Jump to content
Domay

Domi's Honda CRF 450 R

Recommended Posts

Hallooo0o00,

 

dachte mir nachdem es bei meinem Husky Thread so viele gute Diskussionen und Austausch gab, mache ich einen für meine aktuelle Supermoto.

 

Zum Background:

 

Anfang Juni bin ich das letzte mal mit meiner Husqvarna RR am Harzring gefahren, nach diesem Tag habe ich dann den Schlussstrich gezogen, da mir das Pech welches ich mit dem Bike hatte endgültig zu sehr auf den Sack ging. Die Entscheidung fiel sie zu schlachten, da ich kein Motorrad mit Motorenprobleme als ganzes Verkaufen will, am nächsten Tag war sie schon zerlegt und heute sind alle Teile restlos verkauft. Ich denke ich kann behaupten jedem einen absolut Fairen Preis gemacht zu haben und alle waren zufrieden.

Das Problem war, dass ich mich schon für die komplette IDM Saison eingeschrieben hatte in der S4 und nun ohne Bike da stand. Ich habe dann meine Einschreibung und Nennungen zurückgezogen und beschloss den Rest des Jahres ausschließlich Motocross fahren um mir dann im Winter für 2021 was neues zu holen.

 

Mit SMX Racing war ich hin und wieder mal wegen Husky teilen im Kontakt, er hat viel Ahnung von den Italienischen und hat so einige Teile noch liegen bzw. kann sie besorgen. Hab also immer mal wieder Teile gekauft bei ihm und er hat von meinen Schlachtteilen auch einiges rares wie den Auspuff bekommen. Ich hatte im Hinterkopf noch dass er irgendwas mit Hondas am Hut hat, er bietet da so Hondas fertig umgebaut an zu nem guten Preis, habe ihn also aus Neugier einfach mal darauf angesprochen wie das so ist und wie das abläuft wenn man da so ne Honda kauft.

Immer neugieriger wurde ich als ich gemerkt habe, dass man bei ihm mehr Konfigurationsmöglichkeit hat als bei einer TM. Er ist Händler für sämtliche Italienischen Teile und kann einem daher ein Bike bauen je nach belieben, alleine an Kupplungen hat man 3-4 zur Auswahl und für Schwingen gibt es auch locker 3 Möglichkeiten. Fand ich schon echt interessant, ein neues Motorrad direkt nach meinen Wünschen umgebaut zu bekommen.

 

Nachdem er dann sagte, er würde noch an eine 19'er Honda kommen habe ich noch ein bisschen überlegt und dann zugesagt. Nun ging es schon daran sich ein Setup zu überlegen und die Teile zu bestellen, ganz gegen meinem eigentlichen Plan 2020 nur noch MX zu fahren.

 

Bilder von dem Bike habe ich ja schon in manch anderen Threads mal gepostet.

Im nächsten Post stelle ich die nochmal ein und liste alle Umbauten auf.

 

Bis gleich?‍♂️

Edited by Domay
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Honda CRF 450 R - 2019

 

Felgen: 2 Sätze FABA SM Strong - Vorne 17 Zoll, hinten 5.0 Zoll (Auf Bildern noch vorne 16 Zoll, dazu mehr in einem weiteren Post)

Bremssattel: FAOR Doppelscheiben Bremse - 220mm Bremsscheiben, 2x 4 Kolben CNC-Bremssattel

Bremspumpe: Brembo PR 16x16 CNC (Von der RR mitgenommen)

Gabel: Original Showa mit Supermoto Abstimmung von HK Suspension und den FAOR Gabelfüßen

Gabelbrücke: einstellbare FAOR Gabelbrücke

Handguards: Racetech

Motor: Serie

Kupplung: STM 

Quickshifter: SP Electronics

Fußrasten: DRC

Federbein: Original Showa mit Supermoto Abstimmung von HK Suspension

Luftfilterkasten: seitliche Abdeckungen entfernt

Auspuff: Serie

Schwinge: Gekürzt um 1,5cm

               

 

