Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 01/22/2020 in Posts

  1. 8 points
    Ich muss mal eben folgenden Online-Shop loben: https://www.wdracing.eu/de/ Ist ein Online-Shop in Italien, ist aber vorbildlich im Kundenservice: u.a. Seite in deutsch, Direkt Auskunft erhalten, in sauberen Englisch, freundlich und schnell, sowie günstig in der Lieferung (4 Tage, 7,-€). Das schönste jedoch: Sie stellen selbst Sitzbankbezüge, auf Kundenwunsch her: Farbe, Material, Streifen -> alles wählbar.... Sie bieten natürlich auch vorgefertigte an, fand dabei GENAU DAS was ich lange suchte, für einen wirklich günstigen Preis: -> dieses "Grip"-Material wie Blackbird es verbaut, allerdings ganz in schwarz und "Honda"-Aufschrift in weiss an der Seite....das Ganze für 42,-€ inkl. Versand, 4 Tage nach "Entdecken" in meinen Händen.....bin'sch begeistert!! SEHR empfehlenswert!!
  2. 5 points
    Fast fertig😍. Nurnoch Öl rein, das Federbein festschrauben, Starthaken montieren und Batterie anklemmen. Morgen mach ich denke ich weiter, bin heute verhindert 🤒🤒🤒, wenn alles passt und die Kupplung packt möchte ich ggf. nochmal auf den Dyno 😋.
  3. 4 points
    Hab die Gabel heute ge-serviced: "Großer Service"......Öl raus, Staubkappen, Simmi's raus, Rohre getrennt, alles gereinigt, gecheckt und gefettet und wieder zusammengebaut (SKF-Ringe haben 30 Stunden drauf und sehen dabei neuwertig aus, Buchsen sind spielfrei). Cartridges geöffnet, Öl (Plörre) raus, mit Bremsenreiniger mehrfach ausgespült, dabei durchgepumpt und mit neuem 5'er Öl, neu befüllt + entlüftet. Federn wieder zurück zu den 0.5'ern, Vorspannung ausgemessen und auf 10mm eingestellt, neues 5'er Öl in vorgeschr. Menge eingefüllt. Standrohre mit feuchtem Öltuch ein- und später verrieben. Alles wieder montiert. Vor Montage der Vorderrades habe ich deren Simmi's noch raus genommen, Lager gereiningt und neu gefettet, Simmi's gereinigt und gefettet wieder eingebaut. Die angelaufene Gussbremsscheibe mit Schleifflies abgezogen.
  4. 4 points
    Hab heute schon die Hermunen RR vom Kollegen fertiggestellt Hat nen neuen Motor bekommen, exakt gleiche Ausführung wie bei mir - 250 Zündung. Fahrwerk hat auch nen Service bekommen und sämtliche Lager gereinigt und neu gefettet.. Batterie neu, kleinteile, Schrauben etc.. 👍 Waren auch 3 von 4 Felgen undicht.. garnicht lang rumgemacht mit den O-Ringen, kam direkt das Dichtband rein und jut is. Jetzt kann ich mich voll und ganz auf meine Konzentrieren 🙏
  5. 3 points
    Neue Metzeler Slicks sind bestellt, denke vorne und hinten K1 ist im Frühling ganz gut. Bin sehr gespannt auf den neuen 16.5 Zoll Vorderreifen 🤔 Das obere Federbeinlager wird jetzt auch noch ausgetauscht, hab gemerkt das hat spiel. Dann sollte soweit alles fertig sein für die Saison
  6. 3 points
    Mal im Ernst! Ihr macht ein Video wie man 2 blöde Stützen verbaut? O HA..... Läuft ja bei Euch!
  7. 3 points
  8. 3 points
    Preparing for swing arms shortening - cutting: Simple tape helps a lot .
  9. 3 points
    Always wanted to see what's inside
  10. 3 points
    lol God damnit Andis! me: ok where´s my grinder and let´s cut this wide open. you: let me set up my rocketship science lab before we proceed.
