Jump to content
Sign in to follow this  
MRS-Racing.com

WM / EM 2019 NEU???

Recommended Posts

Hallo Leute,

heute veröffentliche dass Schreiben von XIEM (kein vertrauliches, sondern allgem. Fahrerinfo - ich habe es im Schnelldurchgang auf Deutsch übersetzt (wer ein Fehler findet darf ihn behalten!):

 

Lieber Fahrer,
 
Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass in der nächsten Saison die SuperMoto-Weltmeisterschaft wieder aufgenommen wird. Nächstes Jahr wird es viele Neuigkeiten und Initiativen geben, der Kalender sieht sechs Events vor und wird in Kürze veröffentlicht.
S1GP- und S2-Rennen werden am selben Wochenende gemeinsam herausgefordert, das erste Rennen findet am 13. und 14. April in Italien statt.
 
Supermoto Europameisterschaft:

 Neue FIM Europe-Regeln verbieten den Zugang zur Europameisterschaft für folgende Fahrer:
 - die ersten zehn Fahrer der SuperMoto-Weltmeisterschaft 2017
- die ersten zehn Fahrer der SuperMoto-Europameisterschaft 2018 insgesamt
- Fahrer, die in der Vergangenheit Titel gewonnen haben
- Fahrer über 40
 
Diese Initiative macht die Europameisterschaft weniger anspruchsvoll.
Um hauptsächlich Europameister(schaft) zu unterstützen, wird die Startgebühr gesenkt (200 € pro Rennen statt 300 € wie bisher). Außerdem wird die Einschreibung Rennen für Rennen bezahlt (Nichtmehr vor Saisonbeginn für alle Rennen).
 
Supermoto Weltmeisterschaft:
 Bei der Weltmeisterschaft gibt es keine Zugangsbeschränkungen für die Anmeldungen. Darüber hinaus werden bei Übersee-Rennen wichtige Zuschüsse für jeden Fahrer erwartet. Wird auch ein besonderes „under 23“ -Stand / Wertung sein, um junge Fahrer, die an der Weltmeisterschaft teilnehmen möchten, zu belohnen, werden diesen Fahrern sehr interessante Initiativen vorbehalten bleiben, die in Kürze veröffentlicht werden.
 
Im Anhang finden Sie die Liste der Fahrer, die an den letzten beiden Saisons (2017 und 2018) teilgenommen haben, aufgeteilt in zwei Meisterschaften nach neuen Regeln.

(Im Anhang eine Liste welche Fahrer für EM ausgeschlossen sind und WM fahren müssten, wie auch Fahrerliste die direkt WM fahren können / dürfen / müssen – diese füge ich aus Datenschutzgründen nicht mit ein…)

 

Hinweis: was kursiv und unterstrichen ist wurde von mir ergänzt oder hinzugefügt. Stand 28. Dez. 2018

Was interessante Initative sein soll - da darf man gespannt sein - vielleicht dass man die Reifen nur vor Ort und nur vom Seriensponsor kaufen darf - aber leider nicht für alle die gleichen Reifen in ausreichender Menge vorhanden - aber sicher für einen aber nicht für die anderen...

Ich informiere euch wenn wieder News kommen - aber mein Gefühl sagt auf mein Geld müssen Sie verzicheten...



Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lunatic,

gut war in Kolombien 2017 die Zuschauerkulisse, auch vor Ort waren die Verantallter sehr bemüht, für die Sicherheit der Fahrer und Teammitglieder wurde gesorgt (ein Punkt den es in Europa so nicht gibt...),  die Anreise ist natürlich stressig, von Bogota aus nochmal 700km fliegen, dann in bewachten Kleinbusen zum Streckengelände (glaube  2 Stunden Fahrzeit), die Fahrer und Teams waren innerhalb der Anlage untergebracht, die Anlage war wie ein eigenes Dorf und wurde separat bewacht. Mein 2017'er Team hatte Mühe damit die Maschine auf den dortigen Sprit und auf die Höhenlage wettbewerbsfähig abzustimmen - aber dass ist ja schon wieder Geschichte...

Kolumbien hat eben mehr wie nur eine Seite, so siehst Du bei der Anreise dass was man im Volksmund 'Slums' bezeichnet, eine halbe später fährst Du zwischen den Villa's mit Sicherheitspersonal usw. - ein Land der Gegensätze, die Leute sind aber durchweg sehr freundlich, Kolumbien kann man machen muss man aber nicht unbedingt!

