Jump to content
Throttle_Jockey

TM EN 300 goes SMX

Recommended Posts

Sooo, der Motor ist wieder zusammen; die KW Lager fielen auf der einen Seite nahezu von selbst in das Gehäuse, die andere benötigte etwas Überzeugungsarbeit von einem Hammer - der Temperaturausdehnungskoeffizient läuft! :)

 

Das war es aber auch schon an positiven Neuigkeiten. Bei der Montage der Buchse, die auf dem rechten Kurbelwellenstumpf sitzt, hat der Krepel direkt ein Stück des Simmerrings umgeschlagen. Dieser riss an der Stelle direkt uuuund es hieß, das Ding wieder zu demontieren. Danach hab ich den Motor wieder abgedeckt und bin lieber gegangen....dämlicher Mist!

 

Ein neuer Simmerring ist geordert und sollte noch vor dem Wochenende hier sein. Sobald der Motor im Chassis ist, kommt das Lenkkopflager dran.

 

Ach ja, und das Forumskonglomerat hat mir leihweise einen geilen Druckluftfräser geschickt - danke Stefan, das Teil wird genial funktionieren!

 

  • Like 1
  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die sollen Laut Vorgabe aber schnell getauscht werden:denk1:

 

2 STROKE ENGINES Go Kart   50/124cc   Piston’s usage for 2 hours max

4 STROKE ENGINES Dirt / ATV / Snow / PWC / Street / Go Kart  250cc & over Piston’s usage for   20 hours max

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da geb ich nicht sooo viel drauf, beim Kolbenspiel kann man auch ein wenig kleiner gehen, dann halten die Kolben wider Erwarten auch länger, zumindest so meine und auch die Erfahrung diverser Leute, die es besser wissen, als ich :D Ansonsten gelten die Kolbenstandzeiten sicher für die ultra Profifahrer, die die Motoren auch mehr knechten, als wir.

 

Ich suche mir nur immer einen Wolf beim Kolbenringspalt, weil ich die Werte jedes Mal vergesse und jetzt schon zwei Mal kein Beipackzettel beim Kolben dabei war. Ansonsten muss ich sagen, dass die Vertex problemlos laufen. Der Prox in meiner MX ist auch noch recht frisch, sieht vom Laufbild her aber schon recht unschön aus, der zerbröselte Vertex hingegen in der Supermoto, sah soweit noch deutlich besser aus...mal von den zerstörten Stellen abgesehen, tut er das so auch noch, nur eben in der Vitrine... Mein alter TM Vertex sah nach 70 Stunden noch sehr gut aus und hatte auch noch gut Kompression, als Beispiel.

 

Von Wössner Kolben habe ich bisher geteilte Meinungen gehört, der alten Kram war wohl nicht so schön, Prox bei Kolben ist ebenso recht gemischt aber dafür eben recht günstig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Endlich, der Motor steckt wieder im Chassis - hat nicht mal weh getan :D

 

Sooo, was liegt noch an?

- Schwingenbolzen muss noch mit den passenden Newtonmetern angezogen werden

- die Polradmutter ebenso

- Zylinder final montieren + ASS Klimbimm

 

Das Teil hier war der Endgegner, da werde ich mir spätestens im Winter mal ein kleines Extrawerkzeug bauen/drucken, damit das Eintreiben des Simmerrings nicht immer zu so einem Himmelfahrtskommando verkommt.

SYYZ5287.thumb.JPG.834be2ad905b84ea246b346baa745a93.JPG

 

 

Der Kolben bzw. seine Ringe haben diesmal keinerlei Nacharbeit benötigt - mit 0,3mm bzw. 0,35mm am Ringspalt sind sie genau innerhalb der Toleranz von 0,25mm bis 0,5mm, allerdings habe ich noch den Kolben im Bereich des Bolzenlagers etwas erweitern müssen, da das TM Lager etwas breiter baut, als das des "Spenderfahrzeugtyps"; außerdem gab es noch die drei Schmierbohrungen schön mittig auf das Hemd auslassseitig, denn gut geschmiert ist halb gewonnen! Die genauen Maße, wie weit die Bohrungen vom Kolbendach entfernt angebracht sind, hab ich schon wieder vergessen - trage ich bei Gelegenheit mal nach. Der Lochdurchmesser ist 2,0mm.

