Jump to content

TheWrongGuy

Members
  • Content Count

    2
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About TheWrongGuy

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @manni#69 @CapoWr450 Danke euch beiden. Viele hatten mir ihre Bikes geschickt zum Verkaufen ich war aber mehr an Erfahrungen interessiert, also danke euch! Ich es so ähnlich wie Manni gemacht ich habe mir einer 2015er CRF 450 R gekauft. Die Gabel war undicht, daher stimmte der Preis und sie hatte schon sehr schöne FABA Tubeless Felgen (In die ich vorne schon ne Macke bei Ausbau gemacht hab GRRRR). Jetzt die Gabel richten lassen, Handguards nachgerüstet und noch den ein oder anderen Protektor, dann kann die erste Session kommen. Manni was für Sturzpads für die Achse hast du? Ich dachte das sei super easy zu bekommen, aber ich finde nichts was ausgewiesen bei der CRf 450 R passt. Ansonsten halt was universales. Ich wechsel noch Öl & Kühlflüssigkeit und frickel nich Auffangbehälter dran. Kannst kaum erwarten mal zu fahen EDIT: Bestimmt sieht man sich mal Spa oder Bilstain. Beides sehr nah für mich!
  2. Hallo zusammen, ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit dem Thema Supermoto. Finde es sehr geil, aber leider ist der Sport immernoch so nieschig, dass es, verglichen mit Supersportlern o.ä., weniger Infos und noch weniger Maschinen auf dem Markt gibt. Finde den Sport aus mehreren Gründe gut: 1. Mag ich mehr die Wechselkurven und engen Landstraßen und habe nicht unbedingt Interesse an riesen langen Geraden und ewig langezogenen Kurven. 2. Mit einer Körpergröße von 1,96m passe ich sehr schlecht auf Gixxer und co, aber sehr wohl auf Sumos und 3. Hätte ich mit Spa-Karting eine schöne Sumo-Strecke um die Ecke (Aus Aachen). Ich wollte mich Richtung Strecke orientieren, da ich mich Anfang der Saison mit meiner 690 Duke 5 gelegt habe ohne Beteiligung oder Schädigung anderer. Ich dachte evtl. sollte ich den Kurvenrausch auf die Kartstrecke verschieben, bevor es mal weniger gut ausgeht. Ich habe daher durchaus Interesse an einer umgebauten Sumo vom Schlag RMZ450, YZ450F und co, aber habe leider nur ein kleines Budget von 4 bis 5000 Euro. Lässt sich damit überhaupt was realisieren? Ich habe schon einige Interessante Angebot gesehen wie ältere Hondas (CRF450R) oder Kawsakis schon umgebaut. Ansonsten gibt es immermal wieder gute Crosser oder Enduros für um die 3k, die ich dann umbauen könnte. Ich halte mich für befähigt Umbauten wie Bremse, Räder, Elektronik usw. durchzuführen. Den Motor anfassen (Kolben o.ä wechseln) würde ich gerne nicht direkt machen müssen. Wie viele Betriebsstunden sollte ich da so fokussieren? Welches Modell würdet ihr mir für den Einsteig empfehlen? Finde japanische Fabrikate besonders Interessant, gelten sie doch meistens als sehr zuverlässig. Oder gilt das für die Offroad-Palette nicht und KTM/Husqvarna ist vergleichbar? Lässt sich evtl. sogar für eine Zeit etwas aus einer 690 Duke 5 rausholen? Danke im Voraus für Anregungen! MfG
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.