Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 04/13/2019 in all areas

  1. 5 points
    Der erste Schwung Kleber ist da. Vergessen haben sie die hinteren Seitenteilkleber. Werden hoffentlich nachgeliefert.
  2. 4 points
    Sodele, die erste Ausfahrt war ganz nice Springt kalt gut mit Choke an, Motor läuft super, mit ordentlich Druck. Zu den RR fehlt schon was aber weniger als vermutet. Motor ist dicht, kein Öl im Wasser, kein Wasser im Öl, kein Blaurauch oder sonstiges aus dem Auspuff. Das Standgas hab ich unterwegs noch mal korrigiert. Der FP ist eine ordentliche Krawalltütte, für die kleine Abendrunde übers Land aber vertretbar. Gabel ist dicht, hab ich noch etwas weicher in Z und D gestellt, ist nun fast ganz offen, also nächstes mal SAE5 Öl drauf. Das "Ö" Federbein ein Traum und noch top in Schuss. Z und D kannst sogar auf block drehen, dann federt es nicht mehr ein oder aus. Schön merklich sensibel mit jedem Klick. Sitzposition passt, Heck hatte ich ja gleich recht tief gestellt, fährt sich sehr gut so, Sitzbank gewohnt Brett hart und nur was für die kleine Abend runde. Bremsen vorne wie hinten eine sehr gute Kombi. Der neue Tacho macht auch ohne Aussetzer und murren was er soll und hat nun schon 110Km gezählt. Kupplung, Einfinger Kupplung, die am leichtesten zu betätigen Kupplung die ich je hatte. Trotzdem kein Kupplungsrutschen auch im fünften Gang und Vollgas. Der hintere linke Blinker hat das heiße Abgas auch überlebt. Beleuchtung geht alles nur die vermeidliche Hupe schnarrt fürchterlich Bissle was ist ja immer, Fußbremshebel und Schalthebel mussten tiefer gestellt werden. Kette noch mal ein gutes Stück spannen, Standgas und Gabel nachstellen hatte ich ja schon erwähnt. Da ich alles mit Montagepaste, Fett oder Öl montiert hatte, hier und da eine kleine triel Spur, als alles warm war. Ein Rätsel bleibt, normal passiert mir das eigentlich nicht aber, ich hab den schönen, neuen, wie auch schwarzen Kettenschutz verloren, dadurch war der Schwingenschutz oben auch lose. Eigentlich sollte sich nicht gleichzeitig alle drei Schrauben oben vom Kettenschutz lösen, ich glaub, ich hab die gar nicht oder zu wenig angezogen. Ich weis nicht mal wann und wo das passiert ist. Ich hab immer wieder angehalten und mal übers Moped geschaut, meine Frau fuhr zeitweise hinter mir, keine Ahnung, muss ein neuer her. Trotz 5mm Abstand von Reifen zur Kette, geht die Kette den Reifen an, zumal sie aber auch zu gering gespannt. Nun mit gespannter Kette und Kettenschutz, welcher auch gleichzeitig die seitlich Kettenführung ist, passt das dann. Heut gings schön gemütlich zur Sache, dem Motor mal eine paar Kilometer zum Einlaufen gönnen. All zu viel Neues ist ja eigentlich nicht drin aber trotzdem wurde komplett neu zusammen gebaut. Spaß hats gemacht Bin nun schon einige Zeit kein Dino mehr gefahren. Der Aufwand und die Kohle hat sich nun doch irgendwie rentiert, bin nun doch froh die BB zusammen gebaut zu haben. Vielleicht klappts noch ein oder zwei mal diese Saison. Nicht verweichlichte Dino Grüße, an alle die, welche die glorreichen 90iger Jahre von Husqvarna mit erleben durften
  3. 4 points
  4. 4 points
    Hugo im neuen Kleidchen, da klebt noch nicht einmal eine Fliege am Leder.
