Jump to content

Angebote SMR, TM, FS 450


janickmo
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

der Gebrauchtmarkt wird momentan leergefegt und ich spiele mit dem Gedanken mir eine neue zuzulegen.

 

Wer kann mir ein gutes Angebot empfehlen oder hat in kurzer Vergangenheit ein Schnäppchen beim Händler gemacht?

 

Ich stufe mich als Amateuer ein, der wahrscheinlich wenig Unterschiede zwischen den drei Modellen feststellen würde 😅

 

Vielen Dank!

LG Janick

Link to comment
Share on other sites

Preislich werden die zwei hier aktuell wohl die besten im Bereich Husqvarna sein:

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/husqvarna-fs-450-2021-frei-haus-mit-rockstar-kit/1756074353-305-307

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/husqvarna-fs-450-2022-sofort-top-angebot-/1856536090-305-7661

 

Soweit mir bekannt, gibts keine Unterschiede bei den 21er und 22er Modellen.

 

Die KTM sind eigentlich durchweg teurer(meisten 11599€uro)

Edited by Marvin76
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich würde noch (ab)warten...

Hatte damals auch den Neukauf-Gedanken aber ich hab mich für ne Kiste mit wenig Stunden entschieden (wollte etwas mit guter Substanz für die nächsten paar Jahre). Die war im Prinzip wie aus dem Laden mit geilem Dekor und schon auf anderen KNZ gerüstet.

So hab ich gute 3 Scheine zu einer Neuanschaffung gespart, welche dann in Zubehör oder andere Dinge geflossen sind.

 

Für mich als Hobbynudler nach wie vor mehr als ausreichend :)

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb milli:

Ich würde noch (ab)warten...

Hatte damals auch den Neukauf-Gedanken aber ich hab mich für ne Kiste mit wenig Stunden entschieden (wollte etwas mit guter Substanz für die nächsten paar Jahre). Die war im Prinzip wie aus dem Laden mit geilem Dekor und schon auf anderen KNZ gerüstet.

So hab ich gute 3 Scheine zu einer Neuanschaffung gespart, welche dann in Zubehör oder andere Dinge geflossen sind.

 

Für mich als Hobbynudler nach wie vor mehr als ausreichend :)

 

 Heh Philip, jetzt kannst sie ihm ja verkaufen und Dir endlich ne TM holen. 🤣

  • Like 2
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Schorle:

 

 Heh Philip, jetzt kannst sie ihm ja verkaufen und Dir endlich ne TM holen. 🤣

Jetzt fang du net auch noch an😂😂

Mit Svens neuer Kit steht ja wieder ne Blaue mehr da und ich fahr bald nen Außenseiter-Moped (kann ichs wenigstens auf Material schieben)😚

 

Allerdings soll man ja niemals nie sagen und vor ner Proberunde drücke ich mich so lange es geht...:)

Edited by milli
  • Like 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb milli:

Jetzt fang du net auch noch an😂😂

 

😂😇 Ich bin unschuldig.

 

vor 6 Minuten schrieb milli:

Mit Svens neuer Kit steht ja wieder ne Blaue mehr da

 

Der weiß wie's geht. Er hat zwar ein bisschen Starthilfe gebraucht, aber jetzt läufts. 😁

 

vor 7 Minuten schrieb milli:

und vor ner Proberunde drücke ich mich so lange es geht...:)

 

Wird wohl spätestens im April sein 😝😝😝
Blau ist das neue Mainstream. 😉 Aber Deine Husky ist ja auch nicht unhübsch. 9_9🤭

  • Like 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Am 18.1.2022 um 21:42 schrieb janickmo:

Smr zu Smk

Ich bin bisher nur meine TM Bj 2013 gefahren. Kann also nicht über die FS oder SMR mitreden. Aber ich denke es kommt einfach auf die eigenen Wünsche und was man bereit ist zu bezahlen an. Ob Husqvarna, KTM oder TM. Alle verstehen was von Motorrad bauen. Wobei mir persönlich das TM Paket als etwas kompletter erscheint. Kleine Details wie das auf das Fahrergewicht abgestimmte Fahrwerk find ich gut. Klar ist es im gesamten teurer, aber dass das Bike auf die eigenen Wünsche kongret produziert wird ist einfach genial. Noch dazu hat man mit Andre einen top Ansprechpartner. Immer bemüht zu helfen und auch wie in meinem Falle wo ein Weg zu Ihm fast 5h sind wird an Lösungen gearbeitet. Sei es Vorschläge sich auf einem Event oder an einer Strecke zu treffen. Andre versucht entgegenzukommen.

