Jump to content
Powerwheelie Supermoto Forum

Wittgenborn 2021


Recommended Posts

Leider ohne Offroad am 9. und 10.7.

 

Zitat aus heutiger mail von der Agentur:

Wir haben aufgrund der aktuellen Situation die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf 5 Gruppen verteilt. Um trotzdem in den Genuss der vollen Fahrzeit zu kommen, haben wir den Beginn des Trainings um 30 Minuten nach vorne gelegt (Beginn: 8.30 Uhr) und die Mittagspause etwas verkürzt.

Leider gab es nach der Deutschen Meisterschaft in Wittgenborn einige Unstimmigkeiten mit dem Vorstand des Vereins. Die neu asphaltierte Strecke wurde bei diversen Stürzen an manchen Stellen beschädigt. Daher bitte ich euch, sofern vorhanden, Achs- und Fußrastenschleifer zu montieren. Es ist dieses Jahr noch nicht Pflicht, allerdings wäre es für weitere Terminverhandlungen mit dem Vorstand von Vorteil wenn es keine größeren Schäden gibt. Weiterhin war es selbst mit grobem Gerät nur unvollständig möglich, die Strecke von den Verschmutzungen, die durch die Benutzung des Offroads entstanden sind zu reinigen. Dadurch wurden die darauf folgenden Kartveranstaltungen beeinträchtigt. Daher wurde uns die Nutzung des Offroad Bereichs vom Verein untersagt - tut mir wirklich leid, aber es liegt nicht in unserer Macht!

😕

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

War ja schon klar, irgendwie. 😇🙈
Kohle einsacken mit so wenig Aufwand wie möglich. Scheint wohl zum Standard zu werden bei der AG.

 

Edited by Schorle
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Naja gut, da kann jetzt der Patrick wohl nix für, dass wieder ohne Offroad ist. Aber das die Strecke dadurch dreckig wird, sollte dem Verein doch klar sein? Kann nicht verstehen, dass sie das nach der IDM nicht sauber gekriegt haben. Da hat es doch auch nix geregnet? Abkehren und gut. zur Not mit Wasser wegspülen.

 

Mich stört es zum Glück ja nicht, ob mit oder ohne Offroad. Wobei ich schon mal wieder Lust drauf hätte, mit Offroad zu fahren.

 

Was ich auch nicht verstehe, dass die Duschen wieder nicht benutz werden dürfen. Bei der IDM ging es doch auch???

Müssen wir wohl wieder die Gießkanne mitnehmen...

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Also ganz ehrlich...da verliert man echt die Lust darauf. Ich glaube es sollte jedem klar sein, dass durch Offroad der Asphalt dreckig wird...dann soll der Streckenbetreiber sowas einfach gar nicht anbieten. Das man die duschen nicht nutzen darf ist auch schwachsinn. Vor 3 Wochen ging es und jetzt nicht mehr...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ganz ehrlich? Ich würde am liebsten stornieren...

Ohne Offroad fehlt für mich da so langsam der Reiz (obwohl ich noch nie Offroad gefahren bin oder gerade deswegen).

Das mit den Duschen versteh ich auch nicht so richtig aber gut, lass ich noch durchgehen.

Jetzt frag ich mich schon wieder ob der ganze Aufriss und Stress es Wert is da Donnerstag noch hinzuhetzen oder ob ich nicht einfach Freitag morgen entspannt anreise und auf die ersten 2 Turns verzichte.

Alles in Allem wird mir der Laden ganz langsam leicht unsympathisch und ich werde in Zukunft mit Sicherheit andere Veranstalter in Erwägung ziehen oder in Zukunft nur noch eigene 2 Tagesverantsaltungen fahren

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Entpuppt sich immer mehr zum absoluten Flop dieser Anbieter....Ich kann verstehen, dass man auf Grund von Corona gewisse Probleme mit den Genehmigungen hat, aber das kann nicht der Grund für allen übel sein.

Werde mir in Zukunft gut überlegen, ob ich hier nochmal mein Geld drin versenke.

Da können wir uns auch einfach mit 10 Leuten hier zusammen in Mirecourt treffen.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Das leidige Stromthema nicht vergessen. Als Veranstalter könnte man auch mal ein größeres Aggregat mieten um vielleicht einen Teil des Fahrerlagers mit zu versorgen. Dann würde nicht alle 10 Minuten die Hauptsicherung raus knallen.
Aber auch das wäre ja nur wieder unnötiger Aufwand für die AG.
Hauptsache der neue, fette Expeditions-Truck wird am Eingang präsentiert. Also am Geld scheints nicht zu liegen.

Ich hab die letzten Jahre schon einige Veranstaltungen der AG mitgemacht, auch wenn es immer wieder schön war überhaupt auf den Strecken fahren zu können, aber das ganze Organisatorische drum herum ist für mich echt ausschlaggebend, dass ich mir so etwas in Zukunft nicht mehr antun werde. So gern ich auch Wittgenborn fahre, aber irgendwie kommt man sich immer wieder etwas verarscht vor. Verein und AG sind da wohl beide etwas mitschuldig.

