Jump to content
Sign in to follow this  
LRP

Trippleclamp

Recommended Posts

...Pendeln beim beschleunigen ab 100 km/h verschwunden. Eilenkverhalten absoulut neutral und sehr agiel (gefühlte 20 Kg leichteres Moped). Das Moped kippt nicht in die Kurve und muß auch nicht "Reingewürgt" werden. Das ganze bei 0 grad geändertem Lenkkopfwinkel (Standardeinstellung)...

Mit Interesse habe ich diesen Thread gelesen. Nur in dem Zitierten beisst sich für mich die Aussage.

Grösserer Nachlauf = besserer Geradeauslauf und weniger unruhig, ok. Als "Nachteil" ist das eher störrische Einlenkverhalten in Kauf zu nehmen. Wieso sich das Moped jetzt bei sonst unveränderter Parameter gefühlte 20kg anfühlen soll, ist nicht nachvollziehbar. Einfluss des verkürzten Radstandes vielleicht...?

Share this post


Link to post
Share on other sites

..macht durchaus sinn ..entscheidend ist der RICHTIGE nachlauf im verhältnis zu nachlaufwinkel ..reifenkontur und einigen anderen einflussgrössen ..bei passender geometrie "fällt" das vorderrad ganz von allein und neutral in einen zur schräglage und zum kurvenradius passenden lenkwinkel ..zu kleiner und zu grosser nachlauf führen hier zu ungewünschten momenten..die die lenkung verhärten oder flatterig instabil machen ..er hat scheinbar einen guten punkt gefunden ..andere reifen ..anderer lenkkopfwinkel und ähnliche änderungen können das ganze noch marginal verbessern oder alles wieder zu nichte machen..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da kann ich dir helfen, mit der um 40mm gekürzten Schwinge und der Faor-Brücke (14er Offset), in der Neutralen Nachlaufeinstellung leichtes Beschleunigungspendeln ab 140. Bei 3/4 des maximal möglichen Nachlaufs Beschleunigungspendeln ab 160. Bei 3/4 des minimal einstellbaren Nachlaufs, hat man das Beschleunigungspendeln ab ca. 130 km/h. Das Verhalten beim Reinbremsen /Einlenken läßt sich mit den Einstellungen

aber super auf die Sumostrecken anpassen. Der geringere Offset + Lange Nachlaufeinstellung ist immer noch ein Gewinn an Rundenzeit gegenüber der Serienbrücke.

Also von einknicken bis .... ist der Verstellbereich gut nutzbar. Das nicht gänzlich abstellbare Beschleunigungspendeln ist wohl ab Werk vorgesehen um den Fahrer Wach zu rütteln:smile_sing2:

Die Pendelneigung liegt sicherlich auch nicht an der top arbeitenden Gabel oder dem Federbein. Mit dem 16,5er Vorderrad ist das ganze faßt verschwunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.