy immer mit der Schnellladefunktion vollpumpen aber rechtzeitig wegen den Akku reklamieren gehen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso verbleibende 2t retten?! Die die angemeldet sind haben Bestandsschutz und wenn es wirklich erhaltungswürdige 2t sind (wie Maico) dann kriegst die zugelassen über die Ausnahmegenehmigung.

Aber KEINER will ne stinkende kx250 auf der Straße rum nebeln lassen! 

Wir reden nicht über den Sportbereich, da haben die sicherlich unbestreitbare Vorzüge. Lediglich die Homogolation ist für mich Fragwürdig! Und keiner kann mir sagen, dass die Technik (so toll wie die auch sein mag) in den sog. Schwellenländern ankommt. Geschweigedenn das die dann sowas "warten" könnten.....

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dein Text erinnert mich etwas an eine der letzten Extra3 Episoden :D

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerne doch 😀😉

Und ich sage das, obwohl ein Bereich unsere FA in der E-mobility tätig ist...🙈

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum gibt es keinen Mobsmiley der mit Fackeln und Heugabeln ne Sau durchs Dorf treibt?

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

vor 10 Minuten schrieb Throttle_Jockey:

Dein Text erinnert mich etwas an eine der letzten Extra3 Episoden :D

 

 

Das verstehe ich nich ganz, aber werd mal auf YT Schauen was du meinst! :)

 

 

 

vor 12 Minuten schrieb Lockens78:

Interessantes Thema,könnte ich mich auch unendlich zu auslassen. Kurzum, gut das ein Hersteller gibt der sich hier engagiert, egal wie es vermarktet wird.

 

Völlig egal ist mir auch wie andere Hersteller den E-mobility Kram hypen und vermarkten, denn die breite Masse wird nicht nur hier in diesem Themenbereich geblendet. Den Techniker können Sie jedoch nicht verarschen 😉

Die E-Antriebe sind für bestimmte Anwendungsbereiche bisher nur interessant und ggfs geeignet. Mehr nicht. Dann aber auch nur mit regenerativen Ernergien gefüttert... Hat ja nicht jeder wie ich ne pv Anlage zum Einspeisen wie ich auf dem Dach.

 

Wieso sollte z.b. ein 2 Zylinder Triebwerk, mit ordentlicher Aufladung und einen realistischen Nennverbrauch von unter 3 Litern Einzug in ein Familienauto erhalten....Interessiert doch keinen. Der Markt wäre höchstens für Idealisten interessant..Vermarkten kannste es auch nicht. Und wieso überhaupt, der 2.0 4 Zylinder mit miterweise über 300 PS Spitzenleistung kann doch,finanziert natürlich, total toll sein. Hausgemachte Probleme...

Komm hört mir auf. Der Staat wirds richten, bestimmt mit der Prämie 😞😁

 

 

Das is der Punkt, solange ein E-FGZ überall als "unnütz", "überteuert", usw angezählt wird ist da nix zu machen. Wenn ich an die Tankstelle gehe und da steht Diesel für 1,20€ und mir sagt ein Hersteller damit komme ich 1000KM ohne Nachtanken und Sauber und Geil usw.....Dann will ich kein eAuto wo ich vll alle 200km mal für 3h Stecker anstecken müsste. VW, Audi, und co (außer Lexus&Toyota) bauen ihre eAutos doch eh nur um ihre Flotten CO2 Billanz auf ein bestimtes Maß zu bekommen das die ihren dieselschrott verkaufen können!  Wenn son E-Teil (Ob Subventioniert oder nich) genauso Teuer is wie ein vergleichbarer Benziner sieht die Sache anders aus. Klar lassen wir jetzt ma die CO2 Billanz im Front- und Backend außen vor. Das is n anderes Thema, aber ich steh zu dem Standpunkt das das merh Vor- als Nachteile bringt.

 

 

 

vor 11 Minuten schrieb F41TH:

Wo hat die Elektromobilität denn derbe Sprünge gemacht? Wie viele sind mittlerweile auch nur ansatzweise im Alltagseinsatz mit Verbrennern vergleichbar?

Jedes Jahr brennen in der Formula Student einige E-Autos herunter, weil die Zellen eben nicht so ungefährlich sind wie man es gern hätte. Es war letztes Jahr sogar in der Zeitung, was ein FS Team aus China in einem Hotel in Hockenheim gemacht hat. Und wie gut Schnellladesysteme auf dauer funktionieren, kann jeder selbst herausfinden. Einfach das Neue Handy immer mit der Schnellladefunktion vollpumpen aber rechtzeitig wegen den Akku reklamieren gehen.

 

 

 

 

Ja sicher, wenn der Seperator defekt is oder so.....aber wie hat es denn mit dem Bezintank angefangen? Wie lange hat es gedauert bis der so "sicher" is wie heute! Und du kannst mmn nen Hochgezüchteten Akku nich mit einem Serienmodel vergleichen! Dann müsstest du auch Rennwagen mit Verbrenner nehmen und die Fackeln ja auch regelmäßig ab....so wat!

Edited by ZiD!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now