Jump to content
Powerwheelie Supermoto Forum

Husqvarna 530 Motor


kingz
 Share

Recommended Posts

Servus Zusammen,

da es so langsam mit dem Projekt los geht mach ich auch mal ein Thread auf.

Nicht nur gucken, auch selber was zeigen. Ich will mir nen 530er Husky DOHC Motor aufbauen.

Warum...keine Ahnung. Weil das Schrauben Spaß macht, weil ich die "alten" Huskys mag....warum auch immer.

Vieles von dem Kram den ich brauche hab ich schon hier, aber die Basis, ein Mopped,welches einen Motor als "Grundlage" spendet, fehlt noch.

War leider in letzter Zeit nichts brauchbares inseriert, da ich unbedingt einen BJ06/07er Motor bauen will. (Da die 450 RR auch ne 06er ist).

Ob der Motor dann erst mal als Garagengold Ersatzmotor in der Gegend rumsteht oder ich ihn mal wo reinhänge weiß ich noch nicht. Aber so eine Leistungsmessung würde mich mit der 530er schon mal reizen.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Haha sehr geile Deko 

 

Das erste Puzzlestückchen des Motors, der Racing-Steuerkettenspanner. Da in den Motor die RR-Nockenwelle rein soll,

ist der Steuerkettenspanner pflicht. Hatte ich zum Glück noch einen im Keller liegen, der wurde zerlegt, geputzt und ist nun wieder schick und einbaufertig :4:

16830386_1502432406435133_1204565615_n.jpg

16839458_1502432409768466_1625243877_n.jpg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Mal ne Frage: Was bringt einem die höhere Federkraft? Gibt es nicht eine Optimalkraft bzw. ist es nicht iwann too much?

 

Bei den dualen Huskys gibt es in den USA Foren z.B. Spezies, die wegen angeblich zu hoher Federkraft des automatischen Spanners und dem damit angeblich höheren Verschleiß einen manuellen einbauen. :denk1:

 

 

Link to comment
Share on other sites

Meine Logik:

 

Diese Racingspanner werden NUR in Verbindung mit der Racing Einlass-Nocke verbaut. Zusätzlich zu dieser Nocke gibts härtere, straffere Ventilfedern. Ich denke im Nockenablauf gibt es einen kurzen Moment wo die Ventilfedern nicht mehr entgegen der Kraft der Steuerkette auf die NoWe wirkt sondern mit Ihr. Das ist besonders Heikel beim Stoppen oder Anlassen wo die Drehzahl fehlt. In diesem Moment ist die Gefahr einer überspringenden Kette am höchsten. Damit die aber eben unter allen Bedingungen straff ist, ist bei der Racing Cam dieser Spanner zu verwenden. 

 

Nachteil ist natürlich, dass folgerichtig die hintere Gleitschiene etwas schneller abnutzt. Der Verschleiß dieser Schiene ist aber eh recht überschaubar.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Laut Special Parts Catalog ist der Racing Kettenspanner immer in Verbindung mit der Racing Nockenwelle zu verbauen. Ich denke wie Doc es sagt wirken damit evtl doch nochmal andere Kräfte im Ventiltrieb, welche eine höhere Spannung der Steuerkette nötig machen. Wenn die Feder im CNC Spanner ist deutlich härter, die orignal Kettenspannerfeder ist n Witz dagegen.

 

Heute mal noch die RR Nockenwelle mit Ventiltellern und Federn rausgekramt und sauber gemacht. Lecker. Sind nun ebenfalls bereit zum einbauen.

Ob ich die dann auch wirklich drin lasse weiß ich noch nicht. Habe vor mal mit der originalen und der RR NW auf den Prüfstand zu gehen. Der Ventiltrieb ist bei den Huskys doch so ein bisschen die Achillesferse. Ob sich es zählbar lohnt da noch "mehr Risiko" reinzustecken  muss sich erst  mal zeigen.

 

17125072_1516876454990728_797091725_n.jpg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Außerdem hat es heute "Ding Dong" gemacht. Für einen annehmbaren Preis hab ich eine 510er Kurbelwelle mit Pleuel gekauft,

welche laut Verkäufer maximal 30 Betriebsstunden gelaufen ist. Aussehen tut das Teil ziemlich gut. Bin hin und hergerissen ob das Pleuel drin bleibt.

