Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 07/30/2018 in all areas

  1. 5 points
    Lass mich dir einen Rat geben. 1. es geht um Freizeitgestaltung. Deswegen ist es ratsam mit eingeschaltetem Kopf zu fahren. Es ist nicht wichtig vor anderen auf nem Training zu performen. 2. Offroad ist etwas schwierig, aber kann auch Spaß machen! Mit dem Bike mal auf ne Hartboden MX Strecke und dort ein bisschen rumspielen. Nach ein paar Tagen hast du da vielleicht sogar Freude dran. 3. Hol dir nen Wingman, fahr nicht alleine zu den Strecken. Wenn du so oft hin fällst, dann ist es immer gut jemanden dabei zu haben, der dir im Fall der Fälle helfen kann. Mit kaputten Gräten schiebt sich nen Moped schlecht, fährt sich nen Auto schlecht, usw. usw. 4. als Ergänzung zu 1 wäre es in deiner Situation ratsam, das Ziel eines Streckentages aufzuteilen in 3 Punkte: 1. heile wieder nach Hause kommen, 2. ne Menge Spaß haben, 3. Kleinigkeiten lernen an einem Tag wie bspw. das bessere Anbremsen einer bestimmten Kurve, das Abstimmen des Fahrwerks, oder, oder, oder. Hab Spaß!
  2. 3 points
    Sich von unten ans Limit ran zu tasten dauert zwar länger geht aber ohne Krhs Aufenthalte. Weltmeister wird keiner mehr von uns ... Und ich für meinen Teil bin jedesmal zufrieden wenn ich völlig ausgepowert wieder nach Hause fahren kann und mich nicht gemault habe. Hab jetzt 4 Jahre ohne Verletzungen überstanden und auch jedes Mal mächtig Fun. Auch wenn man nicht der Schnellste ist, irgendeinen Gegner in seiner Geschwindigkeitsklasse hat man immer mit dem man sich battlen kann, und dat langt doch zum Spass haben. Also ruuuhig Leim Gesendet von meinem A121 mit Tapatalk
  3. 3 points
    ikk fänd ja so eine Nahaufnahme von einem qualmenden, quer stehendem, Hinterrad ziemlich sexy bspw. SO wad
  4. 3 points
    ... und den letzten geplanten Turn immer weg lassen Aufhören wenn es am Besten läuft. Das stärkt mental fürs nächste mal.
  5. 2 points
    Genau meine Ansicht Selbst wenn jemand etwas langsamer sein sollte bleib ich mal für paar Runden hinten dran, weils einfach spaß macht zusammen zu fahren. Spaß sollte immer an oberster Stelle stehen. Ich bin selbst sehr ehrgeizig aber auf ne ungewollte Auszeit hab ich dann doch keine Lust.
  6. 2 points
    Man sollte auch noch anmerken: Stürzen beim springen kann sehr sehr böse ausgehen und dann fährst du auch schnell mal im Krankenwagen ins nächste Spital. Da sollte man echt aufpassen. Bin beim MX auch oft gestürzt, im Sumo auch regelmäßig mal, allerdings sind es in Kurven u.ä. meist echt nur paar Schürfwunden oder halt mal ne Prellung, beim springen grade wenn es dann nicht nur der Minisprung ist, wird es früher oder später sehr doll weh tun. Ich kenne das auch, dass einen dann der Ehrgeiz packt und man einfach im "Tunnel" weit über seinen Verhältnissen fährt. Meiner Erfahrung nach merkt man das aber leider erst wenn man es nicht mehr kontrollieren kann bzw. wenn etwas schief läuft und man einfach nicht mehr reagieren kann oder zu langsam reagiert. Ängstlich fahren ist dann natürlich auch nicht gut, ein gesunder Mittelweg macht es am Ende aus. Der Tipp mit einem Kumpel der zur Not alles heimfahren kann, kann ich sehr empfehlen. Und ich kann dir aus leidvoller Erfahrung verraten: nichts ist schlimmer als eine ganze Saison auszufallen und dann immer mit den Kumpels an die Strecke zu fahren und zuzuschauen.