_2099364.thumb.JPG.cd5294e46d4d187aa8e7b40ee093f512.JPG_2099369.thumb.JPG.7d61839ef240ec6acbd5e1dd5d883c6d.JPG_2099378.thumb.JPG.69feac9cd39c19e87a9a0323dc0c94d3.JPG_2099387.thumb.JPG.55030edc229ee2857ca6f610d62b0a7e.JPG_2099388.thumb.JPG.a2fa4e2a0b4b1ee5e627ca77bc86563f.JPG_2099400.thumb.JPG.90e2357bd1fbdb138b397f8177b61017.JPG_2099394.thumb.JPG.8d27a3796dc684d88cbf4aad8b87ffba.JPG

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anfang September habe ich das Bike dann bei SMX Racing in den Niederlanden komplett fertig umgebaut abgeholt. Der Besitzer Robin ist super Kompetent und ein kleiner Workaholic, der auch teilweise mitten in der Nacht auf Whatsapp Nachrichten antwortet ?

 

Zur Felgen Thematik:

Bestellt habe ich 2 Radsätze von FABA mit vorn  17 Zoll und hinten 5.0. Leider waren bei FABA die 17 Zoll Felgenringe ausverkauft und die hatten ein bisschen Lieferschwierigkeiten, da ich aber dieses Jahr unbedingt noch fahren wollte hat mir Robin kurzerhand zwei nagelneue Radsätze von sich persönlich geliehen, damit ich auf denen noch Fahren kann bis meine Felgen ankommen. Da er und alle seine Leute Michelin fahren, war das dann ein 16 Zoll Vorderrad, er hat mir sogar einen neuen Vorderreifen gestellt, hinten haben wir meine Metzeler aufgezogen.

 

Meine eigentlichen Felgen sind dann im November endlich mal gekommen und ich habe ihm seine wieder zurückgeschickt und mich natürlich riesig bedankt :)

 

Hier mal ein Bild mit den neuen Felgen und dann fange ich im nächsten Post Chronologisch nach Betriebsstunden mal an zu erzählen :) 

 

Ringe sind Pulverbeschichtet, Nippel und Nabe Blau, Speichen Schwarz. Beide Radsätze identisch und Tubeless dank BARtubeless

IMG_20201121_184259_329.thumb.jpg.7b509a2ccb7b74190c515ad1e73cfbfa.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geiles Teil, wie lange hattest denn Wartezeit? 

Darf man interessehalber fragen, was sowas ungefähr kostet? 

Und was hat bei der RR gefehlt? 

& was so die Vorteile bzgl Doppelbremse vs Einzelscheibe sind. 

Grüße 

Daniel 

Edited by FBRT95
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also preislich würde mich auch brennend interessieren. Aber ansonsten sehr geiles Gerät:icon_jackoff:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nunja also weiter in der Geschichte.

 

Sonntag Bike abgeholt, Dienstag und Mittwoch ging es auf nach Cheb.

 

In Cheb war ich seit August 2019 nichtmehr gewesen, da es nach dem 1. Lockdown Terminlich kaum Zeitpunkte gab wo man in Cheb mal trainieren konnte am Wochenende.

 

Dienstag also die ersten 2 Turns noch Piano den Motor bisschen eingefahren und mal langsam herangetastet. Was sofort aufgefallen ist, ist dass die Karre deutlich leichter ist als die RR. Viele meinen ja immer ach das spürt man eh nicht aber mmn merkt man das doch sehr, ich denke aber es hat auch ganz ganz viel mit der Schwungmasse vom Motor zu tun. Bei der Husky ist ja eigentlich ein recht träger Enduro Motor mit 1.7L Öl drin, da ist so ein OHC Honda Cross Motor mit 1.0L Öl irgendwie schon spritziger,  Richtungswechsel gingen so viel Zackiger fand ich, allgemein war ich ziemlich geschockt vom Handling. Ich kenne ja Cheb eigentlich schon recht gut und konnte subjektiv mit der Honda fast noch engere Linien fahren als mit der kurzen, steilen RR. Die FAOR Gabelbrücke war auf Standarteinstellung und ich hatte erstmal keinen bedarf da was zu ändern. Es hat sich schon richtig gut angefühlt, ging zackig wie sau ums Eck, Bremse war cool, man merkt dass sie recht sanft anspricht aber trotzdem nicht weniger Bremskraft hat.

