Jump to content

Bastel

Members
  • Content Count

    13,255
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    204

Bastel last won the day on April 19

Bastel had the most liked content!

Community Reputation

1,628 Excellent

1 Follower

About Bastel

  • Rank
    Trockener Titaniker

Personal Information

  • Wohnort
    Wilder Süden
  • Bike
    RIP 2017/2018 530RR SXV450 XLV700 SMS630, zum Fahren ;-) SMR570BB Edition
  • Name
    Hab ich :-) Steht oben!

Recent Profile Visitors

23,402 profile views
  1. Wieder Titan Hülsen drehen, die originalen Blechhülsen hab ich gepulvert. Die Edelstahlschrauben hab ich dann doch noch durch welche aus Titan ersetzt. Hab ja noch einen Kettenschutz da gehabt. Fix ran damit, wie wenn ich ihn nie verloren hätte.
  2. Sodele, die erste Ausfahrt war ganz nice Springt kalt gut mit Choke an, Motor läuft super, mit ordentlich Druck. Zu den RR fehlt schon was aber weniger als vermutet. Motor ist dicht, kein Öl im Wasser, kein Wasser im Öl, kein Blaurauch oder sonstiges aus dem Auspuff. Das Standgas hab ich unterwegs noch mal korrigiert. Der FP ist eine ordentliche Krawalltütte, für die kleine Abendrunde übers Land aber vertretbar. Gabel ist dicht, hab ich noch etwas weicher in Z und D gestellt, ist nun fast ganz offen, also nächstes mal SAE5 Öl drauf. Das "Ö" Federbein ein Traum und noch top in Schuss. Z und D kannst sogar auf block drehen, dann federt es nicht mehr ein oder aus. Schön merklich sensibel mit jedem Klick. Sitzposition passt, Heck hatte ich ja gleich recht tief gestellt, fährt sich sehr gut so, Sitzbank gewohnt Brett hart und nur was für die kleine Abend runde. Bremsen vorne wie hinten eine sehr gute Kombi. Der neue Tacho macht auch ohne Aussetzer und murren was er soll und hat nun schon 110Km gezählt. Kupplung, Einfinger Kupplung, die am leichtesten zu betätigen Kupplung die ich je hatte. Trotzdem kein Kupplungsrutschen auch im fünften Gang und Vollgas. Der hintere linke Blinker hat das heiße Abgas auch überlebt. Beleuchtung geht alles nur die vermeidliche Hupe schnarrt fürchterlich Bissle was ist ja immer, Fußbremshebel und Schalthebel mussten tiefer gestellt werden. Kette noch mal ein gutes Stück spannen, Standgas und Gabel nachstellen hatte ich ja schon erwähnt. Da ich alles mit Montagepaste, Fett oder Öl montiert hatte, hier und da eine kleine triel Spur, als alles warm war. Ein Rätsel bleibt, normal passiert mir das eigentlich nicht aber, ich hab den schönen, neuen, wie auch schwarzen Kettenschutz verloren, dadurch war der Schwingenschutz oben auch lose. Eigentlich sollte sich nicht gleichzeitig alle drei Schrauben oben vom Kettenschutz lösen, ich glaub, ich hab die gar nicht oder zu wenig angezogen. Ich weis nicht mal wann und wo das passiert ist. Ich hab immer wieder angehalten und mal übers Moped geschaut, meine Frau fuhr zeitweise hinter mir, keine Ahnung, muss ein neuer her. Trotz 5mm Abstand von Reifen zur Kette, geht die Kette den Reifen an, zumal sie aber auch zu gering gespannt. Nun mit gespannter Kette und Kettenschutz, welcher auch gleichzeitig die seitlich Kettenführung ist, passt das dann. Heut gings schön gemütlich zur Sache, dem Motor mal eine paar Kilometer zum Einlaufen gönnen. All zu viel Neues ist ja eigentlich nicht drin aber trotzdem wurde komplett neu zusammen gebaut. Spaß hats gemacht Bin nun schon einige Zeit kein Dino mehr gefahren. Der Aufwand und die Kohle hat sich nun doch irgendwie rentiert, bin nun doch froh die BB zusammen gebaut zu haben. Vielleicht klappts noch ein oder zwei mal diese Saison. Nicht verweichlichte Dino Grüße, an alle die, welche die glorreichen 90iger Jahre von Husqvarna mit erleben durften
  3. Servus, der schwarze Kettenschutz hat die Best. Nr. 800073426. Ich bestelle meistens bei Teuber, Neubert ist mir zu teuer. Grüßle Bastel
  4. ... sodele, die BB steht auch nur sinnlos und unbeleckt rum An Ostern ist mal eine Runde betreutes Fahren angesagt, Wetter soll ja passend zu BB ja BOMBASTISCH werden.
  5. POM würde ich mal als etwas höherwertiger als Polyamid bezeichnen, kann man aber auch alles nachlesen. Kommt aber auch immer drauf an, was man draus machen möchte und wofür es verwendet wird. Vom Zerspanen betrachtet, POM macht das richtig Laune, lässt sich sehr gut bearbeiten. Polyamid ist bedingt seiner Eigenschaft eher glitschiger und franst aus, dünnwandiges bearbeiten ist recht schwierig. @Hasi POMmmes sind aber auch lecker
