Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'umbau'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeine Fragen und Antworten
    • Allgemeines
    • Termine, Renntrainings, Rennen
    • Einsteigerfragen
    • Shopping Verzeichnis
    • Supermoto auf der Straße
  • Motorradmarken
    • Aprilia
    • Honda
    • Husqvarna
    • Husaberg
    • Kawasaki
    • KTM
    • Suzuki
    • SWM
    • TM Racing
    • Yamaha
    • Andere Hersteller
    • Zweitakt Supermoto
    • Supermoto Projektbikes
  • Generelle Foren
    • Die Werkbank - Motorrad Technik
    • Fahrwerk und Reifen
    • Medien
    • Neuvorstellungen und Off Topic
    • Interne Angelegenheiten
  • Supermoto Teilemarkt
    • Biete
    • Suche
  • Supermoto Händler
    • Supermotostore - TM Supermoto Stützpunkt
    • Bergos
    • MRS Racing

Calendars

  • Supermoto Termine und Veranstaltungen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Wohnort


Bike


Name

Found 6 results

  1. ailokin

    Yamaha WR 250 X

    Hallo zusammen, ich möchte meine WR 250 X auf Enduro umbauen. Ich weiss, normal läuft das umgekehrt 😅 Hat jemand Erfahrung damit? Abgesehen vom Fahrwerk. Mir geht es um die Bremse und die Enduro Reifen. Was muss alles an der Bremse geändert werden? Welche Scheibe empfiehlt sich? Vielleicht hat ja jemand bestimmte Teile, die er schon verwendet hat.. Vielen Dank im Voraus ialokin
  2. Liebe Community, in einem fernen Land, laaaaange vor unserer Zeit hat sich ein Ziddi gewagt ein Abenteuer zu beschreiten welches er so noch nicht unternommen hatte. Alles fing damit an, dass der kleine Ziddi, welcher bei seinen Freunden in der Burg auch als als Sturzkönig bekannt war, immer mehr öfter an die Grenzen seines Pferdes kam. Der rassige Schimmel war toll dennoch war er zu temperamentvoll. Bei Ritterturnieren warf er den Ziddi immer öfter ab und die kosten für die Pflege des teuren Ledersattels stiegen ins unermessliche! Es musste also etwas neues her..... ....... 2016 bin ich in Lichtenberg mal eine KTM EXC (15er Modell) Supermotoumbau gefahren. Ich war sofort hin und weg von der Leistungskurve der EFI. Es war wie Flugzeug fliegen. Also habe ich mich entschlossen das ich als Supermoto auch etwas neues bzw. neueres haben möchte. Grund war einfach, dass die 570 für die kleinen Strecken nicht mehr Zeitgemäß war. UND......die Kosten bei den Ersatzteilen (falls man noch welche bekommt) sind pervers geworden. Ich bin im Juli 2016 in Lichtenberg (Skipasssyndrom) im letzten Turn,in der letzten Runde gestürzt und in den Anlieger geknallt. Tankflügel, Seitenteil und ein Kühler warn defekt. Kosten waren horrend... Ich schaute also das ich eine neue Sumo bekomme welche 450ccm hat, nich zu alt ist UND EFI hat. Mein Buget war 4000€ (allerdings Fahrfertig). Ich war diesmal Typenoffen und hab mich bei Yamha, Suzuki usw umgesehen und fast wäre es sogar eine KTM geworden aber irgendwie ist es nichts geworden weil die Besitzer nie wirklich Informationen geben können was tatsächliche BH, Service, usw betrifft... Da ich mit der 570 schon mal n Griff ins Klo hatte wollte ich das diesmal vermeiden. Also Finger weg von Angeboten wo irgendwas nich koscher is.... Kurze Zeit später sollte es dann eine eine 511er TC mit wenig (30 BH) werden, die ich im Winter auf SMR umbaue. Brücke, Räder, Bremse und Fahrwerk..... Ich hatte mich mit dem Verkäufer verabredet um sie zu holen. An dem Tag wo es dann so weit sein sollte hat er sich dann aber auf einmal nie wieder gemeldet. .....also ist das Geschäft dann leider auch geplatzt. Ärgerlich, denn die 511er is optisch immer noch n echt geiles Teil.... Nach kurzer Zeit hatte mir dann der @TiTTi_154 gesagt, dass sein Kumpel Giden,Gieden,Gidden,Gidien......wie auch immer seine 510 verkaufen möchte. Ich konnte mich an sein Gesicht erinnern weil er immer in SL mitgefahren ist. Also kurz den Kontakt hergestellt und los gings...... Giddi isn sympatischer Typ und wir wurden uns dann nach einigem hin und her auch einig sodass ich im September 2016 die 510er bei mir stehen hatte. Für 2600€ war die 510 ink nem Satz Regenreifen und bissl Klim Bim meine! Hubraumtechnisch "gedownsized" von 576ccm auf nur noch 501ccm. Aussage von Giddi,....."Sie brauch etwas liebe".......da wusste ich noch