  7. 2 points
    Werde am Dienstag antreten - die ganzen Ü50-Ausreden kann ich erst in 2 Jahren vorschieben. 😆
  8. 1 point
    Am besten den Ehrgeiz erstmal sehr einschränken und bei der Hitze lieber paar Runden weniger fahren als eine zu viel. Es bringt dir schon auch was, wenn es dir einer erklärt, aber da musst du dann trotzdem aufpassen, weil das was passiert wenn es schief läuft erklärt dir keiner. Also langsam anfangen und dann langsam steigern. Bevor ich gestürzt war bin ich an dem Samstag 4 Sekunden schneller gefahren als noch am Mittwoch, hatte das Gefühl der Knoten auf der Strecke wäre geplatzt, es ging einfach richtig gut von der Hand und ich konnte fahren fahren fahren. Bis mein Hinterrad gekickt hat und ich hinter dem Motorrad hergeflogen bin. Und da hatte ich mir vorher schon gesagt ich geh es chillig an, meine Sumo stand ja nach einigen Problemen fertig vorbereitet für Sonntag in der Garage für den ersten richtigen Tag Sumo.
  9. 1 point
    Kein Problem, du hast vollkommen recht , ich will selber einfach zu viel in zu kurzer Zeit und werde es in Zukunft auch langsamer angehen , weil geht ja um nichts, ich gehe auch bei solchen Außentemperaturen wohl nicht mehr fahren, das ist einfach zu viel für mich am Anfang
  10. 1 point
    Mit oder ohne Straßenzulassung?
  11. 1 point
    Das ist ja quasi die Garantie für kaputte Gräten. Wenn das Gefühl nicht stimmt und man definitiv nur Passagier auf dem Karren ist, läuft da was gewaltig schief - man fährt zu arg über dem eigenen Limit. Wenn es im Offroad für eurer Wissen passabel läuft, sucht euch bspw. mal einen Sprung mit einer schönen Kante genau am Absprung und fahrt etwas langsamer drüber hinweg. Das kickende Hinterrad wird euch in eine echt unangenehme Flugbahn bringen und schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen, Stichwort -> nur Passagier. Wenn du solche Überraschungen beginnst, intuitiv gegenzusteuern, kannst du dir allmählich ein höheres Ziel setzen. Onroad gilt das Ganze natürlich auch, nur sind da die meisten Leute ja etwas geübter drin, als im Gelände zu fahren.
  12. 1 point
  13. 1 point
    Einfach keine Kupplung für Wheelies etc. schnalzen lassen?
  14. 1 point
    Oh da kann ich Ben, Bastel und Blechbuexe nur recht geben. Genau was die Kollegen geschrieben haben beachten. Gerade wenns um Offroad geht kann ich da nur abraten über seine Verhältnisse zu fahren. Ich selbst eier eher durchn Offroad alleine weil ich nie crossen war und da sind dann die 450ccm schon seeeeehr anstrengend. Und lass dir nicht von anderen so sachen einreden wie: "Du musst nur mit etwas mehr speed drüber und wenn das und das passiert machst du das und das. Das macht man automatisch.". Das ist meiner Meinung nach absoluter unfug, weil es kann ja für paar male gut gehen aber es wird der Moment kommen in dem das Bike plötzlich was ungewolltes macht und zack haste was gebrochen und die Saison ist gelaufen. Und lieber fahr ich langsamer und vorsichtiger und mach von mir aus auch nur gaaaaanz kleine Schritte nach vorne als einen ganz großen und kann den Rest der Saison nicht mehr fahren, weil dann machst dumehr Schritte rückwärts als vorwärts.
  15. 1 point
    Der nächste Dienstag mit 34º steht vor der Tür, wer will nochmal wer hat noch nicht ?
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.