Jump to content
Powerwheelie Supermoto Forum

SM510R 2005 come nuovo ma meglio


FBRT95
 Share

Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb FBRT95:

Öha, ja die hab ich zum Glück gebraucht günstig bekommen.  Wenns nix ists, kann ich sie ja immer noch weckgeben, die Leitung habe ich ja schon umgebaut, dass andere plug n play passen sollten. 

 

Ja, wird man sehen, ich mein, was soll da groß kaputt gehen. Zerreißen wirds das Teil nicht und ein Cnc Bearbeitungszentrum arbeitet in China gleich wie in Italien oder Deutschland. 

 

Ja der erste Eindruck ist immer gut, frag mal @raserchen nach seinem Frando Bremssattel 

Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb Domay:

Ja der erste Eindruck ist immer gut, frag mal @raserchen nach seinem Frando Bremssattel 

ja, wird man sehen.

 

was mir heute noch aufgefallen ist, mit der leichteren Kurbelwelle und der entfernten Ausgleichswelle muss man beim losfahren ganz nett Gas geben, dass die Fuhre nicht ausploppt.

das kann lustig werden, wenn sich meine Freunde die mal für eine Probefahrt ausleihen und die Liter Maschinen oder Enduro Motoren gewohnt sind :D:D

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb FBRT95:

ja, wird man sehen.

 

was mir heute noch aufgefallen ist, mit der leichteren Kurbelwelle und der entfernten Ausgleichswelle muss man beim losfahren ganz nett Gas geben, dass die Fuhre nicht ausploppt.

das kann lustig werden, wenn sich meine Freunde die mal für eine Probefahrt ausleihen und die Liter Maschinen oder Enduro Motoren gewohnt sind :D:D

 

Was für eine leichtere KW ist das? 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
Am 8.12.2019 um 21:56 schrieb raserchen:

 

die Info von dem Typ sollte für die Modelle mit kleinem Kopf somit sehr wahrscheinlich falsch sein

Edith...oder zumindest nicht für alle Baujahre mit kleinem Kopf stimmen. 

In der Teileliste 2005 sind auch zwei Nockenwellen aufgeführt. Einmal TE+SMR und noch eine für TC.

Deckt sich auch mit der Info PA 64 für letztere TC mit kleinem Kopf und erste 450 RR. 

 

Der Typ möchte nachdem er seine 2 2006er RR Motoren und einen 2006er TC 510 Motor offen hatte und das ganze auch nochmal von 2 weiteren 2006er RR Besitzern hat bestätigen lassen an der Stelle richtig stellen: Die Mopeds haben alle die "Wald und Wiesen" Nockenwelle PA60, wie auch die TE und SMR des Baujahrs.? Haben aber auch alle den großen Kopf.

Edited by kingz
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Als kurzen Zwischenstand, falls es wen interessiert haha, mittlerweile rund 2k km auf Bergstraßen runtergerissen und sie läuft gewaltig, Ventilspiel immer noch gleich, springt sofort an, nur den Vergaser hab ich ein wenig fetter bedüst (HD), jetzt läuft sie generell schöner, geht oben rum aber einen Tick schlechter. 

 

Im Herbst oder Winter (oder wenn ich früher an ein gutes Angebot komme :D) werd ich noch um einen Kopf mit den großen Ventilen schauen, der Jetzige hat dann sicherlich gute 10k km drauf, ist mir auf der Straße dann doch zu riskant, wenn sich da ein Ventil mal selbstständig machen könnte 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

weiß von euch wer, ob ich meine Nockenwellen (05er Kopf)  in den neueren Kopf mit den großen Ventilen bauen kann?

 

falls nicht, ist das mit dem neuen Kopf nicht mehr wirklich interessant, im Vergleich originaler neuer Kopf und meinem mit der anderen NW geht meiner vor allem oben rum besser, da wär, denk ich, meinen Kopf bearbeiten lassen.

 

bin eh grade dabei, was auszuprobieren und mir ist gestern aufgefallen, dass, wenn ich die Alugussplatte vom originalen Anssaugstutzen an den Einlass halten, da am unteren Ende (siehe Zg.) eine ganz schöne Stufe ist, die den Einlass deutlich verkleinert. 

ich hab jetzt nicht vor, gleich mit dem Dremel die Runde zu gehen, aber in der Theorie ist ja das doch ein nicht zu verachtender Faktor oder?

Kühlkanal geht ja da keiner vorbei, der das bedingen würde. 

hab eh noch einen Kopf rumliegen, muss heute mal schauen, ob der die Stufe auch hat oder ob es in der Nachbearbeitung der Produktion kurz italienische Momente gab.

 

 

image.png.a08c546497daea895cbbaaf0afbd492a.png

Link to comment
Share on other sites

Kolben muss auch neu für große Ventile.

 

Mal so zur Statistik Hub immer an der Nockenwelle, nicht am Ventil

S4 und YS4  5,9mm Auslass

PA60  7,25mm Einlass Normal

PA72  8,0mm Einlass RR

 

Kannst ja mal die Blechklammer zwischen den Schlepphebeln vergleichen, da sind die Längen unterschiedlich zwischen kleinem und großen Kopf

Edited by raserchen
Link to comment
Share on other sites

ok, wenn der Kolben auch neu muss, bleibt der alte Kopf und wird überholt. 

den high compression Kolben und die scharfe NW nach 2-3k km rauszuhauen für fragwürdigen Leistungsgewinn, ist dann doch zu viel (bzw wenig :P ) des Guten :D

 

danke für die Info!

