Jump to content
Sign in to follow this  
Balko

POM Winkelprofil

Recommended Posts

Moin,

 

ich bin auf der Suche nach Winkelprofilen aus POM, das Internetz gibt aber leider nix her. Im Zweifel müsste ich mir n Vierkant selber zurechtsägen, das würde ich aber gerne vermeiden.

Hat jemand ne Quelle parat, wo ich .... sagen wir mal 10mm dicke Winkelprofile herbekommen würde? 

Oder gibt es einen anderen Werkstoff, der der Festigkeit nahe kommt? Meine Kette soll da rüber schrabbeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hier könnte vllt ne Möglichkeit sein. 

 

https://www.murtfeldt.de/produkte/profile-fuehrungen-und-gleitschienen/

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 3.5.2020 um 19:13 schrieb Balko:

Oder gibt es einen anderen Werkstoff, der der Festigkeit nahe kommt?


Werkstoff "S"®

 

Grüße 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb dr.-hasenbein:


Werkstoff "S"®

 

Grüße 

what? :4: 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast gefragt 😁

 

" Original Werkstoff "S" grün® steht als Synonym für gute Gleiteigenschaften, hohe Verschleißfestigkeit und lange Lebensdauer. "

 

Is irgendwas zwischen POM und Teflon würd ich sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb dr.-hasenbein:

Du hast gefragt 😁

 

" Original Werkstoff "S" grün® steht als Synonym für gute Gleiteigenschaften, hohe Verschleißfestigkeit und lange Lebensdauer. "

 

Is irgendwas zwischen POM und Teflon würd ich sagen.

 

Aber mal im Ernst: Abgesehen von diesem Zeugs oder PTFE: POM ist doch generell das Beste, was in Bezug auf Härte und Haftreibung für Kettenschleifer etc. genommen werden kann (für uns Normalsterbliche) oder?

 

Ich hatte auch einen seitlichen Schleifer an meine Kiste montiert (aus POM) der relativ schnell abgeschliffen war. War ich von meiner alten Kiste so nicht gewohnt. Ich schreibe es dem extremeren Seitenschlag der OEM Kette zu, würde aber trotzdem auch ein anderes Material als Schleifer nehmen, wenn etwas empfehlenswerter als POM wäre........:dali:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mir jetzt eine Polyamid Stange bestellt. Heute angekommen, wirkt rein vom Anfassen her auch sehr hart. Werde das morgen mal unter die Kette friemeln und gucken, wie lange das hält.

Hintergrund ist, dass die Aprilia Schwinge nach oben hin natürlich mehr Platz braucht als die Kawa Schwinge und somit die Kette mir Stück für Stück das Alu wegraspelt. Bin jetzt von 13/48 auf 14/51 gegangen, um hinten ein wenig höher zu kommen mit der Kette. Aber an der kritischen Stelle würde ich gerne noch 1cm höher kommen. 

Mal schauen ... werde da morgen mal ein wenig rumfeilen

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Polyamid (PA6) ist ein Tick schlechter als POM bei den Angaben zu Härte und Gleitreibung:

 

image.thumb.png.465d81ef45a7ca6c691f821fc9abd920.png

 

image.png.6b95b571a89d3e52e28d4ba1feffd052.png

 

 

Dann wiederum liest man auch sowas:

 

Zitat

Kunststoff/Metall

Die Werkstoffpaarung Kunststoff/Metall wird in der Praxis gerne eingesetzt, da hier eine sehr gute Wärmeableitung über den Metallpartner möglich ist und der Kunststoff an die Anforderungen angepasst werden kann. Erfahrungsgemäß sind für hohe Gleitgeschwindigkeiten Kunststoffe, wie beispielsweise PTFE oder POM, geeignet, da die Gleitflächentemperatur ein wichtiger Verschleißfaktor ist und diese Kunststoffe unempfindlich gegen die während des Gleitvorgangs freigesetzte Wärmeenergie sind. Auf Seiten des Metalls wiederum sind Härte und Oberfläche an den eingesetzten Kunststoff anzupassen. Generell gilt, dass eine hohe Härte (HRc > 50) des eingesetzten Metalls wünschenswert ist, um einen frühen Verschleiß zu verhindern. Denn bei eher weichen Metallen besteht die Gefahr, dass in höherem Maß Rauhigkeitsspitzen abbrechen, die in die Kunststoffoberfläche eindringen und diese wie ein Schleifmittel angreifen.

....