nich das man das seeeeeeeehhr breit auslegen kann^^ Nun zur ErFAHRung. Kaum war sie da bin ich nach Lichtenberg um sie zu testen. Erster Eindruck war genial aber eben auch komplett anders als der Dino. Im Drehzahlkeller passiert gar nix, ich bin gefahren und dachte nur "alter was für ne Luftpumpe" Aber irgendwann fängt sie an zu schieben.........und zwar terrormäßig. Auch kommt sie nich so ruppig....das Vorderrad lässt sich angenehm mit dem Gas nach oben steuern. Hat echt Spaß gemacht und is denk ich ein wirklich tolles Moped.... Naja.... Nach dem 2. Turn war aber Schluss weil sie inkontinent wurde..... Der Kühlerverbindungsschlauch war altersbedingt porös und es drückte da aus einigen rissen raus. Also Aufladen und nach Hause.... Danach war das Jahr für die 510 gelaufen. 2017 Im Februar 2017 bin ich Berufsbedingt nach Frankfurt am Main gezogen. Jedoch hatte ich noch keine Garage hier "unten" daher blieben die Spielzeuge erst einmal zuhause, was sich aber als Klug erwies denn im Frühjahr genauer gesagt März war in Berlin die BMT (Berliner Motorrad Tage) und LeTitti lud wieder die fähigsten Fahrer in den Kader ein mitzufahren Da ich mich aber nicht um Transport zur Messe usw kümmern konnte (zum einen wegen der Entfernung -->650KM, zum anderen hatte ich Beruflich und Unimäßig viel zu tun). Also sollte sich ein Freund von mir darum kümmern......wie es immer so is.......wird sowas 1 Tag vor Ultimo gemacht und alles geht schief! Durch meine Abstinenz war natürlich die 510 so in der Garage wie ich Sie auch vor längerem.........viel viel längerem da hingestellt hatte. Also habe ich 1 Tag vor der Messe bis nachts um 4 versucht die porösen Kühlerschläuche zu tauschen. Ganz dem Kredo "Optik First, Technik nur wenns sein muss" hab ich ihr auch gleich n neues Kleidchen und paar rote Teile Spendiert. Ich konnte einfach nich anders.....ich steh auf das elox zeug! Im März wird es Nachts noch richtig schön ekelhaft kalt Nachts aber Heißluftfön und WD40 haben mir dabei echt den Arsch gerettet um die neuen Schläuche drauf zu bekommen! Beim zerlegen in der Garage traf mich jedoch dann der Schlag......... Tank runter und mal alles genau angeschaut war der Begriff "ein bisschen Liebe" sehr weit gedehnt. Die Kühler warn so schief und verbogen und teilweise mit 5-10 U-Scheiben versehen das das passt. Außerdem wurden 3 verschieden Schraubentypen verwendendet. Dadurch hielt kein Plastikteil mehr und es wurde mit Kabelbinder fixiert...... Im Tank warn teilweise die Hülsen rausgedreht und die Löcher mit ner Art Epoxidharz verkleistert...... Dieser (in meinen Augen Pfusch) zog sich von vorn nach hinten durch und ich war ziemlich verärgert ABER der Preis war ja so niedrig das das schon irgendwo IO war. Auf der Messe konnte ich hauptsächlich mit der 570 fahren aber wollte mit der 510er auch paar Runden drehen um sich daran zu gewöhnen. Doch diese gab wieder den Geist auf..... Erst war es die Batterie, also schnell zu Louis und ne neue gekauft.....kaum ging die war sie wieder inkontinent und der Kühler lief aus. Das konnte ich leider nicht fixen..... Die Kühler waren am Verbindungsstück so verbogen das Kein Schlauch dicht hielt, auch wo wir dann die Schelle auf der "verdickung" fixierten..... Eine Runde ging dann aber trotzdem, war aber ein Fehler dann ich bin just gestürzt.......und habe mich dabei Verletzt. Damit war das Wochenende für mich gelaufen. Sonntag hab ich es zwar nochmal probiert aber es ging nich. Das war die erste Verletzung die ich JE in meinem Leben beim Sumo hatte. Ich bin auf die Schulter gefallen und konnte mein Arm nicht mehr bewegen.....ich sah ein wenig aus wie "john mccain" bzw fühlte ich mich so! Kaum zuhause gings zum Arzt.....röntgen bla bla bla! Ist aber alles IO, War nur sehr schwer geprellt......PUH! Glück gehabt, denn so schnell kanns gehn! Kurze Zeit später, ab 1. Juli, hatte ich auch in Frankfurt dann endlich eine Garage gefunden. Zwar nur Semigeil ohne Strom und ohne Wasser aber ich hab erstmal eine. Also ging es im Juli zum Hiemertraining und von da aus mit Sack und Pack und den Huskys nach FFM. Kaum in FFM angekommen fing ich an die 510 zu zerpflücken und zu entpfuschen. Edit: Hier nochmal zwei Bilder vom Kühleranschluss und warum man den nicht mehr dicht bekommen hat.
