Jump to content
Powerwheelie Supermoto Forum

SuMo Ticker, das Supermoto Tagebuch für alle und alles


Bastel
 Share

Recommended Posts

vor 12 Stunden schrieb Balko:

GasGas als Sumo Umbau ... wer macht's?

Ist doch eh KTM/Husky odda?

Hampus aus der S1 Schweden/Deutschland scheint eine gerade umzubauenScreenshot_2021-01-21-08-37-28-527_com.instagram.android.thumb.jpg.0daf573d818ae259eea9039a810cbce2.jpg

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Die BP soll auch im Gnadenhof noch leichter,  besser und schöner werden.

 

Antriebskettenspanner aus 7075, mit Ausleger und Pins für einen Hubständer. Titan Buchse für die Radachsmutter, damit die Mutter sich nicht so ins Alu frisst. Maßlich sind die Kettenspanner von Radachsmitte bis Anlagefläche Stellschrauben genau gefertigt. Die Originalen haber eher italienische Siesta Toleranzen.

 

IMG-20210122-WA0004.thumb.jpeg.0e418f9027f5d3dffa521a32b398c9bd.jpeg

 

Die Pins für mehr Stabilität mit Bund in die Kettenspanner. M8 Stellschrauben hab ich mit SW10 und langen Muttern mit SW12 auch noch aus Titan angefertigt. Am Schluss alles noch schwarz gepulvert.

 

IMG_20210124_191549.thumb.jpg.d77b91c5c84e0a9122118db79f246cb7.jpg

 

Der Bolzen des Fußbremshebel wiegt gefühlt ein Kilo. Deshalb gab es einen neuen aus 7075 Alu, mit gestoßener 6mm SW. Eine Schmierbohrung mit Nut zum Abfetten der Lagerung, hab ich auch noch umgesetzt. Der Bund nach außen hin, der wurde ebenfalls schwarz gepulvert.

 

Links alt, rechts neu.

 

IMG_20210125_184640.thumb.jpg.edf5b775f21ec6715765b8327bbcd2a8.jpg

  • Like 8
Link to comment
Share on other sites

Gibt es spezielle Werkzeuge für z.b. Innensechskant, Torx... Sieht fast wie ein passendes Schraubwerkzeug aus, nur dass unten eine Schneidkante ist der das überschüssige material von dem vorgebohrten Loch absticht und nach unten in die Bohrung drückt. Gibt es auch ein paar schöne Videos auf Youtube zu. Am besten natürlich automatisch weggesteuert mit CNC aber eine normale Presse (Schraubstock behelfsmäßig) funktioniert auch sehr gut.

Link to comment
Share on other sites

Die Industrie Varianten zum Stoßen dürften wenig Anwendung im privaten Bereich finden. Nimm einen Bit, im einfachen Fall stirnseitig sauber und scharf zu den Kanten schleifen, ich dreh ihn innen frei oder bohr in mittig an, damit der Keilwinkel an der Schneide etwas verkleinert. Geht halt am besten auf einer Drehmaschine. Schlüsselweite vorbohren, maximal die SW vorbohren, eher ein oder zwei Zehntel kleiner. Kommt drauf an, was für Pressmöglichkeiten man hat.  Den Bit dann ins Bohrfutter, das Werkstück ins Backenfutter. So kann man den Bit dann sauber am Werkstück ansetzen. Mit einer großen Drehmaschine kann man den Bit dann auch gleich einpressen. Ansonsten gehts im großen Schraubstock weiter, ich habs diesmal mit dem hydraulischen Frässchraubstock eingepresst. Alu kannst so noch machen, bei Titan Grade5 oder bei Stahl, das mach ich dann auf meiner Presse. Da brauchts je nach größe der SW schon ein paar Tonnen Druck. Mit meinem großen Leinen Schraubstock, der wiegt aber bestimmt auch 40Kg, kriegst das mit dem Langen Knebel auch noch gepresst. Der Bit steckt dann halt erst mal feste drin, bei einem Durchgangsloch kein Thema, einfach raus schlagen. Beim Sackloch mit der Wasserpumpenzangedran rum nuddeln, bis der Bit lose wird. Dann ein zwei mal den Bit einpressen und wieder raus, dann passt ein normaler Inbusschlüssel schön stramm in den Sechskant. Das ist natürlich nichts für eine Serienfertigung aber ab und an für privat gut machbar. Wir stoßen ab und an auch auf den CNC Maschinen, das wird bei uns mit speziellen Stechmeißel und WSPL gemacht. Die WSPL haben dann die Breite der Kantenlänge bzw. der Nutbreite. Einfach mal mit den vorhandenen Möglichkeiten versuchen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