  6. ääähm, hab im Buch der Ausreden mal nach gesehen. Ich wollt schon immer ein schwarz weißes Motorrad haben... oder Da seh ich glatt das Weiß vor lauter Schwarz nicht mehr... oder Es gibt keine schwarzen 40iger Schonhammerköpfe... oder Erst muss die gelbe Feder vom Federbein weg... oder Ein neuer Trend wurde geboren... oder Alle Anderen haben Schwarze... oder Schwarzes POM gibt's erst im nächsten zehn Jahresplan wieder... oder Mein Drehmeißel hat diese schreckliche POM Allergie... oder Könnt man auch mal noch machen
  7. Dran ist das schwarze Zeug auch hier. Kettenschutz, 2x Schwingenstopfen, Schwingenschleifer, Kühlergitter, 2x Halter Bremsleitung hinten und 2x Kettenrollen.
  8. ... mehr schwarz geht immer, hatte endlich Zeit die Teile zu ändern und zu montieren. Untere Kettenführung umarbeiten, wegen des Kettenversatzes. Dito Schwingenschleifer. Die Laschen und Hülsen noch Pulver beschichtet, die Kettenrolle nun auch in schwatt, dann alles montiert. Schwingenschleifen montiert, wie auch die Schwingenstopfen in schwarz. Schwarze Kettenrollen oben und unten. Kühlergitter ebenso in buntschwarz. Schwaaaaaaarz auch an den Halten der hinteren Bremsleitung.
  9. Der Treffer vom Lenkeinschlag in der unteren Gabelbrücke ist aber auch nicht ohne, da haben schon ordentlich Kräfte gewirkt. Kannst bei Gelegenheit vielleicht mal was zu Nabenbreiten der PVM Felgen schreiben
  10. ... ja schon aber am Federbein geht's doch schon noch kunterbunt zu. Merken für irgend wann mal "FB muss auch nur Bunt werden und nicht mehr kunterbunt"
  11. Finale Montage, zu viel des Guten nach links gespeicht, passt so null auf null zwischen Reifen und Schwinge. Also, Reifen wieder runter, 6mm nach rechts speichen, Reifen wieder drauf, nächster Versuch, passt Offset nun 20mm mit der breiten Nabe. Rad montiert, jetzt passt alles prima. Der überarbeitet Bremssattelträger. Die fehlenden 5mm hab ich durch einen Titan Scheibe aufgefüllt. Die Kettenflucht passt auch weiterhin prima. Abstand Kette zum Reifen, immer noch üppige ca. 5mm. Der Cross Kettenschutz muss für die Sumo Bereifung ausgeschnitten werden. Der schwarze Kettenschutz ist auch montiert und macht sich besser als der Graue. Dazu den anthrazit farbenen Schwingenschleifer und zwei schwarze Schwingenstopfen, durchaus ansehnlicher als die grauen Teile. Eigentlich hab ich ja einen gebrauchten Straßenreifen hierfür gesucht aber der olle Michelin Slick tuts doch auch ganz gut. Da hatten die Michelin sogar noch Verschleißmarker im Gummi und das Geburtsdatum drauf. Zum Glück, fertig mit dem Krempel, halt lang genug gedauert.
  12. ... krasser Rechenfehler, beim Kettenrad und der Kette hab ich mich vertan aber zu meinen Gunsten. Es bleiben feudale 11mm Platz zwischen Kette und Reifen. Sogar noch 1mm mehr, denn der Michelin Slick misst nur 161mm montiert Breite Ich habs im Beitrag oben richtig gestellt
  13. Noch bissle rechnen. Offset Anlagefläche Kettenrad zur Felgenring Außenkante, da konnte ich mit der breiten 156mm Nabe 26mm speichen. Ein z.B. 160iger Conti Attack SM, der ist auf einer 5" Felge 163mm breit. Der Excel Felgenring Außenbreite 145mm, also 163-145=18/2=9mm. Meine Kette ist schmale 18mm breit, 6mm ist das Kettenrad breit, also 18-6=12/2=6mm. 5mm hätte ich gerne als Abstand zwischen Kette und Reifenkante, damit ist dann auch der TÜV zufrieden und die Kette lässt Reifen und Felgenring ganz. Final bedeutet das 26mm Offset - 9mm Reifenüberstand - 6mm Kettenüberstand = 11mm. Die 5mm breitere Nabe, die bekomme ich durch das Umarbeiten des Bremssattelträgers unter. So mal die Theorie für die mögliche Straßentauglichkeit Nun kommt aber ein Michelin Slick drauf, keine Ahnung wie breit der auf der 5" Felge baut. Macht aber nichts, als Deko Reifen ist alles möglich. Tschakka, bääähm, abbox passt
  14. Radlager, Seegerring, Distanz und Wedis verpresst und verbaut, Fertig ist die Nabe. @Kay Hier mal die Speichenlängen. Bohrungen in den Punzen, eigentlich mal keine typische "A" Bohrung. Erst Speichen in die Nabe, Nabe in den Felgenring stellen und Speichen entsprechend Speichenbild einfädeln. Bei meiner Felge, Speichen doppelt gekreuzt auf der Kettenradseite... ... auf der Bremsscheibenseite normale "A" Anordnung. Aufspannen und ausrichten, Höhen- und Seitenschlag jeweils knapp unter 0,5mm. Dann noch alles sauber machen fertig
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.