 

Am Dienstag durfte ich leider nur Onroad und Offroad getrennt fahren, wie das so öfters in Cheb ist dieses Geschiss wegen den Kartfahrern. Ultra Nervig.

Naja, 2 Turns noch langsam gemacht und dann fix einen Ölwechsel gemacht.

 

Im 3. Turn wollte ich dann mal bisschen zügiger fahren, ein Kumpel hat sich mal mit der Stoppuhr an die Strecke gestellt und bisschen gemessen. Ich war im 3. Turn mit der Honda nur Onroad knapp über 2 Sekunden schneller als meine Bestzeit mit der RR auf Krampf. Gefühlt ging das ganz spielerisch, war dann irgendwie sehr überrascht und fast enttäuscht, wieso ging das mit der RR nicht so? Onroad Rundenzeit war dann 1:00,x.

 

Zum 16 Zoll:

Vom Handling und Grip her fand ich den Michelin gut, gefahren bin ich eine A Mischung. In Cheb ist man mit härteren Mischungen ziemlich aufgeschmissen, da der Asphalt relativ rutschig ist. An einer Kurve im Infield hatte ich einmal starkes Chattering am Vorderrad und beim zweiten bin ich dort dann gestürzt. Obs am Reifen lag? Wohl eher nicht, wahrscheinlich einfach bisschen Gabeleinstellung und mein Fahrfehler, mit der RR lag ich da auch schon 2-3x, vielleicht bin ich da bisschen zu Mutig in der Kurve :D 

 

Mittwoch durfte ich dann auch mit Offroad fahren, der nebenbei bemerkt echt unter aller sau ist in Cheb von der Pflege her, dafür dass die nu 50€ für nen Tag wollen, könnten sie den ruhig öfters als 1x im Jahr Pflegen. Naja.

 

Onroad + Offroad war dann 8 Sekunden schneller als zum GCUP mit der Husky im August 2019. Denke da könnte ich ohne veränderung sofort noch 2-3 Sek holen wenn man die Reifen die mitten im Offroadeingang liegen mal wegschiebt :D 

Leider ist mir am Mittwoch aufgefallen, dass das Vorderrad auf der Linken Seite angefangen hat aufzureißen, obwohl ich jede runde mit Offroad gefahren bin.

 

Edited by Domay
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb FBRT95:

Geiles Teil, wie lange hattest denn Wartezeit? 

Darf man interessehalber fragen, was sowas ungefähr kostet? 

Und was hat bei der RR gefehlt? 

& was so die Vorteile bzgl Doppelbremse vs Einzelscheibe sind. 

Grüße 

Daniel 

Mitte Juni bestellt und anfang September war sie fertig, manche Teile aus Italien hatte lange Lieferzeiten, was das ganze verzögert hat.

Für das gleiche Geld kriegt man ungefähr auch eine Kit TM mit Öhlins Fahrwerk und noch bisschen Kleinteile, wohlgemerkt fehlt einem dann aber der 2. Radsatz. Wie Schweine Teuer neue Felgen mit allem klimbim drum herum (Scheiben, Reifen etc.) sind, treibt das den Preis halt deutlich hoch.

 

Bei der RR hat jetzt nichts einzelnes so gravierendes gefehlt, ich hatte einfach irrsinnig Pech mit der Karre wie kaum ein anderer. Bei andern Leuten laufen diese Bikes Super, weil sie das auch sind. Aber ich hatte einfach dauerhaft Pech und einen Rückschlag nach dem anderen mit versäumten Rennstreckentagen und irgendwann muss man einfach mal den Schlussstrich ziehen. Ist wie wenn man mit nem Supermodel zusammen ist aber sich täglich streitet, irgendwann muss Schluss sein egal wie schön sie ist :D  

 

Jetzt habe viele andere ihre Huskys mit meinen Teilen Umgebaut oder Aufgewertet.

 

Vorteile Doppelscheibe vs. Einzelscheibe könnte man hier in der Beschreibung nachlesen https://www.smxracing.nl/special-parts/nuova-faor-italia/supermoto/nuova-faor-twin-disc-voorremsysteem-voor-supermoto.html
 

Für mich: Keine Ahnung, fands einfach geil. Ne Motomaster mit Cross Pumpe bremst nicht schlechter. Was aber schon auffällt ist, dass die Bremse schön sanft anspricht anfangs, was gerade im Offroad oder bei nassen Bedingungen sehr angenehm ist wenn das nicht sofort so asozial Ankert.

