Jump to content
Sign in to follow this  
Rasender Ralle

KTM 450 smr 2013 Motorrevision

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

da bei meiner 2013ner smr bei den letzten beiden Ölwechsel jeweils Späne im Öl waren und der aktuelle Kolben mittlerweile ca.40 Stunden auf der Uhr hat, möchte ich über den Winter eine Revision machen um die nächste Saison hoffentlich sorgenfrei bestreiten zu können. Im Moment bin am hin und her überlegen ob ich den Motor selbst aufmachen oder alles bei einem Händler machen soll. 

 

Ich bin selbst gelernter KFZ-Mechaniker und bringe etwas Erfahrung mit Motorradmotoren mit. Daher würde ich ihn gerne selbst aufmachen, alleine schon der Erfahrung wegen.

Reperaturleitfaden habe ich auch vorliegen, soweit alles kein Problem. Was mir eher Sorgen bereitet ist dann die Bewertung der ausgebauten Teile. Den Zylinder müsste ich vermessen lassen und für die Überprüfung des Pleuellagers würde ich auch gerne einen Erfahrenen Mann hinzuziehen. Ich gehe mal davon aus, dass sich die Händler nicht freuen werden, wenn ich mit meinem zerlegten Motor ankomme.

 

Hat von euch diesbezüglich schon jemand Erfahrungen gemacht. Wie macht ihr eure Motorrevisionen, wenn komplett beim Händler, was würde man dafür ca. zahlen?

 

Wisst ihr zufällig ob es irgendwo günstiger Nachbauten der original KTM Werkzeuge gibt (Schwungradabzieher etc.).

 

Danke für eure Tipps schon mal im voraus

 

 

Edited by Rasender Ralle

Share this post


Link to post
Share on other sites

servus!

 

wenn du KFZ Mechaniker bist, sehe ich da nicht das große Problem, einen Reparaturleitfaden ausdrucken, die Explosionszeichnungen und sorgfältig arbeiten. 

bei Fragen kannst ja entweder das Forum oder Youtube heranziehen. 

ein paar Sachen, die beachten solltest (im Generellen, so  einen KTM Motor in dem BJ habe ich noch nicht gemacht):

Mutter Kupplungskorb und Primärritzel gehen am besten mit dem Schlagschrauber ab, mit HAnd und Ratsche ist das ziemlich ein Aufwand

Polradabzieher ist Pflicht (am besten auf eBay einen kaufen, kostet so ca 20€)

bzgl. Kurbelwelle und Zylinder, am besten vom Fachmann vermessen lassen

beim GEtriebe zerlegen, aufpassen, dass es dir nicht auseinander fällt, wenn du es nicht wieder richtig zusammen bauen kannst

 

ad Händler, wenn das machen lasst, kostet das ein kleiner Vermögen, schätzungsweise, je nachdem, was die KTM Teile kosten 2000€ plus. 

der wird auch sicher nicht angefressen sein, wenn du mit den ausgebauten Teilen kommst, wieso auch? er will ja sicher die Ersatzteile verkaufen und ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meist eh froh sind, wenn sie die Motoren nicht selbst machen müssen, sondern nur die Ersatzteile verkaufen und halt Zylinder messen, honen, Pleuel verpressen und wuchten. 

 

bzgl. Lager denke ich, dass die bei 40 h noch nicht am Ende sind, Kurbelwellenlager tausche ich aber immer, wenn ich einen Motor offen habe. 

 

denke auch nicht, dass dein Pleul nach 40h fertig ist, aber dafür am besten vermessen lassen. 

 

bei Fragen einfach melden. 

Grüße, 

Daniel 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke schon mal für deine Info.

Ich hab in der Zwischenzeit auch nochmal selbst recherchiert. Werd zunächst mal alles zerlegen und KW und Zylinder bei einem Motorinstandsetzer machen lassen. 

 

Da wäre dann noch die Frage nach den Teilen. Verwendet ihr ausschließlich Originalteile oder geht z.B. ein Dichtungssatz von Athena genauso.?

Ich hätte jetzt mal geplant (falls es so fällig ist) Kolben, Kurbelwellenlager und Simmerringe original; Pleuellager hätte ich nach Empfehlung des Instandsetzers (hätte mal Zupin Motorsport oder ABP ins Auge gefasst) machen lassen. 

 

Oder was meint ihr?

Edited by Rasender Ralle
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Rasender Ralle:

Danke schon mal für deine Info.

Ich hab in der Zwischenzeit auch nochmal selbst recherchiert. Werd zunächst mal alles zerlegen und KW und Zylinder bei einem Motorinstandsetzer machen lassen. 

