Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'ktm'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeine Fragen und Antworten
    • Allgemeines
    • Termine, Renntrainings, Rennen
    • Einsteigerfragen
    • Shopping Verzeichnis
    • Supermoto auf der Straße
  • Motorradmarken
    • Aprilia
    • Honda
    • Husqvarna
    • Husaberg
    • Kawasaki
    • KTM
    • Suzuki
    • SWM
    • TM Racing
    • Yamaha
    • Andere Hersteller
    • Zweitakt Supermoto
    • Supermoto Projektbikes
  • Generelle Foren
    • Die Werkbank - Motorrad Technik
    • Fahrwerk und Reifen
    • Medien
    • Neuvorstellungen und Off Topic
    • Interne Angelegenheiten
  • Supermoto Teilemarkt
    • Biete
    • Suche
  • Supermoto Händler
    • Supermotostore - TM Supermoto Stützpunkt
    • Bergos
    • MRS Racing

Calendars

  • Supermoto Termine und Veranstaltungen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Wohnort


Bike


Name

Found 36 results

  1. Servus, ich bin der Eni. Ich bin Momentan auf der Suche nach der richtigen Supermoto für mich. Das Fahrzeug wird meine erste Supermoto sein. Ich möchte was womit ich auch oft auf die Supermotostrecke kann, da Schaafheim und Walldorf bei mir in der Nähe sind. Deshalb fallen 690/701 raus. Straße sollt halt trotzdem möglich sein, da auch mal Abstecher in den Schwarzwald oder mal ne Runde am Krähberg bzw. Im Odenwald geplant sind. Ziel ist so 40% Strecke 60% Straße. Über die Intensive Wartung bin ich mir bewusst. Es muss nicht unbedingt ein Neufahrzeug sein, es wäre mir jedoch lieber. Wenn es eine neue wird, wäre es mir lieber wenn sie von Werk bereits als Supermoto kommt. Wenn sich ein Gebrauchtkauf lohnt Bau ich auch gerne Um. Das erste Fahrzeug was mir in den Sinn gekommen ist, war die SWM SM 500R. Mit Abstand die günstigste in der Auswahl. Jedoch ist die Technik wesentlich älter da ja Husky Nachbau. Das Gewicht ist auch so ne Sache, auf der Webseite geben die 140kg an. Das wäre schon etwas heftig. Und das ABS System hängt da auch noch dazwischen. Ich hab mir die SWM schon mal bei nem Händler angeschaut. Teilweise sieht die Qualität halt auch nicht soo top aus. Das Zweite Fahrzeug in der Auswahl wäre die TM SMR 450. Für 2020 gibt es die 530 ja nicht mehr. Natürlich vom Preis her einiges Teurer aber dafür bekommt man in meinen Augen auch wesentlich mehr. Zur TM hab ich im Netz keine Infos gefunden was das Gewicht angeht. TM hat halt im Supermoto segment wesentlich mehr Erfahrung. Wie sieht es da mit der Qualität aus? Alles was ich bisher über TM gehört habe war positiv. Verbaut TM standard eine AHK? Wie wichtig ist euch eine AHK auf der Strecke? Das Dritte Fahrzeug wäre etwas exotischeres, Aprilia SXV 450/550. Ist halt ein V2. Mehr Leistung, etwas mehr Gewicht als die TM und soweit ich weiß nochmal wesentlich anfälliger als die andern Fahrzeuge. Gebrauchtkauf ist halt wieder so ne Sache. Wie viele Std. Macht der Motor mit? Bekannte Schwächen? Ich hab gehört der Motor wird gerne mal undicht. Dann gäbe es noch den Klassischen KTM/Husqvarna EXC/FE-Umbau. Ich bin schon ne 08er 450 auf Supermoto gefahren. Kann man nicht viel zu sagen. Ob sich der Umbau lohnt ist halt auch so ne Sache. Und ich bin nicht so der Fan von KTM. Gibt es noch ein paar Perlen die ich nicht im Blick habe? Mit Husaberg habe ich mich noch nicht soo wirklich beschäftigt. Hab mir die 570 mal angesehen. Scheint ja auch ganz solide zu sein. Nur die Preise sind nicht so ganz mein Fall.