Sosnova würde gehen, Melk wäre auch super, Pleven kenn ich nicht. Meiner Meinung nach wäre erstmal Europa richtig zu erschliessen, auf jeden Fall bräuchte es in Nordeuropa (z.B. D. aber auch Ch. / Fr. / Be./ Nl. möglich) vernünftige Rennen mit lokaler Beteiligung. Osteuropa denke ich ist mit Poznan wieder vertreten.

Wenn Europa funktioniert sollte man über  Rennen in Asien und Amerika (nor. / Süd oder Mittelamerika) nachdenken und die Serie erweitern.

Wer zwischen den Zeilen liest kann an der oberen Fahrerinfo mehr oder weniger herauslesen dass es wohl nur in Europa stattfinden wird (WM gemeinsam mit EM) aber ich wollte es zuerst unkommentiert wiedergeben.

Allerdings gab es 2017 Probleme mit den Reifen - so bekamen nicht alle Fahrer trotz Mono-Tyre (= Allleinausrüster / Hauptsponsor) nicht die gleichen Reifen, Du wirst also auf sogenanntem höchsten Niveau als bezahlender Kunde nicht gleich behandelt, es ist nicht gut wenn der Reifenlieferant auch die Reifen ausgibt - wenn dann müsste dass so wie bei der MotoGP (dort die Dorna) aber wenn ein Franzose mit den den Franzosen ... nur nicht so klug wenn man davor einen anderen testen lässt, der findet heraus was funktioniert, und auf dem Rennen hat dann #4 TC die Reifen und die anderen nicht...

Wettbewerb sieht für mich anderst aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich was von Reifen-Problem lese ist für mich so ein "Wettbewerb" schon wieder unten durch.

Der eine bekommt dies, der andere bekommt das...und das Gejammer nimmt seinen Lauf...

Im professionellen Sport wird halt nur noch nach Strich und Faden besch...en. WM, EM, Olympia...kann man sich schenken. Der Gedanke der da mal hinter stand ist lange verstorben!!!

Ich habe das Privileg diesen Sport noch aus Spaß an der Freude betreiben zu dürfen...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

@felro es ist derzeit noch nicht verbindlich aber es wird ziemlich sicher darauf hinauslaufen dass die Michel ...s wieder Hauptsponsor machen und sich so die 'sportlichen Erfolg' und 'Titel' (allerdings ohne Konkurenz...) sichern! Ich hoffe zwar dass sich das noch dreht aber ehrlich gesagt hat der bisherige WM-Hauptsponsor soviel da reingebuttert dass es wohl auch so bleiben wird - was denkt Ihr womit die dass zahlen - mit dem Verdienst aus den Reifen mit nicht gerader langer Lebensdauer...

@bundy 57 - Jawohl! Genies es den wenn Du die richtige Einstellung hast (ein Hobby soll Spaß bringen und für Ablenkung sorgen - dann darf es auch was kosten) dann hast Du schon gewonnen - und ganz ehrlich: Saufparty auf Malle kann ja wohl jeder! Also fahr da wo Du auf Leute triffst wie Du und Ich  die sich strecken dass es geht - und entwickel Dich da weiter, dann gewinnst Du zum zweiten mal. So gesehen ist es wichtig dass die SuMo-IDM gibt - dann dann muss man sich nicht unbedingt mit Kartfahrer rumärgern...

Rock on -Gas ist rechts...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@BUNDY 57 sportlicher Betrug ist schon so alt wie der Wettkampf selbst würde ich behaupten. Vielleicht weiß man heute mehr davon (mediales Interesse). Aberobs jetzt mehr geworden ist... Ben Johnson in den 80ern, DDR Athlet(inn)en in den 60ern, selbst im antiken Kampf wurde betrogen (griechisches Ringen, Faustkampf...).

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

- vorallem war in der WM zu Goldenty.. Zeiten schon mal was wegen Reifen - und ich meine dass dies zum Rückzug von KTM geführt hat - bin aber nicht ganz sicher - war vor meiner Zeit - aber wurde mir von den älteren Teamchef's mal so erzählt - darum geht mir auch nicht runter dass es nicht im Keim erstickt wird...