  5. 4 points
    Finale Montage, zu viel des Guten nach links gespeicht, passt so null auf null zwischen Reifen und Schwinge. Also, Reifen wieder runter, 6mm nach rechts speichen, Reifen wieder drauf, nächster Versuch, passt Offset nun 20mm mit der breiten Nabe. Rad montiert, jetzt passt alles prima. Der überarbeitet Bremssattelträger. Die fehlenden 5mm hab ich durch einen Titan Scheibe aufgefüllt. Die Kettenflucht passt auch weiterhin prima. Abstand Kette zum Reifen, immer noch üppige ca. 5mm. Der Cross Kettenschutz muss für die Sumo Bereifung ausgeschnitten werden. Der schwarze Kettenschutz ist auch montiert und macht sich besser als der Graue. Dazu den anthrazit farbenen Schwingenschleifer und zwei schwarze Schwingenstopfen, durchaus ansehnlicher als die grauen Teile. Eigentlich hab ich ja einen gebrauchten Straßenreifen hierfür gesucht aber der olle Michelin Slick tuts doch auch ganz gut. Da hatten die Michelin sogar noch Verschleißmarker im Gummi und das Geburtsdatum drauf. Zum Glück, fertig mit dem Krempel, halt lang genug gedauert.
  6. 3 points
    Hmm... so ne schöne 570 wär auch mal ne Idee
  7. 2 points
    Servus, hab die Zeit und das schöne Wetter heute mal genutzt um das neueste Familienmitglied ein bisschen zu inspizieren. war schon ganz interessant zu sehen, was an dem bike alles anders ist als an einer „Standard“ RR. Damit ihr auch was davon habt, hab ich ein paar Bildchen gemacht 😉
  8. 2 points
    Ein umrühmlicher Start in 2019. Endlich konnte es los gehen, nachdem ich im März noch nicht startklar war und es zeitlich auch nicht passte. Mittwoch also, herrlich. Morgens alles fein gepackt, Moped verladen, obwohl es hier im Neckartal noch regnete. Aber der Wetterfrosch sagte für irgendwann zwischen 10 und 11 Uhr Trockenheit an. Vorsichtshalber packte ich die Regenräder ein, bin ja kein Wettermimi ( @MaK ). An der Strecke in Walldorf angekommen wars weder Fisch noch Fleisch, Strecke noch nassfeucht, aber Wetter mit etwas Sonne. Das konnte nicht lang dauern. Auf dem Platz waren einige Kartmenschen, nen paar Crosser und ich, der Supermoto-Botschafter an diesem Morgen 😂 Bezahlt, Platz gesucht, Strom angeklemmt, die Slicks in Heizdecken gewickelt und zur Seite gelegt. Dann die Regenräder reingeschraubt. Was für ein Prozedere mit meinem Setup. Bremsklötze demontieren, das ist das einzig Nervige am 16"/Brembo P4 Setup. Ich war dann fertig für den glorreichen Ritt, aber ich durfte nicht. Kart. Boah... Also stand ich da und sprach mit dem Streckenverwüster. Super netter Typ, entspannt und freundlich. Aber auch gewissenhaft. Ich hatte keine Achspads montiert. Vergessen beim ummontieren... also: I´m walking down the street... Kurz nach 11 durfte ich endlich ran. Yeah! Im post Winter musserstmalguckenwaswois-Modus um den Kurs, durch die 180° Spitzkehre zur Doppellinks tuts im ersten Linksknick akustisch einen Schlag. Erster Gedanke: das sollte sich so nicht anhören. Drehe mich kurz um, sehe im Augenwinkel nichts, beginne zu bremsen und *rabattz* klappt mir das Bike weg und ich liege bauchlings auf dem doch recht trockenen Asphalt. Und während ich da so rutsche denke ich so in mir, was das denn hier für ne gequirlte Scheisse sei. Moped ausgemacht aufgehoben, Kette ab und Kettenklotz gelöst und verkeilt. Ja geil... zudem Lederkombi aufgerissen oberhalb des Knies, Knie aufgeschürft, Handschuh eingerissen, Prellung am Handballen. Sone Fickpisse. Im Fahrerlager dann mal Bestandsaufnahme gemacht. Anscheinend nichts Wildes. Lenkerbockschraube verbogen, Kupplungshebel angekratzt und eben der Kettenklotz gelöst. Wie es Murphy so wollte hatte ich natürlich keine Schrauben dabei für den Klotz. Bin dann im Fahrerlager rum und hab bei son paar Dudes die ganz prollomäßig ihre Pokale draußen aufm Tisch aufgestellt haben fündig geworden. Super nett der Erdling. Musste mich nachher belehren lassen, dass das http://www.motogp.com/de/riders/Lukas+Tulovic´s war Vater, der seine Jungs im Schlepptau hatte. Also like, share und subscribe und so. Hab dann alles gerichtet, auf Slicks umbereift und bin noch einen Turn gefahren. Funktionierte alles wieder tadellos. Nur Körper nicht so. Hab dann noch ein bisschen an der MX Strecke gesessen und den Bekloppten zugeschaut. Sehr beeindruckend. Zum Abflug hab ich nur ne nicht nachvollziehbare Theorie. Nach dem Sturz war das Kettenrad etwas krumm. Ich weiß nicht ob das vorher schon der Fall war. Es eierte jedenfalls. Meine andere Theorie ist, dass die Nabe der weißen Felge nicht ganz astrein ist. Ich hab die nie gefahren, die kam damals aus Italien zusammen mit ner SMX Schwinge. Ich packe die mal auf den Wuchtbock und gucke ob alles gerade ist. Wenn nicht, dann hat die Aufnahme der Nabe wohl einen weg. Wenn dem so ist, dann kommt die nach Valhalla, wo sie von ihren geschlagenen Schlachten berichten kann. Alles in allem nicht so prall und nen ordentlicher Dämpfer. Gehört aber dazu. Jetzt muss die Wunde heilen und ich bald nochmal ausrücken.
