Jump to content

flash83

Members
  • Content Count

    8
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About flash83

  • Rank
    Newbie
  1. Es war tatsächlich die Kopfdichtung...👍
  2. Der CO2 Kühlwassertest sagt Abgas im Wasser....
  3. Mein Kumpel hat für morgen einen organisiert 😀👍 Habe gerade noch eben fix auf das org kleine WaPu Rad zurückgebaut.... Bin gespannt, ob es einen Einfluss hat. Rein von der Logik her nicht, aber von der Historie bei der Entstehung des Problems.
  4. Ach ja, das hatte ich ganz vergessen zu erwähnen.... Der Motor ist kpl neu aufgebaut worden, vor 40 Stunden, außerdem habe ich den kompletten Kühlkreislauf auf durchgängigkeit geprüft. Motor, Kühler.....Wasserschlauch rein und voll auf. Alles ungebremst wieder überall raus, je nachdem, was ich zugehalten habe. Ich glaube, an dem Tag habe ich hunderte von Litern Wasser durchgepumpt und selber gut geduscht 😉 Kühler sind auch Neuwertig, auch die anlagefläche für den Verschlussdeckel makellos von der Oberfläche (Dichtfläche) her. Mir gehen langsam die Ideen aus. Ein Thermostat fahre ich nicht.
  5. Hallo, ich hatte bei einer Fahrt mit viel Kurvengewemse einen plötzlich spuckenden Kühlerüberlaufschlauch. Meine Öltemperatur betrug dabei lediglich zwischen 90 und 100 Grad, abgelesen am Thermometer an der Einfüllschraube für Motoröl. Ich muss dazu sagen, daß ich einen Ölkühler fahre und mein Gesamtes Ölvolumen 1,6l beträgt, anstatt 1,25. wie original. Außerdem habe ich einen Elektrolüfter von trailtech verbaut, der leider aber nur einen temperatursensor hat, welcher zwischen die Kühllamellen des Wasserkühlers geschoben wird. Das verfälscht leider den reelen Wert. Zu dem Zeitpunkt hatte ich laut Anzeige nur 60 Grad, was nicht stimmen kann. Abgenommen wurde die Temperatur oben am rechten Kühler. Dazu aber später mehr... Ich habe außerdem einen 2 bar Kühlerdeckel verbaut. Trotzdem öffnet dieser. Ich habe mittlerweile eine große Wasserpumpe verbaut. seitdem ist es noch schlimmer. Habe einen 1,8 bar Deckel neu gekauft, org KTM, um gegen zu testen, ob es am Deckel liegt. Habe sogar eine 1,5mm Stahlscheibe passend gemacht, um die beiden Deckel jeweils an der Feder zu unterlegen, um den Öffnungsdruck nochmals zu erhöhen. Natürlich habe ich auch alles immer korrekt und gefühlt hndertfach neu befüllt und entlüftet. Mal bis 10mm über den Kühlrippen, wie von KTM empfohlen, mal nur "so eben" die Kühlrippen bedeckt, wie häufig von Fahrern empfohlen. Jetzt sogar komplett voll und den Überlaufschlauch in eine Flasche geleitet, die mit 200ml Kühlmittel befüllt war. Der Schlauch reicht dann bis zum Boden der Flasche und es ist möglich, daß noch 300ml in dieselbige fließen können, bis sie voll ist. So, wie es bei Autos auch vom Prinzip her gemacht wird. Hat auch nicht geholfen. Ich verwende den Motul fertigmix, welcher mit 136 Grad Siesetemperatur angegeben ist, bei 1,5 bar. Bisher konnte ich kein Abgas im Kühlwasser riechen. Auch mein Öl ist sauber. Das Kühlmittel sauber wie aus der Flasche bei Neukauf. Alles unauffällig. Trotzdem befürchte ich daß mein Zylinderkopf irgendwo einen Lunker vom Gießen hat. Ich wollte jetzt nochmal zurückrüsten auf die originale kleine Wasserpumpe und gegentesten, da es mir zuvor nur einmal passiert ist, aber mit der großen WaPu ständig. Wenn ich konstant mit wenig Last 90kmh fahre (14:42 Übersetzung, bei 17 Zoll Rädern), fängt es bereits an überzukochen. Bei Volllast kommt