Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 03/20/2020 in all areas

  1. 2 points
    Vergaser ist heute angekommen und wurde direkt eingebaut. Echt super schick das Teil und feine Arbeit von Andis. Mal sehen wann man wieder fahren darf, werd schon ganz kirre­čÖä­čÖä­čÖä
  2. 1 point
    Sind halt nochmal knapp 20kg weniger Gewicht als die 500er SWM und nur etwas weniger Leistung. F├╝hlt sich echt wahnsinnig gut an. Wenn man sich mal dran gew├Âhnt hat, vor dem Beschleunigen erstmal zwei G├Ąnge runter zu schalten, klappt auch fahren mit 4-Taktern super ­čśů Hab sie Recht lange ├╝bersetzt (15:45), wodurch man auch versammt flott unterwegs sein kann, ohne st├Ąndig auf Anschlag zu fahren. In Kombination mit den r├╝ckged├Ąmpften Behr-Felgen kann man aber auch ganz gem├╝tlich ohne Zucken und Rucken im Standgas rumtuckern. Hatte anfangs etwas Bedenken bez├╝glich der Leistung, da ich immer mit zwei 525er KTM Supermotos unterwegs bin. Bei der ersten Ausfahrt haben wir drei alle dann mal kurz den Hahnen aufgerissen. Vom Ergebnis war ich ziemlich ├╝berrascht -> Schenkt sich n├Ąmlich absolut gar nichts. H├Ątte ich nicht gedacht... Im Vergleich zu meiner alten 500er SWM geschweige denn 'ner aktuell 450/500er fehlt nat├╝rlich schon ein klein wenig bums, aber alles im Rahmen ­čĹŹ­čĆ╗ Auf jeden Fall ein heftiger Aufmerksamkeits-Magnet und der 2-Takt Flair ist einfach was besonderes.
  3. 1 point
    Also L passt mir hervorragend... ...etwas ungewohnter Schnitt und leicht ist er, wenn es hei├č wird oder ich aus der Puste komme wird das ein Vorteil sein. An den Oberarmen ist er sehr weit geschnitten, also da k├Ânnte ich noch an Muskeln zunehmen ­čśé. Bin nur etwas skeptisch wenn ich mal st├╝rze, ob der Kombi das aush├Ąlt... ...hoffentlich hat der Scheiss bald ein Ende
  4. 1 point
    Mein aktuelles Spa├čger├Ąt f├╝r die Stra├če (2012er 300er) ....als direkter Nachfolger der 500er SWM. Vermisse die 500er kein St├╝ck Erst 40Bh gelaufen die gute und sieht selbst nach genauerer Betrachtung aus, wie frisch aus dem Werk...abgesehn von den Plastics
  5. 1 point
    Vielen Interessierten stellt sich erstmal die Frage: wie zum Henker soll ich das mit dem Umbau zur Supermoto eigentlich anstellen? Wo gibt es Fallt├╝ren und Probleme, die ich nicht absch├Ątzen kann? Dieser kleine Artikel soll euch helfen eine ├ťbersicht ├╝ber die Hauptmerkmale eines Supermotoumbaus zu bekommen. Das wichtigste w├Ąre nat├╝rlich zuerst einmal ein Motorrad zu haben. Ist das nicht der Fall und es gibt keine fertig umgebauten Supermotos zu kaufen besorgt man sich am besten eine Kiste die dem Budget entspricht. F├╝r einen akzeptablen 4 Takter geht die Reise anno 2013 ab 2000ÔéČ los. Man muss beim Gebrauchtkauf auf einige Dinge achten, die aber in einem anderen Artikel erl├Ąutert werden sollen. Jetzt steht das Stoppelhopserding nun also in der Garage - und nun? 1. Es m├╝ssen Felgen her. Hier gibt es drei Optionen. Entweder man besorgt sich ein Komplettrad wie z.B. von Goldspeed (erh├Ąltlich u.a. bei www.bergos.de oder http://www.europemotoparts.com/ (Achtung, ggf. versteckte Kosten bei der Lieferung bei EMS). Sowas schl├Ągt mit knapp unter 900ÔéČ zu buche, daf├╝r ist die Geschichte einbaufertig f├╝r die Achsen und Bremsen eures Motorrads. Variante zwei ist es, die Stoppelr├Ąder auszubauen und diese zu einer Werkstatt zu schicken, die auf die originalen Naben einen 17" Felgenring aufspeicht. Hierzu muss der Felgenring gekauft werden, dazu m├╝ssen nat├╝rlich k├╝rzere Speichen. Gute Hersteller sind DID, Excel und Alpina. Die etwas preisg├╝nstigen Varianten von San Remo, Behr und Morad locken mit niedrigerem Preis, sind aber im Renneinsatz laut Berichten etwas anf├Ąlliger f├╝r Deformation. Wie so oft gilt auch hier: lieber etwas mehr ausgeben. Die dritte Option ist der Gebrauchtkauf eines modellfremden Supermoto Radsatzes. Die Probleme die hier bestehen sind gleich vielf├Ąltig. Meisstens m├╝ssen die Radlager ersetzt werden, genau wie die Distanzh├╝lse in der Radnabe, die die Lager auseinander h├Ąlt. Zudem ist fraglich, ob es f├╝r diese Naben eine passende Bremsscheibe gibt und wie es mit der Kettenflucht der Hinterradnabe aussieht. Ist diese breiter als die Seriennabe l├Ąuft die Kette ausser Flucht und frisst sich selbst im Betrieb auf. Es sind hier also Anpassungsarbeiten von N├Âten, die man einkalkulieren sollte. 