Jump to content

raserchen

Members
  • Posts

    1,130
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    44

raserchen last won the day on August 18

raserchen had the most liked content!

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

raserchen's Achievements

Contributor

Contributor (5/14)

  • Conversation Starter
  • Reacting Well Rare
  • Very Popular Rare
  • First Post
  • Collaborator

Recent Badges

395

Reputation

  1. Suter hat glaube 8mm Kugeln. Dürfte vermutlich doppelt so lange halten als die STM mit den kleinen Dingern.
  2. Da reibt ja schon Alu auf Alu. Die wird schon nicht mehr weich auf den Kugeln rollen und daher noch mehr hakeln als Original schon. Die STM kann man im Grunde echt vergessen. Wenn möglich Kugeln 1mm größer nehmen und die Laufbahn auf CNC Fräse darauf anpassen. Wenn da Mal jemand was macht, hätte ich auch 2 oder 3 Kupplungen zum Nacharbeiten. Oder von Hand grob auf größere Kugeln nacharbeiten und Augen zu. Das Alu gibt eh wieder nach
  3. Nagut dann etwas weitere Info. Problematisch ist eine alte Variante Kettenschienen. Eine kleine Hülse ist unten nicht im Blech geklemmt sondern dick mit Gummi ummantelt und kann sich lösen. Die bessere Variante hat die Hülse einfach so groß dass sie im Blech klemmt und auch vernünftig sitzen bleibt. Kettenspanner scheuert auch doof. Daher jetzt einer mit Gelenk der schön an der Schiene anliegt. Sehr wichtig sind die Ventilführungen. Wenn die ausgeschlagen sind gibt es Bruch mit den Ventilen. Kontrolliert das beim Kolbentausch! Die Werte im WHB sind schwer zu erreichen und auch ein nagelneuer Kopf ist da nur knapp drin. Die Führungen sind selbst gedreht, extra lang und dann die Sitze fräsen lassen. Die verstärkten Böckenböcke passten natürlich gar nicht zu den Lagersitzen. Die Nockenwellen waren nicht leicht drehbar. Einen Dorn gedreht und mit Schleifpaste angeglichen. Auf die Weise kann man auch das Spiel in den Antriebszahnrädern verringern. Man merkt den Unterschied. Ventilfedern im Einlass sind viel leichter als bei der RR und haben die gleiche Federrate. Daher auch etwas weniger Vorspannung. Kolben ist eigentlich für eine Yamaha gedacht. Ventiltaschen gespindelt und etwas angepasst. Kompressionshöhe ist geringer aber das Pleuel verlängert durch eine exzentrische Pleuelbuchse. Kolbenbolzen ist 18 anstelle 20mm, daher viel Möglichkeiten. Ausgelitert und nochmals angepasst. Auch durch angefertigte Fusdichtungen in verschieden Stärken die sich leider sehr zusammen gedrückt haben beim Kopf anziehen. Daher nochmal demontiert und mehr Fußdichtung drunter. Der Einlasskanal hat eine schon gediegene Kontur. im Alustutzen wird er schon oval. Höhe bei 41 geblieben, Rest passend zum Keihin FCR 43,5 Ging jetzt doch alles etwas schnell und nicht ganz 100% perfekt. Vielleicht kommt er dieses Wochenende in Oschersleben zum Einsatz. Ist natürlich nicht schön da einfahren zu müssen. Vielleicht auch erst danach in Stadskanaal. Mal schauen. Ventildeckel muss nur noch aufgehübscht werden und die Zündung verbaut.
  4. Vermutlich brauchst du da Bergos. Soweit ich weiß wird der SP Sensor am Schalthebel montiert und ans Steuergerät verbunden. Dann die Einstellung im Steuergerät gemacht. Und das Programmiergerät kostet 1500€. Ist jedoch nur eine Aussage als Laie und vom hören sagen lesen.
  5. So super interessant dass man es kaufen muss ist es irgendwie nicht. Für mich persönlich käme nur noch eine 2022er SMK in Frage. Sicher etwas teurer aber neu ist neu. Und die 2022 ist wirklich irre Interessant. Da brauchst auch kein Öhlins oder so.
  6. Husqvarna Nox 570 SMR 026/300 Sammlerstück | Kaufen auf Ricardo
  7. Oft in Emmen trifft es leider nicht mehr aber früher wirklich viel. K1 vorne und hinten läuft gut. Und wenn die zu schnell blank werden wegen zu viel Speed machste hinten Pirelli SC2 und wenn vorne unzufrieden bist Metzler SM K2 das ist top für Asphalt und Universal bei halbwegs sportlichem Tempo
  8. Schau Mal in der Tabelle. Kannst ein wenig nüchterne Daten Vergleichen. Die Tabelle ist auch noch viel voller geworden. Ist vermutlich noch irgendwo auf dem Laptop vergraben. Ansonsten selbst Daten eingeben
  9. Kann es sein dass die HC1 gleich ist wie die alte 195? Ist zumindest optisch so. Die 195 hat gut funktioniert aber blöder geht's nicht. Der Kolben ist da nicht mit einem Segerring eingebaut sondern mit einer Kunststoffscheibe die in eine winzige Nut einrastet. War richtig erschrocken und enttäuscht als ich das gesehen habe. Braking in 13mm ist für der absolute Preis/Leistungssieger. Beim M4 34/34 muss top entlüftet sein,dann ist's geil. Bei kleineren Sattel sicher ein noch heißerer Tipp.
  10. Absolut irre geiler Kauf. Mach dir um die Technik mal keinen Kopf. Das Motorrad ist über alles erhaben und wenn du nicht ganz ganz spezielle Vorstellungen hast definitiv sau schnell für jedermann. Was du jedoch haben solltest sind Sturzteile. Hebel, Fußbremshebel, Lenker etc. Es ist doof im Schadenfall an der Strecke aufgeschmissen zu sein. Brillen brauchst auch zwei Stück. Klar und getönt.
  11. Juckt zwar irgendwie keine Sau mehr aber vielleicht gibt es ja doch irgendwann jemand Interessierten. Das sind Fotos vom Motor an dem ich schon lange experimentiere. War so ein halbschrotter RepartoSpaghetti-Motor mit 13 Std gewesen. Eigentlich sollte er jetzt eingebaut sein aber hat zuletzt Ewigkeiten beim Laserschweißer verschollen gelegen. Er hat leider Corona nicht überlebt. Größe Kanalbearbeitung mit Ovalen Übergang zum 44mm Alu- Ansaugstutzen. Anstelle der Laserschweißung nun Epoxid JB Weld. Lange schlanke Ventilführung und sehr leichte Federn und Federteller mit gleicher Federrate. Kolben wird ca. 14,5:1 oder noch etwas reduziert. Programmierbare Zündung läuft schon lange richtig gut und günstig. FCR 43,5 läuft auch perfekt. Fussdichtungen als Sonderanfertigung zum perfekten einstellen der quetschkante. Jetzt werden die Kanäle geglättet, Ventilführungen einbauen, Ventilsitze fräsen lassen. Leider ist im Beruf irre viel los und es dauert noch bis es weitergeht. Nockenwellen umschleifen ist auch noch eine Idee für die Zukunft.
  12. Die Gelegenheit den QS selbst zu bauen. Mit Arduini oder so. Und beuge dich endlich dem öffentlichen Druck und hol die Auspuffanlage
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.