 

Da wäre dann noch die Frage nach den Teilen. Verwendet ihr ausschließlich Originalteile oder geht z.B. ein Dichtungssatz von Athena genauso.?

Ich hätte jetzt mal geplant (falls es so fällig ist) Kolben, Kurbelwellenlager und Simmerringe original; Pleuellager hätte ich nach Empfehlung des Instandsetzers (hätte mal Zupin Motorsport oder ABP ins Auge gefasst) machen lassen. 

 

Oder was meint ihr?

Athena ecc geht genauso. die Ventildeckeldichtung mach ich bspw. nicht immer neu, die kannst normal öfters verwenden.

ich weiß nicht, wie´s bei der KTM SMR ist, aber bei den Huskys hast in der Mitte keine Blockdichtung, wird mit Dichtmasse gemacht. 

 

würde das genauso wie du machen. 

ich denke Kolbenwechsel sind bei der auch so bei ~50H vorgeschrieben?

dann solltest noch bis zum nächsten Kolbenwechsel mit dem Pleuel fahren können, sollte alles in Ordnung sein. 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

zum vermessen kannst die Teile auch zu Lanzaroad.eu schicken. Ich hatte schon viele Sachen dort und auch schon anrufe bekommen mit: "Das ist noch Ok so und muss nicht unbedingt gemacht werden" Da wirst also nicht übern Tisch gezogen.

 

Grundsätzlich sind die einzylindermotoren kein Hexenwerk und simpel aufgebaut. Ein guter Tip ist immer, beim Zerlegen viele Handybilder machen.

Dann kannst später, selbst wenn der Zusammenbau aus irgendwelchen finanziellen oder gesundheitlichen Gründen erst Monate später erfolgt immer mal schauen wo eine Feder z.B. genau eingehakt war, oder wo die Scheibe hinkommt, die du gerade in der Hand hast.

 

Zudem sind die Werkstatthandbücher für diese Bikes wirklich gut detaliert. Musst nur eins finden.

 

Hau rein 💪 und zeig hier ruhig die Bilder 😉 (dann kannst später auch mal einem Käufer drauf verweisen was wann gemacht wurde...)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

So... hab jetzt alles soweit zerlegt. Kurbelwelle und Zylinder+Kolben habe ich zur Überprüfung zum KTM Bauerschmidt geschickt. Meine ist eine Bauerschmidt SMR, bei der von denen der Motor getunt wurde. Ich war mir nicht sicher, welcher Kolben bzw. ob ein anderer Kolben als original verbaut war. Daher die Entscheidung.

 

Hab mir auch ein kleines Gestell geschweißt. Sieht zwar nicht ganz so schön aus aber funktoniert.

 

20191117_185418.thumb.jpg.854c391c45f7961b7d003e7185b965a0.jpg

 

 

 

 

Was ich sicher noch austauschen möchte sind die Kurbelwellenlager und zugehörige Simmerring und die Schaltarretierung (Kanten sind schon recht abgerundet)

 

 

20191122_195224.thumb.jpg.34cab08f5226a64ba8c1d50a73dd49d3.jpg

 

 

 

 

 

Getriebe passt denk ich soweit alles. Man sieht an den Zahnrädern, dass sie im Eingriff waren, aber aus meiner Sicht nichts dramatisches

 

 

20191122_195110.thumb.jpg.7e8b97ad56cfc604a9657e5052069bcc.jpg

 

 

Am Freilaufzahnrad auf der Kurbelwelle sieht das Nadellager nicht mehr gut aus, werd ich auch noch neu machen

 

 

20191126_180734.thumb.jpg.73c10fb15d9e27ed50ab99ad2b7af3eb.jpg

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was meint ihr bzgl. der Getriebewellen. Würdet ihr die zerlegen um die Nadellager an den Losrädern zu prüfen. Hab nur mal das äußere Zahnrad abgezogen, da sah alles gut aus.

Die Lager der Getriebewellen kann ich auch nur in der linken Gehäusehälften richtig prüfen ohne die Wellen auszubauen. Die sind aus meiner Sicht i.O.

 

Ich hätte mir das jetzt mal erspart und hätte das Getriebe beisammen gelassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würd, wenn schon alles offen ist, auch alles machen. Sprich Lager der Getriebwellen in den Gehäusen + den Lagern auf den Wellen etc

Die Kosten sind relativ gering, aber wenn die in 50bh den Geist aufgeben, ist das sehr ärgerlich. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.