  9. 2 points
    Hugo bekommt Provision ab sofort 😁 digitale weizenbier coupons.
  10. 2 points
  11. 2 points
  12. 2 points
    Dran ist das schwarze Zeug auch hier. Kettenschutz, 2x Schwingenstopfen, Schwingenschleifer, Kühlergitter, 2x Halter Bremsleitung hinten und 2x Kettenrollen.
  13. 2 points
    ... die dritte Halbzeit finde ich ja auch immer am besten.
  14. 2 points
    War mal wieder ein super Tag in Schaafheim und für mich der perfekte Saisonstart. Moped fühlte sich gewohnt gut an, die neue Kombi hat nicht gezwickt und obwohl die B-Note der strengen Jury mit dem dritten Auge 😉 nicht besonders gut ausfiel, hatte ich maximalen Spaß! Würde mich freuen, wenn beim nächsten Dienstags-Training wieder mehr Vertreter der alten Garde aufschlagen würden, aber spätestens in Wittgenborn ist Familentreffen angesagt! Hugo
  15. 2 points
    So Leute, es ist soweit und mein erstes Projektbike steht an. Im Vorfeld hatte ich mich ja mal grob informiert und hatte dann vor mir eine Supermoto zu holen, in die ich dann ein 2-Takt Aggregate verpflanze. Tja, es kam anders. Plötzlich finde ich letztes Jahr in den Kleinanzeigen das da jemand einen unfertigen und nicht kplt. 380er Bausatz mit 2011er SXF Rahmen verkauft. Der Insider ahnt bereits wer so etwas anbieten könnte, es war natürlich der hier nicht unbekannte Brösel. Damals dachte ich ja noch das es "die Letzte" seiner Art von Ihm sein könnte, da er sich zu dem Zeitpunkt ja schwer auf grüne japanische 500er fokussierte (zum Glück sollte ich mich hier täuschen, er baut die Dinger doch auch noch mit den geilen 380ern). Also die Teile ins Auto geladen und ab nach Hause damit. Das ich zu dem Zeitpunkt keine Zeit, als auch keinen Platz gehabt hatte, war zweitrangig. Danach ging die Suche langsam aber stetig nach Teilen weiter, und nach und nach kam auch mal so halbwegs alles zusammen. Am Ende der aktiven Fahr-Saison dachte ich dann jetzt wäre die Zeit gegeben (das hätte auch geklappt) und auch den Platzt hätte ich endlich haben sollen. Da habe ich mich aber leider leicht getäuscht. Hier musste ich dann nochmal zig Monate Verspätung aufgrund von notwendigen Arbeiten zwecks Brandschutz in meiner Schrauberhöhle gedulden. To be continued, Grü
  16. 2 points
    Du könntest ihm auch seine eigene Nummer schicken und sagen er soll mal anrufen...