570 Dino hat ja schon eine Ölpumpe für die interne Schmierung am Hubzapfen der Kurbelwelle und eine Spritzdüse, damit auch Öl von außen an den Hubzapfen kommt. Nockenwelle und Kipphebel werden lediglich mit dem Schleuderöl der Steuerkette geschmiert. Die mini Mikuni Ölpumpe, original von Husqvarna, ist gebraucht auch schwierig zu bekommen, wie auch meist teuer. Ein Angebot für eine neue originale Ölpumpe liegt derzeit z.B. bei  249€. Schaut man sich etwas um, dann findet man die Mikuni auch verbaut in anderen Fahrzeugen. Da hab ich mir glatt mal eine für 6€ gekauft, mit Versand für einen Zehner. Schön mini wie sie ist, lässt sich damit vielleicht eine zweite Ölpumpe am 570 Motor verwirklichen, welche die Schmierung an der Nockenwelle und Kipphebeln übernehmen könnte. Mal sehen, wie man das realisieren könnte.

 

IMG_20210131_123417_resized_20210201_113630839.thumb.jpg.bdf28deb82101fbace783d85abc9c90b.jpg

 

 

Im Vergleich mal eine andere Ölpumpe. Das sind schon Unterschiede in der Größe, was dann eben schwierig mit der Unterbringung wird.

 

IMG_20210131_123400_resized_20210201_113630042.thumb.jpg.b4416207aa958fe238c5e22b0ae03e48.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

... ja, wie haben im Forum schon bissle hin und her geschrieben. Schöner, sauber gemachter und interessanter Motor :top: Ist wahrscheinlich vom Zwischenzahnrad zum Kicker oder vom Primärzahnkranz unterm Kupplungskorb angetrieben.

Die Pumpe hab ich ja, der Anfang ist also gemacht, wird aber dauern. Im Moment bau ich gerade ein neues Quad für Barbara um.

 

Lange im Forum nichts gehört von dir :confused:

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Bastel:

Lange im Forum nichts gehört von dir :confused:


Nein, hab keine Kinder ! xD


Ja, ich habe die goldene Erkenntnis gemacht, dass es Motorradhersteller gibt, deren Produkte man einfach so ständig fahren kann :alcohol:

Jetzt schaff ich in einer Saison so viele Kilometer wie früher in 4-5 Jahren und mein Geldbeutel freut sich auch total. Verrückt...  

 

Schrauben ist ja (wirklich leider, denn ich mach’s an sich ja gerne) etwas in den Hintergrund gerückt. 
 

wenn man die Aktivität hier so sieht ist das aber wohl kein Einzelfall. 

Link to comment
Share on other sites

... mein Gedanke seit Jahren, was zuverlässiges haben und dann steht da noch was für die Hassliebe. Für die Hassliebe, da eignen sich die ollen Husqvarnas übrigens sehr gut :x

 

Ja leider, hier ging mit dem größer werden des Forums so einiges vor die Hunde. War aber auch alles sehr Husky lastig hier, dann der Verkauf von Italo Husqvarna an BMW, der erneute Verkauf von Husqvarna/BMW an  Husqvarna/KTM und aus alle dem, die daraus resultierenden Problemen mit der Ersatzteilversorgung. All das hinterließ viel Zweifel und Ärger für die Zukunft, dabei verlor Husqvarna auch noch den Faden der Weiterentwicklung. Als Marken gebundenes Forum, da wäre es eventuell noch etwas länger gegangen. Es gab halt viel interessantes zu sehen, jedenfalls für mich. Im Hintergrund wird ja teils noch weiter gewerkelt, ab und an schnappt man mal wieder was auf :top: Ich glaube den Kay(Lockens78) muss man auch mal wieder in seinem Beitrag anschubsen, schon ewig nichts gehört.

 

Helau und Grüßle an alle Husky Fans :party: Bastel

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

... ich bin entsetzt :new_shocked: Auf den Bildern mit den Ventilen und Nockenwelle, da sind ja die schweren Ventilkäppchen drauf :new_shocked:

 

Was für eine Verschwendung an Performance :angel:

 

So muss das mit den Käpplen :daumenhoch:

 

IMG_20181227_112844_resized_20181227_021933645.thumb.jpg.64a852c7b4c654504ae57b9565aa3f43.jpg

Edited by Bastel
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.