Jump to content

Martin525

Members
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

About Martin525

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. So also ich hab mich dann mal an die Bremsscheibe gemacht. Hab den Magen bearbeitet sodass er in einen floater passt. Eigentlich wollte ich dann ein Gewinde schneiden aber dafür ist der Magnet zu kurz. Also hab ich ihn mit 2K Kleber eingeklebt Mal sehen ob das so hält.
  2. Ich denke auch, dass kleben nicht so die beste Variante wäre. vllt kann ich mir ja irgendwas bauen um ihn dann in den flotter zu schrauben. Aber viel Möglichkeiten dafür hab ich leider nicht. weitere Bilder der Anlage folgen noch sobald sie fertig ist Vielen dank für die Antworten.
  3. Guten Abend liebe Leute. Nur um kurz zu meinem vorherigen Thema anzuschließen, bei mir würde es jetzt Bremsentechnisch eine Beringer 6 Kolben mit bro12 und Galfer 310mm Scheibe.:) Erfahrungsbericht folgt noch. Nun zu meinem Problem: Bei dieser Bremsscheibe (Galfer Wave, baugleich wie Braking Wave ) sitzt der Tachomagnet Original in der dafür vorgesehenen fräsung. Da aber bei der Beringer Zange der Sensor weiter außen liegt und somit Sensor und Magnet keinen Kontakt haben, frage ich mich wie andere mit dieser Kombi das lösen Ich hab mal ein Bild als Anhang hinzugefügt So wie ich es bis jetzt bei anderen gesehen habe ist der Tachomagnet im floater eingeklebt. Doch der originale Magnet passt nicht durch KTM exc 450 2016
  4. Das Budget steht außer frage. Bei diesem Hobby scheue ich keine Kosten. Ich will nicht zusammen rechnen, was ich schon alles bis jetzt investiert hab haha? Ok verstehe. Oder auch noch nicht ganz. Ich werd mir das mal selbst mit Formel angucken. Vielen dank.:)
  5. Doch, wenn es von Brembo eine ordentliche Kombi gibt die passt nehm ich auch eine Brembo:) Ich werd mich bei ihm mal melden:) Also ich bremse mit 2 Fingern:D vllt ist dann eine bro12 zu doll wenn ich da rein Anker:D Wobei ich das nicht ganz versteh wie das technisch gehen soll, dass die bro10 mit kleinerem Kolben aggressiver sein soll als die bro12? Vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten Bei Der Beringer Handpumpe sind wohl die Geschmäcker 50/50 was bro10/12 angeht hab ich das Gefühl haha Leider konnte ich bis jetzt keiner dieser bremsen fahren. Fährt wohl keiner hier die 6 Kolben? Bremsscheibe wird definitiv keine Gussscheibe werden sondern eine Wave bleiben. Entweder die jetzige oder die Braking 310 je nachdem wofür ich mich entscheide.Belehrt mich eines besseren, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Gussscheibe besser ist als eine ordentliche Wave Scheibe. Ich denke, dass die meißten im Supermoto Sport die Gussscheibe fahren werden aber grad im extremen Bereichen stelle ich mir die Wärmeabführung schwierig vor. Obwohl man mehr Bremsfläche hat als bei einer Wave, dass müsste wiederum positiv sein
  6. Guten Tag liebes forum. ich stell mich erstmal vor: Martin, 25 aus Berlin KFZ-Mechatroniker KTM 450 exc six days 2016 supermoto Ich fahre Stadt, Landstraßen, hauptsächlich kurvig, sowie ab und an mal Rennstrecke. Seit einem Jahr fahr ich die exc mit der normalen Enduro Bremse nur mit 320er Wave Bremsscheibe einer 690 smc. ( vorher 5 Jahre lang 525 exc Supermoto mit 320er Scheibe von Ktm Original und sxs Zange gefahren aber relativ wenig Kurven und Strecke, das hat immer ausgereicht) Ich hab gedacht das reicht vielleicht aber nach z.b 2 runden Kyffhäuser ist die Bremse am Ende und der Bremsweg wird immer länger. Ich hätte nicht gedacht, dass es so schlecht ist haha. Ich weiß, dass das Thema Bremse schon oft durchgekaut wurde aber die letzten wirklichen freds sind schon in die Jahre gekommen und ich denke, dass sich die Technik ziemlich schnell weiterentwickelt. Ich möchte jetzt also die Bremse vorne mal aufwerten. Die engere Wahl liegt derzeit bei: Beringer 4 Kolben axial mit Beringer bro10 310 Scheibe Beringer 6 Kolben axial mit Beringer bro12 (vllt auch mit bro10?) 310 Scheibe Braking 4 Kolben radial verschraubt mit Adapter von axial auf radial und 320er Wave Scheibe sowie Braking radial Bremspumpe mit 16 mm Kolben. https://www.xlmoto.de/braking-supermotad-radial-bremssattel#?p https://www.xlmoto.de/bremszylinder-braking-rs-b1-vorne-schwarz-1#?p Hat jemand vllt Erfahrungswerte der genannten Bremsanlagen in den Kombinationen? Viele sagen ja, dass die Kombi der 6 Kolben mit der bro12 Kombi zu aggressiv ist für den Hobbybereich. Merkt man den Unterschied zwischen axial und radial verschraubtem Bremssattel? Meiner Meinung mach dürfte man da keine Unterschiede merken. Und gerade bei Umbau von axial auf radial müsste sich der Vorteil durch den axial verschraubten Adapter ja aufheben. (Bewegungs und Scherkräfte) Hat vllt jemand schon Erfahrung mit der Braking Zange und der Pumpe gemacht? weiß vllt jemand wie groß die Kolben der Bremszange sind? Oder kann jemand eine andere Kombination empfehlen? Vielen Dank für eventuelle Antworten:D ich hoffe, das ich für dieses ausgelutschte Thema ein paar antworten finde:D liebe Grüße Martin
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.