Jump to content

Wie teuer "muss" Supermoto sein? - KTM 450 SMR


Lunatic
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

wie ja vielleicht ein paar Leute hier wissen wurde mir ja meine TM 450 SMK geklaut. Ich warte, nach wie vor, auf die Kohle von der Versicherung. Der Wunsch nach einem neuen/anderen Bike war aber da, also habe ich aus der Not eine Tugend gemacht und stelle mir folgende Frage: Wie teuer "muss" Supermoto sein um es sinnvoll betreiben zu können?

 

Das hier kann ev. als kleiner Leitfaden für all jene dienen, die mal günstig in den Sport reinschnuppern wollen oder nicht das große Budget haben. Ich möchte hier herausfinden wie teuer das Hobby Supermoto sein "muss" um es halbwegs vernünftig betreiben zu können. Neben drei Aprilia SXV 550, einer Aprilia SMXV 500, einer Aprilia SMXV 450 und meiner alten KTM 450 SMS wollte ich ein günstiges Bike mit akzeptabler Ausstattung, das nicht viel kostet um eine Saison zu überbrücken wo ev. meine heißersehnte TM 450 SMK auf mich wartet.

 

Die Marschrichtung ist klar: kleines Budget, solide Technik und dabei gute/rasche Ersatzteilversorgung. Da fiel die Wal auf eine KTM 450 SMR von 2014. Tut mir als Exotenliebhaber ein bisschen weh, aber die Vorteile sind hier nicht zu unterschätzen.

 

Der Preis vom Bike war mit € 3.500,- in Ordnung. Motor wurde vor 23 Stunden komplett revidiert, Fahrwerk erst vor kurzem. Das Moped ist bis auf Doppel-Doma-Auspuff, K&N Luftfilter mit Carbonansaugrohr und anderer Bremspumpe soweit original. Mapping wurde bei KTM angefettet. Um die Kohle darf man sich natürlich kein Bike erwarten an dem alles tutti ist. Es hält sich aber in Grenzen: Buchse beim Kupplungshebel fehlt (und das seh ich so oft an div. Bikes, dass die fehlt... kein Ahnung, wie manche Typen so fahren können), div. Verkleidungsschrauben sind andere bzw. fehlen komplett, beim Ölfilterdeckel wurde ein Helicoil eingesetz (und das mehr schlecht als recht, ich hoffe das hält)! Die Bremspumpe müsst ich mal beim Fahren probieren. Ist eine Brembo 9x18 und der Druckpunkt ist hart wie Stahl. Ich mags zwar aggressiv, aber ein bissl Gefühl hätt ich schon gern.

 

Was gibts vor Saisonbeginn noch zu tun:

- Ölwechsel (wurde lt. Vorbesitzer zwar gerade erst gemacht, aber kostet nicht viel und dann bin ich hier safe)

- Luftfilter reinigen/ölen

- Tank abbauen und reinigen (da wurde ev. mal aus dem schmutzigen Kanister getankt)

- neue Slicks (Metzeler Racetec SM in K1 Mischung)

- neues Dekor (ich weiß, wär nicht notwendig, aber ich mags eher klassisch)

- Verkleidungsschrauben ergänzen

- Buchse bei Kupplungshebel einsetzen, bzw. gleich ein ganzes Hebelset kaufen

- Unterfahrschutz besorgen (ist zwar keine Enduro, ich mags aber net wenn der Motor unten "offen" ist)

- ev. eine andere Bremspumpe besorgen

 

Vielleicht könnt ihr mir hier auch ein bisschen weiterhelfen. Hat jemand ev. eine originale Bremspumpe von so ner KTM rumkugeln und möcht sie für kleines Geld loswerden? Gibts ev. irgendwo ein komplettes Verkleidungs-Schraubenkit?

 

Und die Abschlussfrage: Besteht überhaupt Interesse an dem "Projekt"? Soll ich das hier weiterführen? Oder meint ihr hilft das nem Einsteiger eher nicht und ist verschwendete Mühe?

 

Freue mich auf Feedback

IMG_20240211_103315.jpg

IMG_20240211_103259.jpg

IMG_20240211_103325.jpg

IMG_20240211_103248.jpg

IMG_20240211_103357.jpg

IMG_20240211_103404.jpg

Edited by Lunatic
  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

Servus Lunatic,

SMK: Daumen sind gedrückt, dass die Versicherung zahlt (darf man fragen, welche Versicherung da einspringt?), das Mopped war wirklich ein Träumchen

Interesse an so einem Thread?  Es ist Winter, da freut man sich über alles, was es zum Thema zu lesen gibt! Gerne auch nen KTM "Aufhübschthread".