  11. 3 points
    Scanning process to detect precise planes position.
  12. 3 points
    Hallo, also wenn es um 16,5Zoll Vorderreifen geht kann ich euch sagen: es gibt was neues bei MRS-Racing aus dem Hause Metzeler: wir werden den Reifen kommende Woche vorstellen! hier mal ein Foto vom Produktionssatum (hier KW 03/2020). Und noch eine kleine Anspielung: wenn Du im Veganerladen fragst ob die Fleischersatzbällchen gleich gut schmecken wie eine echte Frikadelle wirst Du kaum wirklich auf die Antwort warten dass Dir gesagt wird die Frikadelle vom Metzger ist besser aber wir haben nur die Fleischersatzbällchen ... der wird Dir sagen dass alle Kunden viel lieber Fleischersatzbällchen mögen wie die Frikadellen ... Aber manchmal hört man was man hören will... Aber dass heißt nicht dass es auch so ist, Aber keine Angst auch die 2019'er sind gut - aber eben nicht der Neueste und gerade beim 16,5 'er vorne wurde ordentlich nachgelegt! Mehr dazu in Kürze auf dem Facebook Kanal von MRS-Racing... Driftige Grüße...
  13. 3 points
    Heut ist mein Bremshebel vom Eloxieren wiedergekommen. Ist "solala" geworden: an manchen Stellen sauber glänzend, an anderen eher matt. Warum, weiss ich ned, der Hebel wurde gleichermaßen aufpoliert vorm neu Eloxieren. Aber sollte ausreichen, besser als das abgegriffene vorher..... Vorher: Nachher: Jetzt kann ich die Bremse wieder komplett montieren und neu befüllen/entlüften und dann mal schauen wie die BRO10 sich denn so verhält!!
  14. 2 points
    Armin veranstaltet in diesem Jahr ein Supermoto-Offroad-Training auf der MX-Strecke in Frankenthal. Vielleicht hat ja jemand vom Forum noch Interesse. https://aw-motorradtraining.de/termine/ Hab mal den Samstag eingeloggt. 😎
  15. 2 points
    Gestern meiner Berg mal eine Doma Komplettanlage und ein WP Trax gesponsert 🤗
  16. 2 points
  17. 2 points
    Swing work. Brackets off.
  18. 2 points
    Andi's gonna scan his Fender only to get a Decal glued on perfectly even!! Jokes aside: With this Conductor you'd be able to make a business out of this. Awesome craftmanship Mate!!!
  19. 2 points
    Yeahh that is the THING , very usable thing. Thanks a lot to Dali for his advice. I didn't know such mod before. Made it last spring.
  20. 2 points
    Würde ich zurück geben der Verband sagt sogar bei Straßen Reifen maximal zwei Jahre sind sie neu
  21. 2 points
    Hab letztes Jahr auch bereits welche aus 2018 gehabt (was ich da auch schon bereits alt fand....) Die Mischungen wurden jede Saison aktualisiert, 17'er DOT's sind "alter Kram"....
  22. 2 points
  23. 2 points
    BOAH: Kenny gewinnt die Triple-Crown!! Alle 3 Finalläufe und keine dieser "Gut gestartet und dann knapp nicht eingeholt worden" - Siege, sondern sauber verteidigte Position und weggefahren. Hammer.....das könnte sein Jahr werden!!
