Jump to content
  • advertisement_alt
  • advertisement_alt
  • advertisement_alt
Unkumpel

Problem Schaltung

Recommended Posts

Hi,

vielleicht kennt jemand folgendes problem und kann helfen ?

meine 2011er 450FI lässt sich im fahren nicht bzw selten in den ersten gang schalten:

ich fahre ganz normal durch alle gänge aber beim runterschalten vom 2 in den ersten geht der erste nicht rein. der schaltweg ist so alng wie man es vom 2 in den 1 erwarten würde aber am ende des weges fehlt das klick das einem das einlegen des ersten ganges bestätigen würde. und drin ist er auch nicht.. in niedrigen drehzahlen bekomm ich ihn eher rein.

wenn ich vom 2 in den ersten ohne kupplung schalte geht er zuverlässig rein!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, manchmal ist es ein Problem mit der Kupplung. Die Dicke des Reibscheibenpakets passt dann nicht. Oder du hast sonstigen erhöhten Verschleiß am Kupplungsapparat. Ich würde mir das an deiner Stelle mal ansehen, indem du den kleinen Deckel demontierst und den Zustand begutachtest. Versuche auch einmal den Hebelweg an der Pumpe zu verlängern. Wenn es sich sonst schalten lässt würde ich nicht zwingend zuerst im Motorrumpf suchen und das Gehäuse spalten. 

 

Wenn du dort nichts findest schau dir die Schaltkulisse an, ob die ordnungsgemäß eingesteckt wurde. Die findest du rechts unter dem großen Kupplungsdeckel, dort wo der Schalthebel sie bewegt. 

 

Einfache Idee noch: Schalthebel zu tief montiert und er liegt gelegentlich auf dem Rahmen auf?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe tatächlich ganz selten mal eine rutschende Kupplung beim starken Beschleunigen, hätte das jetzt aber nicht in verbindung gebracht mit dem schaltproblem, werde mir das mal nachher anschauen.

Mein Schalthebel ist schon relativ tief, persöhnliche vorliebe und fahren ohne mx-boots aber äußerlich kann da glaub ich nichts anstoßen :denk1:

aus dem ölstand werd ich auch irgendwie nicht so richtig schlau. kontrollieren soll man den ja betriebswarm richtig?

ich hab den eindruck im kalten zustand variiert der nach laune

Share this post


Link to post
Share on other sites

Variieren nach Laune klingt eher unlogisch. Kommt halt drauf an wie du sie hinstellst beim Ablesen. Aber daraus würde ich keine Wissenschaft machen. Wenn die warm ist siehst du im Schauglas etwas weniger Öl stehen als im kalten Zustand. Die Differenz kannst du dir schnell einprägen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

bei meiner TM hatte ich ein ähnliches Problem. Nachdem es Probleme beim runterschalten gab, hat sich als Ursache eine verschlissene Kupplungsscheibe als Ursache gezeigt.

Die vorderste Scheibe der Adler Kupplung war zu dünn. Beim Gas geben verspannen sich die innenliegenden Stahlscheiben durch die Schrägverzahnung, deshalb ist Sie nicht gerutscht.

Aber im Schiebebetrieb, war quasi kein Kraftschluss/Motorbremse mehr da. Dadurch zieht es dir die Gänge auch nicht mehr so gut rein.

 

Nach dem Erneuern der Scheibe war wieder alles gut.

 

Gruß Daniel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay ich bin tatsächlich erst heute dazu gekommen mir die Kupplung mal anzuschauen die Dicke des Gesamtpakets liegt bei 35,3mm gibt es da ein Minimum? bei meiner STM kupplung in der CBR gab es damals genaue Werte, zur TM finde ich leider grade nichts =/

So oder so würde ich mal ein neues Paket Reibbeläge einbauen, auch dazu finde ich leider bei anbietern wie EBC wo ich gewöhnlicherweise einkaufe nichts.. gibt es tatsächlich nur von original ?

vielen dank schonmal

grüße julian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

hier spricht der persönliche Rechercheservice :D

Laut Mike´s Bike Shop wie folgt:

https://www.shoptm-racing.de/Original-Ersatzteile-von-TM-Racing/Motor-Ersatzteile/Kupplung-und-Zubehoer/Kupplungsteile/F35533--Reibscheibe-Kupplung.html

 
-> Reibscheibe Kupplung / ADLER Antihopping / 2.8 mm, #F35533
 
Das heißt also: 7x2,8mm = 19,6mm für die Reibscheiben. Was die Stahlscheiben angeht weiß ich es nicht genau. Der Teilekatalog spricht von 4x F35542 (á 2,0mm), 2x F35532 (á 1,5mm), 1x 8571 (á 1,5mm).
Allerdings gibt es in der Explosionszeichnung von die Nummern 12, 13 und 14. Da weiß ich nicht genau was das ist und wenn es auch ne Scheibe ist (sieht so aus!?), ob man die mitmessen muss. Siehe:
5b9e05be2b2e4_Bildschirmfoto2018-09-16um09_24_57.png.c83bfd8719518b2284dc80aa87cea697.png5b9e05bec539b_Bildschirmfoto2018-09-16um09_24_37.png.ec585455092f985b31ac0c02c9c14772.png
 
Du kannst natürlich erstmal nur die Reibscheiben vermessen als Paket oder einzeln. Dazu dann das ganze Paket auf 7 Reibscheiben mit 19,6mm und den 7 Stahlscheiben mit 12,5mm. Demnach dürfte es ein Standardmaß von 32,1mm ohne die Nummern 12, 13 und 14 ergeben.
 
Ob es die Scheiben von Prox oder EBC gibt weiß ich nicht. Für den 2t gibt es die von Prox. Würde ich mal deinen Händler fragen.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei mir war nur die Scheibe mit der Nr. 14 abgenutzt. Die ist dicker als die anderen. Dummerweise gibt es die nur im Set mit den Teilen 12 und 13. Da bist du dann bei knapp 150€!!!

 

Gruß Daniel

Edited by linde88

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.