  3. Hallo zusammen, Vielen Dank für die Aufnahme, Ich bin 18 Jahre alt und habe mir vor kurzem eine 620er KTM Duke von '96 zugelegt. Da man mit 18 heutzutage maximal 48 PS fahren darf, muss ich die Leistung noch etwas reduzieren, dafür konnte ich auch schon ein Gutachten finden, allerdings sind die Teile dafür in keinem Shop mehr Verfügbar. ( https://www.ktm-shop24.de/58136142026-?fbclid=IwAR1UiJ8NhJiTyKnuxvwgBGRdOo_I6b_ObxHMHPMboyayDsI5poqbPVXlj8w ) Ich muss an der 620er laut Gutachten 3 Veränderungen vornehmen: Hauptdüse 135, Ansaugrohr im Luftfilter verschließen, Ansaugflansch mit max. 26mm Durchlass Hauptdüse und Luftfilter sind kein Problem, allerdings kriege ich den Ansaugflansch nicht bei ... Hat jemand Erfahrung mit der Drosselung? Evtl. kann ich mir einen ähnlichen Flansch ja selber basteln, wenn der TÜV-Prüfer mir wohlgesinnt ist? Angefügt befindet sich das Gutachten, ich wäre für jede Hilfe sehr dankbar, da jeder Tag den die Duke in der Garage verbringt einer zuviel ist ! Gruß Jonas Duke 620 Gutachten (1)-zusammengefügt.pdf
  4. Hallo liebe Community! Ich denke dieses Thema wurde schon extrem oft angerissen. Leider konnte ich noch keinen passenden Beitrag finden der auch auf mich zutrifft, weshalb ich jetzt mal mein Glück probiere. Also, Ich habe lange Zeit eine Husqvarna SMR 570 BJ 04 gefahren und musste sie aus privaten Gründen verkaufen müssen. Nun ist es aber wieder an der Zeit sich etwas zuzulegen, allerdings nicht wieder so ein altes Modell! Keine Frage ich fand die Husqy echt super vom Fahrverhalten, Dynamik, Aussehen und Leistung. Dennoch hat es mich im Sommer gestört bei 40°C das Ding anzukicken. Ich habe leider noch keine Ahnung was für eine Marke ich direkt suche. Nur möchte ich keine 701'er, da mir die von der Bauform absolut nicht gefallen... alles viel zu klobig sind und inzwischen viel zu groß wirken. Was mir rein optisch extrem gut zusagt sind umgebaute Enduro's durch ihre schlanke Linie und leichtes Gewicht. Kann mir jemand gute Modelle jeglicher Marke nennen die einen standhaften Motor besitzen und eine gute optische Linie haben? Mein Preisbudget liegt bei 7000 € +/- ... Rein optisch gefallen mir die Husqvarna 501, 450 fe, Husaberg 570, 450 fe, Suzuki Rmz 450 und die KTM scmr (alten Baujahre). Mein Fahrgebiet ist sehr Abwechslungsreich.. über Serpentinen, kürzer Landstraße und Stadt ist alles dabei.. was sagt ihr dazu? Danke im voraus!
  5. Hallo sehr geehrte Sumo Gemeinde Ich bin derzeit 17 und arbeite schon hart an meiner A2 Bescheinigung Mein Traummoped wäre (Ach oh Wunder) eine Supermoto. Das Problem besteht darin, dass ich mir als Schüler höchstwahrscheinlich die hochfrequenten Service Intervalle einer Wettbewerbsenduro im Alltagsgebrauch (zur Schule fahren und zwischendurch kleine mehrstündige Touren wochenends) nicht leisten kann. Sie sollte also auf jeden Fall ein paar km ohne Service durchhalten. Mein Anspruch wäre ein Bike welches mir das Handling, Gewicht und viele andere gute Eigenschaften einer Wettbewerbs Enduro bieten kann, aber dennoch einen Motor besitzt, welcher meine Ansprüche in Hinsicht auf Wartungsarmheit erfüllt. Den Umbau würde ich gerne selbst vornehmen und mein Budget nur für das Motorrad lieg bei ungefähr 4500€ Schon im Vorraus vielen Dank für eure Antworten und die Unterstützung
  6. Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich baue nach und nach meine EXC 520 von 2001 auf Supermoto um. Als nächstes steht bei mir die Bremsanlage auf dem Plan und das aus folgendem Grund. Ein Freund hat mir den Bremssattel einer Yamaha XT660x geschenkt, da er ihn nicht mehr braucht. Ich habe schon ein wenig rumprobiert aber komme irgendwie auf keinen grünen Zweig. Das Problem ist, der 4k Brembo Bremssattel der XT ist sehr breit bauend und passt somit nur mit einem Versatz der Bremsscheibe und des Sattels mithilfe eines Adapters an das Bike... wenn überhaupt. Hatte hier irgendjemand schon mal ein ähnliches Projekt oder hat eine Idee wie ich das lösen kann? Zu kaufen gibt es einen solchen Adapter ja leider nicht. Mit HE werde ich mich nächste Woche noch in Verbindung setzen. Dennoch würde mich mal eure Meinung und euer Rat interessieren. Greez Flo
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.