  2. Guten Tag liebes forum. ich stell mich erstmal vor: Martin, 25 aus Berlin KFZ-Mechatroniker KTM 450 exc six days 2016 supermoto Ich fahre Stadt, Landstraßen, hauptsächlich kurvig, sowie ab und an mal Rennstrecke. Seit einem Jahr fahr ich die exc mit der normalen Enduro Bremse nur mit 320er Wave Bremsscheibe einer 690 smc. ( vorher 5 Jahre lang 525 exc Supermoto mit 320er Scheibe von Ktm Original und sxs Zange gefahren aber relativ wenig Kurven und Strecke, das hat immer ausgereicht) Ich hab gedacht das reicht vielleicht aber nach z.b 2 runden Kyffhäuser ist die Bremse am Ende und der Bremsweg wird immer länger. Ich hätte nicht gedacht, dass es so schlecht ist haha. Ich weiß, dass das Thema Bremse schon oft durchgekaut wurde aber die letzten wirklichen freds sind schon in die Jahre gekommen und ich denke, dass sich die Technik ziemlich schnell weiterentwickelt. Ich möchte jetzt also die Bremse vorne mal aufwerten. Die engere Wahl liegt derzeit bei: Beringer 4 Kolben axial mit Beringer bro10 310 Scheibe Beringer 6 Kolben axial mit Beringer bro12 (vllt auch mit bro10?) 310 Scheibe Braking 4 Kolben radial verschraubt mit Adapter von axial auf radial und 320er Wave Scheibe sowie Braking radial Bremspumpe mit 16 mm Kolben. https://www.xlmoto.de/braking-supermotad-radial-bremssattel#?p https://www.xlmoto.de/bremszylinder-braking-rs-b1-vorne-schwarz-1#?p Hat jemand vllt Erfahrungswerte der genannten Bremsanlagen in den Kombinationen? Viele sagen ja, dass die Kombi der 6 Kolben mit der bro12 Kombi zu aggressiv ist für den Hobbybereich. Merkt man den Unterschied zwischen axial und radial verschraubtem Bremssattel? Meiner Meinung mach dürfte man da keine Unterschiede merken. Und gerade bei Umbau von axial auf radial müsste sich der Vorteil durch den axial verschraubten Adapter ja aufheben. (Bewegungs und Scherkräfte) Hat vllt jemand schon Erfahrung mit der Braking Zange und der Pumpe gemacht? weiß vllt jemand wie groß die Kolben der Bremszange sind? Oder kann jemand eine andere Kombination empfehlen? Vielen Dank für eventuelle Antworten:D ich hoffe, das ich für dieses ausgelutschte Thema ein paar antworten finde:D liebe Grüße Martin
  3. Hallo zusammen, Vielen Dank für die Aufnahme, Ich bin 18 Jahre alt und habe mir vor kurzem eine 620er KTM Duke von '96 zugelegt. Da man mit 18 heutzutage maximal 48 PS fahren darf, muss ich die Leistung noch etwas reduzieren, dafür konnte ich auch schon ein Gutachten finden, allerdings sind die Teile dafür in keinem Shop mehr Verfügbar. ( https://www.ktm-shop24.de/58136142026-?fbclid=IwAR1UiJ8NhJiTyKnuxvwgBGRdOo_I6b_ObxHMHPMboyayDsI5poqbPVXlj8w ) Ich muss an der 620er laut Gutachten 3 Veränderungen vornehmen: Hauptdüse 135, Ansaugrohr im Luftfilter verschließen, Ansaugflansch mit max. 26mm Durchlass Hauptdüse und Luftfilter sind kein Problem, allerdings kriege ich den Ansaugflansch nicht bei ... Hat jemand Erfahrung mit der Drosselung? Evtl. kann ich mir einen ähnlichen Flansch ja selber basteln, wenn der TÜV-Prüfer mir wohlgesinnt ist? Angefügt befindet sich das Gutachten, ich wäre für jede Hilfe sehr dankbar, da jeder Tag den die Duke in der Garage verbringt einer zuviel ist ! Gruß Jonas Duke 620 Gutachten (1)-zusammengefügt.pdf
