Jump to content

Thorsten983

Members
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Thorsten983 last won the day on October 23

Thorsten983 had the most liked content!

Community Reputation

8 Neutral

About Thorsten983

  • Rank
    Member

Personal Information

  • Wohnort
    Stutensee
  • Bike
    TM450SMX, Bj. 2014
  • Name
    Thorsten

Recent Profile Visitors

281 profile views
  1. Hi @Ben , hi @Andre , hättet Ihr nicht mal Zeit und Lust, diesen Fred zu aktualisieren? Der ist ja nicht umsonst dauerhaft oben angepinnt ... Stammt ursprünglich aus 2013, letzter Beitrag aus 2015 - da gibt´s doch bestimmt viel interessanten Stoff nachzutragen, oder?
  2. Vielen Dank für die Rückmeldungen. Dann werde ich zuerst mal die SRQ probieren, sind im Netz vom Preis her ja sehr attraktiv. Den Tip mit den SBS hatte ich hier an anderer Stelle auch schon mal gelesen, stelle ich zunächst aber mal zurück. @S!ck Bringen die 10.9er Schrauben was? Ich habe bisher gar nicht geschaut, ob die originalen Schrauben 8.8er sind? Theoretisch haben 10.9er doch "nur" der Vorteil der höheren Streckgrenze, werden die dann mit höherem Drehmoment angezogen?
  3. Hallo Gemeinde, habe da mal ne Frage: Hat jemand hier Erfahrung zu den Bremsbelägen von TRW Lucas in der Mischung SRQ im Vergleich zu den CRQ? Auf der Rundstrecke fahre ich seit Jahren die CRQ, bin sehr zufrieden damit, sind vergleichsweise preiswert, stauben halt deutlich. Für die Sumo sind mir SRQ empfohlen worden – wie unterscheiden die sich subjektiv im Bremsfeeling? Verbaut würden sie in der Kombi 305er Braking-Scheibe im 16,5‘‘ VR, Brembo-Zange P4 Radial Strada geschraubt (34er Kolben, vier Einzelbeläge) und Pumpe Accossato 16x16. Fahre erst seit letztem Jahr Sumo, lieber auf Asphalt als im Off-Road … Die Herstellerbeschreibung ist ja ganz nett, Erfahrungsbeschreibungen fände ich überzeugender.
  4. Nachdem in Walldorf für Samstag schon seit Tagen ausgebucht ist, habe ich eben mit Armin Winter telefoniert. Aktuell sind für Kronau 27 Fahrer gemeldet, es sind morgen also noch Plätze frei. Bleibt es bei dieser Anzahl, wird er wohl "Freies Fahren" machen. Ist zwar teurer als Walldorf, dafür frei von Pitbikes ... 😏😀 Wetterbericht ist auch gut, vielleicht die letzte Chance, 2020 noch einmal draußen zu fahren?
  5. Habe ich durch Zufall gesehen, zuvor kannte ich den nicht ... Wenn ich das richtig sehe, war er drei mal italienischer Bergmeister. https://www.ebay.de/itm/Tm-Smx-660-Supermotard/224090278558 Der kann die offensichtlich auch artgerecht bewegen !!😃😃
  6. Nur fürs Archiv, falls nochmal einer dieses Problem haben sollte: So hat das bei meiner Maschine ausgesehen. Habe das Foto eben zufällig gefunden und hänge das hier mal an.
  7. Das finde ich ja hochinteressant, dass es nun wieder eine Zange mit 34er Kolben gibt, wie die "alte" Strada P4. Welche Pumpe wird denn dazu verbaut, auch wieder eine 16x16, wie 2014? Was ist denn in der 2021er Serie verbaut, die M50 (mit 30er Kolben) mit 16x18? Und nur aus Neugier würde mich interessieren: Was ist denn der Inhalt des Racing-Bremspakets?-
  8. Schade, habe Deine Anfrage erst jetzt gelesen ... Exakt den gleichen Ausfall hatte ich vor zwei jahren an meiner 2014er auch, und ebenfalls witzigerweise kurz nach Übergabe vom Vorbesitzer! VG Thorsten
  9. Hallo Jonas, was ist denn aus Deinem Problemfall geworden? Hast Du eine Lösung gefunden? VG Thorsten
  10. Hallo Jonas, aus was für einem Material besteht denn der (fehlende) Ansaugstutzen? Aluminium? Dann könnte man sowas nachbauen, Drehbank und Ständerbohrmaschine mit Bohrern und Senkern mal vorausgesetzt ... Möglich wäre vielleicht auch "nur" ein Eigenbau-Adapterstück, das vor oder in den originalen Stutzen gesetzt, den Querschnitt kontinuierlich verjüngt, wie auf der Zeichnung definiert. Die fehlenden Maße kann man doch sicherlich am verbauten Originalflansch bzw. einer Flanschdichtung abnehmen? Viele Grüße und viel Erfolg! Thorsten