Aber wie gesagt - so lange Rennen wie Mettet gibt die sich richtig Mühe geben die besten Piloten zu holen, wo man eine Anti Doping VErtrag macht und die ersten 5 + 2 -3 weitere geprüft werden - solange kann mann als Internationaler Fahrer noch hoffen...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja leider lauert der Betrug im Sport überall...selbst beim Mofarennen hier im Dorf wird illegales Tuning betrieben.:D

Es gibt aber auch schöne Seiten; zB. beim Doping wenn die Kerle größere Möpse haben als die Weiber...

Ne Saufparty auf Malle hat natürlich auch so seine Reize...zumindest könnte ich dort bei der S1 an den Start gehen und würde nicht letzter werden

...nun hoffe ich für dieses Jahr auf eine gut funktionierende Sumo IDM bei der ich als Zuschauer schöne WE`s erleben kann. Allen Teams und auch jeden Privatfahrer wünsche ich dafür best mögliche Erfolge. Fahrt euch nicht die Köppe ein nur weil ein Gummilieferant euch schöne Augen macht.

In diesem Sinne: Sport frei!!!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum wird nicht einfach eine freie Reifenwahl ausgeschrieben??? Was fahren den die meisten in den nat. Serien....Michelin und Metzeler.....und sooooo ausschlaggebend sind die Reifen jetz auch nicht wie in der MotoGP!

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb BUNDY 57:

Ne Saufparty auf Malle hat natürlich auch so seine Reize...zumindest könnte ich dort bei der S1 an den Start gehen und würde nicht letzter werden

:lol3::lol3::lol3:

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb patdevil:

Warum wird nicht einfach eine freie Reifenwahl ausgeschrieben??? Was fahren den die meisten in den nat. Serien....Michelin und Metzeler.....und sooooo ausschlaggebend sind die Reifen jetz auch nicht wie in der MotoGP!

Weil Michelin dem Promotor ne ordentliche Stange Geld bezahlt?

  • Like 1
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ab einem gewissen Level gilt doch, Beschiss ist es erst, wenn es nachgewiesen wird, oder? Guckt euch mal Seriencups an wie zB den altehrwürdigen MZ Cup. Das ist schon komisch, wenn manche Fahrzeuge anscheinend höher drehen als andere, auf dem Prüfstand aber urplötzlich wieder nicht, nicht verstellbare Gabeln doch nicht sichtbar verstellbar sind und und und. Es wird immer gleichere unter den gleichen geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weitere schlechte Nachrichten, für die WM / EM aber auch den Supermoto Sport: Dass SWM Factory Team schon vor Saisonende ausgestiegen ist war schon Thema hier - ich meine in der Rubrik SWM, aber nun dringen immer mehr Details nach draussen, Leute wurden auch schon in dünn besetzten Abteilungen entlassen - quasi als Sündenböcke, die eigentl. Verantwortlichen sorgen selber dafür das Sie bleiben dürfen - so wurde es mir erzählt, aber der eigentl. Koffer / Hammer ist dass SWM als 'Motorradhersteller' sein Sportprogramm streicht - das hat nicht viel gekostet - den bei einem Werksteam wollen Ausrüster immer rein um Ihre Produkte zuz platzieren - aber am Geld wird es wohl nicht gelegen haben, denn schon auf der Eicma gab es dass als Gerücht - aber nun verdichten sich die Anzeichen das es so kommt: SWM wird Finanzieller Sponsor bei einem Fußballclub (ich meine gehört zu haben einem der beiden großen Mailänder Clubs, ich denke die mit blau schwarz...) Ganz ehrlich: wenn dass stimmt - wie gesagt ist noch nicht bestätigt (also Gerücht) - aber dass wäre dass letzte, als kleiner Motorradhersteller den Balltreter Millionären Geld in den allerwertesten zu blasen... Mit dem was da ein Jahr kostet (was es bringt lassen wir mal aussen vor) kann mann mindest. 25 -30 Supermoto WM und Em sowie 2 -3 Landesmeisterschaften jeweils die Teams finanzieren... Hoffen wir dass dieses Gerücht nicht stimmt - denn sonst kann manch einer die Welt  nicht mehr verstehen...

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieser Berg Kohle hätte mal direkt in der eigenen Entwicklungsabteilung platziert werden sollen... Die Rendite daraus wäre sicher in einer solchen Firma besser als das Plus an Bekanntheit durch Sport-Promo. Kein kluger Zug Imho. Was nutzt mir wenn alle meinen Namen sehen und kennen, ich aber weiterhin mit "alten Krempel" auflaufe...