  4. Hallo liebe Community! Ich denke dieses Thema wurde schon extrem oft angerissen. Leider konnte ich noch keinen passenden Beitrag finden der auch auf mich zutrifft, weshalb ich jetzt mal mein Glück probiere. Also, Ich habe lange Zeit eine Husqvarna SMR 570 BJ 04 gefahren und musste sie aus privaten Gründen verkaufen müssen. Nun ist es aber wieder an der Zeit sich etwas zuzulegen, allerdings nicht wieder so ein altes Modell! Keine Frage ich fand die Husqy echt super vom Fahrverhalten, Dynamik, Aussehen und Leistung. Dennoch hat es mich im Sommer gestört bei 40°C das Ding anzukicken. Ich habe leider noch keine Ahnung was für eine Marke ich direkt suche. Nur möchte ich keine 701'er, da mir die von der Bauform absolut nicht gefallen... alles viel zu klobig sind und inzwischen viel zu groß wirken. Was mir rein optisch extrem gut zusagt sind umgebaute Enduro's durch ihre schlanke Linie und leichtes Gewicht. Kann mir jemand gute Modelle jeglicher Marke nennen die einen standhaften Motor besitzen und eine gute optische Linie haben? Mein Preisbudget liegt bei 7000 € +/- ... Rein optisch gefallen mir die Husqvarna 501, 450 fe, Husaberg 570, 450 fe, Suzuki Rmz 450 und die KTM scmr (alten Baujahre). Mein Fahrgebiet ist sehr Abwechslungsreich.. über Serpentinen, kürzer Landstraße und Stadt ist alles dabei.. was sagt ihr dazu? Danke im voraus!
  5. Suche verschiedene Supermoto Teile für meine aktuellen Projekte! Bikes: KTM EXC 500, KTM EXC 125 und Husqvarna TE300 ...sollen alle auf Supermoto umgebaut werden Suche folgene Teile für alle drei: - Radsatz/Felgen 17/17 Zoll - Bremsanlage von Beringer oder MotoMaster (die Teile auch gerne einzelnd oder eben als komplette Anlage) - Fahrwerk (Gabel und Federbein können auch einzelnd sein - für die EXCs mit PDS und für die TE mit Umlenkung) Für die TE300 suche ich auch noch einen anderen Endschalldämpfer, ein Paar bzw. rechten Kühler und einen schwarzen Tank (der von den Cross Modellen) Viele Teile passen von älteren KTM, Husqvarna und Husaberg Modellen, ebenso aus allen Möglichen Bereichen (Enduro, Cross und Supermoto)...also bietet einfach mal alles an, was passen könnte Schonmal vielen Dank im Vorraus
  6. Guten Abend, ich wollte mal fragen ob jemand eine Einbauanleitung für die Adler Anti Hopping Kupplung mit den drei Federn hat, die in der Ktm Smr450 2009 verbaut wird, bzw. weiß welche Drehmomente man braucht und ob man irgendwas zu beachten hat? Danke schon mal im Vorraus!