  24. 1 point
    Erste Probefahrt geschafft 👍 Scheint zu passen, es sifft nix. Kupplung hält nu auch (vielleicht ja jetzt wirklich). Im Endeffekt hab ich jetzt an der Kupplung nur die Primärfeder getauscht und die alten Stahlscheiben wieder rein weil ich beim durchmessen gemerkt habe, dass die neuen 0.05mm dünner sind als die alten. Also wars eigentlich nur meine dummheit da ich das beim Einbau nicht geprüft hab ob die gleich dick sind. Vielleicht ist nun wirklich mal die Zeit gekommen mehr zu fahren als zu Schrauben 🤩🤩🤩
  25. 1 point
    So Freunde des Quertreibens, lange habe ich mich geziert und nun, zum neuen Jahr endlich die Motivation gefunden Euch mein aktuelles Gefährt vorzustellen. Ich möchte dieses Mal keinen ausführlichen Aufbaufred machen wie bei der Alten, nur so ein wenig dokumentieren/teilen/angeben halt. Ein wenig "Vorgeplänkel": Wir schreiben den Sommer 2017, ich hatte gerade meine 16'er Husky FS verkauft (der fleißige Leser meines Blogs...ähhh: Freds weiß, dass ich versuchte auf KTHusky umzusteigen, dies aber aus lauter Honda-Sucht nicht schaffte und mich zurück auf den Sattel meiner ehrwürdigen 13'er CRF schwang) und freute mich des Lebens, wieder auf der gewohnten und geliebten Honda zu sitzen. Im Hinterkopf baute sich aber so ein Gefühl auf, dass irgendwann etwas Neues kommen müsste: Ich ging demnächst in meine 4. Saison mit dem Bike, sie hatte davor bereits 2 als Crosser in Kalifornien hinter sich und trotz erfolgter Motorrevision vor (zu dem Zeitpunkt) ca. 30 Betriebsstunden wüsste ich nicht ob ich noch in eine zweite investieren wollte. FastForward..... Meine 18'er Saison fing spät an, wurde dabei aber ungewohnt intensiv: Harzring, Ottobiano, Harzring FC-Lauf, Hiemer-Training Rathenow, nochmal Rathenow und Emmen innerhalb von knapp 3,5 Monaten.....ich weiss: für die "jeden Samstag Walle"-Jünger lächerlich aber für mich alterndes Nordlicht schon eine ungewohnte Häufigkeit. Ich steuerte dieses Jahr tatsächlich auf die Erfüllung meines jährlichen Saisonvorhabens von 20 Betriebsstunden zu. Nach dem Urlaub noch das DRZ-Training auf dem HR mitgenommen, rechnete ich hoch: "100 Meilen + Super 6....21-22BH's werden das!!" . Mit irgendwas zwischen 130-135 Betriebsstunden auf der Uhr KANN man auch schon über die nächste Revision nachdenken, vllt. gingen noch 10-20BH's aber was dann? Doch revidieren? Mit der neuen CRF hatte ich zu dem Zeitpunkt auch schon einige Berührungspunkte, nicht zuletzt am FC-Lauf im Juni, bei dem ich kurz mit MRS und Reiner Senior schnacken konnte und ein bisschen die L30 Kiste bewundern durfte. Nein: eigentlich war mir zu dem Zeitpunkt bereits klar, dass ich die Neue haben wollen würde. Zuerst noch der "vernünftige Plan": altes Bike verkaufen, neues her...ist dies dann schnell den Emo's zum Opfer gefallen und ich beschloss noch in dieser Saison eine zu kaufen um sie nach Möglichkeit bereits zu testen. Vllt. schockt mich das Ganze ja doch nicht und so könnte ich sie im Frühjahrsmarkt wieder verlustfrei (oder mit nur wenig) veräussern und hätte dann wieder die Alte als Notlösung (ja nee, is' klaar). Also durchstöberte ich den Markt der, wahrscheinlich aufgrund des überarbeiteten 19'er Modelles, überraschend "aufgelockert" schien. Dies kam mir entgegen, denn obwohl die 19'er doch gut aufgerüstet scheint, ist es mir zu wenig, als dass es mir den Aufpreis wert gewesen wäre. Eine gepflegte 17' oder besser: 18'er reicht mir. Wichtig war mir dieses Mal, dass es eine gepflegte Kiste ist, mit maximal ~40 Betriebsstunden, denn eine nah liegende