richtig Brause. Meine Klamotten kleben schon so, wie die vom Zuckerwatteverkäufer auf dem Jahrmarkt. Vielleicht hat einer eine Idee oder ähnliche Erfahrungen gesammelt. Ein Co2 Test am Kühlmittel steht noch aus. Warte auf Rückantwort eines Kumpels, der sowas besorgt. Entweder ist das Problem jetzt "gewachsen" oder es ist seit der großen WaPu so extrem geworden. Der 2 bar Deckel sollte mit der Unterlegscheibe nicht vor 2,2 bar öffnen. Ach so, weiße Abgase bildet sie auch nicht. Eigentlich spricht alles gegen einen Schaden am Kopf, oder zumindest der Dichtung. Noch was: Nach der Fahrt hat sie Druck im linken Kühler, im rechten befidnet sich nur Luft, oberhalb. Das kann man auch gut fühlen, während der Fahrt, wenn das Phänomen auftritt. Deshalb erwähnte ich die Position des Temperaturgebers. Oben rechts wurde der Kühler kälter, unten war er noch heiß. Ich muss für den Ausgleich dann, wenn alles wieder kalt ist, nur die Entlüftung am rechten Kühler öffnen und dann strömt das Kühlmittel wieder zurück und ich kann den Deckel öffnen am linken Kühler, ohne zu duschen. In der Regel fehlten so ca 100-200ml, bei einer Fahrtstrecke von ca 100km.
  6. Hat sich erledigt.... Mopped läuft. Mit JF 611er Motor, das volle Programm 😎
  7. Hallo miteinander. Ich bräuchte mal Hilfe beim verlegen des EXC Kabelbaums. Fotos oder Zeichnungen würden mir helfen, wie der Kabelbaum wo entlang gelegt wird und an welchen Stellen fixiert, so daß er nirgends reibt oder im Weg ist, wenn alles wieder verbaut wird (Sitzbank, Tank etc...) Und zwar baue ich vom SMR Kabelbaum um, auf den EXC Kabelbaum, für die komplette Beleuchtung, also StVZO konform. Damit die Länge ausgeht und alles passt, benötige ich ein bisschen Hilfe. Ich baue gerade eine "alte" SMR auf Straßenbetrieb um. Sie ist vom Zustand her ein Traum, hat nur 26BH gelaufen, zwei Amateur SuMo Trainings. Die restliche Zeit stand sie in der Ecke. Hab fast alles an Teilen zusammen. Leider war nicht alles neu zu bekommen. Traurig, daß KTM alles einstellt, was älter als 10 Jahre ist... Ich kann, wenn Interesse besteht, ja einen eigenen "Tröt" hier aufmachen ;-) Ach ja, weil ich nicht extra ein neues Thema dafür eröffnen will: Ist der SX Rahmen von 2003 , also der noch runde, statt ovale Rahmen, spürbar schlechter beim Onroad Fahren, als der SMR Rahmen von 2006, welcher die Strebe von 2007 noch nicht hat? Der SMR Rahmen hat ja ordentliche Verstärkungen im Bereich Lenkkopf. Der alte runde Rahmen hat ja teilweise ganz andere Konturen, z.B. im Bereich der Aufnahme für den Heckrahmen. Der einteilige Heckrahmen passt schonmal dran. Schwinge habe ich noch nicht probiert... Gab ja unterschiede beim Durchmesser der Schwingenachse... Falls die Frage kommt "Wieso SX Rahmen?!" : Ich habe einen SX Rahmen kaufen können, mit Brief, offenem Leistungseintrag und Sumo Reifengrößen eingetragen. Und Tüv hat er auch noch, bis Ende April. Diese Kombi ist fast nicht zu finden, deshalb war ich da nicht wählerisch, was den Rahmen betraf. Der Preis hat auch gepasst... Bis auf gescheite Blinker habe ich alles hier liegen, was ich brauche, für die StVO Konforme Inbetriebnahme. Mein 565er Motor ist gerade in Österreich, zum Check und für Detailverbesserungen. Ich habe vor, den EXC Rotor und Stator zu verbauen. Brauche ich zwingend eine Batterie, oder geht das anders? Einen E-Starter habe ich nicht, brauche ich auch nicht. Grüße
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.