Was natürlich cool ist, ist dass man das Vorderrad einfach umdrehen kann, wenn man den Reifen nur einseitig abfährt. Rad Ein- und Ausbau geht mit bisschen Übung komplett ohne Sättel abschrauben etc.

Edited by Domay
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiter im Text..

 

die Woche nach Cheb war ich dann noch 2 Tage am Harzring, da habe ich dann auch erstmals ein bisschen mit Gabelbrücken verstellung rumgespielt, merkt man schon etwas, dass es zappeliger oder stabiler wird, aber nicht sooo extrem. Bin dann zuletzt auf 2-3 Strichen von 6 in Richtung mehr Versatz verblieben. 

Am Harzring konnte man wie gewohnt dauerhaft mit Offroad fahren, trotzdem riss der Vorderreifen bei dem rauhen Asphalt noch stärker auf, habe dann der Gabel etwas mehr Druckstufe gegeben und mit Luftdrücken herumprobiert aber keine chance, den Reifen konnte ich nichtmehr Glatt fahren und schlussendlich war der 16 Zoll Vorderrreifen nach 9 Stunden auf der einen seite abgefahren. War ich bisschen enttäuscht, dass der Reifen so empfindlich zu Asphaltbelag, Temperatur und Fahrwerkseinstellung ist. Mit Metzeler hatte ich solche Probleme noch nie, die funktionieren gefühlt immer, mit zu hartem Fahrwerk, mit abgestimmten Fahrwerk, bei wenig Temperatur, bei viel Tempertaur.

 

So meine persönliche Erfahrung zum 16 Zoll Vorderreifen, Grip und Handling Gut, Haltbarkeit -> ?? Schneller runter als ein Metzeler Hinterreifen?

 

IMG_20200918_192610.thumb.jpg.99567d5c66882e53e36b3c25c2ec4fa0.jpg

 

Sonst lief das Fahren auf dem Harzring ganz gut, hat spaß gemacht auf dem engen Kurs. Ausfälle gab es bis dato garkeine.

Was mir stark aufgefallen ist, ist dass die Honda sich viel schwerer ordentlich quer bewegen lässt als die RR. Bei der RR ging das wie von Geisterhand, da hat man das ding halt so in die Kurve geknallt und den Rest hat gefühlt das Bike gemacht. Die Honda ist da bisschen zickiger, zumal die Hinterrad Bremse unnötig aggressiv ist, vielleicht kommt es mir durch den längeren Radstand so ungewohnt vor? Da bin ich aufjedenfall noch nicht ganz dahinter, dass das funktioniert wie ich das will.

 

Mitte September bin ich dann mit der Honda noch IDM Schleiz bei absolutem Sauwetter gefahren, 4° und Dauerregen, das erste mal im Regen gefahren. Dementsprechend bescheiden war meine Performance dann auch. Das Bike hat aber wieder ohne Probleme funktioniert, da ist mir dann aufgefallen wie angenehm das mit der soften Bremse ist bei Regen wenn man seine Finger nicht mehr spürt wegen der Kälte. Da haben sich manche dann Verbremst und denen ist das Vorderrad eingeklappt, bei mir ging das zum glück tutti.

1530725056_DX2S0628-S4-Final-Trophy-FischerDominik-GER-193-Warm-Up.thumb.jpg.add918bd71836c071d1c85ccf7cf63b7.jpgIMG_5144.thumb.jpg.fbccda7dde715b163e0c7500c62a86a7.jpg

 

Mit den 17 Zoll Rädern bin ich also noch nicht gefahren, da sie erst im November kamen und ich seit Schleiz nicht mehr gefahren bin.

 

Das Bike hat nun 13.2 Betriebsstunden und wartet auf den Saisonbeginn :) Hätte bock wieder nach Lichtenberg zu fahren.

 

Bis zum nächsten mal ?‍♂️

Edited by Domay
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb FBRT95:

Danke für die Infos, klingt super. 

Wünsche noch viel Spaß '21 ?

Dankesehr!