Revision kostet mehr als die Mehrkosten beim Kauf einer Maschine mit wenig Stunden. Mitte September fiel mir diese Kiste dann vor die Füße: Modell 18', 15 Betriebsstunden auf der Uhr, Preis: im Rahmen, Standort: Plön (~70Km nördlich von HH)......."könnte man sich ja mal anschauen gehen" .....der Rest war Geschichte!! Am Sonntag angeschaut, mir 2 Tage Bedenkzeit genommen, Montagmorgen allerdings bereits zugesagt am Mittwoch abgeholt. Kurz zur Geschichte des Bikes: Von Papa für den Sohne im April 2018 vom Händler neu gekauft, vom Junior schon ordentlich 'rangenommen worden (fuhr Nordcup-Rennen, 10Km von der recht sandigen MX-Strecke Tensfeld, 20 nach Malente), hatte dieser nach der halben Saison keine Lust mehr auf 450'er und möchte eine Straßenkiste haben und lieber Papa's ältere 250'er zum Crossen nutzen. Der Vater ein netter Geselle mit Anfang 50, Häusschen und Hof, seine Mama wohnt ein Gehöft vorher...alles in allem kein Mensch der es aus irgendeinem Grund nötig hätte mit etwas zu beschei***. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es am wichtigsten ist sich den Verkäufer genau anzusehen (natürlich auch das Bike )und zu entscheiden ob's ein guter Kauf ist. Das Bike kann man "schön kaschieren", wenn der Verkäufer aber eine ehrliche Haut ist, dann wird er dies nicht nötig haben. So auch dieser Geselle: Keine Floskel von den berühmten Feldwegen auf denen 90% aller Crosser zu fahren scheinen Nein: Hier wurde ernsthaft gecrosst, auf Nordcup-Niveau, das wurde auch stolz so kommuniziert. Allerdings nur 15 Betriebsstunden lang (auf dem Zähler stehen 11 aber diesen hat er eben erst nach ca. 4 Std. montiert), regelmäßig nach 6 Stunden Öl gewechselt, nach jedem Fahren Lufi gereinigt. Das Bike machte auch, bis auf den zerkratzen Kupplungsdeckel und einen Mini-Riss in der Sitzbank einen absolut neuwertigen Eindruck. Ja so stand ich dann 3 Tage vor den 100 Meilen wieder mit 2 Bikes in der Garage, befingerte und maß an der Neuen umher, war noch gefangen zwischen "finde ich Porno" und "HILFE, wieder etwas Neues". Die 100 Meilen würde ich noch mit der alten Fahren aber die Super 6, 4 Wochen später, die wollte und HABE ich mit der neuen bestritten!! Wie ich den Umbau in so kurzer Zeit geschafft hatte und wie die ersten Erlebnisse mit der Kiste waren, das erzähle ich Euch dann im nächsten Abschnitt, liebe Kinder!!
  26. 1 point
  27. 1 point
    Also Schaafheim macht am 3.3. wieder auf 💪 ich werde bei angenehmen Wetter dort aufschlagen
  28. 1 point
    Die YZ 250 meines Kumpels Schorsch
  29. 1 point
  30. 1 point
    Chasing after tenths of second = DIY swing shortening. After long period of reflection, discussions with guys who already are on shorter swings I decided to go for it. Connader is one of such advisers 😎. I've to say, such thoughts born many years ago already, but somehow I was not brave enough to perform DIY short swing. And so i decided to go for shortening only and relocation of brake and chain guide brackets to fit them with offset sprocket. Swing space widening wasn't in schedule. According to my opinion this wont give any benefice excluding more space to don warmers. Anyway bottleneck to pull out wheel is gap between right swing arm and chain main bracket. So, everything became dismantled and prepared for doing digimath.
  31. 1 point
    Gib halt was vergleichbares wo anders in Auftrag
  32. 1 point
  33. 1 point
    Wird ja noch ein richtiges Powerwheelie-Offroad-Nasenbohrer-Treffen
  34. 1 point
    Haha...nein: Honda. Bin aber sehr "blau verstrahlt"!!