  7. Hallo, Zum Verkauf stehen zwei Felgen, passend für KTM SMC-R und Husqvarna 701 und eigentlich alle gängigen Modelle. Der Versand ist prinzipiell möglich. Die Hintere Felge hat nur leichte Kratzer wie auf den Bildern zu sehen. Die vordere Felge hat jedoch ein- zwei Macken mehr, ist aber nicht verzogen oder sonstiges. Ich hatte den Satz für meine SMC-R zusammengekauft, jetzt wo ich mich von der SMC-R getrennt habe, habe ich keine Verwendung mehr für die Felgen. Weiter Bilder kann ich gerne auf Anfrage zusenden. Standort der Felgen ist in 63584 Gründau. Viele Grüße Fred
  8. Hallo Vielleicht kennt ihr ja jemanden, der seine Sumo veräußern möchte. Voraussetzung sollte sein, dass sie ready to race ist und nicht noch viel dran gemacht werden muss, zumindest für die noch laufende Saison. Umkreis sollte nicht mehr als 300km bis Frankfurt am Main sein. Bitte erstmal alles anbieten. Ein Traum wäre zwar eine SMR aber ich hätte auch nichts gegen eine Suzuki oder TM. Vielen dank im voraus und viele Grüße Fred
  9. Suche ein supermoto Fahrwerk für meine KTM EXC - Egal ob radial oder axialer Fuß - 26mm oder 22mm Achsendurchmesser - Gabel und Federbein (PDS) auch einzelnd Auch gesucht: - Radsatz/Felgen in 3,5x17 und 5,0x17 - PHDS System - Supermoto Bremsanlage Einfach mal alles anbieten
  10. #717

    Überlaufbehälter

    Biete einen original KTM Überlaufbehälter für an, eigentlich so gut wie neu, da nur für ein Training montiert (mit Kabelbinder). 40€ hätte ich gerne dafür, Versand ist inklusive. Teilenummer entnehmt bitte dem Bild
  11. Suche KTM Naben für vorne/hinten und Felgenringe in 3,5x17 und 5,0x17 Kompletter Radsatz wäre auch gut, in den oben genannten Maßen (Suche auch noch ein komplettes sumo Fahrwerk für meine 500er EXC) Gruß, Dennis
  12. Suche eine MotoMaster oder Beringer Bremsanlge für KTM...egal ob radial oder axial...gerne auch nur einzelne Teile
  13. Suche ein Supermoto Fahrwerk/Gabel/Federbein für meine 12er und 16er EXC. Gabelfuß kann axial oder radial sein
  14. Moin nochmal, ich habe mich in meinem ersten Thread schon vorgestellt. In diesem Thread würde ich euch um eine Kaufberatung bitten. ich dachte an eine 450er, im ersten Moment sprechen mich Husqvarna und KTM an. Im Netz finde ich fast nur Suzuki rmz, Ktm 450, husqvarna und tm... Früher bin ich ne sms 630 (voll die Gurke), exc 250 und smc r 690 gefahren. Der 2 takter und die Ktm fahren genial. ich möchte 5000€ ausgeben, 7000€ ist mein Limit. Ich hab kein Bock auf ne bastel Bude. Robust und modern sollte sie ein. Ersatzteile sollten auch sofort lieferbar sein. erzählt mal was ihr denkt, was gut für mich ist.