Bin absolut kein Fan davon Sachenz zu tauschen die noch gut sind, hab aber auch den ein oder andern Pleuelabriss gesehen bei den Huskys und will den frisch aufgebauten Motor nicht durch ein paar gesparte € riskieren. Ich denke ich werde entscheiden, nachdem das Teil mal vermessen wurde. Wenn sich Maße bzw das Spiel noch in einem neuwertigen Bereich bewegt, bleibt das Pleuel drin.

 

 

17101858_1516876458324061_1216037711_n.jpg

17141659_1516876451657395_1177240305_n.jpg

17160245_1516876448324062_192682857_n.jpg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

So, nach einem halben Jahr und totalem Stillstand bei meinem Centennial Projekt geht es zumindest hier mal ein bisschen weiter.

Nach langer Suche habe ich gefunden was ich brauche, einen 2006er SMR 510 Motor mit 7500 km und einem "Kolbenfresser" zum akzeptablen  Preis ein einem Zustand der meinen Ansprüchen genügt. Kolbenfresser ist relativ, Kolben und Zylinder hat halt ein paar Spuren. Das hab ich aber auch schon schlimmer gesehen.

 

Werde die nächsten Tage / Wochen mal ein paar Bilder vom Ist-Zustand posten und dann langsam mit der Zerlegung / Reinigung beginnen.

Nebenbei bin ich noch damit beschäftigt den letzten Kram  einzukaufen (Lager, Simmerringe, Sprengringe,...)

Außerdem sind noch die beiden Fragen zu klären, was bzw. wo ich mit dem Zylinderkopf und der KW+Pleuel machen lasse.

Aber dann kann es so langsam richtig los gehen...:x

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

So, ein langer Schraubertag geht zu Ende, deshalb ein kurzes Update... wie der ein oder andere merkt, ist es schon recht lange her seit ich den Thread gestartet habe. Und dann hat sich erst mal n Jahr lang nichts getan. Lang einfach daran, dass ich kein defekten Motor als Basis zu einem akzeptablen Preis gefunden habe, der meinen hohen Ansprüchen genügt. Vor kurzem hatte ich dann Erfolg und habe einen defekten 2006er 510er Motor als Basis gefunden. Von Außen ist er noch super anzusehen, genau so wie man es sich wünscht...aber seht selbst:25463911_1827329977278706_1431799359_n.jpg.7506fd76861d849abe6fe34bef396617.jpg25437551_1827329997278704_603963145_n.jpg.8342f13a5638e90899f858789fd93733.jpg25497431_1827330043945366_1437147928_n.thumb.jpg.9bd1137b6decfddac8c979e515ff12a2.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Dann ging es an's Zerlegen. Dass der Motor laut Vorbesitzer einen Kolbenfresser haben soll hat mich etwas verwundert, ist eher untypisch bei den Motoren. Und es zeigten sich zwar ziemlich starke Laufspuren an Kolben und Zylinder, aber unter Fresser stelle ich mir etwas anderes vor. Ich denke wenn man den Zylinder mal hohen lässt, kann man den vielleicht sogar mal wieder einsetzen.

25437140_1827330890611948_1906080276_n.thumb.jpg.f5ad92d6fc4d5545e81fd8ae97432661.jpg25488665_1827330000612037_1405182419_n.thumb.jpg.d9ba31ddc7c44a458fc94b3d610b5d16.jpg

 

Die Experten können den Grund für den Motorschaden mit den Bildern sicher schon erraten, oder? ;)

Als nächstes habe ich mal die Siebe und den Ölfilter und Ablassschraube ausgebaut. Für die paar Reibspuren am Kolben/Zylinder sah das doch recht wild aus...

25436549_1827331343945236_873664819_n.thumb.jpg.ba0f1edaa5100dd4d696ddc17194a699.jpg25436588_1827330930611944_374565032_n.thumb.jpg.b40c261107515126ae21fc471f785642.jpg25437227_1827330917278612_1095698363_n.thumb.jpg.1b4f9da3a449e85c9b9857a979956290.jpg

Edited by kingz
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Klar geht es immer schlimmer, aber der Kolben sieht heftig genug aus! Das ist ganz klar ein Fresser. Die Zyl.laufbahn hingegen sieht - als mitbeteiligter Gegenspieler - erstaunlich frisch aus.

