Jump to content

KahunaTamata

Members
  • Content Count

    36
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11 Good

About KahunaTamata

  • Rank
    Member
  • Birthday 07/18/1991

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nope, wird ne etwas teurere Angelegenheit..Verabschiedet hat sich grundsätzlich das Lager von einem der Kipphebel. die ganze Story gibts in meinem ersten Projektthread: Guckst du hier
  2. Genau, war letztes Jahr ziemlich knapp bei Kasse
  3. Hallo Community! Die ein oder anderen kennen mich vl. von einem anderen Thread hier im Forum. Falls nicht - Michi genügt Seit ich 16 bin schraube ich an allen möglichen Motoren die ich in die Finger bekomme, hatte auch sehr viel in der Moped-Tuning Szene zu tun und bin dadurch auch 2Takt infiziert. Zu meiner KTM "Geschichte" Ich habe mir vor ca. 2 Jahren eine LC4 mit 13800km als mein erstes Motorrad gekauft, was sich relativ schnell als "Problem" herausstellte. Als ich ihr einen Ölwechsel gegönnt habe, hatte ich auf den Magnetschrauben einen Stift von einem Nadellager, inkl. vieler kleiner Metallteile, folglich öffnete ich in dem Sommer den Motor und überprüfte alle Lager die mir in die Finger kamen, bei der Gelegenheit erneuerte ich auch gleich ein paar Teile (Dichtungen etc.), andere fahren halt im Sommer mit der Maschine, ich schraub da anscheinend gern. Nachdem ich alles überprüft hatte und zu meinem verwundern wirklich kein kaputtes Lager finden konnte (hatte auch das Getriebe auseinander) baute ich den Motor ziemlich guter Dinge wieder zusammen und fuhr die Saison ohne Probleme fertig (ca. 550km). Nun, letzte Woche war es dann doch soweit und die KTM hat mir mit vollem Elan gezeigt was passiert, wenn man sich die Rollenlager oben an den Kipphebeln nicht ansieht. Zu meinem bedauern hatte ich diese Lager zwar angesehen, dürfte aber über eine Beschädigung hinweg gesehen haben oder das Lager hat sich einfach so verabschiedet. Also, Saison beendet - Da schraubt der Michi wohl wieder, wo andere fahren, ich bins ja mittlerweile schon gewöhnt. Vor ein paar Tagen fing ich nun an den Motor zu zerlegen, wo mir gleich von Anfang an klar wurde, dass es sich nicht um eine günstige Reparatur handeln wird. Der Ventildeckel wurde von dem defekten Kipphebel durchschlagen, Nockenwelle hat einen Grat, Kipphebel ist gebrochen, Steuerkette hat auch was abbekommen, ebenso ist mir ein Stück aus dem Kupplungskorb innen herausgebrochen. Die Stifte des Nadellagers wollten anscheinend mal ne Runde durch den Motor drehen, bevor Sie an der Magnetschraube hängen blieben. Weiter habe ich den Motor noch nicht auseinandergebaut, ich hoffe, da werde ich diese Woche noch dazu kommen, dann weiß ich wirklich, was ich alles brauche. Bei der Gelegenheit werde ich aber sicher den gesamten Motor neu lagern, Simmerringe erneuern etc. Ebenso werde ich den Zylinderkopf zum Motorenbauer bringen - Ventile und Ventilsitze komplett neu machen lassen, evtl. planen, falls sich was verzogen hat über die Jahre, die Kurbelwelle möchte ich auch vermessen lassen und der Kolben gehört auch sicher neu. Über diesen Link findet ihr einen Dropbox Ordner in dem ich fortlaufend neue Bilder hinzufügen werde, so stopfe ich nicht das Forum mit riesen Bildern voll. Im Moment gibt es schon ein paar von den Schäden, die ich derzeit feststellen konnte. Nun auch eine meiner wichtigsten Fragen - Hat von euch jemand einen Ventildeckel zu verkaufen? bzw. andere Teile, welche ich brauchen könnte? Ich freue mich auf Ideen, Anregungen und Motivation von eurer Seite. LG Michi
  4. Endlich kommt alles zusammen! Ich bin gespannt, ob das instand gesetzte Zahnrad halten wird, aber ich bin guter Dinge. Wenn das Wetter passt, müssen wir das Ding endlich mal Zusammenbauen
  5. Ich will ja jetzt nicht sagen ich hätts mal erwähnt... des öfteren... aber anscheinend stehst du auf beißende Hunde, warum auch immer Wie es the Prodigy mal passend nannte *saltinthewounds* hihihi
  6. Die Teile sind echt lecker geworden Zwecks der Temperatur im Ofen: Solange das Teil schön gleichmäßig abkühlen kann, mach ich mir da keine Gedanken. Hauptsache die Lager gehen schön rein Mach jetzt mal hinne mit den Zahnrad, ich will das Teil endlich fertig machen
  7. Ich muss da auch mal was posten kommt ihr auf die neue Single von meiner Band, also wer auf Metalcore/Hardcore steht, sollte sich da wie zuhause fühlen LG
  8. Sehr geile news! Ich persönlich würde nen Wössner nehmen. Geht grundsätzlich ja nur um gute Qualität und passgenauigkeit. Denk da ist Wössner gut im Business Lg
  9. Die Lager sind da und du sagst mir nichts? Also wenns nach mir ginge würde ich, solange es andere Möglichkeiten gibt, nichts "nachbauen" lassen. Wenn dann wirst ja auch länger drauf warten müssen da die besagte Firma von "Pfuschen" soweit ich weiß nicht viel hält. Ob die besagte Firma das richtige Material hat und das ganze am Ende auch wirklich PASST(!) ist ne andere sache, in dem Fall würd ich das Rad nicht neu erfinden. Check dir wenn schon ein "neues" Getriebe oder eben die Räder vom Doktor Hasi... das ist halt meine Meinung, aber ich zahl ja nicht:4: LG
  10. Ich Kapier das ganze gerade nicht. Unter Ventilteller verstehe ich das flache Teil im Brennraum des Kopfes, also das, was dicht sein sollte. Wenn man da draufhaut, warum sollten dann die Keile "wegspringen"? Eher oben auf den "Stift" des Ventils drauf denk ich mir, oder? Hab das ganze mal in Leiensprache ausgedrückt - sollt nicht soviel Online Zocken, macht Birne matschig^^ Edit: ach ich idiot.. manchmal brauchts länger LG
  11. Danke für eure Antworten Jungs - TOP! Mark, eine Frage hab ich aber: Hast du damit auch schon bei dem Motor gearbeitet? Hab das selbe Teil nur mit blauem Koffer und bevor sich da die Feder nen mm bewegt, bewegt sich das Werkzeug^^ Wir haben leider nicht viele Möglichkeiten etwas selber zu bauen, wobei die Idee mit der Schraubzwinge echt geil ist LG
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.