QRRP1231.thumb.JPG.794865e453dfa760fa0e8a695d118441.JPG

 

Die Quetschkante am Kopf habe ich jetzt erstmal auf 1,4mm gesetzt. Wirklich zufrieden bin ich damit noch nicht, da der Zylinder von den Steuerzeiten her mich auch noch nicht befriedigt; das Ding passt eigentlich vorne und hinten nicht und da herrscht im Winter noch Handlungsbedarf. Dank dem werten @raserchen, habe ich den Zylinder aber auslassseitig schon etwas in Richtung "weniger Zähneknirschen" trimmen können - pneumatisches Werkzeug ist und bleibt geil! M.Z. hat sich mal etwas mit dem Mobiltelefon fotographisch ausgelebt....

 

PHSY8830.thumb.JPG.f966120dcb9a541d55a11bb37d503ae7.JPG

 

Der xte Frustmoment war aber, als der gute Druckluftfräser nicht in die Aufnahme vom Kompressor gehen wollte - shiiiiit! M.Z. meinte auch nur, dass das jetzt gehen müsse, ich hielt die Druckluftpistole an den Anschluss des Fräsers, was wirklich fast wie gemacht dafür war und diabolisch grinsend schritt derr Herr mit dem Isolierband zur Tat... Richard Dean Anderson wäre stolz gewesen;  mach was aus den Mitteln, die du hast. :D

 

 

JODW1557.thumb.JPG.4050e276d60cc09e876d07a5dc64fa15.JPG

 

 

KBUJ1025.thumb.JPG.d9f8452091396ab562812e063c7035d9.JPG

 

 

 

 

Nunja, die Steuerzeiten sind nun bei 132 Grad am Überströmer und 197 Grad am Auslass doch etwas zu doll, nun wird aber erstmal gefahren, bevor ich da den Feinschliff dran vollziehe. Das ich bei dem Wetter gerade wieder schraube, würde mich tierisch nerven, wäre da nicht die MX, die in solchen Momenten immer nett rüberzwinkert ;)

 

Morgen sollte der Motor endlich laufen - wir werden sehen.

Edited by Throttle_Jockey
  • Like 3
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, die Auslassschieber habe ich noch ein klein wenig gekürzt; ein kleines Stück hätten sie noch gekonnt aber nunja, jetzt ist FAHRzeit....also rein damit. Weil mir die befeilte Oberfläche nicht gefiel, gab es noch kurz eine kurze Feinschleifung und anschließend wurde poliert - besser. In Zuge dessen bekam das VHM Insert auch gleich seine Neverdullabreibung...

 

IMG_3615.thumb.JPG.4c642ad66241f6fda9ad683dbd2049ac.JPG

 

Die TM pröttelte dann auf den dritten Tritt vor sich hin, als wäre nie was gewesen. Der Kolben- bzw. der generelle Motorlauf klingt soweit gut, subjektiv war er da mit der zu geringen Quetschkante schon etwas unschöner. Kompression passt auch, mit Turnschuhen könnte das Antreten wieder gefährlich sein, die Abgastemperatursonde geht auch noch (vor der Montage hatte ich die Birne ausgespült - da kamen noch ein paar Späne mit. Ein Schelm, wer vergessen hätte, diese zu entfernen...), Kühlwasser ebenso, et läuft! Einzig den Getriebeentlüftungsschlauch muss ich noch aufstecken, der kam mir beim Aufbocken wieder entgegen.

 

Jetzt die Tage das Lenkkopflager und alles wäre für meinen angepeilten Ausritttermin bereit, Daumen drücken, dass es klappt!

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur der Aufzählung halber, das Alujoch:

 

5F97E5D1-FAA7-42D3-BD2A-4B0EE22EE0B5.thumb.jpeg.a41313ed4a00b7de2f8174363128e853.jpeg

 

Und wieso der Spaghetti eben Emozione hat - überall Schrauben, hier die aus der unteren Brücke, frisch aus der Nudelabteilung mit ein wenig Fett benetzt; da schlägt das technophile Herz doch direkt höher.

 

A1803F56-2EC6-4475-A6FE-CF800B320373.thumb.jpeg.393632678f628a03faf183ed6907a123.jpeg

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Benetzt" :D Sieht aus wie nach m Gangbang!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Ben:

"Benetzt" :D Sieht aus wie nach m Gangbang!

Was is n eigentlich Gangbang? Meine Frau sagt das ständig :denk1:

Edited by Balko

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr seid echt fertig, haha! :D

 

Neulich in Pesaro

 

E0FF4101-9629-4D7F-95E7-FA8069BE0D68.gif.ffe95104665b0612db2f71ce5fa9bd4b.gif

 

Lieber ein wenig mehr lubriziert, als gar nicht in dem Fall. :P 

 

@Hasenfuß: Meinst du cadmiert oder verzinkt?

Edited by Throttle_Jockey

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.