Jump to content

Rasender Ralle

Members
  • Content Count

    11
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About Rasender Ralle

  • Rank
    Member

Personal Information

  • Wohnort
    Freising
  • Bike
    KTM 450 smr
  • Name
    Roland

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich fahre selbst eine 450 smr aus 2013. Denke der Motor wird nahezu der gleiche sein. Habe sie mit 50 Stunden gekauft und bin selbst letztes Jahr 25 Std. gefahren. Jetzt im Winter habe ich den Motor aufgemacht (hatte auch schon etwas Späne im Öl) und musste ( Empfehlung von KTM Bauerschmidt ) Pleuel, Kolben u. Zylinder neu bzw. überarbeiten lassen. Da ich nahezu alle anderen Lager in Motor und Getriebe erneuert habe, habe ich dafür gut 1000,- nur in Teile investiert. Aus dieser Erfahrung raus würde ich nur noch eine gut gewartete (mit Nachweisen) oder wie schon geschrieben wurde, entsprechend billige Sumo kaufen. Bei 70BH kannst du dich, sofern noch nichts gemacht wurde auf einen größeren Service mit Kolben etc. einstellen. Viele geben ihre Moppeds ab wenn was größeres ansteht. Bzgl. Fahrwerk sollte aus meiner Sicht vo. u. hi. Federn und Dämpfung angepasst werden. Nur das Enduro Fahrwerk zudrehen wird nicht reichen, sofern du richtig angreifen willst. AHK und Gabelbrücke wären wie schon geschrieben auch sinnvoll. Ohne Erfahrung bin ich da eher ein Fan von fertigen Supermotos wie der smr, Husky FS oder einer TM. Hatte zuvor eine recht verbastelte Honda CRF 450, bin damit aber nie richtig glücklich geworden. Hinterrad schief anstellen weil die Kette zu stark schleift usw. und das sehr kurze Getriebe waren nicht so meins. Aber das sind nur meine Erfahrungen. Gibt sicher auch andere Meinungen dazu
  2. Was meint ihr bzgl. der Getriebewellen. Würdet ihr die zerlegen um die Nadellager an den Losrädern zu prüfen. Hab nur mal das äußere Zahnrad abgezogen, da sah alles gut aus. Die Lager der Getriebewellen kann ich auch nur in der linken Gehäusehälften richtig prüfen ohne die Wellen auszubauen. Die sind aus meiner Sicht i.O. Ich hätte mir das jetzt mal erspart und hätte das Getriebe beisammen gelassen.
  3. So... hab jetzt alles soweit zerlegt. Kurbelwelle und Zylinder+Kolben habe ich zur Überprüfung zum KTM Bauerschmidt geschickt. Meine ist eine Bauerschmidt SMR, bei der von denen der Motor getunt wurde. Ich war mir nicht sicher, welcher Kolben bzw. ob ein anderer Kolben als original verbaut war. Daher die Entscheidung. Hab mir auch ein kleines Gestell geschweißt. Sieht zwar nicht ganz so schön aus aber funktoniert. Was ich sicher noch austauschen möchte sind die Kurbelwellenlager und zugehörige Simmerring und die Schaltarretierung (Kanten sind schon recht abgerundet) Getriebe passt denk ich soweit alles. Man sieht an den Zahnrädern, dass sie im Eingriff waren, aber aus meiner Sicht nichts dramatisches Am Freilaufzahnrad auf der Kurbelwelle sieht das Nadellager nicht mehr gut aus, werd ich auch noch neu machen
  4. Jap genau. 50H für Kolben, 100H fürs Pleuel.
  5. Danke schon mal für deine Info. Ich hab in der Zwischenzeit auch nochmal selbst recherchiert. Werd zunächst mal alles zerlegen und KW und Zylinder bei einem Motorinstandsetzer machen lassen. Da wäre dann noch die Frage nach den Teilen. Verwendet ihr ausschließlich Originalteile oder geht z.B. ein Dichtungssatz von Athena genauso.? Ich hätte jetzt mal geplant (falls es so fällig ist) Kolben, Kurbelwellenlager und Simmerringe original; Pleuellager hätte ich nach Empfehlung des Instandsetzers (hätte mal Zupin Motorsport oder ABP ins Auge gefasst) machen lassen. Oder was meint ihr?