Wie dem auch sei, die Veranstaltungen werden auch trotzdem und ohne mich in Zukunft noch ausgebucht sein.
Mich wird da keiner vermissen. Ich hoffe für Euch wirds trotzdem ein schönes Wittge 3 werden.
Drücke Euch die Daumen. :top:
 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Marvin76:

Da können wir uns auch einfach mit 10 Leuten hier zusammen in Mirecourt treffen.

 

So ist der Plan, dann hab ich eben eine etwas längere Anfahrt was sich mit Sicherheit aber mehr als auszahlen wird.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich denke für mich wird es tatsächlich jetzt das erste mal die AG sein und sogleich auch das letzte mal. Nach dem was ich dieses Jahr alles gelesen hat. Klar kann es mal passieren, dass etwas nicht wie geplant funktioniert. Aber es häuft sich über alle Veranstaltungen und das Geld steck ich dann auch lieber in Privat organisierte fahrten nach Mire und co.

Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb Markus_450SX:

Naja gut, da kann jetzt der Patrick wohl nix für, dass wieder ohne Offroad ist. Aber das die Strecke dadurch dreckig wird, sollte dem Verein doch klar sein? Kann nicht verstehen, dass sie das nach der IDM nicht sauber gekriegt haben.

 

Ich glaub denen garnix mehr. Immer das selbe Geschwätz. Schnell Kohle einsacken und nix machen außer dem Allernotwendigsten. Meine Meinung.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Schorle:

Das leidige Stromthema nicht vergessen. Als Veranstalter könnte man auch mal ein größeres Aggregat mieten um vielleicht einen Teil des Fahrerlagers mit zu versorgen. Dann würde nicht alle 10 Minuten die Hauptsicherung raus knallen.


...Ich hoffe für Euch wirds trotzdem ein schönes Wittge 3 werden.
Drücke Euch die Daumen. :top:
 

Beim ersten Punkt muss ich nachhaken:

Ernsthaft? Also so, dass alle 10 Minuten jemand vorrennt und die Sicherung wieder reinmacht oder man fährt mit kalten Pellen los?

Also eigenes Aggregat sicherheitshalber mitnehmen?

 

...

Danke dir🙋‍♂️ Wird bestimmt chaotisch aber gut🤞

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ja ernsthaft, da sind alle Steckdosen im Sicherungsverteiler durchbeschriftet mit L1, L2, L3 und Du bist andauernd am umstecken weil irgend eine Sicherung raus fliegt. Dann ist die komplette Phase weg, auf dem ganzen Platz. Dann rennt wieder jeder hin und steckt um, dann ist die zweite Phase weg.
Das ist meistens Morgens die ersten 2 Stunden bis alle Reifen durchgeheizt sind und in der Mittagszeit nochmal 2 Std. Rennerei. Das war schon vor Jahren so und hat sich nicht gebessert. Auch da könnte ein Verein vielleicht mal was tun anstatt nur die Hand aufzuhalten. Wie gesagt, ein Mietaggregat könnte es erheblich entspannen.
Wer ein eigenes Aggregat hat und sich nicht rumärgern möchte, dem leg ich es ans Herz es einzupacken.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb milli:

Das könnte lustig werden😐

Naja mal abwarten...

 

Keine Sorge, nach dem ersten Turn ist alles wieder gut :ura1:

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte ja fast Bock.

Aber wenn ich das schon wieder lese...

Prinzipiell würde ich die Schuld mal als erstes an den Verein geben. Allerdings hat sich AG in der Vergangenheit wirklich nicht mit Ruhm bekleckert.

 

Die Strom bzw Umweltpauschale ist auch ein AG spezial.

 

Vor 2 Wochen waren wir mit TeamGF in Mirecourt, da wurde mit Schaufeln der Offroad vom Wasser befreit damit er fahrbar wurde. Infos kamen bis auf ein mal wegen Corona (ganz am Anfang wohl gemerkt) mit genug Vorlauf. Da wird alles dafür getan es dem Kunden Recht zu machen.

Bei der AG fühlt sich das immer ein wenig nach ist ja eh schon bezahlt an.

 

Aber man muss ja in der Tat nehmen was man bekommt. In diesem Sinne, falls jemand ein Ticket für Samstag zu viel hat oder einen kennt der einen kennt dessen.... bitte melden. :4:

Edited by Stonerzje
Link to comment
Share on other sites

Jmd nen Plan wie die Gruppeneinteilung ist?

Ich hab mich, da Offroad Neuling in die Anfänger eingeschrieben aber das fällt jetzt ja flach...

Weiß jmd ob eine Umgruppierung möglich ist und was Sportfahrer für ne Gruppe ist? Gruppe 3?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn du dich in einer Gruppe unwohl fühlst ist es in der Regel kein Thema.

