Jump to content
Sign in to follow this  
raserchen

DLC Beschichtung

Recommended Posts

Moin,

hat hier schon wer Teile mit DLC Beschichten lassen? Also als Privatmann.

Meine Idee wäre sonst das z.B. zu Pepe zu schicken, aber der direkte Weg ist ja manchmal schneller und günstiger.

 

Wo kann sowas Preislich liegen und wie lange dauert´s? Kleinteile wie z.B. Hubzapfen etc. oder auch Gabelrohre.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst bei Werkzeugschleifern anfragen, die können manchmal auch beschichten.

Meiner Erfahrung nach haben diese Firmen aber sehr ungern Teile in der Maschine die mal Kontakt mit Öl hatten. Wenn die Teile beim Beschichten heiß werden versauen die ausgasenden Ölreste die komplette Charge.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verölte Teile sind nicht immer das Problem. Das Problem sind große Teile wie z.B. Gabelrohre aber auch Kleinteile die nicht platzsparend untergebracht werden können. Man zahlt generell mal für das Kammervolumen der Beschichtungsanlage und das hat eben für die stundenlange Belegung einen gewissen Preis. Kommst du mit großen Teile daher und es passt nur wenig weiteres oder nichts mehr rein bzw. jetzt kommt das Risiko der Verschmutzung hinzu und man will nichts Weiteres mehr in die Kammer packen, dann zahlst du eben für ein Teil auch mal den Kompletten Preis einer Beschichtung. Passen tausend Teile rein, dann zahlst halt ein tausendstel vom Gesamtpreis oder entsprechend deinem belegten Volumen. Ich habe Fräser Durchmesser 80mm 650mm lang, da kriegst etwa fünf in eine Kammer, macht pro Fräser Beschichtung etwa 200€ ohne MWSt. Aber da hab ich immer wieder Probleme, dass die mir überhaupt jemand beschichten will. Zu wenig lukrativ, mit mehr Teilen pro Kammer verdienen sie wohl mehr.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Bastel:

Ich habe Fräser Durchmesser 80mm 650mm lang

😱👍 wasn riesen Fingerfräser...

Respekt - keine Ironie!

meine manuelle Emco handlet max. 30x80 😄

Edited by hugvarna

Share this post


Link to post
Share on other sites

LGrößer geht schon noch aber das ist das größte Fingerfräserle, wobei die 650mm nur die Schneidenlänge und nicht die Gesamtlänge. Der hat an der Stirnseite auch noch R30 und fräst den Augenabstand am Kolben fürs Pleuel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was genau macht einen Fräsauf- oder Einsatz besser durch eine DLC Beschichtung ? Dadurch wird doch die Schneidhärte auch nicht besser ? 

 

Und zum Thema hier: wie groß ist die Gefahr von Schäden, weil durch die DLD Beschichtung kein Öl mehr an den Teilen Haftet ? Ich hab das mal gelesen und kann das nicht bewerten...

 

Noch gefunden:

 

www.kexel.de 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst via power4 und awh dlc beschichten lassen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bei einer Honda auch DLC beschichtete Gabelrohre. Vor einigen Jahren bei Pepe machen lassen. Die Qualität der Beschichtung war so gut das jeder Fahrwerker, der daran gearbeitet hat mich nach der Adresse des Beschichters gefragt hat. 

 

Honda Nr. 2 braucht noch eine Beschichtung. Wie wär's denn mit einer Forum Sammelbestellung zum beschichten? Eventuell wird es da ja günstiger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beschichtungen können unterschiedliche Eigenschaften haben. DLC+ ist z.B. sehr Verschleißfest und hat einen sehr geringen Reibwert, welche zwei Vorteilhafte Eigenschaften für eine Gabel sind. Bei Schneiden schützt eine Beschichtung im Grundsatz mal die Schneidkante vor Verschleiß, Beschichtungen gibt's sehr viele, auch Kombinationen aus verschiedenen Beschichtungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Titan macht ja bedingt leicht aber nicht zwingend leichtgängig.