  6. Hallo Zusammen, da bei meiner 2013ner smr bei den letzten beiden Ölwechsel jeweils Späne im Öl waren und der aktuelle Kolben mittlerweile ca.40 Stunden auf der Uhr hat, möchte ich über den Winter eine Revision machen um die nächste Saison hoffentlich sorgenfrei bestreiten zu können. Im Moment bin am hin und her überlegen ob ich den Motor selbst aufmachen oder alles bei einem Händler machen soll. Ich bin selbst gelernter KFZ-Mechaniker und bringe etwas Erfahrung mit Motorradmotoren mit. Daher würde ich ihn gerne selbst aufmachen, alleine schon der Erfahrung wegen. Reperaturleitfaden habe ich auch vorliegen, soweit alles kein Problem. Was mir eher Sorgen bereitet ist dann die Bewertung der ausgebauten Teile. Den Zylinder müsste ich vermessen lassen und für die Überprüfung des Pleuellagers würde ich auch gerne einen Erfahrenen Mann hinzuziehen. Ich gehe mal davon aus, dass sich die Händler nicht freuen werden, wenn ich mit meinem zerlegten Motor ankomme. Hat von euch diesbezüglich schon jemand Erfahrungen gemacht. Wie macht ihr eure Motorrevisionen, wenn komplett beim Händler, was würde man dafür ca. zahlen? Wisst ihr zufällig ob es irgendwo günstiger Nachbauten der original KTM Werkzeuge gibt (Schwungradabzieher etc.). Danke für eure Tipps schon mal im voraus
  7. Ja denk schon. Sonst wären sie nicht am Magnet der Ölablassschraube hängen geblieben. In der Zwischenzeit habe ich noch den Ölfilter aufgeschnitten. Da war aber nix auffälliges zu finden.
  8. Evlt. wär noch so ein kleiner Akkukompressor, wie der von Makita was.
  9. Entschuldigt die blöde Frage, aber wie pumpt ihr eure Reifen dann im Falle eines Reifenwechsels an der Strecke auf? Mit einer Handpumpe wirds ohne Schlauch wohl nicht mehr funktionieren.
  10. Hallo zusammen, ich habe gestern an meiner 2013ner smr beim Ölwechsel Späne am der Magnetschraube gehabt. Wenige, aber dafür relativ lang (2-3mm). Im Ölfilter waren keine zu finden (habe leider keine Bilder parat). Im kommenden Winter wollte ich den Motor eh zur Revision aufmachen (aktuell 65bh) und den Kolben tauschen. Was ich bis jetzt so gelesen habe kommen diese langen Späne aber anscheinend häufig vom Pleuellager; der Motor läuft aber bis jetzt sehr sauber und ohne klackern oder sonstige Geräusche. Was ich in dem Zug noch erwähnen wollte, ich habe zuletzt häufig ohne Kupplung hochgeschaltet und nur das Gas gelupft. Habt ihr Erfahrungen hierzu, ob die Späne daher aus dem Getriebe kommen könnten bzw. das Getriebe dies nicht verträgt. Bin jetzt verunsichert, ob ich die KW auch ausbauen und das Pleuellager tauschen soll. Danke im Vorraus für eure Tipps. Gruß Roland
  11. Hallo zusammen, ich habe mich auch kürzlich neu registriert und möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Roland, bin 33 und komme aus der Nähe von Freising. Nach zahlenreichen Supermoto Trainings (Sumo4fun) und vielen Kilometern mit einer KTM smc r auf der Straße habe ich mir letztes Jahr eine 450 smr aus 2013 zugelegt. Mit der bin ich in der Regel in Memmingen, Cheb oder im Winter in Kaufbeueren unterwegs. Mein restlicher Fuhrpark besteht noch aus einer 790 Duke und einem Pitbike (imr 190). Leider wurde die Kartbahn in Garching, welche direkt vor meiner Nase lag ja bereits seit einigen Jahren geschlossen. Dennoch will ich mir, auch wenn es lange Anfahrten erfordert, mir den Spaß am Supermoto nicht nehmen lassen. Viele Grüße Roland
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.