 

Abrieb wird eine Mischung von Kupplungsabrieb, Kolbenmaterial und vielleicht geplatzten Lagerkugeln in Verbindung mit einer eventuell grosszügig ausgelegten Wartungsphilosophie sein.

 

Ich denke, das wirst du bei der weiteren Zerlegung ohnehin feststellen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb kingz:

"Für die paar Reibspuren am Kolben/Zylinder sah das doch recht wild aus..."

 

DAS kommt auch nicht daher ;)

 

Imho ist das auch kein Kolbenfresser !

 

Kolbenfresser ist doch wenn der Kolben trocken im Zylinder läuft, weil Schmierung abreißt oder die Ausdehnung untereinander nicht passt. Dann FRISST der Kolben und dass sieht anders aus. Ist bei diesen Motoren auch nicht wirklich zu finden.

 

Das da kommt durch massiven Metallabrieb im Öl, welche als Schwebeteilchen zwischen Kolben und Zylinder schmiergeln...

 

my two cents...

Edited by dr.-hasenbein
Link to comment
Share on other sites

... Kolben/Zylinder sind da nur Folgeschäden, da hat es was anderes zerlegt. Getriebe und Anlasserfreilauf sind die üblichen Verdächtigen, Pleuellager glaub ich weniger. Ich tipp mal blind auf Getriebe oder deren Lagerung aber egal, da kannst eh einiges in die Tonne treten. Ich hatte schon ein paar solcher Schäden, Ölpumpe, sämtliche Lager, Kolben, KW-Lager, das kannst da alles vergessen. Getrieberäder, wenn die nicht eh der Auslöser waren, ach die sollte man einzeln prüfen, aufgrund von taugen eh nicht gleich alle neu. Nockenwelle und Schlepphebel, da kommts drauf an, wie lange so rum gefahren wurde.

 

Mal unabhängig davon ob das Getriebe nun schuld ist, dass man da nie vernünftiges Material auf den Weg gebraucht hat, ob nun konstruktiv oder Material/Verarbeitungsbedingt. Dünnölplörre leistet dazu noch sein übriges. Motul 300V war zwar im Motor, nur eben welches?

Edited by Bastel
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb Bastel:

Dünnölplörre leistet dazu noch sein übriges. Motul 300V war zwar im Motor, nur eben welches?

 bestimmt 5W30 !9_9

 

fieser Schaden.. bekommt man die E-Teile so easy ran? Dachte schon mitbekommen zu haben das vor allem Getriebe wohl rar geworden sind..?!

 

Von aussen sehr schick.. stell doch inne Vitrine :)

Link to comment
Share on other sites

Also zum Thema Kolbenfresser. Ich habe bisher nur 1x nen 450/510er Huskymotor mit Kolbenfresser gehabt, da ist dann aber wirklich n Teil vom Zylinder noch am Kolben gehängt und umgekehrt. Der Vorbesitzer hatte da clevererweise kein Kühlwasser drin.:bag: Ansonsten hab ich von Kolbenfressern bei den Motoren noch selten gehört.

 

Ich kenne das Schadensbild ja schon, hab Ihn gestern komplett zerlegt. Wollte nur mal schauen was Ihr so für Ideen habt. Die Fährte von Doc und Bastel ist schon nicht schlecht.

Bei weiteren Zerlegen kam noch das ein oder andere Teil zum Vorschein, welches definitiv neu muss:

25437298_1827330883945282_264299618_n.thumb.jpg.f10d9a59452c0c0ba4a63ec20aa0c1cc.jpg25465985_1827331070611930_207938860_n.thumb.jpg.dd3e89aef2e128caecfd215e380f18b6.jpg

 

Was mir beim Ausbau der Kupplung aufgefallen ist, dass der Pilz in dem Lager der Druckplatte extrem viel Spiel hat?! Wundert mich sehr, kenn ich aus den anderen Motoren nicht, da saß der eigentlich immer satt im Lager. Das Thema muss ich mir nochmal anschauen. Da stimmt was nicht.