Edited by dr.-hasenbein
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ throttle-Jockey: Ja. der Boss ist Chinese, in China wird auch gefertigt, wird in Italy nur zusammengebaut dass es den Stempel made in Italy bekommt, dem gehört u. a. auch Shineray... - kennt Ihr vielleicht aus den 'Internet-Quads'...

Sehe ich auch so, Wenn Geld da ist kann man auch in die Zukunft investieren - und eben auch in Produktdarstellung wie z.B. Racing mit den eigenen Produkten...

Aber  2018 war nicht so erfolgreich - dann Saison abbrechen und beleidigt sein - ich weiss nicht...

@dr.-hasenbein : GENAU, und wenn ein Jahr später die nächste 10 Millionen Rechnung oder was auch immer kommt - was denktst Du  / Ihr: Wieviele Bikes da mehr produziert werden müss(t)en, da aber der Markt und die Möglichkeiten nicht unendlich sind - heisst dass auch bei dem unterpreisigen Produkt noch mehr sparen - man wird sehen was dabei rauskommt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anscheinend besteht die Supermoto-WM 2019 aus EINEM (!!!!) Rennen in Portugal! Wahnsinn wie der Sport verreckt...

  • Like 1
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz ehrlich, so wie das da die letzten Jahre gelaufen ist ist das die beste Lösung. Hauptsache die nehmen die blöde Reifenbindung raus, dann könnten die besten aus allen nationalen Meisterschaften da fahren...

 

Oder gebt einfach Mettet den Titel.

  • Like 3
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

...um genau zu sein ist es keine Weltmeisterschaft sondern ein Weltcup aus einem Event mit 2 Rennen -  und dann in Portugal... Aber ich lag in meiner Vermutung richtig dass es auch 2019 nichts wird und habe in den letzten Wochen meine Ausrichtung anders gelegt. Und EM: Michelin-Cup wo Thomas Chareyre gewinnt - da fahren eine Handvoll guter Piloten mit - aber eben auch einige die noch nichtmal in einer Nationalen Meisterschaft was gewonnen haben - kann man machen  - muss man nicht!

Und die Juniorenwertung bis 23 Jahren - die wäre interessant wenn es eine Förderung und Preisgelder sowie Unterstützung von der Industrie geben würde  - also ich weis von nichts, darum werden sich da vermutlich ein paar Paydriver fahren - aber eben nicht die besten  Junioren...

So wird das wohl (leider) nix!

Somit ist und bleibt Mettet das Maß der Dinge!

Nichts desto trotz haben wir eine Anfrage gesendet ob man bei dem 'Weltcup' mitfahren kann - aber nicht mit den von den Franzosen zugewiesenen Reifen - wo auch mal ein Nichtfranzose benachteiligt wird sondern mit Qualität 'Made in Germany' - und wenn nicht - dann eben nicht!

Driftige Grüße.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch eine Anmerkung: SMoN an einem Termin wo keine Nationalen Meisterschaften sind - muss der nochmal verschoben werden???

Und reicht die Reifensticker Regelung oder muss man da die MotoGP suporten? Mir liegen noch keine offiziellen Statements vor...

Proffesionell sieht anders aus...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb MRS-Racing.com:

 

Proffesionell sieht anders aus...

 

 

Definitiv! :boeser_Smilie_264:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unglaublich, mitte Februar wird ('schon*) der Terminkalender veröffentlicht (Fahrer ein paar Tage zuvor):

WM ist keine Weltmeisterschaft sondern ein 'One-Event Worldcup'... und zentral in Europa ausgetragen: Portugal.

Von den Veröffentlichungen von Dezember 2018 trifft nicht mehr soviel zu...

Mal sehen ob mann bei dem 'Worldcup' mit seinen Reifen fahren kann oder ob man den Großkonzern der ja so wahnsinnig viel zu der 'tollen Meisterschaft' beiträgt (im Klartext nach meinem Verständniss: 'durch Zahlung andere ausschließen') - oder man wieder gezwungen wird diese vor Ort zu kaufen...

Gespannt darf mann auch sein auf dass SMoN - ob da offen ist - oder ob da dass gleiche gilt: Reifen für Franzosen aus Frankreich (??? wurde so erzählt ???) und für den Rest Reifen aus Spanien? Oder offen?

Wir werden sehen... - ist ja noch lange hin...

 

2019_Termine_XIEM_EM_WM_.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.