  17. 2 points
    So steht es nun da. Nach nochmal unzähligen schönen Stunden am Fahrwerk. Eigentlich war ja die Idee den Dämpfer um 5mm zu kürzen und etwas weicher zu machen. Da der verbaute nicht die rot eloxierten Teile der RR hatte, hab ich einen Gebrauchten aus Kleinanzeigen gekauft. Service gemacht und festgestellt dass das Gehäuse 5mm kürzer ist. War ja super und daher wohl auch das schlechte Gefühl wegen dem verlängertem Dämpfer. Ok, eingebaut und es war brutal hart. Federte beim wippen auf den Rasten gefühlt 5mm ein. Dann ging die große Shimmerei los. Viel probiert, hat ewig gedauert aber hat auch viel Spaß gemacht. Die Low-Druckstufe geht nun schön geschmeidig und in Highspeed ist es soweit fühlbar schön straff. Nun hat sich herausgestellt dass der neue Dichtkopf zusätzlich fast 3mm kürzer ist. Das seht ihr nun auf dem Bild(Federweg gut 15mm) 8mm tiefer als die original RR und 25mm Tiefer als der Anlieferungszustand. Das Händling beim Test war fast genau so wie die 2T. Toll! Wenn jetzt was nicht gut läuft, kommt das Ding beiseite bis zum nächsten Winter Und wenn ich die 52,7 in Emmen nicht toppen kann, ist der 4 Takt eh wieder gestorben für mich. ...die Dunlops sind auch demontiert. Ein Kumpel hat das Hobby aufgegeben und mir einen noch guten K1 für vorne und Michel B für hinten vererbt. ...und wo nun alles fertig ist, fällt morgen das Training in Stadskanaal aus ...und die Bremspumpe ist verkauft und gegen eine 11er Magura zum testen getauscht
  18. 1 point
    Nachdem wir nun ne zeitlang die Yamsel angeglotzt haben huldigen wir dieser Tage dem Hugo auf der Hugvarna. Danke an Bitterechtfreundlich-Geusemer für die Bilderspende!
  19. 1 point
    Der Jute! Das is die Brücke vom JP Berges Moped, richtig? bezüglich Lenkerklemmung: hab mich informiert und gegen die weißen entschieden. Wegen der Vibrationen und ggf. dem eher krummen Lenker. Dank dir aber für den Einwurf.
  20. 1 point
    Hab ich auch mal bei Andre Raab abgegriffen. Nettes Teilchen mit einstellbarem Versatz. 19mm und 13mm. Die 13mm Einstellung fährt sich für mich etwas ruhiger als mit der originalen Brücke und dem Werksrahmen.
  21. 1 point
    Gute Besserung Junge. Komisch dass der Kombi an der Stelle aufgerissen ist oder? Hätte eher an einer Naht damit gerechnet.
  22. 1 point
    Die hatte Andre mir mal in die Hand gedrückt. Im Teilekatalog stehen die nicht. Würde ich ihn bei Bedarf mal eben anhauen.
  23. 1 point
  24. 1 point
  25. 1 point
  26. 1 point
    Das bleibt ein tiefes Geheimnis der Fotografie😂
  27. 1 point
    POM würde ich mal als etwas höherwertiger als Polyamid bezeichnen, kann man aber auch alles nachlesen. Kommt aber auch immer drauf an, was man draus machen möchte und wofür es verwendet wird. Vom Zerspanen betrachtet, POM macht das richtig Laune, lässt sich sehr gut bearbeiten. Polyamid ist bedingt seiner Eigenschaft eher glitschiger und franst aus, dünnwandiges bearbeiten ist recht schwierig. @Hasi POMmmes sind aber auch lecker
  28. 1 point
  29. 1 point
    Dennis, liegts an Deiner komischen Fischaugenlinse, oder hab ich tatsächlich ne Plautze??😂😱
  30. 1 point
  31. 1 point
    ... mehr schwarz geht immer, hatte endlich Zeit die Teile zu ändern und zu montieren. Untere Kettenführung umarbeiten, wegen des Kettenversatzes. Dito Schwingenschleifer. Die Laschen und Hülsen noch Pulver beschichtet, die Kettenrolle nun auch in schwatt, dann alles montiert. Schwingenschleifen montiert, wie auch die Schwingenstopfen in schwarz. Schwarze Kettenrollen oben und unten. Kühlergitter ebenso in buntschwarz. Schwaaaaaaarz auch an den Halten der hinteren Bremsleitung.
  32. 1 point
    Der Hugo im neuen Zwirn, schau schau, da sind ja sogar noch die Bügelfalten drin.