  15. Suche für meine 12er und 16er EXCs ein Supermotofahrwerk und Bremsanlage (Beringer oder MotoMaster) Teile können auch einzeln sein, von einem Komplettset (evtl auch mit Supermoto Radsatz) bin ich aber nicht abgeneigt Wer was da hat, kann es ja einfach mal anbieten
  16. Servus ! wie der Titel schon sagt, baue ich aus gegebenen Gründen meine 2002er KTM EXC 520 Racing neu auf, aber dazu später mehr Ich stell mich erstmal kurz vor (macht man das so ?). Mein Name ist Jan ,bin 20 Jahre jung und komme ausm Rheinisch-bergischen-Kreis. Habe meinen A1 "damals" mit 16 gemacht und bin am Mopped fahrn hängen geblieben. Nach der 125er kam eine 2005er LC4 640SM die ich gute 15.000Km gefahren bin und im November 2016 hab ich mir den Hobel gekauft, um den es jetzt endlich geht So habe ich sie im November gekauft. Laufleistung betrug laut Tacho ca. 12.000Km. Der Vorbesitzer, von dem ich sie gekauft hatte, ist geschätzte 2000Km mit ihr gefahren (vorzugsweise Rennstrecke) und hatte die Gabelbrücke, Gabel und die Bremszange gegen die einer 2004er 660 SMC getauscht ( also die gleichen Komponenten, wie sie meine LC4 hatte). Bei dem Umbau blieb das "Einrichten" eines neuen Geberkabels für den Tacho auf der Strecke, deswegen die geschätzten Zweitausend Km Plus. Der Motor lief (war noch der erste, ungeöffnet) ziemlich gut als ich sie mir angeguckt hatte. Ich war von meiner 640er, die ich dieses Jahr mit knapp 34.000Km verkauft habe, weitaus andere Geräusche gewöhnt. Und gehalten hat die trotzdem also hab ich die 520er ein Paar Tage später mitgenommen. Bis jetzt hatte ich mit der 520er gute 230 Liter Sprit verfeuert, was bei mir ca. 70 - 80 Betriebsstunden oder 3500Km auf der Straße entspricht. Habe in der Zeit alle Tankquittungen aufgehoben und die Serviceintervalle alle 100 Liter (wie nach KTM Vorgabe) gemacht. nach dem Ersten Service kam dann ein Betriebsstundenzähler dran, der das ganze ein wenig einfacher machte. Das Öl hatte bei jedem Ölwechsel noch seine Giftgrüne Farbe (bin Motul 300V 15W60 gefahren) und die Magnetschraube hatte immer fast nix dran. Die Siebe sahen bis zum letzten Service auch noch Top aus. Ventile wurden alle 100 Liter kontrolliert/eingestellt. Naja wie auch immer, vor kurzem fing der Kürbis dann bei bestimmten Drehzahlen an etwas zu klappern. Also erstmal den Steuerkettenspanner gecheckt - war auf Klick 13 und versucht nachzustellen. 14 Klicks gingen gerade so, 15 gingen überhaupt nicht rein. Also schien mit der Kette alles Top zu sein. Bin dann noch ca. 500Km gefahren, aber da es nicht besser wurde, habe ich mal den Ventildeckel abgenommen um zu gucken, ob evtl. die Kipphebelrollen verschlissen sind. Was mich dann anlachte fand ich richtig scheisse Deutliches Pitting an der Einlassnocke oh man was ein mist. Habe direkt einen bekannten gefragt ob die noch zu retten ist. "Eventuell mit Nockenprofil nachschleifen" meinte er, aber das klang für mich nicht so toll. Ich habe daraufhin erstmal den Sparepartsfinder angestrengt und die Oginool Nockenwelle kostet "nur" ca. 170€. Habe mit deutlich mehr gerechnet. Zuerst war die Überlegung da, nur die Nockenwelle + Lager und evtl. die Steuerkette zu tauschen, aber da der Eimer jetzt schon gute 16.000Km drauf hatte, wollte ich nicht einfach was neues rein hauen und mir dann evtl. in 1000Km irgend einen anderen Schaden einfangen. Einen Neuaufbau hatte ich schon einige Zeit vorher geplant als sie noch lief, also war jetzt die Gelegenheit das ganze anzugehen. Gesagt, getan. Mit zwei Kollegen, die auch gut schrauber Erfahrung haben, gings dran den kompletten kasten einmal auseinander zu nehmen. Verdammt, das ging schnell !. Bei sowas merkt man erstmal, wie wenig doch an so ner EXC dran ist finde ich. Für die komplette Demontage