Grüße, 

Daniel 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

hab jetzt mal planmäßig den Motor zerlegt, um zu schauen, wie der Verschleiß nach rund 3500km aussieht:

 

kaum Abrieb, also auch bei den 5 Ölwechseln dazwischen nicht

Kolben und Zylinder wie neu

Nockenwellen detto

Kupplungskorb detto

alle Lager bis auf das rechte KW Lager und das Getriebeeingangslager wie neu

Kupplungsgeber kaputt, ging komischerweise ohne Probleme

 

 

werde somit die Lager tauschen (links und rechts natürlich), einen anderen Kopf verbauen, da der jetzt in Summe sicher schon 13-14k km oben hat und eben den Geberzylinder tauschen

da ich noch einen kaputten Kopf da habe, werde ich mich da mal beim Porten probieren und wenn das gut klappt, beim neuen Kopf ebenso machen.

 

ansonsten mach ich noch einen Gabelservice und im Frühjahr kommt hinten ein anderer Reifen drauf, der Metzeler, der drauf ist, ist eine Katastrophe, kalt keinen Grip und wenn warm, hast immer noch wheelspin aus Kehren raus.

 

Rahmen wird schwarz lackiert, kann ich in der Tischlerwerkstatt machen, wo sonst das Holz lackiert wird mit der Pistole.

 

wenn mir mal ein Satz günstiger weißer Seitenteilen für hinten unterkommt, kommen die auch noch rauf. mir gefallen die von der Neueren gut, die sind kleiner.

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Schön zu hören, ich denke die 450/510er Huskys können durchaus zuverlässiger sein, als Ihr Ruf.

Es handelt sich im Prinzip um Wettbewerbsmotoren und entsprechend intensiv muss man sich auch darum kümmern.

 

Ich denke häufig sind die Motorschäden bei den Husqvarnas auf mangelhafte Wartung oder das Nutzungsverhalten (nicht warmfahren, Dauer-Vollgas,..) zurückzuführen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

jo, auch die 04er 450, dann 510er Umbau, war vom Verschleiß und der Zuverlässigkeit her einwandfrei. nur gehen die Kisten nicht an, wenns kalt ist, das ist dann schon oftmals ärgerlich.

 

aber ja, Wartung muss bei denen schon genau sein, alle 500km Ölwechsel, Luffi etc.

 

bzgl. Nutzungsverhalten, die rd 3500km waren eig zu 90 vollgas Kilometer auf den HeimBergstrecken, die gleich nebenan sind. also dass da nichts Gröber fehlt, wundert mich da schon.

die ist da schon viel auf Anschlag, ist eine relativ schnelle Strecke. aber ja, warm fahren war natürlich immer Pflicht.

Wheelie mit Kupplung "specken" lassen und dann vom 2. bis 5. waren auch oft dabei, wundert mich, dass man da im Getriebe und Kupplungkorb nichts sieht.

 

aber wie du sagst, sind Wettbewerbsmotorräder, da müssen die sowas schon vertragen.

 

hab mal heute bei einem kaputten Kopf, den ich rumliegen hatte, ein bisschen bearbeiten geübt.

wenn da Kenner dabei sind, würde ich mich freuen über Feedback, was besser gehört bzw. falsch war. Foto kommt gleich, ist aufm Handy

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Der schwarze ring kommt noch weg, ich mach da wieder selbst einen Ansaugstutzen, da kann dann schon Material weg. 

 

Aber bzgl Qualität kann man da bei husky echt nicht jammern. keine Grate, Gussüberstände bzw. Hässliche Stellen etc. 

 

IMG_20201224_143218.thumb.jpg.3795287120641989d1f35b110602a5fc.jpg

IMG_20201224_143306.jpg

Edited by FBRT95
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

...ein sehr schöner Thread, übrigens ;)

 

Nur als Einwurf, mache den Steg mal nicht zu spitz, sowas ist strömungtechnisch nicht gut. Vergleiche solche in der Strömung liegenden Kanten mal mit Vorderkanten von Membranen für Zweitakter oder gar Tragflächenvorderkanten, alternativ finde ich die NACA Profile immer schön zum Impressionen sammeln.

Link to comment
Share on other sites

Die Schwinge ist schon seit letztem Jahr schwarz. Die Felgen rot lackiert, Rest original

Also wäre dann Rahmen + Schwinge schwarz und die Gabelbrücken poliert. 

Bin kein so Dekorfan, deshalb bleibt der Rest mal so, vll find ich ja mal wen in der Husky FB Gruppe, der meine schwarzen Seitendeckel hinten gegen Weiße tauschen will. 

 

Wär sicher wieder ein netts Projekt, mir taugen die Teile einfach, wenn mit denen enge Bergstraßen fährst, willst nichts anders. Gehen besser als EXC, sind stark und laut eingetragen, Haltbarkeit ist bei denen, die bei uns so bewegt werden, auch zu Gunsten Husky. 

Ich würd mir wieder eine anlachen, wenn ich du wäre ;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.