Dir auch :) 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig schickes und stimmiges Bike. :top: Unfallfreies Jahr 2021 damit.

 

Der Robin ist echt ein guter, da hab ich auch schon ein paar Mal sachen für die Huskys bestellt, der hat da wohl irgendwelche Restbestände in Italien aufgekauft.

 

Den Aspekt mit der Doppelbremse finde ich aus technischer Sicht interessant, die Vorteile, welche auf der SMX Homepage beschrieben sind, klingen schon sehr plausibel. Sieht aber trotzdem immer noch etwas ungewohnt aus finde ich, wenn me Sumo kein 320er Anker vorne dran hat :D

 

Du sprichst den Gewichtsunterschied zu der RR damals an, wo liegt der denn? Dürften schon ein paar Kilo sein, oder?

 

Edited by kingz
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb kingz:

Richtig schickes und stimmiges Bike. :top: Unfallfreies Jahr 2021 damit.

 

Der Robin ist echt ein guter, da hab ich auch schon ein paar Mal sachen für die Huskys bestellt, der hat da wohl irgendwelche Restbestände in Italien aufgekauft.

 

Den Aspekt mit der Doppelbremse finde ich aus technischer Sicht interessant, die Vorteile, welche auf der SMX Homepage beschrieben sind, klingen schon sehr plausibel. Sieht aber trotzdem immer noch etwas ungewohnt aus finde ich, wenn me Sumo kein 320er Anker vorne dran hat :D

 

Du sprichst den Gewichtsunterschied zu der RR damals an, wo liegt der denn? Dürften schon ein paar Kilo sein, oder?

 

Erstmal Danke!

 

Ja der Robin hat auch noch seine eigene RR die er mal gefahren ist auf dem Dachboden der Werkstatt liegen :D Leider aber zerlegt noch, aber die will er irgendwann wieder aufbauen.

 

Auf dem ersten Blick schon komisch mit so kleinen Scheiben, da gibts bei Cobra z.b. Auswahl zwischen 260/240/220 mm Scheiben, bei FAOR gibts wohl nur 220mm, die ersten Versionen hatten 240.

 

RR ist ja mit 112KG Trocken angegeben, die Honda mit 107 als Crosser. Denke 3-4 KG werden es schon sein wobei ich eben denke dass der starke subjektive Unterschied eher vom Motor kommt.

Interessant ist auch dass die 450 FC und 450 SXF sich laut MX Magazine auch unterschiedlich schwer anfühlen allein aufgrund von anderen Mappings. Die Husky hätte wohl manchmal Jahre wo das Mapping nicht so spritzig ist und der Motor nicht ganz so schnell rausdreht, fühlt sich angeblich das ganze Bike schwerer an dadurch.Da wird das aber dann eher Erbsenzählerei sein wenns sonst das gleiche Moped ist. 

 

Heisst jedoch erstmal nicht, dass ein "schweres" Motorrad schlechter fährt.

Die TMs sind beispielsweise meist die schwersten Bikes beim Supermoto, fahren aber hervorragend, sicher auch wegen dem niedrig liegenden Tank. 

Edited by Domay
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Finde die Kiste echt mega geil?

Passt alles super zammen. Dachte Anfangs die Bremse wäre ne Cobra, weil ich Faor nicht kannte aber die Doppelscheiben find ich schon immer extrem geil?

Ansonsten wünsch ich dir viel Spaß und Erfolg mit dem Teil?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

01.06.2021

Am Dienstag 01.06.2021 ging es für mich das erste mal seit Schleiz 2020 auf die Supermoto 😱


Verschlagen hat es mich mal wieder zur Kartarena Cheb, es gab einiges zum Testen: Erster Rollout auf 17 Zoll Vorderrad, neuer Laptimer, neuer Lederkombi.

In Cheb haben sie gerade eine riesen Indoor Karthalle gebaut, die das Fahrerlager in zwei Spaltet. Allerdings wurde das Fahrerlager auch nach hinten hin vergrößert, ist allerdings alles noch in der Bauphase. Am Dienstag waren z.B. die Stromkästen nicht angeschlossen, sodass ich meine Reifenwärmer im Damenklo anstecken durfte. 

Offroad war leider zu, da sie dort gebaggert haben. Anscheinend haben sie wirklich mal den Offroad Präpariert, wohl für dieses Wochenende 05. - 06.