  11. Wie schon beschrieben, gibt es auch die Option mit Sensor im "Schaltpin", statt im Schaltgestänge.
  12. Hi, bin neu hier bei den Sumos, möchte aber trotzdem kurz meinen Senf zu dem Thema dazugeben: Habe an meiner Rundstreckenmaschine (Ducati 848) seit mehreren Jahren einen SA von der Fa. Tellert verbaut. Bin überzeugter Fan von diesem, weil der mir von seiner Funktion her einleuchtet: Der sensiert 1. den Schaltwunsch (durch Bewegungssensor im Schaltgestänge oder am Pin des Schalthebels) und 2. erkennt er den Abschluß des Schaltvorgangs (durch einen zweiten Lage-Sensor am Eingang der Schaltwalze) und gibt erst mit diesem Signal wieder "Feuer frei". Die meisten Schaltautomaten arbeiten m.W. nach "nur" mit zeitgesteuerten Zünd-/Einspritz-Unterbrechungen, was ich für ungenauer halte und dem Getriebe meiner Maschine nicht antun würde. Den Tellert kann man auch bei unteren Drehzahlen und Teillast schalten, funzt klasse. Habe von Rennstreckenkollegen gehört, die sich den beim Hr. Tellert höchstpersönlich haben einbauen lassen, das war eine richtig nette Geschichte. https://www.tellert.de/de/motorradzubehoer/schaltautomatik-cts7f.html
  13. Guter Tip ... letztes Jahr stand in Brünn einer mit ner BMW S1000RR am Vorstart, der hatte hinten den RW noch drauf, ein Teil des Kabels war um die Schwinge gewickelt. Die Jungs hintendran haben sich alle totgelacht ... Zum Thema: Für die Rundstrecke habe ich RW von Capit. Nicht ganz billig, bin aber sehr zufrieden damit. Angeblich kann man sie bei Reparaturbedarf auch einschicken. Ich würde auf jeden Fall darauf achten, dass sie weit um den Reifenquerschnitt herumgehen und somit die Felge schneller mit aufgeheizt wird. Die Capit haben keinen Temperaturwahlschalter, der Widerstand der Heizdrähte ist so ausgelegt, dass sie ca. 80Grd erreichen und dann der Widerstand so ansteigt, dass die Heizleistung reduziert wird. Ne niedrigere Wahltemperatur habe ich nie vermisst, Regenreifen wärme ich nicht vor.
  14. Hallo Gemeinde, möchte mich kurz vorstellen: Ich komme aus Stutensee (Nähe Walldorf, Kronau, Hockenheim). Fahre seit vielen, vielen Jahren Motorrad, bevorzugt 2-Zylinder aus Italien. Seit einigen Jahren bin ich recht aktiv auf Rennstrecken unterwegs, auf der Straße fahre ich kaum noch, das macht heutzutage ja fast keinen Spaß mehr - leider. Auf der Suche nach einem ergänzenden Wintertraining zu den sommerlichen Renntrainings, bin ich vor mehreren Jahren auf das Thema Hallen-Supermoto gestoßen, habe das ein paar mal gemacht, riesen Spaß gehabt, wollte mir dann eigentlich eine eigene kleine Einsteiger-Sumo holen., das Thema ist dann aber wieder eingeschlafen. Ein Freunde, mit dem ich die Hallen-Sumo-Trainings gemacht hatte, hatte sich zwischenzeitlich eine tolle Sumo gekauft, eine 2014er TM 450. Ein Hammerteil ... Naja, um die Story abzukürzen: Er hat mich letzten Herbst damit überrascht, dass er die TM nach zwei Jahren aus persönlichen Gründen wieder verkauft. Ich habe etwa 10sec nachgedacht und dann spontan zugesagt, die Maschine zu übernehmen. Nachdem ich die Kohle beisammen hatte, hat er mir das Motorrad dann vor ca. 3 Wochen an einem wunderschönen sonnigen Nachmittag in Walldorf auf der Kartstrecke übergeben. Letzten Samstag habe ich erst einmal ein Einsteigertraining bei Hafeneger/G.F. in Kronau mit Jürgen Löffler mitgemacht, trotz Nieselregen war das ein Riesenspaß! Es gibt viel zu lernen ... Außerdem habe ich vor, wenn es immer geht, viel in Walldorf zu fahren und möglichst auch in Liedolsheim, das ist auch nur 15min weg von mir. Ich freue mich auf viele Anregungen hier, für heute aber erstmal genug. Viele Grüße Thorsten, #983
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.