Auch wenn bei AG nicht immer alles so nach Plan läuft sind es immernoch nette Menschen ;)

 

Sportfahrer ist bei AG eigentlich immer 2 & 3.

Ich gehe davon aus dass es diesmal 2,3,4 ist. 1 & 5 sind Einsteiger und Lizenzfahrer/Racer

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Danke für deine Info. Wir beide hatten unst tatsächlich erstmal bei den Einsteigern wegen des Offroads eingetragen. Dann versuchen wir  vor Beginn mal höflich nach einer höheren Gruppeneinteilung zu fragen 👍

Link to comment
Share on other sites

Fazit von mir :)

 

Freitags morgen zusammen mit @Knightfall-22 angereist und noch gehofft, dass es evtl trocken wird oder schnell abtrocknet. Ja denkste 😂

Es hat richtig geschifft und Besserung stand auch erst gegen späten Nachmittag an. Gott sei Dank zwei Sätze Regenreifen, Montiergerät und Kompressor dabei. Muss an dieser Stelle sagen, dass es echt immer noch super funktioniert und uns so auch den ersten Tag gerettet hat. Also Pellen rauf und ab in die erste Regen Session ever. Wer häts gedacht aber im Regen fahren hat einfach nur Bock gemacht so dass man mir das Grinsen nur mit nem Hammer aus der Visage hätte schlagen können! Da so wenig Leute fuhren war der Freitag quasi freies Fahren weshalb ich alleine freitags knapp 2h gefahren bin inklusive einem letzten Turn im trockenen.

 

Abends dann wieder gewechselt auf Slicks. Mit leeren Akkus noch zwei Sätze gewechselt wo ich mir dann dachte "2. Radsatz ich komme..." 😂 Zig Bier und ne Bacardi Cola später war dann wieder alles gut und der 2. Tag konnte kommen...

 

Der Samstag war morgens kurz neblig aber ansonsten von viel Sonne und paar kleinen Wolken geprägt. Samstag war dann klassisch in den Gruppen 1-5. Tag lief super, moped tat selbiges und man(n) war einfach happy, zufrieden und müde.

 

Ansonsten waren die Duschen dann zum Glück doch offen und Stromprobleme gabs auch nur einmal morgens. Kann an der Stelle sagen, dass ich mich zu Beginn einfach unnötig aufgeregt hatte und extrem froh bin dass ich meinen ersten Regentag hatte und alles doch so klasse lief (Offroadausfall ausgeklammert). Wittgenborn ist ein sehr geiler Kurs. Schade dass man da nicht öfters drauf kommt...

PS: Der neue Teer ist waaaahnsinn🥰

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Auch von mir positives feedback zu Wittgenborn 3!

Vom Wetterbericht schon tagelang abgenervt, bin ich erst Freitag Abend angereist.

(Man braucht ja bei solchen Events eine theoretische Vorbereitung...)

Hatte dann auch ausreichend Input in Form von Gegrilltem und Bier in gediegener Gesellschaft. 😅👍

Gefahren bin ich dann am Samstag auch - natürlich erst ab dem zweiten Turn.😉

Mein Fazit zum neuen Belag:

Hammergeil, da kann man mal wieder andere Linien am Limit fahren ohne sofortige Maulgefahr.

Dass der Offroad nicht befahrbar war, hatte dann auch nicht nur verwaltungstechnische Gründe...

 

62C524C6-94C7-46CB-9A89-FC8EA2C9D497.jpeg

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Ansonsten hat es wieder sehr viel Spaß gemacht. Der neue Teer ist echt der Wahnsinn. Sogar bei Regen mit entsprechenden Reifen mega Grip. Das macht sogar bei Regen Spaß.

Hatte dann am Freitag aber schon wieder relativ schnell auf Slicks gewechselt, als es anfing abzutrocknen. Ging einfach besser (bis auf meinen Abflug, als es doch nochmal kurz nieseln musste 🙄)

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Auch von mir gibt es ein positives Feedback. Schöne Strecke und mit dem neuen Teer wunderbar im Regen zu fahren. War überhaupt das erste mal mit richtigen Regenreifen...hatte zwar 2 Stürze im Nassen aber beide harmlos.

Leider machte mir mein Motorrad immer wieder Probleme bis Samstag morgens um 11...viel Schrauben, vor allem 6x den Tank zerlegen, aber dank der Hilfe einer super netten Familie aus Bayern haben wir denk ich die Probleme komplett lösen können und ich bin optimistisch das in Zukunft das Motorrad durchläuft.

Meine verlorenen Durchgänge durfte ich auch problemlos in der nachfolgenden Gruppe nachholen. Das hatte ich auch soweit genutzt bis auf einen Durchgang, da ich einfach nur noch ko gegen Ende war. Kaum Erholung durch das andauernde Schrauben die Tage, dann noch Doppelturn zwischendurch...aufjedenfall schönes und gelungenes Event und vor allem das zusammen sitzen abends und die Hilfe untereinander waren nicht zu toppen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.