Jump to content
Sign in to follow this  
mar69war

motorrad im wohnwagen transportieren

Recommended Posts

hallo, hat  jemand schon so einen umbau gemacht? gesehen, bilder gemacht?

hinweise geben können, wo man infos einholen könnte.

was meint ihr zu der idee? wäre es eine alternative ?

 

cioa

mw

images.jpg

yumvgk6g.png

img00132.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir war das damals zu heikel, die ganze Kiste hinten aufzufräsen. Das wird sicher auch nicht jeder TÜVer in DE durchwinken, würd' ich mal vermuten.

Ich habe einen kleinen Knaus BJ 1967. Der hat direkt neben dem Eingang eine kleine Sitzecke verbaut. Siehe Foto, auf dem ich im Türrahmen stehe.

 

WP_20160419_18_03_24_Pro.thumb.jpg.2baec08570d419f7320c596a2ca34cf1.jpg

 

Ich habe einfach einen der Sitze (den hinteren) abnehmbar gemacht.

 

Die Sitzpolster sind inkl. Holzbrett sowieso abnehmbar, daher musste ich nur den Rahmen von den Wänden trennen (Fuchsschwanz) und eine Möglichkeit mit Winkeln und Ösen schaffen, diesen wieder einzuhängen. ist ja eh nur dünnes Sperrholz.

 

Ich musste dann tatsächlich nur noch den Lenker abbauen und konnte den Bock dann quer reinschieben. Verzurrt habe ich das mit Gurten am Bett, welches unten Löcher zur Befestigung hatte. Die 5min Lenkergeschraube haben mich nie genervt.

 

Hat fast 2 Saisons gut funktioniert, dann hab ich mir n Vivaro gekauft. Den WoWa hab ich immer noch ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir fällt da nur der Knaus Tango ein, der hat eine recht breite Tür direkt hinten und wenn ich mich recht entsinne, auch Ösen im Innenraum für solche Aktionen. Das ist zwar kein Umbau aber evtl eine Alternative

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Throttle_Jockey:

Mir fällt da nur der Knaus Tango ein, der hat eine recht breite Tür direkt hinten und wenn ich mich recht entsinne, auch Ösen im Innenraum für solche Aktionen. Das ist zwar kein Umbau aber evtl eine Alternative

Früher Tango vom atu und dann wars der Knaus Sport &Fun

beide sauteuer egal wie alt und Zustand.

alternative je nach Budget Knaus Deseo Transport.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

leute, bei aller liebe, es soll bezahlbar bleiben. für dieses geld....................................

was weiss ich denn, was man sich alles zulegen kann!

ich möchte nicht 13tsd aufwärts für transport und bischen schlaffen ausgeben!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb mar69war:

leute, bei aller liebe, es soll bezahlbar bleiben. für dieses geld....................................

was weiss ich denn, was man sich alles zulegen kann!

ich möchte nicht 13tsd aufwärts für transport und bischen schlaffen ausgeben!

Du hast kein Limit genannt..... also....

wolltest nur Möglichkeiten hören...

Und der komplette Caravansektor ist teuer...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Dani90:

Du hast kein Limit genannt..... also....

wolltest nur Möglichkeiten hören...

Und der komplette Caravansektor ist teuer...

 

Verstehe ich nicht: Er hat eigtl. nur gefragt was wir vom Zersägen eines "normalen" Wohnwagen halten, die Vorschläge mit Knaus, Tango habt Ihr ihm doch "aufgezwungen"!!! :lol3:

13tsd für 'nen Tango....da würde ich auch lieber einen gebrauchten, ausgebauten Trapo kaufen. 'nen gut erhaltenen ~10-15 Jahre alten, mittelgroßen Wohnwagen kriegt man für unter 5 Scheine. Da dann vernünftig (!!) eine Heckklappe einzubauen, welche auch den TÜV-Segen kriegt, finde ich eine Super Idee. Gelegentlich findet man aber bereits umgebaute, für wenig Geld bei R4Fun im Anzeigenmarkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht auch mal die Frage: Hast du schon einen Wohnwagen oder muss der erst noch her?

 

Wenn würde ich definitiv eine möglichst breite Tür rein machen oder die Variante mit den Jalousien anstelle der Rückwand.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist euch mal aufgefallen, dass ganz viele dieser umgebauten Wohnwägen nur noch wenige Monate TÜV haben?!? Ich hatte selbst mal mit so einem Gedanken gespielt, ich arbeite in der Reisemobilbranche und habe vorher viel Infos und Erfahrungen einholen können. Wir haben 2x Täglich den TÜV im Haus usw...Der TÜV war von meiner Frage nicht sehr angetan (obwohl er sonst sehr lösungsorientiert ist). Er meinte dass es unter gewissen Umständen geht, aber das beginnt schon beim Aufbau vom Wohnwagen. Grundsätzlich tragen einige der Möbel zur Statik bei und ein Ausbau solcher kann schon kritisch werden. Daraufhin hatte ich ihn mit diversen Verkaufsanzeigen aus R4F und Kleinanzeigen konfrontiert, mit der Aussage:" schau mal, die haben TÜV" worauf er erwiderte: "schau mal, nur noch wenige Monate" ;)

So ein Umbau ist grundsätzlich nicht unmöglich, aber eben auch nicht günstig, wenn es korrekt sein soll. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieviel du investieren möchtest, wissen wir immer noch nicht :confused:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/knaus-sport-fun/869259632-220-6245

Mal einer für unter 5K

Da brauchst du nicht basteln, die Hecktüre ist groß genug, Zurrpunkte sind serienmäßig und ganz wichtig.....das Teil hat den Tüv Segen :daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Hauptproblem bei Wohnwägen ist der,

das nahezu  keinerlei Zuladung möglich ist. Da können wenns dumm läuft noch 150kg eingeladen werden. Ergo wenn ein Wohnwagen dafür geeignet ist Lasten zu laden wird ein verstärktes Fahrwerk ab Werk verbaut, was wiederum teuerer ist...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.