  35. 1 point
    Ich hab damals so etwas genommen: Ein Ölfilterschlüssel mit flexiblem Band. Klappte mangels Schlagschrauber sogar zum Demontieren was deutlich schwerer ist als auf Nennmoment festziehen.
  36. 1 point
    Das hat er nicht ernst gemeint. Raus mit der Kette 😂
  37. 1 point
    Freiwillig schon mal nicht wenn du es vorbei schaffst, gebe ich Abends einen aus das du nicht mehr laufen kannst
  38. 1 point
    Da spricht wohl der zukünftige Weltmeister persönlich! Hut ab.
  39. 1 point
    Das glaube ich eher weniger.... die kleine 36 läuft schon schön rund
  40. 1 point
    Also diesen Adelin kram würde ich mir auch nie und nimmer ans Bike schrauben. Hatte mal so ne Bremspumpe in der Hand, die sah auch so aus als ob sie nur 30€ kostet. Und sah ebenfalls so aus als würde sie beim 1. mal richtig bremsen auseinanderfallen-
  41. 1 point
    Zupin Oderwenn nicht mehr verfügbar in IT.
  42. 1 point
    Hier ein Foto vorher - nachher, die hab ich fürn letzten 510er Umbau verwendet, diesmal wars aber wieder die Gleiche.
  43. 1 point
    ja, wird man sehen. was mir heute noch aufgefallen ist, mit der leichteren Kurbelwelle und der entfernten Ausgleichswelle muss man beim losfahren ganz nett Gas geben, dass die Fuhre nicht ausploppt. das kann lustig werden, wenn sich meine Freunde die mal für eine Probefahrt ausleihen und die Liter Maschinen oder Enduro Motoren gewohnt sind
  44. 1 point
    War heut ein paar mal meine Hausbergstrecke fahren. Fazit: Luftfilter Schrott, wurde sofort wieder zurück gebaut. Bremspumpe geil, viel besser als die originale Brembo Und die Leistung zaubert immer noch ein Lächeln ins Gesicht
  45. 1 point
    Die Deckel simd ja super geworden;-) Wie hast du die vorbehandelt damit die Farbe wieder gut hält? Sandstrahlen und dann Motorlack?
  46. 1 point
    @manni#69 @CapoWr450 Danke euch beiden. Viele hatten mir ihre Bikes geschickt zum Verkaufen ich war aber mehr an Erfahrungen interessiert, also danke euch! Ich es so ähnlich wie Manni gemacht ich habe mir einer 2015er CRF 450 R gekauft. Die Gabel war undicht, daher stimmte der Preis und sie hatte schon sehr schöne FABA Tubeless Felgen (In die ich vorne schon ne Macke bei Ausbau gemacht hab GRRRR). Jetzt die Gabel richten lassen, Handguards nachgerüstet und noch den ein oder anderen Protektor, dann kann die erste Session kommen. Manni was für Sturzpads für die Achse hast du? Ich dachte das sei super easy zu bekommen, aber ich finde nichts was ausgewiesen bei der CRf 450 R passt. Ansonsten halt was universales. Ich wechsel noch Öl & Kühlflüssigkeit und frickel nich Auffangbehälter dran. Kannst kaum erwarten mal zu fahen EDIT: Bestimmt sieht man sich mal Spa oder Bilstain. Beides sehr nah für mich!
  47. 1 point
    Hi, hier Video vom Lauf 2 der Kategorie S1 / Schaafheim, PS: Metzeler Doppelsieg...