haben wir ca. 5 Stunden gebraucht. Das geht bestimmt auch schneller, aber wir machen sowas auch nicht jeden Tag Am Ende habe ich noch alles schön sortiert und aufgeräumt. Den Motor habe ich mitgenommen, um ihn bei mir zuhause so weit es geht zu zerlegen. (ist halt sauberer daheim als in ner normalen Garage ) Zum sortieren von Schrauben sind Einmachgläser einfach Perfekt keine lästigen Tüten die irgendwann zerreißen oder verloren gehen. Bilder wurden auch sehr viele gemacht - Bis hierher ca. 130 Stück. Ich habe einfach keine Lust am Ende irgend etwas zu vergessen oder zusammen zu murksen. Das soll gemacht werden: Da ich absolut gar nichts (noch milde ausgedrückt) von der "Supermoto-Lifestyle-Szene" aka Grenzgänger, speedracing etc. halte und mir auch diese abnormal schrillen Supermotos so überhaupt nicht gefallen, werde ich mein altes Eisen ein wenig in Richtung Factory aufbauen. Das steht bisher auf dem Plan -> Rahmen schwarz-Seidenglanz Pulverbeschichten Heckrahmen schwarz-Seidenglanz Pulverbeschichten Motor einmal komplett neu Lagern und abdichten inkl. Diverser "Upgrades" aus den Baujahren bis 2007 Neuer Plastiksatz in Orange + Lichtmaske und Kotflügel ab EXC Bj. 08 Individuelles, schlichtes Dekor Sitzbank neu polstern und beziehen lassen (ähnlich der Sitzbank der Aprilia SXV) Neuer Lenker in Schwarz, dazu neue Griffe etc. Gabelbrücke, Schwinge, Kickstarter und Kühler hochglanzpolieren Vergaser überholen und tunen(lassen) inkl. Abstimmung auf dem Prüfstand. Luftfilterkasten und Luftfilter "Modifizieren" - Ähnlich dem Pirate-Racing Kit Fahrwerk überholen und tunen lassen Pulverbeschichten diverserer Kleinteile Das erstmal bis hierher. Kosten-technisch haut vor allem der Motor rein. Nachdem ich heute mal kurz mit der Demontage angefangen habe, lachte mich direkt ein weiteres teures Spektakel an Eine von zwei schrauben, ist aus ihrem Gewinde gebrochen und hat sich schön im Innenring des Rotors eingenistet. Beim umdrehen des Statordeckels fiel mir dann auch die zweite schraube direkt entgegen. Daher kam wohl auch das "klappern" rechnet man halt nicht mit. Kostenpunkt für Oginool KTM Teile Ca. 600€ ... also wird erstmal nach gebrauchten Sachen ausschau gehalten. Hier noch ein paar "schöne" Bilder Richtige Krater hat das Mist ding hinterlassen ... ach deswegen ging das Licht die letzten Ausfahrten auch nicht Wer bis hier hin durchgehalten hat, hat eindeutig zu viel Zeit In den kommenden Tagen werde ich die Teile vom Fahrgestell erstmal säubern und fürs Pulvern vorbereiten. Da ich als "Überbrückung" die Duke 2 von meinem Dad fahren kann, habe ich auch keinen Zeitdruck für dieses Projekt. Es werden also auch mal ein paar Tage keine Updates kommen. Ich werde aber versuchen jeden Schritt hier fest zu halten. Zu guter Letzt noch die bisherigen technischen Daten ... achso und für Empfehlungen von Shops, Werkstätten etc. bin ich sehr dankbar ! KTM EXC 520 Racing Baujahr 2002 Gesamtlaufleistung Ca. 16.000Km 3 Vorbesitzer Excel Felgenringe, Vorne 3,5 x 17 Zoll auf HE-Nabe eingespeicht inkl. Distanzring für die Bremsscheibe Hinten 4,5 x 17 Zoll auf KTM 660 SMC Ruckgedämpfte Nabe eingespeicht. Gabelbrücke - KTM 660 SMC Gabel - KTM 660 SMC Bremszange Vorne - Brembo P4 30/34 F Handbremspumpe- Brembo PR 16x18 Radial Adler AHK (mit 4 Federn) inkl. Getriebeeingangswelle mit Gewinde zum umrüsten meiner 520er vorhanden - Oginoole Welle hat nur nen Sicherungsring für den Korb = Keine AHK möglich. Auspuff - Doma Racing Titan/Karbon mit e-nummer und selbst gebautem dB-Killer Bis dann
  17. Würde gerne einen Beringer FTE 4K radial (100mm Lochabstand) Bremssattel auf meiner KTM EXC 2010 fahren. Dafür benötige ich einen Adapter von axial auf radial...weiß jmd, wo ich so einen herbekomme?