 

Interessant wäre für mich mal ein hartanodisierter Alu Kolben fürs geringe Gewicht, mit eingelassenem technischem Keramik zur Hitze Entkopplung zum Belag hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja was ist das eigentlich genau für ein Material? Metall ist das glaube nicht.

 

Vorne kommen noch so Einbuchtungen rein. Das verringert die Auflagefläche und bringt frischen Luft in den Kolben. Das ist bestimmt auch kein Humbuk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist irgendwas Gegossenes oder Gepresstes... man bekommt es nicht (heil) aus dem Kolben raus und wenn man es doch versucht, bricht es wie Keramik :4: 

 

auch noch dazu gehört auf den Kolbenseitigen Bremsklotz eine kleine Platte aus irgendeinem gepresstem Gewebe (Gewicht und Optik wie n Stück GFK) welches mit einem dünnen Edelstahlblech auf den Belag geclipst wird. Das ist nicht so ein simples Klebepad auf dem Bremsklotz ! 

 

Imho thermisch völlig entkoppelt. Aber scheint vorne ja nicht so gemacht zu werden..... why ?

Edited by dr.-hasenbein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werks Nissin GP125/Moto3 Sättel aus der WM:

 

Die goldenen Scheiben werden in den Stahlkolben reingeklickert, Material weiss ich erade nicht mehr. Muss ich mal nachschauen.

Im zweiten Bild sieht man wie die Scheibe im Kolben steckt.

Witzigerweise hat ein Kolben eine andere Farbe O.o

 

Ich bin mir aber nicht sicher ob die Scheiben nur dazu da sind, die Länge der Kolben zu vergrößern weil da alles recht eng ist oder ob das tatsächlich was mit Hitzeabschirmung zu tun hat.

Aus Spaß haben die glaube ich nix gemacht.

 

12366264_858602827588494_4285809507194823047_n.thumb.jpg.719d54030ce2358020ba4c0960038d95.jpg

12370796_858602814255162_9053077687898419451_o.thumb.jpg.50b0319bf0280b72ed939aea0cffe0e1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ti ist das schwerste Leichtmetall bzw nur gerade so eines; wenn du also von der Materialstärke her nicht „dünn“ bauen kannst, ist Ti bzw die Ti Legierung auch unbrauchbar, verglichen mit zB Aluminium (4,5kg/dm^3 zu 2,7kg/dm^3).

 

Ist das Zeug im Nissin Sattel bzw. Kolben eventuell Beryllium oder sowas zur Hitzeentkoppelung?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da kenn ich zweierlei Zeugs, zum einen das faserige Zeugs, das ist oft nochmals in eine ganze Scheibe eingelegt und dann erst im Kolben. Sollte das Gleiche sein, wie unter den Blechen auf der Bremssbelagträgerrückseite. Das Zeugs hat aber nur eine bedingte Festigkeit, wirkt sich nicht so toll auf den Druckpunkt aus. Dann gibt's noch so feste gesinterte Scheiben, die sind fest verpresst und haben innen noch ein Loch zum Kolben inneren. Da sammelt sich immer so schön der Dreck drin. Wie gesagt, einen Alu-Kolben innen andrehen um eine keramische Scheibe einzulegen, das wäre auch mal interessant. Gerade im Bezug auf Carbon Keramik Beläge, wo das bestreben die Hitze in den Belägen zu halten auch gewollt ist.

 

Oder man malt halt seinen Sattel bunt an, das sieht man dann wenigstens, im Unterschied zu so Bremskolben Getue :4:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb dr.-hasenbein:

Ein aus dem Vollen gefräster Monoblocksattel mit Beryllium Teilen und dann Kolben aus STAHL ??? Ernsthaft jetzt  ??O.o

Ist schon länger her wo ich die Sättel auseinander hatte. Kann mich gerade auch massiv täuschen, hab die Kolben aber recht schwer in Erinnerung.

Evtl. Ja doch ja Titan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.