2. Super, die Felgen sind schonmal da, aber da gibt es bspw. beim Cross oder Enduroumbau oftmals Probleme mit dem Vorderrad. Die dickeren 17" Reifen schleifen beim Einfedern an den Gabelholmen. Ein konsequenter und durchdachter Umbau hat auch oft eine Neuanschaffung einer breiteren Gabelbr├╝cke (meisst ca. 205mm breit von Gabelholm zu Gabelholm) zur Folge. Somit stehen die Holme weiter auseinander und das Rad hat gen├╝gend Spielraum. Sind die Gabelbr├╝cken breiter, m├╝ssen Distanzh├╝lsen f├╝r das Vorderrad her. Hier reichen simple, aus Alu gedrehte Distanzh├╝lsen um das Rad mittig zwischen den Holmen laufen zu lassen. 3. Puh, R├Ąder drin, Distanzen drin, und jetzt? Nun, jetzt muss etwas f├╝r die Bremserei getan werden. Endurobremss├Ąttel und Scheiben sind f├╝r den Stra├čenbetrieb deutlich unterdimensioniert. Je nachdem welches Modell umgebaut wird gibt es von der Firmen HE Motorradtechnik, MotoMaster und sonstigen Bremssatteladapter. Von beiden genannten kann man ein komplettes Set kaufen, wobei MotoMaster eine popul├Ąre Entscheidung darstellt. Einige Hersteller stellen auch selbst Bremssatteladapter her, bspw. Husqvarna. Ein genauer Blick oder direktes Nachfragen hier im Forum lohnt sich. Als Bremspumpe kann oftmals die Serienpumpe genutzt werden. Sollte hier Wechselbedarf bestehen, dann empfiehlt sich eine Supermoto Bremspumpe der Marken Brembo, Beringer oder Magura. Es gibt auch weitere Hersteller wie Accossato, die einen Blick Wert sein k├Ânnten. Generell hat eine Supermoto eine 320mm Bremsscheibe. Hersteller hier sind u.a. Brembo, Beringer, MotoMaster, Braking, Lucas. Es gibt die Scheiben mit Offset und ohne. Offset bedeutet das die Scheibe einen Versatz nach aussen hat, die die Bremsfl├Ąche weiter von den Speichen weg bringt. Die Scheibe muss nun so weit von der Felge weg bewegt werden, dass die mittig im Bremssattel l├Ąuft. Dies funktioniert mittels unterlegen mit Distanzringen (oder einem einteiligem Distanzring). 4. Das beste zum Schluss: Fahrwerk. Oft ├╝bersehen, vernachl├Ąssigt und einfach am Wegesrand liegen gelassen. Die Gabel und das Federbein m├╝ssen ausgebaut und zum Tuner eures Vertrauens geschickt werden. Denn: Eine Supermoto Gabel ist k├╝rzer und viel h├Ąrter ged├Ąmpft als eine Motocross und Enduro Gabel. Auch das Federbein wird im Federweg begrenzt und mit einer neuen Abstimmung ausgestattet, so dass es den Anforderungen auf dem Asphalt und dem Dreck gleichzeitig stand zu halten entspricht. Einige beispielhafte Vertreter der Fahrwerkstunerbranche sind Pepe Tuning, mototech, Bergos, Franz Racing Suspension. Es empfiehlt sich ein wenig zu st├Âbern und mal ein Telefonat zu f├╝hren, um den richtigen Partner hierf├╝r zu finden. Zu Beginn sollte es jemand sein, der euch eine gute Grundabstimmung verpassen kann und die Hauptkategorien Fahrwerk k├╝rzen, D├Ąmpfung und Federn anpassen machen kann. Das k├Ânnen nat├╝rlich alle guten Tuner. Wenn ihr diese vier Punkte beherzigt, dann habt ihr schon eine gute Basis als Supermoto. Es gibt nat├╝rlich viele kleine Feinheiten die modellspezifisch sind und zudem auch welche, die eher "das Eingemachte" beschreiben. Um diese soll es in einem sp├Ąteren Artikel gehen. Der geheime Punkt 5 meiner Liste besteht nat├╝rlich aus: Lampen und Blinker ab, Rennreifen besorgen und ab auf die Strecke. Sicher ist sicher. Viel Spa├č beim basteln, und ganz wichtig: wenn es Fragen gibt, immer raus damit! Entweder hier oder in den Markenforen auf Powerwheelie. Links zu den genannten Firmen: www.bergos.de http://www.europemotoparts.com/ www.telgesparts.de (Brembo) http://www.he-motorradtechnik.de/ http://www.beringer-brakes.com/site.php http://www.braking.de/ http://www.moto-master.com/default.php http://www.trwmoto.com/ (Lucas) www.pepe-tuning.de http://www.mototech.de/ http://www.franzracing.de/supermoto.htm
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.