  18. hallo! ich suche ein bike mit so um die 450ccm egal welche marke bzw. modell. derzeit ist der plan 2018 nur mal üben, weil ich 2019 eigentlich wieder auf den großen strecken fahren möchte. also sollte ohne viel aufwand bis zum nächsten winter halten. sg andi
  19. Suche eine radiale Bremspumpe für meinen 4K Sattel Einfach mal alles anbieten
  20. Suche für meine Ktm exc 2012 eine Supermoto Bremsanlage. Am liebsten komplett und von Beringer oder MotoMaster - kann aber auch z.B nur die Scheibe, Zange etc. sein - einfach mal alles anbieten Supermoto Radsatz bzw. Felgen suche ich auch noch
  21. KTM 690 Supermoto Taken By Edgesofsupermotard Source: https://motokreed.com/ktm-690-supermoto
  22. Verkaufe KTM Beringer 4K Sattel mit Stahlflexleitung und Magura 195 Pumpe. Gerne über whatsapp melden: 015788496047
  23. Suche eine MotoMaster Bremsanlage für meine KTM. Auch gerne nur der Bremssattel. Desweiteren suche ich eine 310er und oder 320er Bremsscheibe. Zum tauschen hätte ich da: Beringer 4K (KTM Racing) Anlage mit Magura 195 Pumpe und Stahlflexleitung
  24. Hallo leute ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ich suche ein Hobby und Motoren begeistern mich :D erst wollte ich ein Auto mit etwas mehr Power um spaß zu haben, ist aber sehr viel teurer als ein Auto in allen Bereichen. Mein Bruder hat letztes Jahr sein Führerschein gemacht und fährt jetzt ne Kawasaki Z750 die ich auch sehr cool finde. Ich fand bei Motorrädern aber immer schon die Crossmotorräder cool. Deshalb habe ich mich nach einer Enduro umgeschaut und festgestellt das diese dann meistens dafür nicht so viel Power wie ein Super Sport oder ne Kawasaki Z750 haben. Dann habe ich aber herausgefunden das es sie doch gibt sie heißen nur anders : Supermoto...... So jetzt bin ich auf der Suche ob ich etwas finde was mir spaß machen könnte und dann bin ich auf die Aprilia Dorsoduro 1200 gestoßen und auf die KTM 990 Super Duke R, was gibt es den noch so ähnliches was könnt ihr mir empfehlen ? Gibt es irgendwelche Nachteile an den Maschinen ? Mein Stil ist eig. auf der Straße zu fahren und das so Sportlich wie möglich und so bequem wie möglich deshalb Enduro/Supermoto. Natürlich würde ich auch gerne mal Enduro Reifen auf die Maschine machen um Waldwege oder sowas zu fahren. Außerdem sollen Enduros/Supermotos einfacher zu fahren sein was Wheelies usw. angeht, schneller um die Kurven usw. . Budget so günstig wie möglich halt höchstens 8k sage ich mal aber wenn ihr mir auch was für 4-6 vorschlagen würdet wäre es toll. Danke schonmal im vorraus.
  25. Marcus T.

    KTM SMR 450

    Biete hier mal meine KTM SMR an. So gut wie nichts gelaufen. Anzeige bei Kleinanzeigen im Anhang. Verkaufsgrund? Leichter Mopedüberschuss und die "neue" RR läuft.... https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/ktm-smr-450-supermoto-arrow-besser-als-husqvarna-tm-honda-yamaha/633607970-305-1176
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.