 

Supermoto war sehr wenig los, nur Ich und Pavel Kejmar mit seinem Russenbub den er Trainiert auf einer 125er KTM. Hab mich dann im Fahrerlager zu ihnen mit hin und haben zusammen paar Starts und Sprintrunden gedreht. War eigentlich ein richtig gutes Training mit dem Jungen, die haben viel getestet für die EM in Pleven dieses Wochenende.

 

17 Zoll: Das erste mal auf dem 17 Zoll fiel mir schon stark auf, dass das Bike nun kippeliger ist als Vorher, fast schon zu wackelig. Also habe ich für den 2. Turn der FAOR Gabelbrücke etwas weniger Versatz gegeben um das ganze wieder zu Stabilisieren. Dann fuhr das ding so geil Harmonisch, der Reifen gibt viel Vertrauen und Stabilität. Eine Kurve in der ich im September noch mit Chattering gestürzt bin, war jetzt garkein Thema mehr. Bin sowas von zufrieden mit dem Fahrverhalten jetzt, das macht richtig Bock. Wendig, Agil aber trotzdem Stabil genug um Vertrauen zu haben! Fühle mich einfach wohl auf der Karre!
Auch Bemerkenswert: Wo mir im September noch der 16 Zoll Michelin MIT Offroad aufgerissen ist, macht der 17 Zoll Metzeler garkeine mucken obwohl es den ganzen Tag nur Onroad gebolze gab. Teilweise hatten wir auch längere Turns von 25-30 Minuten. Keine Anzeichen von überhitzen oder sonstigem.

 

Allen in Allem bin ich sehr glücklich über meine Wahl zum 17 Zoll, wobei ich mit dem 16.5 auf der Husky auch keinerlei beschwerden hatte. Fährt toll!

 

Laptimer:

Ende letztes Jahr habe ich mir einen Laptimer von einem Startup aus Canada gekauft. https://mypitboard.com/ Heisst das Ding, ist ein im Lenkerpolster integrierter Laptimer mit einem Riesen Touchdisplay. Die Empfänger sind alle im Gerät integriert genauso wie der Akku zur Stromversorgung. Daher knallt man sich das Lenkerpolster ran und kann loslosgen, keine Verkabelung von irgendwelchen Antennen oder zur Batterie für Stromversorgung! Somit kann ich das ding sowohl für die MX als auch für SM nutzen, einfach innerhalb 30 Sec das Lenkerpolster tauschen und Abfahrt.

Strecken kann man frei per GPS Punkte einstellen, dann startet man am Gerät die Zeitnahme und fährt Los. 
Nach ein paar Gedenkrunden fing das ding dann auch an jede runde ordentlich aufzunehmen, man sieht sofort auf dem Display ob die runde schneller (Grün) oder langsamer (Rot) war und kriegt die Rundenzeit inkl. Differenz zur vorherigen angezeigt. Finde das teil richtig cool und einfach zu benutzen😄

 

Lederkombi:
Hab mir wieder einen neuen Lederkombi bei Langros Leathers machen lassen, von denen ich auch den Husky Kombi hatte. Diesmal hab ich Känguru Leder gewählt, sowie mehr Perforierung. Bin sehr zufrieden mit dem Teil, das zieht sich an wie ein Jogginganzug und zwickt NIRGENDS. Sehr geschmeidig und definitiv leichter als die Rind Kombi.
Die Orthesen  und mein Rückenprotektor passen perfekt drunter und allgemein sitzt er echt gut!

 

Ein richtig guter Tag um wieder reinzukommen! Bin mit dem Setup der Honda extremst zufrieden. Fühle mich sehr wohl und habe viel Spaß mit dem Motorrad :)

