Jump to content
  • advertisement_alt
  • advertisement_alt
  • advertisement_alt
Schorlekipper

Motorentechniker - Hab da was Seltsames gefunden - Diagnose bitte

Recommended Posts

Servus zusammen,

 

ich war gestern in Kirchheim und hatte ein kleines Ereignis was mich etwas ratlos dastehen lässt.

Aber vielleicht hat ja jemand schon mal von Euch Experten so etwas gesehen.

 

Ich fuhr den ersten Turn raus und nach 100 m tuts nen Schlag als ob ein Kupplungszug reissen würde. Ein metallisches Geräusch, was ich auch mit nem kurzen Zucker im Kupplungshebel spüren konnte. Jedenfalls hatte ab da die Kupplung dauerhaft und in allen Gängen getrennt, nix ging mehr.

Nach kurzem Check der Lage erst mal die Karre von der Strecke ins Fahrerlager geschoben und etwas frustriert abgestellt.

Danach haben wir mal den Kupplungsdeckel geöffnet, weil ansonsten alles dicht war und man von aussen keinerlei Mangel feststellen konnte.

 

Deckel runter und siehe da, alles von der Suter irgendwie locker drin rum gefallen, das komplette Kupplungspaket entspannt.

Die Ursache war ein gelöster Sicherungsring, welcher normalerweise in einer Nut fest eingespannt ist. Der große Ring auf dem Foto.

suter.thumb.jpg.9b101d332a11f6031ab8731faafed388.jpg

 

Nachdem wir alles vor uns liegen hatten war aber keine Ursache erkennbar wieso der Ring aus der Führungsnut springen konnte.

Bis Uwe solch ein kleines Stück irgendwas in der Nut fand und heraus popeln konnte.
 

DSC_7004.thumb.jpg.4bed61f1509ce3f8a95c9dbe185cb41a.jpg

 

Das Irgendwas musste sich irgendwie unter den Ring gearbeitet und diesen dann aus der Nut gehebelt haben.

Dies würde dann auch das schlagartige "Klonk" erklären, genau in dem Moment muss der Ring heraus gesprungen sein und der ganze Krempel sich entspannt haben.

 

Das Zeug ist hart wie Stein. Kann es sich hier um irgend welche Produktionsrückstände handeln?

Ansonsten hab ich echt keine Idee, was das sein könnte.

Das wäre ja der Supergau gewesen wenn sich so ein Brocken in einen Ölkanal verirrt hätte.

 

Jedenfalls hatten wir anschliessend wieder alles zusammen gebaut und die Kupplung funktionierte ab da wieder einwandfrei.

So konnte ich wenigstens die letzten 5 Turns noch fahren. Ich sah mich schon entspannt den ganzen Tag im Biergarten sitzen und Weizenbier saufen.

So bliebs eben nur beim After-Race-Weizen.:alcohol:

Hoffentlich war das der einzige Brocken von dem Zeugs das in diesem Motor rumschwirrt. Man macht sich ja so seine Gedanken. :denk1:

 

Bin mal gespannt auf Eure Antworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab jetzt keinen Größenvergleich zu dem gefundenen Teil, könnte aber ein Rückstand aus einem Tumbler sein. Tumbler sind vibrierende Behälter mit verschiedenen Inhalten, je nachdem ob sie z.B. zum Entgraten, Polieren, Reinigen... verwendet werden. Eventuell wurden/werden Motorenteile nach der Produktion so aufgearbeitet und wie in deinem Fall verbleib so ein Teil irgendwo, welcher sich dann löste und dein Problem auslöste. Wenns hart wie Stein ist, so rundlich poliert sieht das Teil auch aus, könnte durchaus so sein.

 

 

Edited by Bastel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Daniel,

 

an so etwas hab ich auch gedacht. Ich kann mir ehrlich gesagt kaum was Anderes vorstellen.

Sollte aber sicher nicht passieren, dass so etwas nicht ordentlich gespült wird. Der Kunde hat ja im Schadensfall dann die A-Karte.

 

Das Teil ist ca. 3 x 2 mm groß.

Edited by Schorlekipper

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja Dr. Hasi, es sieht schon irgendwie danach aus. Allerdings sind keine scharfen Bruchkanten mehr zu erkennen.

Selbst mit einer 12xLupe konnten meine alten Augen das nicht mehr einwandfrei erkennen. :S

 

Ich hab jetzt sowieso einen Ölwechsel anstehen und dann muss ich mal schauen ob da noch was derartiges zum Vorschein kommt.

Kann ja jetzt nicht den ganzen Motor zerlegen und durchspülen.

Falls sich der Rest finden sollte (falls der überhaupt noch existiert, ist ja nicht der erste Ölwechsel), dann bin ich froh darüber.

Wenn nicht, dann red ich meinem Gewissen ein, dass da nix mehr ist und er beim vorherigen Ölwechsel schon mal ausgespült wurde.

 

:dontknow:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, ist wohl der beste Weg, den ich auch einschlagen würde.