Für mich einer der wichtigsten Gründe lieber sowas zu unterstützen. Mein alter KTM Händler bei dem ich meine 690 SMC-R 2014 gekauft hatte ist das absolute Gegenteil.

 

Also einfach auf die Vorlieben achten. Entweder etwas mehr für die TM und meiner Meinung Plug & Play oder eine KTM / Husqv. Etwas billiger aber vllt noch in ein paar Sachen investieren. Ich denke falsch entscheiden kann man sich da nicht wirklich...

 

Am 18.1.2022 um 15:50 schrieb Schorle:

Der weiß wie's geht. Er hat zwar ein bisschen Starthilfe gebraucht, aber jetzt läufts. 😁

Unschuldig im Sinne der Anklage😂

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb 1kuehnl:

Frag den Schorle

 

😂 Danke Holger, als ob ich der Vollprofi wäre.
Aber Du hast schon in gewisser Weise Recht, ich hatte sie alle (irgendwie). 😋

Grundsätzlich machst mit keinem der Mopeds was falsch. Die sind alle direkt aus der Kiste sofort streckentauglich.
Kommt halt immer ein bisschen auf die eigenen Vorlieben drauf an.

Im Servicefall sind die alle nur so gut wie Dein Händler und da hapert es bei KTM/Husky schon des Öfteren mal. Da gehts vorrangig um Stückzahlen und um Servicearbeiten, also um schnelles Geld. Service und Kulanz brauchst da nicht all zu viel erwarten.

Aufgrund des kleinen Händlernetzes siehts da bei TM schon etwas anders aus. Der Andre macht eben wirklich viel für seinen Kundenstamm und ist immer irgendwie erreichbar wenn man was auf dem Herzen hat. Die Absatzzahlen steigen in den letzten Jahren anscheinend deutlich. Sein Konzept scheint auf zu gehen, immer nah dran am Kunden. Den Rest hat ja Knightfall schon ganz gut dargestellt. Konfiguration ab Werk, je nach Wunsch und Geldbeutel, alles auf top Niveau eben.

 

Ich pers. finde es z. B. sehr angenehm und das hat mich wirklich im direkten Vergleich nach 7 Jahren SMR/FS sehr überrascht. Der ALU-Rahmen der TM ist um den Lenkkopf mega stabil gegenüber dem flexibleren Lenkkopf der SMR/FS. Dem entsprechend erfordert die TM vielleicht einen geringfügig größeren Kraftaufwand beim Einlenken, dafür liegt sie aber wie ein Brett und fährt über Bodenwellen bei denen ich mit der SMR/FS immer in üblem Chattering endete. Wohlgemerkt alles mit den Serienfahrwerken und kein Öhlins-Upgrade oder so, lediglich aufs Gewicht angepasste Feder, mehr nicht.

Ich vergleiche das Fahrverhalten beim Einlenken gerne mit der Stabilität eines Supersportlers. Das Optimum bei der TM soll die Kombination mit dem 16"-Vorderrad sein. Für meine Fahrkünste reicht aber das 16,5er allemal und ich habe es aufgrund der besseren Reifenauswahl gewählt.
Vielleicht kommt es auch ein wenig darauf an mit was man groß geworden ist. Kommst aus der Supersportler-Ecke wirst Dich auf der TM sofort wohlfühlen. Dagegen haben die Crosser meist lieber flexiblere Fahrwerke und fühlen sich auf SMR/FS gleich wohl. Schnelle Richtungswechsel, das kann die FS richtig schnell und gut.
Die TM fährt sich dagegen eben viel stabiler, kanns schlecht beschreiben. Dank kurzem Radstand auch extrem wendig, aber eben doch bocksteif und stabil. Die Ex-Supersportler wissen wie ich das meine. Beides braucht eben ein paar Turns bis man sich darauf eingeschossen hat.

Spass machen die alle, wobei ich pers. niemanden kenne der nach der TM nochmal zu SMR/FS zurück möchte, inkl. mir und ich bin die FS auch wirklich sehr sehr gern gefahren. Man muss sich an die Ecken und Kanten der Mopeds gewöhnen und sich darauf einlassen, dann läufts auch.

 

Edited by Schorle
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Man sollte an der Stelle der fairnesshalber auch noch erwähnen, dass sich TM diesen Exklusivstatus entsprechend bezahlen lässt.