25463558_1827330957278608_795682702_n.jpg.d113caae465baaa435fd370919035224.jpg

 

Und dann kam der Grund für die ganze Schweinerei im Motor. Der Vorbesitzer hat der guten Husky eine variable Verdichtung spendiert. Wie von Doc und Bastel vermutet, sind die Spuren am Kolben / Zylinder wohl nur ein Folgeschaden von Partikeln oder zu viel Spiel am unteren Pleuellager.

 

Das Getriebe sah auf den Ersten Blick zum Glück noch sehr gut aus, das werde ich mir die nächsten Tage mal genau anschauen.

Beim Spalten des Motors kam der nächste Scheiß. Die KW wollte sich einfach um Verrecken auf einer Seite nicht aus dem KW-Lager bekommen lassen.

Zum Schluss musste eine improvisierte Presse mit einem Wagenheber ran. Damit ging es dann. Schein so als hätte sich das Lager und die Welle das irgendwie festgefressen.

25436590_1827331443945226_1083814944_n.thumb.jpg.d9ad09ffa8a9eb82d789e7052c24e8d9.jpg

 

Die nächsten Tage werde ich erst mal mit Putzen der Teile beschäftigt sein. Bei so vielen Bröseln im Motor sind natürlich alle Teile erst mal penibel zu reinigen und durchzuspülen bzw mit Druckluft durchblasen. Parallel dazu bestell ich den nötigen Kleinkram und werde das Pleuel zur Instandsetzung schicken. Wird also schon noch n paar Tage dauern, bis man mit dem Neuaufbau durchstarten kann.

 

Der Kopf sah übrigens auf den Ersten Blick zum Glück noch recht gut aus:25436557_1827330893945281_1777627594_n.thumb.jpg.cad37dce413cca7ee7e27d977efdfbc1.jpg

Edited by kingz
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Muaahhaaa -> Lachkrampf xD   Das Pleuelspiel isn Knaller... ^^

 

Scheint mir sogar noch n Tick schlimmer zu sein als mein eigenes letztes Jahr...

 

 

IMG_3429.jpg.78fa09849c98acc2e5ee3e2bc96ad49c.thumb.jpg.12f4be01020e87f6977095b21bf74354.jpg

 

 

 

Ich ärgere mich gerade, dass ichs vorhin nicht schon geschrieben hatte, klingts doch etwas besserwisserisch... Aber bei dem Bild mit dem Ölsieb UND DESSEN Partikeln, dachte ich sofort unteres Pleuellager, weil ich schon genau 3 mal bei Motoren genau diese Kombination so hatte.

 

Eine solche Masse an größeren gehärteten Metallteilchen, die sich nicht auf ein definiertes defektes Teil zurückführen lassen wie z.B. einen Sprengring, Kugelkäfig aus nem Lager etz...

 

Ich glaub zu wissen, dass du eine andere KW zum richten schicken lassen willst, aber die Lagersitze könnten durch Plasmaauftrag auch gerettet werden.

 

Edited by dr.-hasenbein
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb KevinCR:

Der Lagersitz an der KW ist defekt, oder?
 

 

Kann ich nicht sagen, hab mit sowas keine Erfahrung. Werde mal die Experten was KW-Reparatur betrifft befragen.

 

vor 4 Stunden schrieb dr.-hasenbein:

Ich glaub zu wissen, dass du eine andere KW zum richten schicken lassen willst, aber die Lagersitze könnten durch Plasmaauftrag auch gerettet werden.

 

 

Eigentlich wollte ich schon diese KW wieder heile machen. Mal gucken ob das (wirtschaftlich sinnvoll) auch mit diesem Scheiss Lagersitz noch machbar ist.

 

vor 4 Stunden schrieb dr.-hasenbein:

und was ist in der Kupplung faul ? :)

 

Bin noch nicht dazu gekommen nach der Kupplung zu schauen.

 

vor 3 Stunden schrieb Bastel:

Das Ding muss ja getan haben :4: Wie viel Kilometer hatte der? Sind wohl aber auch viele Alu Späne mit dabei?

 

Laut Vorbesitzer ungefähr 7000 km, falls das stimmt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.