 

Aber logisch überlegt... Du sagst, das Teil hat etwa 3x2mm. Ich kenn die Suter nicht im speziellen, aber selbst meine Normalo Kupplung hat nirgends n "Loch / Spalt" wo so ein Teil durchpasst. Wenn man die Kupplung zieht, fehlt zwischen Stahl- und Reibscheiben ja nur die Spannung, da entsteht ja nicht ein 2mm Spalt... und wenn doch ist´s doch eher unmöglich, dass entgegen der Zentrifugalkraft der sich drehenden Kupplung so ein Teil nach INNEN wandert. Ergo gehe ich mal davon aus, das das Teil mitsamt der Kupplung schon eingebaut wurde weil ich mir nicht anders erklären kann, wie das sonst IN DIE MITTE der Kupplungsnabe gelangen könnte *grübel* :denk1: (muss ja nicht gleich unmöglich sein, Unwarscheinlich reicht schon^^) Und wenn da nix mehr ist, dann ist bestimmt auch nix weiter im Motor. Bestümmt ! :angel:

Edited by dr.-hasenbein

Share this post


Link to post
Share on other sites

dennoch defenitiv krass, wie ein so kleines Teil so blöd irgendwo hinrutschen kann, dass es SO EINEN Federring aus SO EINER NUT hebeln kann  :huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da bin ich mit Dir einer Meinung.

Fragt sich nur, von wem stammt der Krümel? Von Husky oder von Suter?

Ich bin ja fast davon überzeugt, dass das Teil schon bei Suter in der Nut eingeklemmt wurde.

Es muss dann aber die ganze Zeit schon genau in dem Spalt des Sicherungsringes geschlummert haben. Das es allerdings bei der Montage des Sicherungsrings nicht aufgefallen ist war wohl vermutlich einfach ein dummer Zufall. Der Fremdkörper war schon ziemlich fest in der Nut verkeilt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heiliger Bimbam, krasser Shit!

 

Schreib doch mal KTvarna und Suter an mit der Bitte um eine kurze Stellungnahme und Meinungseinholung, die Antwort wäre mal interessant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor einer Stunde schrieb Schorlekipper:

Bin mal gespannt ob jemand zugibt wer für den Scheiss verantwortlich war. :evil2:

 

oha, hätte jetzt wirklich nicht gedacht das es funktioniert.

 

152127004.jpg.5e516ae2779d417959fa8c34bc09b37e.jpg

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sieht für mich auch eher danach aus, als sei das Teil schon vor der Montage des Sicherungsringes (beim Entgraten) in der Nut gelandet und dieser dann nicht richtig in die Nut eingesetzt worden . Dass das Fremdteil da reingeflogen und was rausgehebelt hat, halte ich kräftemässig für unmöglich.

 

Edited by hugvarna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ich mittlerweile genauso.

Suter hat sich auch gerade gemeldet, sie sind schon intern am Prüfen und wollen sich umgehend wieder mit mir in Verbindung setzen.
Also werden die schon wissen was das für grünes Zeug ist und checken das jetzt wohl nochmal ab.

 

Die Kupplung wird doch aber erst bei KTM/Husky montiert und dort wird dann auch der Ring in die Nut gelegt. Also muss dann der Montagemitarbeiter bei KTM/Husky ebenfalls gepennt haben.

 

Für mich sieht das so aus: Rückstand bei Endkontrolle Suter nicht erkannt, alles in die Kiste eingepackt und zu KTM/Husky geschickt. Dort der Mech die Kupplung zusammen geschustert und nicht bemerkt, dass der Ring nicht sauber sitzt. Deckel drauf, Feierabend.

 

Immerhin hats ja schon gut 10 Bh gehalten. :ph34r:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Schorlekipper:

Für mich sieht das so aus: Rückstand bei Endkontrolle Suter nicht erkannt, alles in die Kiste eingepackt und zu KTM/Husky geschickt. Dort der Mech die Kupplung zusammen geschustert und nicht bemerkt, dass der Ring nicht sauber sitzt. Deckel drauf, Feierabend.

 

Vllt. hat KTM da ein paar Monteure von TM abgeworben.....!?! :lol3: 

:bag:

 

 

Grüsselle............!!

 

 

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern Abend Ölwechsel gemacht.

Bis auf den normalen Schmodder keine weiteren, grünen Brockenreste vorgefunden.

Scheint also das einzige Stück gewesen zu sein. :dali:

 

Neues von Seiten Suter/Husky gibt es derzeit noch nicht.

Edited by Schorlekipper

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entschudligen Sie bitte die späte Antwort, es waren einige Abklärungen nötig.

 

Wir konnten das Problem, dank Ihrer ausfühlichen Beschreibung und der Fotos, innerhalb unserer Fertigung ausfindig machen und sind die entsprechenden Verbesserungen am umsetzen.

 

Besten Dank nochmals und noch einen schönen Abend.

 

Freundliche Grüsse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja wie wärs mal mit lebenslangem Schorlesponsoring hallo bitte please? Tzeh! Machst schon die QC für die und dann alles für umme.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.