  48. 1 point
    Ob Brembo, Magura, KTM oder Husqvarna alt Variante, alle sind Konstruktiv nicht fertig durchdacht. Eigentlich ist die Kombination Bremsflüssigkeit trifft auf Motoröl die schlechteste Variante. Beide Medien vertragen sich so gar nicht, auch sind normale Dichtungsvarianten entweder Bremsflüssigkeitsresistent oder gegen Motoröl. Die Magura Lösung mit dem Blood, das ist eigentlich der richtige Ansatz, denn das Dichtmaterial muss nur mineralischem Öl, also dem Blood und dem Motoröl gegenüber bestehen. Nur taugen die Magura Geber nicht viel und die Nehmer können schaden nehmen, wenn der O-Ring zu spät gewechselt wird. Einfach am Blood Magura Nehmer alle zwei oder drei Jahre den O-Ring tauschen, am besten gegen einen etwas härteren, denn hält der Nehmer problemlos, bleibt das Problem mit dem Magura Geber. Ich dachte die 167iger Magura Pumpen wären besser aber auch da hab ich schon nach kurzer Zeit eine undichte, welche Öl durch lässt. Regelmäßiger Wechsel des Blood ist trotzdem nötig, denn der Motor Innendruck ist so hoch und drückt Motoröl ins Blood. Sieht nur unschön aus, wenn man den Deckel am Geber öffnet, schadet den Dichtelementen aber nicht. Die KTM Variante mit Bremsflüssigkeit, da soll eine Membran vor dem Kolben das Motoröl und die Bremsflüssigkeit trennen. Das funktioniert nicht wirklich und das eindringende Motoröl zerstört den Bremsflüssigkeitsresistenten Dichtring am Kolben, also auch mist. Hier noch das Problem, die Bremsflüssigkeit vom Kupplungssystem mischt sich mit dem Motoröl. Ist nicht viel an Menge aber die Bremsflüssigkeit greift die mineralisch ausgelegten Dichtelemente wie z.B. die Wellendichtringe und O-Ringe im Motor an. Deshalb ist auch nach solch einem Schaden dringend ein Motorölwechsel angeraten. Die SMS630 hatte die beste Lösung, zwar auch auf Blood Basis aber das hätte man prima auf Bremsflüssigkeit umbauen können. Brembo Bremsflüssigkeitsgeber anbauen, den O-Ring im Nehmer auf EPDM umbauen und gut. Bei der 630 ist der Nehmer ein externes Bauteil, zum Motor mit einem Wellendichtring abgedichtet, so muss das sein. Interessanter weise, der 630 Nehmer war nicht im ETK aufgeführt bzw. nur der, welcher an jeglicher anderen Husky verbaut war. Nur der hätte niemals an den 630 Motor gepasst. Einige haben ja mittlerweile den Oberon verbaut, von dem hab ich noch nichts negatives gehört. Eigentlich sollte es das auch schon relevante Langzeiterfahrungen aus 4 oder 5 Jahren geben bzw. über 20 oder 25 tausend Kilometer hinweg. Vielleicht sogar in Bezug auf die Verwendung mit Bremsflüssigkeit. Ich hab mir für die alten Huskys O-Ringe anfertigen lassen, welche gleichermaßen gegen mineralisch bzw. auch gegen Bremsflüssigkeit resistent sind und die auch über 20 tausend Kilometer bzw. über mehrere Jahre gefahren, sowohl mit Blood als auch mit Bremsflüssigkeit. Weil die O-Ringe härter sind, mit Blood absolut haltbar im Magura Nehmer. In Kombination mit Bremsflüssigkeit, auch im Nehmer keine Probleme. Es bleibt aber das Problem, dass Motoröl ins Bremsflüssigkeitssystem eindringt und bis in den Ausgleichbehälter vom Geber aufsteigt. Und da tritt dann wieder das Problem auf, die Dichtelemente im Bremsflüssigkeits Geber wie auch die Deckelmenbran können kein mineralisches Öl ab und quellen auf. Regelmäßiger Wechsel der Bremsflüssigkeit hilft, so alle 10BH hat gereicht, aber auch das nervt auf Dauer.
  49. 0 points
    Mach ich, das günstigste was ich gefunden habe war jetzt wrs.it für 110€ inkl Versand.
  50. 0 points
    Is mir schon seit Wochen klar ... blätter mal seinen Google Kalender durch. Alle Wochenenden bereits seit November ausgebucht
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.