egivYFZwo_LnHaDGvWSPLQJm8tP-TyKT_7etFOTrkjP9HNBXzzu8f2xJLXgzS5cBa_ny0Kg4phPaE0X_APNJXlIFHCfIrP0Cn-Ps1iWzElAgbINaDvHxTbQP4NFgOQkSIaRTy9cGgwJ4pIyfT5JhiMhDDVAcxC0h08zvaHjcu1F9m4K3vhcQLg9PhX9Zdr5AUrvE3YP1SmjT-nceQcOKzsOLTB-cXSWBmia1YnlXzI48HezqOpoQRnb3K969AHfrJWkynPsWsJzF4Uo9VXr-s6m5Q2Vzj0PivD8gwbMpP-sNcR0MeUMI4o69QhcktZNPA7hPXzILqruOnMVss8GnjFVOiZHGIQIAEdNxosIo3MMnIQawHVlM6aa5Z8kcNt61u-7OiRHMrw-9yCu8GTbSpTR1Z-U8XlDExcdb-XpzfeGmJUIH7A4BHWW_7kDmHRhZs-H7c3sGrlG4s0XO6drIlfLHBloZPni-w7cQK72JYGa6UaPAemxLB799fbmiQIJ5WCNG0WEFZEgDmDGkYInpb3FmofEALL7_MgIKBOzeSpCxaFIeJKenfvdOXN2A6zBnr4bTJNGcM-ladcz00S6xoI_6TD_ixcSjlXo4iAqnt-lSCjkQHu-ijNO0OfNX9pu7pf_sDNZe1ELbc-gBUyzLzA9Q4i-evoRmxXALvM3_8WZMyrYKgd6TgC89xd_6nQs2AzfdItIYlA2MBuYvwVrkI9A2=s1086-no?authuser=0

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab aus Italien einen Kettenschleifer gekauft, damit die Kette nicht den Reifen oder noch schlimmer die Felge touchiert. Leider kam das ding erst nach Cheb, also war mein Reifen schon bisschen angeschrabbt aber ist ja nicht weiter schlimm.

 

Das Teil wird produziert von  "manifattura_additiva_umbra" auf Instagram und kommt aus dem 3D Drucker! 
Ich hatte schon Schleifer von AWH, Luc1 und Co. im Blick, aber da erfordern die meisten das Bohren von neuen Löchern in der Schwinge, was ich nicht wollte.

Das ding macht einen guten Eindruck auf mich, hat sich auch bei den nachfolgenden Trainings bewiesen. Wenn der Schleifblock sich abnutzt, kann man den einfach mittels 
Spacern wieder etwas rausholen.

Der Schleifer vom Italiener nutzt die original vorhandenen Gewinde und der Schleifblock an sich wird angeschraubt und gibts für 10€ als Ersatz zu kaufen.

IMG_20210602_145717.thumb.jpg.b1621623bdb369c03befbe89cd10356b.jpgIMG_20210602_152346.thumb.jpg.ed2ba5e0ed56eab62ea3bf2e19ae65be.jpg

 

Kosten: 65€ inkl. Schleifblock. 10€ für weitere Schleifblöcke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

03.06.2021 - 04.06.2021 

Donnerstag und Freitag bin ich spontan nach Lichtenberg gefahren. Wetter war Perfekt und die Strecke ist einfach immer wieder ein Traum. Mit Sicherheit die beste öffentliche Supermoto Strecke in Deutschland

 

Änderungen am Bike habe ich hier eigentlich nicht mehr gemacht, nur die Gabel n tick Härter gemacht und Lenkkopflager fester angezogen.
Aufjedenfall hatte ich mega spaß, Donnerstag waren z.B. Sitniansky, Vorlicek und Fligr da. Hat sehr spaß gemacht mit denen zu fahren, auch wenn ich sie nur für maximal 2 Kurven im Blick hatte 😂

Bike läuft Perfekt, bin super Zufrieden. Habe nur noch einen 1.8 Bar Kühlerdeckel bestellt, da nach dem Cheb 30min-Onroadgebolze ein paar ml Kühlerwasser im Überlauf waren.

 

Somit hier noch ein paar Impressionen von den zwei Tagen!

P2182025.thumb.jpg.77412ae0540a2cf0428c09f7175cfdfb.jpgP2181536.thumb.jpg.5dfa4dbe573ea1c5ede7e6d92154b1fc.jpgP2181788.thumb.jpg.d249023cf51d5dcd2dc906413b8cd388.jpg

 

In der DM Geht es für mich erst Anfang Juli in Schleiz los. Eventuell fahre ich davor nochmal GCup in Pisek. Mal sehen. Bis zum nächsten mal!

 

 

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.