  33. 1 point
    Gibt wieder Neuigkeiten... Schlussendlich hab ich mich für eine andere WP 4860 Gabel entschieden, da die drei Buchsen an der Gabel der 660er zwar Stabilität bringen, aber das Ansprechverhalten beeinträchtigen. Einige bauen die Gabel auf zwei Buchsen um und WP hat das auch wieder geändert. Außerdem wollte ich gern eine schicke Radialbremse, also hab ich bei der 525 SMR geklaut. Kombiniert mit der 690 SMC Bremsscheibe und Distanzen, um den Bremssattel an die 320 mm Scheibe zu adaptieren. Die Gabelfedern hab ich diesmal einfach gekürzt um die Federrate etwas härter zu bekommen und die Länge anzupassen, hat problemlos funktioniert. Desweiteren hab ich Gletter spezial Gabelbrücken verwendet, weil mich der begrenzte Lenkeinschlag etwas gestört hat. So bleibt das jetzt im Wesentlichen, wurde mittlerweile auch alles vom TÜV abgesegnet. Auf dem Foto ist der Reisetank (original) montiert, dafür werde ich mir früher oder später noch eine elegante Sitzbank bauen, ansonsten kann ich zwischen beiden Tanks jederzeit wechseln.
  34. 1 point
    Der plan ist ab freitag am erzer zu sein. Bis jetzt gab es auch die möglichkeit trotz minibikes den offroad zu nutzen.
  35. 1 point
    ßHihi. Sehr gut. Selber (er)fahren bringt den echten Eindruck. Ich finde den neuen offroad einfacher zu fahren. Was nicht schlecht sein muss. Die Einfahrt ist ohne den table nicht soo selektiv, aber auch hier kann man mit etwas mehr Mut in die erste Kurve Zeit gut machen. Bei der Ausfahrt auf den Asphalt kann man auch den aussenanlieger probieren. Mit Mut und Schwung kann man da schon was bewegen. Besser wie hinterher Eiern auf der Innenbahn. Und ganz wichtig: es geht ja nicht um leben und Tod. Spaß soll es machen.
  36. 1 point
    Na toll Roger, nur wegen Die werd ich jetzt auf imma und ewig die Kawa mitschlörren und hinstellen, auch wenn ich se an dem Tag ned fahr.
  37. 1 point
    Das Carnet ATA ist nur dann bei Grenzüberfahrt Frankreich notwendig wenn Dein Wohnsitz außerhalb der Europäischen Gemeinschaft ist oder wenn Du eine Rennstrecke in einem Land besuchen möchtest das nicht dem Carnet Abkommen angehört. Z.B: - Ist Dein Wohnsitz Schweiz, benötigst Du ein Carnet ATA für Frankreich - Besuchst Du ein Rennen mit eigenem Equipment in Singapur müsstest Du prüfen ob Singapur dem Carnet Abkommen beigetreten ist oder nicht. Wenn ja, kein Dokument, wenn nicht beigetreten dann brauchst das Dokument.
  38. 1 point
  39. 1 point
  40. 1 point
    Ich habe auch eine Weile die für und wieder der PVM abgewogen. Leicht, schlauchlos und dicht, rattenscharf vs radialer Stabilität. Hab dann mit 2-3 Leuten gesprochen die auch die auch PVM fahren, und alle meinten keine Probleme damit zu haben, auch incl. Offroad nicht. Ich werde Euch dann meine Erfahrungen berichten. Euren Anfragen komme ich auch gerne nach, aber erst wenn ich wieder aus good old Austria zurück bin. Pfiat Eing, Grü
  41. 1 point
    ... ja schon aber am Federbein geht's doch schon noch kunterbunt zu. Merken für irgend wann mal "FB muss auch nur Bunt werden und nicht mehr kunterbunt"
  42. 1 point
    Stück weiter im Norden steht auch noch eine sehr feine 13'er CRF 'rum, für weit weniger!!
  43. 1 point
  44. 1 point
    Schönes „bunt“ ☺️
  45. 1 point
  46. 1 point
    Bin nicht sicher. Er soll dir mal die Darts in die Scheibe stecken. Oder n Video machen, ob die Displays alle funktionieren und bei ner Triple 20 auch wirklich 50 abgezogen werden und .... was ist hinter der roten Linie???? Ist das der Bereich seines Bruders?
  47. 1 point
    Aufpassen bei den E-Dart Scheiben!!! Ein guter Dart-Spieler, der das Material regelmässig wartet kann die einen Prüfcharts der Ohm Impedanzen pro Trefferfeld zur Verfügung stellen. Wenn das nicht vorhanden ist, rate ich vom Kauf ab. Da frisst dich die erste Revision auf, wenn du Spass mit dem Gerät haben willst ... ich mein ja nur.
  48. 1 point
  49. 1 point
  50. 1 point
    Bitte um NSFW Kennzeichnung. Danke!
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.