Jump to content

GBearBN

Members
  • Content count

    24
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

5 Neutral

About GBearBN

  • Rank
    Member

Personal Information

  • Wohnort
    Bonn
  • Bike
    KTM SXF450 '14
  1. Puh danke Ben... Genau das habe ich jetzt. Dann stellt sich die Frage nach der Pumpe. Eine radiale 16er Braking würde ich für 200€ neu kriegen. Macht man damit was verkehrt?
  2. Kleiner Erfolg. Mit der neuen Schraube gibt es Bremswirkung. Allerdings erst gaaanz am Ende des Wegs und da butterweich. Denke die kleine Pumpe kann einfach nicht genug bewegen für den Sattel. Wobei ich früher mit einem motomaster Sattel und Crosspumpe keine Probleme hatte, mh. Plan jetzt: Andere Pumpe.
  3. So, früher als erwartet, aber dennoch erfolglos weiter probiert. Aber mir ist gerade am Schreibtisch was wie Schuppen von den Augen gefallen. Wie oben erwähnt habe ich ja die Schraube des Brembosattels verwendet. Länge und Gewindesteigung der Schraube paßten auch. Allerdings ist die Schraube nicht hohl sondern seitlich genutet! Der Lukas Sattel hat aber 100%ig unten im Sackloch der Gewindebohrung die Öffnung für die Flüssigkeit. Ich denke nun, dass die Schraube diese Bohrung fast verschließt und ich den Sattel deswegen nicht in Gang bekomme. Ich habe noch einige Hohlschrauben zur Hand, muss nur schauen ob Steigung und Länge passen. Werds später mal damit probieren.
  4. Ich komme leider erst heute Abend wieder zum weiter machen. werde das hier aber definitiv updaten
  5. Ok, ich baue den Hebel komplett ab und probiere weiter! Danke Euch! Gebe Rückmeldung wenn ich weiter bin.
  6. Das habe ich noch nicht geprüft. Allerdings ging es vorher ja auch einwandfrei und solange ich mit Unterdruck von unten den Behälter durch ziehe kann doch zumindest in der Pumpe keine Luft sein, oder?
  7. Danke schonmal für die ausführlichen Antworten. Vieles davon hab ich unbewusst schon probiert. Nach ungefähr drei oder vier Behälterfüllungen mit dem Unterdruckentlüftung unten habe ich nichtmal genug Druck im System um die Kolben wirklich gegen die Bremsscheibe zu drücken. Der Hebel oben hat keinerlei Widerstand beim Drücken. Hatte ich noch nie Die Kolben rücken zwar ganz langsam aus, aber das war's dann. Sie dann wieder zurück zu drücken um ggf dahinter befindliche Luft hoch zu drücken hab ich auch probiert. Ich habe fast das Gefühl das irgendwas undicht ist, aber das müsste man nach mehreren Tagen doch irgendwo sehen? Hab ansonsten noch überlegt über den entlüfternippel pneumatisch Überdruck rein zu geben und das Ding einfach in die Badewanne zu legen
  8. Vielleicht kennt jemand das Problem und kann mir auf die Sprünge helfen. Ich habe den Seriensattel gegen einen Lukas 4 Kolben getauscht. Pumpe ist die normal Brembo Crosspumpe. Beim Wechsel des Sattels (dieser war neu) ist das System logischerweise leer gelaufen. Seitdem kämpfe ich um einen Druckpunkt. Probiert habe ich bisher die Standart Pumpmethode von Hand und ein Unterdruckgerät. Sattel unten und hoch gelegt. Entlüfternippel immer nach oben. Ich habe die Original Leitung verwendet und diese mit der Schraube aus dem Cross Sattel befestigt. Das ist von aussen betrachtet auch alles dicht. Trotzdem hab ich die Dichtringe zwischenzeitlich nochmal getauscht. Die Verschraubung der Sattelhälften untereinander habe ich auch kontrolliert. Es ist definitiv Luft im Sattel, allerdings habe ich keine Idee wie ich die los werde. Anbei noch ein Bild vom Sattel.
  9. Wäre auch gern dabei gewesen. Falls jemand noch einen Platz für Sonntag übrig hat, bitte melden!
  10. Kaufberatung SuMo für den Alltag

    Moin, KTM Duke III / 690, 690 SM ABS Modelle werden zu dem Preis schwieirg aber machbar. Deutlich günstiger gibt es den Vorgänger LC4 640 SM oder Duke II. Da würde ich zu den letzten Baujahren tendieren. Sind natürlich etwas schwächer, aber im Grunde wirklich haltbare Kisten und es gibt auch gebraucht reichlich Teile. Wenn es etwas sportlicher sein darf 625SC oder 660SMC. Bei Husky machen die 511er und 610er Sinn. 510er SMR geht auch auf der Straße, aber da sind der Motorhaltbarkeit bei 5000km im Jahr natürlich Grenzen gesetzt und man muss wissen ob man sich die häufigen Wartungsintervalle antun möchte.
  11. Hier gibts noch ein paar Infos: https://www.circuit-mettet.be/en/trackdays-supermoto/
  12. Bremsenfrage Brembo P4 axial / Adapter

    Hättets Du eine Teilenummer für mich, oder einen Link?
  13. Honda XR650R Supermoto

    Schau auch mal bei http://www.he-motorradtechnik.de/ die sind mit den Bikes der Generation auch recht fit soweit ich weiß.
  14. Bremsenfrage Brembo P4 axial / Adapter

    Moin Felix, Und dann den radialen P4 34/34 Sattel? Paßt das vom Offset alles? Wenn Du deinen los werden willst sag mi rgerne einen Preis. Ansonsten wäre ein Link klasse, wos das Ding gibt. @Erik: Danke dir, maile die mal an
  15. Bremsenfrage Brembo P4 axial / Adapter

    Moin! An meiner alten SMR Husky hatte ich den serienmäßigen goldenen Brembo P4 drauf und bin daher auf der Strecke immer bestens zurecht gekommen. Nun baue ich ja gerade eine SXF um und suche und forsche schon die ganze Zeit nach einer Bremse die ins Budget paßt. Eine 320er Scheibe habe ich schon und nun stellt sich die Frage wie ich das sinnvoll ergänze. Wie ist eure Meinung zu dem Brembo Sattel? Hab ich das Teil nur zu gut in Erinnerung, oder tut es das noch? Mir ist klar, dass es besseres gibt, aber da ich bekleidungsmäßig nun auch nochmal komplett durchgeladen hab und mir mein körperliches Wohl wichtiger ist, als der Bling-Bling Faktor, muss es erstmal nur "gut" funktionieren. Perfektionieren steht dann für nächstes Jahr auf dem Plan Kann mir auch jemand sagen wo ich einen Adapter von 95mm (WP 48) auf die Brembo P4 Sättel mit 65mm Lochabstand her bekomme um das Ganze auf einer 320er Scheibe zu fahren.
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.