Kosten Supermoto:
Klar, Motorradfahren ist ein teures Hobby und den Kaufpreis muss man auch erstmal aufbringen können. Aber ich bin der Meinung, dass der Wertverlust der Maschine (Komplettneukauf mal außen vor gelassen) nicht sehr schwer ins Gewicht fällt. 

Nachdem es zum Titel des Threads passt... Ich hab - blöd wie ich bin - vor einiger Zeit mal die Kosten zusammengetragen, das  hat mich dann doch irgendwie überrascht...
image.png.3ffaf005e2516ce9eba4b8e8460ae04f.png


Ist natürlich bei jedem anders... Das war jedenfalls meine Rechnung für einen "normal flotten Hobbynudler".
Mag sein, dass ich manche Posten zu hoch eingeschätzt hab, andere dagegen bestimmt zu niedrig (z.B. haben wir oft auch mal 4-600km Anfahrtsweg). Gerade Posten wie der Reifenverschleiß hängen natürlich auch stark vom Speed, Offroadanteil und Strecke ab.
Die Werte sind auch eher geschätzte Mittelwerte - ich hab schon Vorderreifen 20Bh lang gefahren, ich hab aber auch schon Hinterreifen auf Grund falscher Mischungswahl in 2Bh zerrrupft.
Auch der Posten "Zubehör" ist defensiv geschätzt (Darunter fällt auch der WertStichwort Garage/Werkstatt, Hänger/Wohnwagen, Klamotten/Helme/Stiefel, Reifenwärmer, Laptimer und co.)

..in diesem Sinne... Happy sparen für die Saison!

Gruß

Edited by arlecchino
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

schöne KTM, ich denke damit kann man schon viel anstellen! Aufjedenfall runter mit der Backstein Bremspumpe, ansonsten sieht doch nach nem ordentlichen Setup aus :) Bisschen Pflege und liebe dann läuft das!

Link to comment
Share on other sites

Wenn's ne Budgetlösung sein soll, dann würde ich ne einfache axiale Bremspumpe mit integriertem Ausgleichsbehälter montieren. Beispielsweise eine von ner Ducati Monster 600 - das Teil hat nur eine Bremsscheibe. Sollte sich gut mit 'ner einzelnen Bremszange an der Supermoto vertragen. Sowas sollte für 2-Stellige Beträge zu haben sein und dafür gibts auch reparatursätze. Evtl gibts mittlerweile auch andere alternativen die sich reparieren lassen. Hebel sollten auch günstig zu haben sein.

 

Zur not kann man sich das mechanische und hydraulische Hebelverhältnis einer radialen bzw. RCS pumpe zurückrechnen und was äquivalentes, günstiges montieren.

Link to comment
Share on other sites

@Marvin76 danke für den Tip mit der Brembo RCS 14! Ich hab die RCS 15 an einer SMXV und find die eig. ganz gut. Da könnt die ev. 14er echt gut klappen. Vielleicht kann ich die mal wo günstig ergattern.

 

Ich hatte die letzten Tage viel zu tun und für die nächste Zeit siehts nicht grad besser aus. Aber trotzdem hab ich mir mal ein paar Sachen besorgt:

+ gebrauchte aber gut erhaltene Verkleidungsteile von ner 2012er SMR - € 40,-

+ Kotflügel vorne - € 29,-

+ Sitzbank niedrig - € 144,-

+ Kupplungshebel inkl. Hülse - € 30,-

+ Ölfilter + Motul 300V 15W50 - € 45,-

+ Unterfahrschutz Acerbis - € 40,-

+ Rahmenschoner - € 36,-

 

Wenn ichs nicht für dieses "Projekt" machen würde, würd ich schon aufhören alles zusammenzurechnen. Eigentlich schlimm wie viel da zusammenkommt. Kleinvieh macht eben auch Mist und ist bis auf Ölwechsel und Kupplungshebel nur Luxus. Trotz Spar-Projekt will ich die Maschine dann halt doch so haben, dass sie mir gefällt und ich Spaß dran hab. 

 

IMG_20240214_221143.jpg

Edited by Lunatic
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.