Der Einfluss der Metalloberfläche auf den Reibungskoeffizienten ist abhängig vom Polymerwerkstoff: für glatte Oberflächen sind unpolare Werkstoffe, wie PTFE oder PET ideal. Bei polaren Werkstoffen, wie Polyoxymethylen (POM), begünstigt eine sehr glatte Oberfläche die Ausbildung von Adhäsionskräften und Klebebrücken, was zu einer höheren Reibungszahl führt sowie Abrieb und Zerspanung der Kunststoffoberfläche zur Folge haben kann. Der unter anderen Umständen vielleicht ideale Reibungskoeffizient der Kunststoffe wird schlechter. Damit sollten auch hier experimentell ermittelte Oberflächenrauigkeiten der Metallgleitpartner in Kombination mit verschiedenen Kunststoffen als Richtwerte herangezogen werden. Schließlich hat die Belastung durch äußeren Druck Einfluss auf die Verschleißrate, weshalb der pv-Wert als Richtwert ebenfalls berücksichtigt werden muss.

 

Die einzelne Platte einer Kette ist verhältnismäßig glatt aber im Verbund mit der Vernietung ja nun nicht unbedingt....!?! :denk1:

'sch glaub hier müssen die "Senioren wieder forschen"!! :dali::lol3:

 

Wenn Du Polyamid hast, nehm ich POM und können dann ja mal vergleichen!?! :dali:

 

 

Zitat

Hintergrund ist, dass die Aprilia Schwinge nach oben hin natürlich mehr Platz braucht als die Kawa Schwinge und somit die Kette mir Stück für Stück das Alu wegraspelt. Bin jetzt von 13/48 auf 14/51 gegangen, um hinten ein wenig höher zu kommen mit der Kette. Aber an der kritischen Stelle würde ich gerne noch 1cm höher kommen.

 

Die Barilla hat da original keinen Schwingenschleifschutz drum??

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von Murtfeldt hatte ich von berufsmäßig schon ein paar Handmuster im Büro. Allerdings war die Anwendung ein klassisches Gleitlager und keine Kettenführung. Ich würde als Werkstoff für solche Zwecke PE UHMW benutzen. Gibts auch als Zuschnitt Material bei eBay. Als nicht gewerblicher hat man es ja immer etwas schwer mit solchen Produkten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für uns ist ja eher wichtig was billig bzw preiswert und einfach verfügbar ist. Wenn ich da was hab das ich schnell mal ersetzen kann, weil vorhanden, ist doch schon fein.

 

Besser aus so NASA Material zu Covid-Impfstoff-Preisen... 🤓

Edited by dr.-hasenbein
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb dr.-hasenbein:

Für uns ist ja eher wichtig was billig bzw preiswert und einfach verfügbar ist. Wenn ich da was hab das ich schnell mal ersetzen kann, weil vorhanden, ist doch schon fein.

 

Besser aus so NASA Material zu Covid-Impfstoff-Preisen... 🤓

 

Da stimme ich dir vollkommen zu. Da es bei eBay zu bekommen ist, wäre Verfügbarkeit ja da und so teuer finde ich es gar nicht im Vergleich zu PA6, POM oder PTFE.

eBay

Aber Versuch macht klug 😁

 

NASA Zeug wäre für mich in dem Fall sowas wie: PTFE Bronze 60% 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Connader:

Die einzelne Platte einer Kette ist verhältnismäßig glatt aber im Verbund mit der Vernietung ja nun nicht unbedingt....!?! :denk1:

Wenn Du Polyamid hast, nehm ich POM und können dann ja mal vergleichen!?! :dali:

Die Barilla hat da original keinen Schwingenschleifschutz drum??

Der Barilla Schutz raspelt sich aber in 0,nix ab und die Kette fräst dann über die Schwinge

Ich will aber praktisch keine Führung bauen, sondern die Kette von unten nach oben wegdrücken. Mit seitlichem Schlag habe ich keine Probleme.

 

Hab hier Polyamid PA6

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Janneman:

 Ich würde als Werkstoff für solche Zwecke PE UHMW benutzen. Gibts auch als Zuschnitt Material bei eBay. Als nicht gewerblicher hat man es ja immer etwas schwer mit solchen Produkten.

 

Interessant, Reibwert ist gar nicht so schlecht:

 

image.png.83efa5cc5ba5ebff21c359c0120f4722.png

 

Könnte man probieren....:top:

 

Dann wiederum ist Teflon nomma besser und als so kleines Reststück auch ned soo teuer:

 

image.png.8e2e8d8dbf6cb0001bdc0743d0618f5f.png

 

 

Hmm...hmm.....:denk1:

 

 

vor 2 Stunden schrieb Balko:

Der Barilla Schutz raspelt sich aber in 0,nix ab und die Kette fräst dann über die Schwinge

Ich will aber praktisch keine Führung bauen, sondern die Kette von unten nach oben wegdrücken. Mit seitlichem Schlag habe ich keine Probleme.

 

Hab hier Polyamid PA6

 

Verstehe. Naja, mit dem größeren Ritzel haste da aber schon gut geholfen, da die Kette so im flacherem Winkel auf die Schwinge trifft und generell weiter weg ist. Bissle was dazwischen, dann wird das gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.