Für die Racing Modelle gibts keine Teile auf dem Aftermarket wie bei KTM, sprich legst du hier z.B. für ein Kolbenkit mal eben das Doppelte auf den Tisch.

Link to comment
Share on other sites

Ein Kolbenkit wird da aber ziemlich das Einzigste sein und den brauchst ja normalerweise nicht dreimal im Jahr. Alle anderen Arbeiten am Motor kosten ansonsten auch überall gleich viel. Ein Plastik-Kit könnte noch geringfügig teurer sein. Spass kostet eben.
 

Aber Du hast Recht, aufm Aftermarket gibts nicht sonderlich viel, die wichtigsten Dinge allerdings schon.
Nur Gebrauchtteile oder Sachen von ebay-Kleinanzeigen und Co., da wirst eben nicht mit Teilen tot geschmissen wie bei KTM/HQV.
Das erklärt sich aber von selbst.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Schorle:

 

😂 Danke Holger, als ob ich der Vollprofi wäre.
Aber Du hast schon in gewisser Weise Recht, ich hatte sie alle (irgendwie). 😋

Grundsätzlich machst mit keinem der Mopeds was falsch. Die sind alle direkt aus der Kiste sofort streckentauglich.
Kommt halt immer ein bisschen auf die eigenen Vorlieben drauf an.

Im Servicefall sind die alle nur so gut wie Dein Händler und da hapert es bei KTM/Husky schon des Öfteren mal. Da gehts vorrangig um Stückzahlen und um Servicearbeiten, also um schnelles Geld. Service und Kulanz brauchst da nicht all zu viel erwarten.

Aufgrund des kleinen Händlernetzes siehts da bei TM schon etwas anders aus. Der Andre macht eben wirklich viel für seinen Kundenstamm und ist immer irgendwie erreichbar wenn man was auf dem Herzen hat. Die Absatzzahlen steigen in den letzten Jahren anscheinend deutlich. Sein Konzept scheint auf zu gehen, immer nah dran am Kunden. Den Rest hat ja Knightfall schon ganz gut dargestellt. Konfiguration ab Werk, je nach Wunsch und Geldbeutel, alles auf top Niveau eben.

 

Ich pers. finde es z. B. sehr angenehm und das hat mich wirklich im direkten Vergleich nach 7 Jahren SMR/FS sehr überrascht. Der ALU-Rahmen der TM ist um den Lenkkopf mega stabil gegenüber dem flexibleren Lenkkopf der SMR/FS. Dem entsprechend erfordert die TM vielleicht einen geringfügig größeren Kraftaufwand beim Einlenken, dafür liegt sie aber wie ein Brett und fährt über Bodenwellen bei denen ich mit der SMR/FS immer in üblem Chattering endete. Wohlgemerkt alles mit den Serienfahrwerken und kein Öhlins-Upgrade oder so, lediglich aufs Gewicht angepasste Feder, mehr nicht.

Ich vergleiche das Fahrverhalten beim Einlenken gerne mit der Stabilität eines Supersportlers. Das Optimum bei der TM soll die Kombination mit dem 16"-Vorderrad sein. Für meine Fahrkünste reicht aber das 16,5er allemal und ich habe es aufgrund der besseren Reifenauswahl gewählt.
Vielleicht kommt es auch ein wenig darauf an mit was man groß geworden ist. Kommst aus der Supersportler-Ecke wirst Dich auf der TM sofort wohlfühlen. Dagegen haben die Crosser meist lieber flexiblere Fahrwerke und fühlen sich auf SMR/FS gleich wohl. Schnelle Richtungswechsel, das kann die FS richtig schnell und gut.
Die TM fährt sich dagegen eben viel stabiler, kanns schlecht beschreiben. Dank kurzem Radstand auch extrem wendig, aber eben doch bocksteif und stabil. Die Ex-Supersportler wissen wie ich das meine. Beides braucht eben ein paar Turns bis man sich darauf eingeschossen hat.

Spass machen die alle, wobei ich pers. niemanden kenne der nach der TM nochmal zu SMR/FS zurück möchte, inkl. mir und ich bin die FS auch wirklich sehr sehr gern gefahren. Man muss sich an die Ecken und Kanten der Mopeds gewöhnen und sich darauf einlassen, dann läufts auch.

 

interessanter Erfahrungsbericht. Vielleicht sollte ich doch nochmal so ne Bude testen und das Licht sehen..

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.